Das Lifestyle Magazin: Lebensart, Kunst, Kultur in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Fotopreis Prix Picet

Künstler und Künstlerinnen in der Corona-Haft

Unter dem Titel „confinement“, auf Deutsch Haft, hat der Verlag teNeues (www.teneues.com) jetzt eine beeindruckende fotografische Auseinandersetzung mit der Corona-Pandemie veröffentlicht.

43 internationale Künstlerinnen und Künstler zeigen auf 111 Seiten Werke, die sich mit ihrer ganz persönlichen Sichtweise während der noch immer anhaltenden Isolation beschäftigen.

Es sind Landschaftsaufnahmen, Portraits, Architekturaufnahmen und Stillleben, die diese nie dagewesene Situation spiegeln, einen schier nie enden wollenden Lockdown, in dem Künstler weltweit meist als nicht systemrelevant bezeichnet werden und schlussendlich auf sich selbst gestellt, vielleicht sogar verlassen worden sind.

Die in dem großformatigen Buch vorgestellten Künstlerinnen und Künstler wurden allesamt für den renommierten Fotopreis Prix Picet nominiert.

Die Auszeichnung wird an Fotografen vergeben, die sich insbesondere der Nachhaltigkeit der Natur verschrieben haben.

„confinement“ ist ein einzigartiges wie wertvolles Zeitdokument aus einer außergewöhnlichen Epoche, von der die Welt plötzlich überrascht wurde und kostet 39,90 Euro.

Hier geht es zu unserem Feuilleton, Reden ist Silber....Schreiben ist Gold

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

mehr
  • GFDK - Reden ist Silber - Sönke C. Weiss
  • |
  • 18.02.2021

Aktuelles - Marketing News

  • Für die GFDK Redaktion steht fest, Gregor Gysi kann nur Nicole Bauer gemeint haben
    Daraufhin stürzt die FDP-Website ab

    Ist die schärfste Biene im neuen Bundestag kommt von der FDP?

    Rolf Schröter, Chefredakteur bei W&V, kann sich noch nicht entscheiden, wer die schärfste Biene im Bundestag ist. Wir schon.

    Lieber Herr Böhmer,

    die schärfste Biene im neuen Bundestag ist eine von der FDP. Sagt Gregor Gysi zu TV-Total-Moderator Sebastian Puffpaff.

    Daraufhin stürzt die FDP-Website ab, weil die Zuschauer:innen neugierig sind, ob es sich um Nicole Bauer, Ria Schröder oder Marie-Agnes Strack-Zimmermann handelt.   

    Wahrscheinlich hat der linke Rechtsanwalt keine von denen gemeint. Sondern ganz einfach und unschuldig die FDP-gelbe Biene Maja.    Ganz und gar nicht einfach und unschuldig verlief die Mitgliederversammlung des FC Bayern München.

    Das Thema Katar spaltet die rote Community. Die Versammlung endete mit Buhrufen, Pfiffen und „Hainer raus“-Rufen. Eine Weltmarke im Haltungs-Dilemma.  

    Erschossen wurde niemand beim ersten Squid Game im echten Leben. Der Veranstalter Mr. Beast lobte auf Youtube ein Preisgeld von 456.000 Dollar aus.

    Finanziert wurde das Spiel vom Online-Game Brawl Stars. In den ersten zehn Stunden erzielte der 26-Minuten-Clip sensationelle 25 Millionen Views.  

    Einen friedlichen Abend wünscht  

    Rolf Schröter

    Wenn sie noch mehr Informationen über Content-Marketing, Storytelling, Digitale-Transformation, Influencer-Marketing, Produkt und Markenwelten sowie Geschichten und Informationen aus der Werbebranche erfahren wollen, besuchen sie unsere unserer Rubrik Marketing News hier erfahren sie ständig was die Werbe-Welt bewegt.

    mehr
  • Linda Gondorf, CvD, und Ingo Bertram, Pressesprecher HR, beide bei Otto Group
    Haltung muß man sich leisten können

    Haltung muss man aushalten können, wie der CEO von Lush und Otto

    Eines vorweg: Mit einem 43-Prozent-Anstieg im Vergleich zum Vorjahr hat die Black Week in Deutschland alle bisherigen Verkaufsrekorde gebrochen. Mit über 70 Prozent fiel die Steigerung am Cyber Monday am deutlichsten aus, meldet W&V. Die Deutschen sind wohl im Konsum-Rausch.

    Verena Gründel, Chefredakteurin bei W&V,

    Lieber Herr Böhmer,

    wer verliert schon gern 10 Millionen Pfund? Mark Constantine tut das ohne Wimpernzucken. Er ist CEO von Lush – der Marke, die pünktlich zum Black Friday Social Media abgeschaltet hat.

    Allein durch das Verlassen der Facebook-Kanäle dürfe der Kosmetikhersteller ebendiese geschätzten 10 Millionen verlieren. Das tue er gern, schließlich gehe es um die psychische Gesundheit unzähliger junger Menschen.  

    Um es mit den Worten von Ingo Bertram, Pressesprecher HR, bei der Otto Group zu sagen: „Haltung muss man aushalten können.“  

    Otto will vor allem in Sachen Diversity Haltung beweisen. Das fängt an mit einem regenbogenfarbenen Teppich am Firmeneingang, einem Truck auf dem Hamburger CSD und genderneutralen Toiletten.

    Und es geht weiter mit einem Spot, in dem sich zwei Männer küssen. Das kam nicht bei allen gut an, sagt Ingo Bertram. Aber das mache nichts „Dann kaufen die bei uns eben nicht mehr ein.“  

    „I love Twitter.“ So lautete Jack Dorseys aktuell vorletzter Tweet.   

    In seinem bislang letzten schrieb er „I resigned from Twitter“ – ich habe bei Twitter gekündigt.   

    Der Gründer, der die Plattform 2006 online gebracht hat und damit das Internet, Social Media und die Medien wie kaum ein Zweiter prägte, tritt von seinem CEO-Posten zurück.

    Der Schritt sei lang vorbereitet. Ein Nachfolger ist schon bekannt – und Dorsey dürfte auch in seinem zweiten Job nicht langweilig werden.  

    Einen schönen Abend wünscht

    Verena Gründel

    Wenn sie noch mehr Informationen über Content-Marketing, Storytelling, Digitale-Transformation, Influencer-Marketing, Produkt und Markenwelten sowie Geschichten und Informationen aus der Werbebranche erfahren wollen, besuchen sie unsere unserer Rubrik Marketing News hier erfahren sie ständig was die Werbe-Welt bewegt.

    mehr
  • Konserviert im Tiefkühlfach: der Schneemann Simon
    Drei Minuten Herzschmerz

    Der schönste Weihnachts-Werbespot 2021 kommt von Apple, und Lush steigt aus allen Social-Media-Kanälen aus

    Verena Gründel, Chefredakteurin bei W&V, hat heute bemerkenswerte Nachrichten aus der Marketing-Welt.

    Lieber Herr Böhmer,

    zwei Tage nachdem Charles Bahr Tiktok in Richtung Serviceplan verlässt, erreicht die Tagesschau eine Million Follower auf der Plattform. Nennt man sowas auch Generationenwechsel?

    Zu dem Anlass gibt Susanne Daubner erneut die cringe Tagesschausprecherin und spielt den letzten Tiktok-Hype, den "Zitter-Nicht"-Trend, nach.    Lush ist in Zukunft bei solchen Späßen nicht mehr dabei.

    Die Kosmetikmarke verabschiedet sich am morgigen Freitag von den Social-Media-Kanälen. Mitbegründer Mark Constantine erklärt sehr plausibel, warum Social-Media-Kommunikation nicht zum Markenkern passt:

    “Ich verbrachte mein ganzes Leben damit, schädliche Inhaltsstoffe in meinen Produkten zu vermeiden. Nun gibt es überwältigende Hinweise darauf, dass wir durch die Nutzung sozialer Medien gefährdet sind.

    Ich bin nicht bereit, meine Kund*innen diesem Schaden auszusetzen.”  Noch konkreter werden die acht Anti-Social-Media-Grundsätze von Lush – ein Best Practice in markenzentrierter Haltungskommunikation.

    Drei Minuten Herzschmerz 

    Außerdem erfreut uns Apple heute mit einem äußerst gelungenen Weihnachtsfilm. Dahinter stecken nicht nur die Kreativen von TBWA\Media Arts Lab, sondern auch zwei für einen Oscar nominierte Regisseure.

    Im Mittelpunkt stehen der Schneemann Simon und ein kleines Mädchen, das ihn im Kühlfach für den nächsten Winter rettet. Fast.  

    Einen schönen Abend wünscht

    Verena Gründel

    Wenn sie noch mehr Informationen über Content-Marketing, Storytelling, Digitale-Transformation, Influencer-Marketing, Produkt und Markenwelten sowie Geschichten und Informationen aus der Werbebranche erfahren wollen, besuchen sie unsere unserer Rubrik Marketing News hier erfahren sie ständig was die Werbe-Welt bewegt.

    Ja, ich möchte Inhalte von Youtube angezeigt bekommen. Ich bin einverstanden, dass dadurch meine personenbezogenen Daten an den Betreiber des Portals, von dem der Inhalt stammt, weitergegeben werden, so dass dieser mein Verhalten analysieren kann. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

    mehr

Aktuelles - Kultur und Medien

  • Immobilien 13 % teurer als noch vor einem Jahr

    Das eigenes Dach überm Kopf wird in Deutschland zum Luxus

    Nur noch 4,8 Prozent der Bundesbürger zwischen 30 und 44 Jahren können sich rein rechnerisch Wohneigentum leisten. Noch im Jahr 2010 waren es 8,7 Prozent. Wie aus einer neuen Infografik von Block-Builders.de hervorgeht, wollen zwar immer mehr Deutsche Immobilien erwerben, sind jedoch immer seltener dazu imstande.

    Inzwischen haben nur noch rund 241.000 Mieterhaushalte in besagter Altersgruppe die Möglichkeit, Wohneigentum zu erwerben. In den meisten Fällen scheitert es weniger am Einkommen, sondern eher an der Eigenkapital-Hürde.

    Dass das Interesse an einer eigenen Wohnung groß ist, das zeigen Suchmaschinendaten. Das Google-Suchvolumen für die Suchbegriffe „Wohnung Kaufen“ stieg in den letzten 5 Jahren merklich an, aktuell notiert der Google-Trend-Score bei 79, wobei ein Wert von 100 für das größtmögliche relative Suchvolumen steht.

    Auch die Preisentwicklung dürfte eine wichtige Rolle spielen – zumal, da steigende Immobilienpreise auch das für einen Kredit notwendige Eigenkapital nach oben schrauben. Lag der Preis für Eigentumswohnungen in Deutschland im 3. Quartal 2021 im Durchschnitt bei 3.257 Euro pro Quadratmeter, waren es im Jahr zuvor im Mittel 2.881 Euro.

    Ungeachtet der Rallye an den Immobilienmärkten konnten die großen deutschen Konzerne der Branche zuletzt nur bedingt profitieren – zumindest dann, wenn es nach der Börsenperformance geht. Stieg der Preis der Deutsche Wohnen Aktien im Jahresverlauf zwar um 4,8 Prozent an, büßten Vonovia Aktien etwa 2,3 Prozent ein.

    mehr
  • Matt Mullican ist Preisträger des Possehl-Preises für Internationale Kunst 2022
    Einzelausstellung in Lübeck

    Der amerikanische Künstler Matt Mullican erhält den Possehl-Preis für Internationale Kunst 2022

    Die Jury mit Mitgliedern international bekannter Kunstinstitutionen hat den amerikanischen Künstler Matt Mullican als zweiten Preisträger des Possehl-Preises für Internationale Kunst ausgewählt. Die Preisvergabe sowie die Eröffnung seiner Einzelausstellung in Lübeck erfolgen im Oktober 2022.

    Mit dem Possehl-Preis für Internationale Kunst zeichnet die Possehl-Stiftung lebende Künstlerinnen und Künstler mit nationalem und internationalem Renommee für ihr Lebenswerk oder eine herausragende Arbeit beziehungsweise Werkgruppe aus.

    Seit 2019 wird dieser alle drei Jahre vergeben. Die Auszeichnung umfasst ein Preisgeld von 25.000,- Euro sowie die Ausrichtung einer Ausstellung in Lübeck. Matt Mullican zeigte sich begeistert von den Möglichkeiten, die sich ihm im Zusammenhang mit der Auszeichnung bieten:

    Neben Ausstellungen in der Kunsthalle St. Annen und in der Kirche St. Petri zu Lübeck plant der Künstler Performances sowie Installationen im öffentlichen Raum.

    Mit Matt Mullican (geb. 1951) wird einer der wegweisenden Vertreter der so genannten Pictures Generation geehrt, die Mitte der 1970er Jahre den Einfluss massenmedialer Bilder in der alltäglichen Wahrnehmung untersuchten und sie somit als festen Bestandteil künstlerischer Auseinandersetzungen deklarierten.

    Sein Werk ist vielschichtig angelegt, es reicht von Malerei über verschiedene druckgrafische Techniken bis hin zu bildhauerischen Arbeiten und Performances; seine Ausstellungen interagieren stets mit den räumlichen Begebenheiten.

    Die Jury würdigt mit der Vergabe des zweiten Possehl-Preises für Internationale Kunst sein Lebenswerk, welches bis heute maßgeblichen Einfluss auf jüngere Künstlergenerationen ausübt.

    Matt Mullican lebt und arbeitet in Berlin und New York.

    Ja, ich möchte Inhalte von Youtube angezeigt bekommen. Ich bin einverstanden, dass dadurch meine personenbezogenen Daten an den Betreiber des Portals, von dem der Inhalt stammt, weitergegeben werden, so dass dieser mein Verhalten analysieren kann. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

    mehr
  • Romy Hiller ist ein echtes Nordlicht, in Mecklenburg-Vorpommern geboren und aufgewachsen
    NDR Fernsehen

    Bibiana Barth und Romy Hiller moderieren „NDR Info“

    Das „NDR-Info“-Moderationsteam verstärkt sich mit zwei profilierten Journalistinnen: Bibiana Barth und Romy Hiller präsentieren künftig die Nachrichtensendungen für den ganzen Norden im NDR Fernsehen. Dabei wechseln sie sich ab mit dem bestehenden Team aus Juliane Möcklinghoff und Thorsten Schröder.

    Das Quartett moderiert die Ausgaben von „NDR Info“ um 14.00 Uhr, 16.00 Uhr und 17.00 Uhr, die Sondersendungen „NDR Info Extra“ sowie das digitale Format „NDR Info Live“. Romy Hiller hatte bereits erste Einsätze, Bibiana Barth hat ihre Premiere am 24. November.

    NDR Chefredakteur Andreas Cichowicz: „Mit Bibiana Barth und Romy Hiller verstärken uns zwei kompetente Moderatorinnen und Journalistinnen, die zudem eine biografische Gemeinsamkeit teilen:

    Sie kennen Lebensgefühl und Perspektiven der Menschen im Osten und Westen Deutschlands gleichermaßen – diese Vielfalt ist NDR Info bei der Aufbereitung seiner Themen wichtig.

    Mit beiden Moderatorinnen wollen wir zudem unser neues Online-Nachrichtenangebot ‚NDR Info live‘ weiterentwickeln und beide werden auch bei NDR Info im Radio zu hören sein.“

    Bibiana Barth wurde 1986 in Bautzen geboren. Sie studierte an der Universität Potsdam Europäische Medienwissenschaft und schloss in Leipzig einen Masterstudiengang in Wirtschaftswissenschaften an.

    Erste journalistische Erfahrung sammelte die Obersorbin im Sorbischen Rundfunk des MDR. Danach war sie neun Jahre für den MDR als Journalistin, Online-Moderatorin und Nachrichtenreporterin tätig. 2019 wechselte sie zum Hessischen Rundfunk als Teamleiterin der Markensteuerung bei hr-iNFO. Dort moderierte sie die Sendung „hr-iNFO Das Interview“ und die ARD Börse im HR.

    Bibiana Barth: „Vielfalt, das verbinde ich mit dem Norden. Vielfalt, die sich auch in meiner eigenen Biografie wiederfindet: In einer sprachlichen Minderheit aufgewachsen, in zwei Sprachen zu Hause, in Ost genauso wie in West, auf dem Land verwurzelt, in der Großstadt Wurzeln schlagen gelernt. Ich freue mich darauf, diese Vielfalt bei ‚NDR Info‘ einbringen zu können.“

    Romy Hiller wurde 1981 in Wismar geboren. Nach einem Volontariat und mehrjähriger Tätigkeit bei Antenne Mecklenburg-Vorpommern wechselte sie 2005 zu RTL Nord und absolvierte eine Ausbildung zur TV-Moderatorin.

    Diese führte sie unter anderem ins RTL-Hauptstadtstudio, in das New Yorker Auslandsstudio und in die Redaktion von „RTL aktuell“. Bis 2019 arbeitete Romy Hiller als Moderatorin und Autorin für das Regionalprogramm „RTL Nord“ und als Korrespondentin und Autorin für „RTL aktuell“.

    Seit 2018 moderierte sie das Ressort „Wirtschaft“ bei tagesschau24 und arbeitete seit April 2019 als Autorin für die Redaktion Wirtschaft beim NDR Fernsehen. Seit Dezember 2020 moderiert sie bei tagesschau24 und spricht Nachtausgaben der tagesschau.  

    Romy Hiller: „Ich bin ein echtes Nordlicht, in Mecklenburg-Vorpommern geboren und aufgewachsen. Der NDR begleitet mich, seit ich denken kann. Jetzt gemeinsam mit dem großartigen ‚NDR Info‘-Team aus allen Regionen des Nordens berichten zu dürfen, freut mich sehr.“

    „NDR Info“ ist die Informationsmarke des NDR, sie steht für Nachrichten rund um die Uhr für den Norden - im Fernsehen, im Radio, Online, in der App und in Social Media. „NDR Info“ bietet zuverlässige, unabhängige Informationen.

    Die „NDR Info“ Reporter*innen sind nah dran am Geschehen in Norddeutschland, informieren schnell und verständlich, erläutern aber auch Hintergründe und Zusammenhänge.

    mehr

Lebensart - Reisen und Urlaub

  • Weihnachtliches Handwerk vom Feinsten – der Christkindlmarkt in der Kreisstadt Starnberg nahe München findet traditionell am 2. Adventswochenende (2. bis 5. Dezember 2021) statt und liegt fußläufig vom Hotel Vier Jahreszeiten Starnberg
    Hotel Vier Jahreszeiten Starnberg

    Winterliches Marktvergnügen am Starnberger See

    Etwa 40 Kunsthandwerker und einheimische Vereine sind auf dem Starnberger Christkindlmarkt (2. bis 5. Dezember 2021) vertreten. Am gesamten Wochenende ist der Platz rund um die oberbayerische Pfarrkirche St. Maria mit Fichtenbäumen, weichem Waldboden und Futterkrippen dekoriert, dazu gibt’s Leckereien wie Flammbrot, Waffeln oder gebrannte Mandeln.

    Festlich umrahmt wird das winterliche Marktvergnügen von einem Überraschungs-Act auf der Bühne. Tipp: Nur wenige Spazierminuten dauert es vom Kirchplatz zum Hotel Vier Jahreszeiten Starnberg.

    Neben der passenden Unterkunft finden Urlauber dort kulinarische Highlights wie den „Vier Jahreszeiten Brunch“: Noch bis Ende 2021 genießen Gäste jeden Sonntag ein vielfältiges Buffet mit Live Cooking.

    Auch an den beiden Weihnachtsfeiertagen begrüßen Oberkellner Carmelo Salemi und sein Team Gourmets zum festlichen Brunch im Restaurant Oliv’s.

    Öffnungszeiten des Starnberger Christkindlmarkt:
    Donnerstag, 02.12.2021    17.00 bis 21.00 Uhr
    Freitag, 03.12.2021    13.00 bis 20.00 Uhr (Gastronomie bis 21.00 Uhr)
    Samstag, 04.12.2021    11.00 bis 20.00 Uhr (Gastronomie bis 21.00 Uhr)
    Sonntag, 05.12.2021    11.00 bis 19.00 Uhr

    Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

    GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

    Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

    Freunde der Künste,
    das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

    mehr
  • Ja, der Baum ist echt – an fünf Terminen im November und Dezember 2021 erleben Besucher den stimmungsvollen Adventzauber in St. Anton am Arlberg, Österreich
    in St. Anton am Arlberg, Österreich

    Adventzauber im Park in St. Anton am Arlberg, Tirol

    Festliche Stimmung macht sich in St. Anton am Arlberg/Tirol schon vor Beginn der Skisaison (3. Dezember 2021) breit: Am 28. November 2021 läuten ab 17 Uhr erstmals die Glöckchen beim Adventzauber.

    Der Adventzauber in St. Anton am Arlberg lädt in der schönsten Zeit des Jahres dazu ein, der größten Hektik und dem Alltagsstress zu entfliehen und in eine besinnliche Erlebniswelt für Alt und Jung einzutauchen.

    Im märchenhaften Ambiente des Ferienparks ist Raum für Augenblicke, die diese Zeit zur wohl schönsten des ganzen Jahres werden lassen.

    Es gibt viel zu sehen, zu entdecken, zu fühlen. Der Weihnachtsmarkt mit selbstgemachten Köstlichkeiten und Handwerk aus der Region, Feuerstellen, Scherenschnitte, Weihnachtsbäckerei, die Erzählerhütte,  Streichelzoo, Engel und Wichtel verwandeln den Ferienpark rund um das Museum zu einer Quelle von Träumen und Wünschen.

    Finden Sie diesen wunderbaren Moment, diesen einzigartigen Augenblick, der uns Erwachsene wieder zu Kindern werden lässt, und der unseren Kindern auch noch in der Zukunft ein Lächeln auf ihre Lippen zaubern wird.

    Der Weihnachts-Erlebnis-Weg führt durch den Park des Museums St. Anton, wo Themenplätze zum Verweilen und Naschen der lokaltypischen „Kiachla“ einladen.

    Kinder gestalten ihre eigenen Weihnachtskarten, basteln in der Wichtelstube oder backen Plätzchen. Zudem erzählen Einheimische überlieferte Weihnachtsmärchen in einer Waldhütte. Weitere Termine: 4., 12., 18. und 19. Dezember.

    Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

    GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

    Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

    Freunde der Künste,
    das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

    mehr
  • Rechte, wenn Sie den Flug wegen eines verspäteten Zuges verpassen
    Voraussetzungen bei verpassten Anschlüssen

    Zug verspätet, Flug verpasst. Wer zahlt den Ersatzflug?

    Die Urlaubszeit ist wohl die schönste Zeit des Jahres für viele Deutsche. Auch wenn man in Zeiten der Pandemie nicht mehr ganz so sorglos verreisen kann wie früher, ist der Jahresurlaub doch heilig für viele Menschen und darf daher nicht vernachlässigt werden.

    Aber wer bezahlt eigentlich den Ersatzflug, wenn man seinen Flug verpasst hat? Wir haben einige typische Fälle untersucht und geschaut, was man tun kann, wenn es einen auch einmal erwischt!

    Voraussetzungen bei verpassten Anschlüssen

    Eine vollständige Entschädigung wäre meistens der Idealfall für die Reisenden. Doch leider sträuben sich Anbieter von Reisen immer wieder gegen die Anerkennung und Auszahlung von Forderungen geprellter Kunden.

    Um die Ansprüche zu prüfen, gibt es einige wichtige Voraussetzungen. Besonders interessant ist die Zuweisung von Pflichten, die den einzelnen Parteien aus dem Vertrag entstehen. Die Fluggesellschaft könnte ebenso verantwortlich sein wie die Bahngesellschaft oder die Reisenden selbst.

    Eigene Anreise oder Paketreise

    Zunächst muss unterschieden werden, ob die Fluggesellschaft auch für die Anreise zuständig war. Falls die Zugfahrkarten separat gekauft und die dafür nötigen Verbindungen selbst gewählt wurden, liegt die Verantwortung für eine pünktliche Ankunft bei den Urlaubern selbst.

    Viele Reisende buchen jedoch kombinierte Flugtickets, die bereits die Anreise zum Flughafen beinhalten. In diesem Fall ist Fluggesellschaft natürlich auch dafür verantwortlich, dass die Kunden ihr endgültiges Ziel pünktlich erreichen. Diese Option ist in der Regel also deutlich sicherer als die Selbstabholung mit separaten Fahrkarten für Zug und Flugzeug.

    Rechte, wenn Sie den Flug wegen eines verspäteten Zuges verpassen

    Reisende mit einem kombinierten Zug- und Flugticket und nur einer einzigen Buchungsnummer haben die gleichen Rechte wie Passagiere eines Anschlussfluges.

    Solange beide Teile der Reise auf derselben Buchung gelistet sind, haben die Reisenden mit großer Wahrscheinlichkeit auch Ansprüche gegen die Fluglinie. Ein geeigneter Vergleich ist ein Anschlussflug auf der gleichen Buchung.

    Hier würde wohl niemand bezweifeln, dass die Fluglinie zuständig ist. Wenn Sie Ihren Flug also wegen eines verspäteten Zuges verpassen, ist die Fluggesellschaft auch dafür verantwortlich, Ihnen alle Mittel zur Verfügung stellen, um Sie an Ihren endgültigen Bestimmungsort zu bringen.

    Zusätzliche Leistungen

    Betreuungsleistungen sind in der Verordnung (EG) Nr. 261/2004 festgelegt. Sie enthält die Grundlagen der Entschädigung bei Verspätung, Flugannullierung oder Überbuchung und gilt auch für Anschlussreisen.

    Die ersten Rechte sind zwei Telefonanrufe, das Versenden von zwei E-Mails sowie Mahlzeiten und Getränke für die Wartezeit. Dies gilt für alle Verspätungen über zwei Stunden und wird bei längeren Verspätungen aufgestockt.

    Falls Sie gar über Nacht auf Ihren Ersatzflug warten müssen, ist die Fluggesellschaft dafür verantwortlich, Ihnen eine Unterkunft zur Verfügung zu stellen oder eine angemessene Unterkunft nach Ihrer Wahl zu bezahlen.

    Rücksprache mit dem Schalter

    Bevor Sie auf eigene Faust Leistungen wie Hotelzimmer, Essen oder Transporte buchen, sollte der Schalter aufgesucht werden. In der Regel wird man Ihnen mitteilen, dass Sie auf eigene Kosten essen, telefonieren oder übernachten können.

    Die Auslagen werden später auf Kosten der Fluggesellschaft erstattet. Darum sollten Sie unbedingt auch die Rechnungen aufbewahren. Zudem erhalten sie dort verbindliche Informationen über die Weiterreise und Ihr Status wird in der Buchung vermerkt.

    Dies sind wichtige Punkte, die bei einer späteren Klage auf Entschädigung wichtig sein könnten. Daher sollte der erste Weg Sie zum Service-Schalter der Airline führen.

    Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

    GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

    Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

    Freunde der Künste,
    das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

    mehr

Lebensart - Essen und Trinken

  • Ein halbes Jahr lang wird Maurer auf der ISS leben und arbeiten. Im Februar 2022 wird er als erster Astronaut ein vollständiges Gericht im All zubereiten
    Matthias Maurer ins Weltall gestartet

    „Space Club Kitchen“ das größte Club-Dinner-Event der Menschheit im All

    Am Donnerstag morgen (11.11.2021) um 03.03 Uhr war es soweit. Der deutsche ESA-Astronaut Matthias Maurer ist von Cape Canaveral/USA an Bord einer SpaceX-Raumkapsel ins All gestartet. Rund 22 Stunden später dockten der 51-Jährige und seine Crew an der Internationalen Raumstation ISS an.

    Mauers Mission „Cosmic Kiss“ wird von einem Event-Konzept begleitet, das es in dieser Form noch nicht gegeben hat - der „Space Club Kitchen“ der Frankfurter Event- und Festivalagentur BigCityBeats GmbH.

    Der Raketenstart von Matthias Maurer
    Ein halbes Jahr lang wird Maurer auf der ISS leben und arbeiten. Im Februar 2022 wird er als erster Astronaut ein vollständiges Gericht im All zubereiten, das sich stark von der klassischen Astronautennahrung abhebt.

    Per App und Webstream kann jeder aktiv miterleben, wie Geschichte geschrieben wird. Mit wenigen Clicks kann man sich die „Space Club Kitchen“ Streams der 50 mitmachenden Eventpartner aus der ganzen Welt anschauen, mitkochen und mitfeiern.

    Noch viel mehr Aktuelles aus der kulinarischen Welt findet ihr unter Essen und Trinken

    GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

    Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

    Freunde der Künste,
    das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

    Ja, ich möchte Inhalte von Youtube angezeigt bekommen. Ich bin einverstanden, dass dadurch meine personenbezogenen Daten an den Betreiber des Portals, von dem der Inhalt stammt, weitergegeben werden, so dass dieser mein Verhalten analysieren kann. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

    mehr
  • Beim Dinner in einer der Kugln auf dem Platz vor der Therme Meran speisen Gäste entspannt inmitten des Weihnachtsmarkt-Trubels der Südtiroler Kurstadt
    Beim Dinner in einer der Kugl

    Dinner in der „Weihnachtskugl“ in der Therme Meran, Südtirol

    Ein besonderes Highlight erwartet Besucher des Meraner Weihnachtsmarkts (26. November 2021 bis 6. Januar 2022) auf dem Platz vor der Therme Meran: In sechs überdimensionierten „Kugln“ servieren die Köche des Bistros von Südtirols größter Wellnessoase ein mehrgängiges Menü.

    Ob als romantisches Candle-Light-Dinner oder kleine Weihnachtsfeier mit bis zu acht Personen: Gäste der beheizten „Kugln“ genießen beim Mittag- oder Abendessen in entspannter Atmosphäre den Blick auf das bunte Treiben rundherum.

    Die Reservierung erfolgt per App mit einer Anzahlung, die zugleich dem Mindestverzehr entspricht.

    Nach dem Weihnachtsmarkt-Bummel wärmen sich Besucher in einem der 25 In- und Outdoor-Pools oder der 2.200 Quadratmeter großen Saunalandschaft in der Therme Meran auf. www.termemerano.it

    Noch viel mehr Aktuelles aus der kulinarischen Welt findet ihr unter Essen und Trinken

    GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

    Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

    Freunde der Künste,
    das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

    mehr
  • Gucci Osteria da Massimo Bottura
    Nun eröffnet der Koch sein zweites Restaurant

    Gucci Osteria da Massimo Bottura eröffnet in Ginza

    Mit seinem Restaurant Osteria Francescana in Modena steht der drei-Sterne-Koch Massimo Bottura auf der Bucketlist vieler Feinschmecker ganz oben. Nun eröffnet der Koch sein zweites Restaurant außerhalb Italiens.

    In der vierten Etage des Gucci Namiki Flagship Stores in Tokios Stadtteil Ginza verbindet die Gucci Osteria da Massimo Bottura ab dem 28. Oktober 2021 moderne italienische Küche mit dem Design der Luxusmarke.

    Das neue Restaurant bietet Platz für 48 Gäste im Hauptspeisesaal sowie für sechs Personen an der Theke. Geleitet wird die Osteria von Küchenchef Antonio Iacoviello, der bereits in den Restaurants von Alain Ducasse und René Redzepi für Genussmomente sorgte.

    Die aktuellen Degustationsmenüs reichen von umgerechnet 75 Euro (10.000 Yen) für fünf Gänge bis hin zu 115 Euro (15.000 Yen) für sieben Gänge – alle werden auf exklusivem Geschirr der Designermarke serviert. Weitere Informationen unter gucciosteria.com/ja/tokyo/

     Gucci Osteria Tokyo ... T. +81-3-6264-6606; M. gucciosteria.jp@gucci.com ...

    Noch viel mehr Aktuelles aus der kulinarischen Welt findet ihr unter Essen und Trinken

    GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

    Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

    Freunde der Künste,
    das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

    mehr

Lebensart - Stil und Lifestyle

  • Zuerst muss das richtige Papier für die selbst gestaltete Einladung ausgewählt werden
    Der Schlüssel liegt im Detail

    Mit diesen Einladungskarten kommt jeder Gast

    Es ist unglaublich schön, Gastgeber zu sein und seine liebsten Freunde, die Familie oder auch neue Bekannte einzuladen. Zu jeder guten Feier gehört allerdings auch eine gute Einladung. Mit liebevoll selbst gestalteten Karten fühlt sich jeder Gast persönlich angesprochen und kommt sicher gerne zur nächsten Party. Wie zeigen Ihnen, wie sie Einladungskarten ganz einfach selbst gestalten.

    Am Anfang steht nur Papier

    Zuerst muss das richtige Papier für die selbst gestaltete Einladung ausgewählt werden. Vielleicht denken Sie Papier ist Papier. Das stimmt so allerdings nicht. Das Papier von Einladungskarten unterscheidet sich in der Grammatur also der Stärke des Papiers und der Oberfläche.

    Es gibt glatte Karten, glänzende Karten, raue Karten, Karten mit Relief und und und ... Wählen Sie das Papier passend zum Anlass. Für gehobene Feiern oder einmalige Anlässe wie eine Hochzeit sollte das Papier kräftig und elegant sein.

    Für den nächsten Kindergeburtstag darf das Material auch mal schlichter sein. Sie können die Karte später durch bunte Bilder, Sticker und andere Dekoelemente aufpeppen.

    Denken Sie beim Kauf auch gleich an den Umschlag und das Innere der Karte. Möchten Sie nicht direkt in die Karte schreiben, sondern lieber einen Einleger nutzen, so sollte der zur Karte passen. Zu schweren Materialien wie bei Hochzeitskarten passt z. B. ein dünneres, vielleicht sogar leicht durchsichtiges Papier.

    Sie haben nun die wichtigsten Tipps zum Thema Einladungen selbst gestalten an der Hand. Die nächste Party kann kommen! Sind Sie sich trotzdem noch unsicher, wie Sie Ihre Karte gestalten sollen, dann greifen Sie auf einen Onlineanbieter wie kaartje2go.de zurück. Dort können Sie mit minimalem Aufwand individuelle Karten für jeden Anlass gestalten.

    So wählen sie die passende Farbe zum Anlass

    Für viele Anlässe haben wir Menschen bereits feste Farben im Kopf. Schwarz verbinden wir in der Regel mit Trauer. Es ist jedoch auch bei Konfirmationen keine unübliche Farbe. Die Karte sollte dann allerdings eher schwarz-weiß als rein schwarz sein.

    Weiß oder Cremetöne stehen meist in Verbindung mit Hochzeiten oder Kommunionen.

    Zur Geburt oder für die Babyparty wird die Farbe in der Regel dem Geschlecht des Kindes angepasst. Ein helles Blau für Jungs und ein helles Rosa für Mädchen.

    Besonders bunt in knalligen Tönen oder sogar regenbogenfarben können Einladungen zum Kindergeburtstag gestaltet werden. Je bunter, desto besser.

    Für romantische Ereignisse wie eine Verlobung bieten sich rosa und Rottöne an.

    Möchten Sie einen Einleger in die Karte integrieren, sollte er farblich auf die Karte abgestimmt sein. Besonders harmonisch wirken hier Abstufungen der Grundfarbe der Karte beispielsweise blau und hellblau.

    Auch der Umschlag sollte passend gewählt werden. Hier kann auch Ton in Ton mit Abstufungen oder sogar mit Kontrastfarben gearbeitet werden.

    Handschrift oder lieber gedruckt?

    Die große Frage, die sich jeder stellt. Sollen die Karten lieber von Hand geschrieben oder gedruckt werden. Hier gibt es kein richtig oder falsch. Handschrift ist sicher persönlicher. Es hilft allerdings auch nichts, wenn die Gäste die Karte nicht lesen können.

    Auch bei einer Vielzahl an Einladung wird die Hand schnell ermüden. In solchen Fällen sollte lieber auf den Druck zurückgegriffen werden. Wer sich nicht entscheiden kann, macht einfach beides. Der Text wird gedruckt und der Name und/oder die Unterschrift werden per Hand ergänzt. So wird jeder Karte eine zusätzliche persönliche Note verliehen.

    Achtung: Vergessen Sie auf keinen Fall die wichtigsten Fakten auf die Karte zu schreiben Ort, Datum und Uhrzeit. Sonst stehen Sie womöglich alleine auf Ihrer Party.

    Der Schlüssel liegt im Detail

    Der finale Schliff macht die Karte erst so richtig persönlich. Mit Stickern, Anhängern, Bändern oder Spitzen Ornamenten verleihen Sie Ihrer Karte das gewisse Etwas. Oftmals macht erst der Mix aus Papier, Schrift und Dekorelementen oder raffinierten Falttechniken die Karte zu etwas ganz Besonderem.

    Weitere Nachrichten und Artikel über Mode, Fashion-Shows, Top-Events und Geschichten die das Leben schöner machen finden sie in der Rubrik: LEBENSART - Stil und Lifestyle

    GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

    Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

    mehr
  • Vivienne Tam und Models auf dem Wisdom Path, Hongkong
    Hongkong: Fashion goes Outdoor

    Vivienne Tam verlegt den Laufsteg und die Modenschau von New York nach Hongkong

    Die Modeindustrie hat in den letzten Jahren viele erstaunliche branchenübergreifende und kreative Kooperationen ins Leben gerufen und beispielsweise Modeschauen an neuen Orten veranstaltet. So auch die international bekannte Modedesignerin Vivienne Tam. Sie verlegte pandemiebedingt ihre Modenschau kurzerhand von New York nach Hongkong.

    Nicht aber auf einen Indoor-Laufsteg in der quirligen Modemetropole, wie man vermuten könnte, sondern erstmalig als digitale Show inmitten der Natur auf eine der mehr als 260 zu Hongkong gehörenden Inseln.

    Nur einen Katzensprung von den geschäftigen Wolkenkratzern und dem Großstadtdschungel entfernt liegt Hongkongs größte Insel Lantau Island, die mit ihren grünen Hügeln und ihren berühmten Sehenswürdigkeiten zu atemberaubenden Kultur- und Naturerlebnissen und spirituellen Spaziergängen einlädt.

    Ein Ausflug nach Lantau Island – ein Muss für Hongkong-Besucher

    Im westlichen Teil der Insel liegt das beeindruckende saftig-grüne Hochplateau Ngong Ping mit dem Lantau Peak, dem zweithöchsten Berg Hongkongs.

    Ngong Ping beheimatet gleich zwei berühmte Sehenswürdigkeiten und buddhistische Wahrzeichen: das mehr als hundert Jahre alte Kloster Po Lin mit seinen farbenfrohen Wandmalereien; direkt gegenüber führen 268 Stufen zur größten sitzenden Bronze-Buddha-Statue der Welt, dem majestätischen, 34 Meter hohen Tian Tan Buddha.

    Unmittelbar in der Nachbarschaft liegt das auf Stelzen gebaute und Hongkongs ältestes Fischerdorf Tai O. und der Wisdom Path, ein Pfad mit 38 Holzstelen, die zwischen acht und zehn Meter hoch sind und das Herz-Sutra, eines der bekanntesten Gebete der Welt wiedergeben.

    Für die Modedesignerin Vivienne Tam ist Lantau Island ein ganz besonders faszinierender Ort: „Die wunderschöne Landschaft und die ruhige Umgebung des Wisdom Path macht meinen Kopf frei und inspiriert meine Kreativität. Ich hoffe, dass sowohl Touristen als auch die Öffentlichkeit diesen Ort aus einer neuen Perspektive sehen werden.“

    Ngong Ping 360 – das Seilbahn-Abenteuer in Hongkong

    Lantau Island aus einem ganz anderen Blickwinkel zu betrachten – und zwar aus der Vogelperspektive, geht am besten mit einer Fahrt in der Ngong Ping Cable Car. Die Ngong Ping 360 ist eine Zweiseilumlaufbahn und die längste Seilbahn ihrer Art in Asien.

    Die Seilbahn verbindet die Innenstadt von Tung Chung mit Ngong Ping auf einer Strecke von 5,7 Kilometern und bietet einige der besten Ausblicke auf Hongkong.

    Die knapp 30-minütige Gondelfahrt in einer Glasboden-Kabine bietet einen atemberaubenden Panoramablick auf den Big Buddha und das ihn umgebende waldig-grüne Bergland, auf die neue Hongkong-Zhuhai-Macau-Brücke, die Innenstadt von Tung Chung und den internationalen Flughafen von Hongkong.

    Oder doch lieber Power-Shopping?

    Wer nach einer entspannten Tour durch die malerische Umgebung von Lantau Island wieder Lust auf Power-Shopping in der Innenstadt hat, dem bietet das Shopping-Mekka Hongkong sowohl mit den Flagship-Stores der internationalen Luxusmarken in der Harbour City in Tsim Sha Tsui, kleinen Boutiquen und Concept Stores in Sheung Wan und Wan Chai als auch mit den eindrucksvollen Straßenmärkten von Sham Shui Po eine fantastische Auswahl und schöne Gelegenheiten zum Stöbern.

    Über Vivienne Tam

    Die international bekannte Modedesignerin Vivienne Tam wurde in China geboren und wuchs in Hongkong auf. Sie begann ihre Modekarriere in den Vereinigten Staaten und wurde vom Forbes-Magazin als eine der "25 Top Chinese Americans in Business" ausgezeichnet.

    Sie ist bekannt für ihren einzigartigen kulturübergreifenden, Ost und West verbindenden Designansatz. Ihr Design der Digital Clutch für Hewlett Packoard (HP) gilt als wegweisend für die globale Zusammenarbeit zwischen Mode und Technologie.

    Sie ist auch die Autorin des preisgekrönten Buches "China Chic", und Stücke aus ihren Kollektionen befinden sich in den ständigen Archiven der renommiertesten Museen der Welt, darunter das Metropolitan Museum of Art (MET) in New York, das Victoria and Albert Museum in London und das Andy Warhol Museum in Pittsburgh.

    Weitere Nachrichten und Artikel über Mode, Fashion-Shows, Top-Events und Geschichten die das Leben schöner machen finden sie in der Rubrik: LEBENSART - Stil und Lifestyle

    GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

    Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

    Ja, ich möchte Inhalte von Youtube angezeigt bekommen. Ich bin einverstanden, dass dadurch meine personenbezogenen Daten an den Betreiber des Portals, von dem der Inhalt stammt, weitergegeben werden, so dass dieser mein Verhalten analysieren kann. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

    mehr
  • Wintermode ohne Tierleid

    Achten Sie beim Weihnachtseinkauf woher die Ware kommt, aus Liebe zu den Tieren

    Warme Kleidung und Tierschutz – passt das zusammen? Noch immer nutzen viele Menschen Daunen, Wolle, Leder oder Pelz von Tieren, um sich für die kalte Jahreszeit zu wappnen. Doch in vielen Fällen geht es dafür den Tieren nicht nur im sprichwörtlichen Sinne ans Leder.

    Der neue Einkaufsratgeber von VIER PFOTEN stellt die gängigsten tierischen Materialien und die damit verbundenen Tierschutzprobleme vor, informiert aber auch über Alternativprodukte für Verbraucher:innen mit einem Herz für Tiere.

    Verbraucher:innen rüsten sich derzeit mit neuen warmen Jacken, Schals oder Pullovern gegen die Kälte. Doch wer Wert auf tierleidfreie Einkäufe legt, sollte beim Kauf von Daunen, Wolle und Co. einiges beachten. Denn viele Tiere müssen für unsere Wintermode mit Schmerzen und oft sogar mit dem Tod bezahlen. Ein Überblick zu den tierischen Materialien und ihren Alternativen:

    Merinowolle: Bei der in Deutschland erhältlichen Bekleidung aus Wolle ist vor allem das sogenannte „Mulesing“ ein Problem – eine blutige Prozedur, die in Australien betrieben wird, dem weltweit größten Wollproduzenten.

    Beim „Mulesing“ entfernen Schafhalter:innen ihren Lämmern große Streifen Haut rund um den After, meist ohne Betäubung. Grund dafür ist die Fliegenmadenkrankheit (Myiasis), die durch das Entfernen von Hautfalten verhindert werden soll.

    VIER PFOTEN lehnt die Methode des „Mulesing“ vehement ab. Die globale Stiftung für Tierschutz engagiert sich dafür, dass Textilunternehmen weltweit ausschließlich Mulesing-frei zertifizierte Wollprodukte anbieten.

    Inzwischen haben sich mehr als 220 internationale Bekleidungsmarken gegen „Mulesing“ ausgesprochen. Aber auch beim Kauf von Wollgarnen für den selbstgestrickten Pullover sollten Konsument:innen vorsichtig sein.

    Denn auch diese können von australischen „Mulesing“-Schafen stammen. Übrigens: Merinowolle wird wegen ihrer besonderen Eigenschaften von Herstellern nicht nur bei Winterkleidung, sondern auch in Sport- und Outdoorkleidung, Anzügen oder sogar Stoffwindeln eingesetzt.

    VIER PFOTEN rät bei Merinowolle: Verbraucher:innen können sich vor dem Einkauf über Marken und Händler direkt im Geschäft oder im Internet informieren. Einige Zertifikate stellen sicher, dass Produkte keine „Mulesing“-Wolle enthalten wie zum Beispiel der Responsible Wool Standard (RWS), Nativa™, ZQ Merino oder der Organic Content Standard (OCS).

    Ohne verlässliche Zertifizierung kann man „Mulesing“ nicht ausschließen. Grundsätzlich gilt jedoch: die beste Wolle ist keine Wolle. Nur pflanzliche Alternativen können Tierleid zu 100 Prozent ausschließen.

    Kaschmir-, Mohair- und Alpakawolle: Kaschmirziegen, Angoraziegen und Alpakas leiden vor allem unter den fehlenden Tierwohlrichtlinien in den größten Produktionsländern, etwa Peru, China oder Südafrika.

    Die Tiere werden meist extensiv gehalten. Das bedeutet, dass sie den Großteil des Jahres draußen auf der Weide oder in der Steppe sich selbst überlassen werden.

    Die Folgen sind oft unzureichende Verpflegung, kein Schutz vor Wind und Wetter, ausbleibende oder zu späte ärztliche Versorgung sowie eine fehlende Mensch-Tier-Beziehung.

    Letzteres löst vor allem Stress und Panik aus, wenn es zur Schur oder notwendigen medizinischen Behandlungen (z.B. Wurmkuren) kommt, da die Tiere sehr scheu und den Kontakt nicht gewohnt sind.

    Alpakawolle: Gerade Alpakawolle liegt voll im Trend. In Deutschland werden rund 20.000 Alpakas gehalten. Allerdings leben 3,5 Millionen der weltweit rund 4,4 Millionen Tiere in Peru.

    Aus dem Andenstaat stammen 90 Prozent der für den Weltmarkt produzierten Alpakawolle. Problematisch: Es gibt bei der Alpakahaltung noch keine verlässlichen Tierwohlstandards.

    Damit die Tiere nicht fliehen, werden sie während der Schur oft mit Seilen in einer Art Schurvorrichtung festgebunden. Die sanften Fluchttiere erleiden dabei Todesängste und Stress. Da Tierwohlstandards entweder noch nicht ausreichend geprüft sind oder Probleme nur unzulänglich angegangen werden, rät VIER PFOTEN grundsätzlich vom Kauf von Alpakawolle ab.

    Kaschmirwolle: Kaschmir ist das ultraweiche Unterhaar von Kaschmirziegen, das vor allem für Pullover und Accessoires im Premium-Bereich verwendet wird.

    90 Prozent der Kaschmirproduktion stammen aus China, der Mongolei und Tibet, in kleineren Mengen wird auch in Afghanistan, Iran und sogar Australien und Neuseeland produziert.

    Jährlich leiden über 100.000 Kaschmirziegen vor allem unter dem sogenannten „Kämmen“. Um an das besonders feine Unterhaar zu kommen, wartet man nicht ab, bis die Tiere es von allein auf natürliche Art und Weise verlieren. Stattdessen wird es den Tieren im Akkord mit Metallkämmen schmerzhaft herausgerissen.

    VIER PFOTEN empfiehlt: Wer Tierleid zu 100 Prozent ausschließen möchte, sollte auf den Kauf von Kaschmirwolle verzichten. Wenn es dennoch Kaschmirwolle sein soll, dann empfiehlt sich der Griff zu Produkten, die mit dem „The Good Cashmere Standard“-Siegel ausgezeichnet sind.

    Mohair-Produkte: Mohair bedeutet aus dem Arabischen übersetzt: „Stoff aus Haaren“. Die Wolle stammt von Angoraziegen und gehört zu den leichtesten Textilfasern, die es gibt.

    Je älter ein Tier ist, desto dicker sind seine Haare. Das lange weiß-gelockte Fell ist besonders seidig und weich und deswegen in der Textilindustrie heiß begehrt.

    Die Wolle wird verwendet um Pullover, Mützen und Schals, aber auch Decken, Teppiche, Perücken und Kinderspielzeug herzustellen. Die Hälfte des weltweit vertriebenen Mohairs stammt aus Südafrika.

    Der Rest kommt aus den USA, Australien und der Türkei. Millionen Angoraziegen müssen für ihr begehrtes Haar leiden. Da Tierwohlstandards auch hier entweder noch nicht ausreichend geprüft sind oder Probleme nur unzulänglich angegangen werden, rät VIER PFOTEN, grundsätzlich vom Kauf von Mohairprodukten abzusehen.

    Angorawolle: Angorawolle ist besonders flauschig, stammt vom Angorakaninchen und wird als Luxustextil gehandelt – ebenso wie Kaschmir und Mohair. 90 Prozent der Angorawolle stammen aus China.

    Dort werden rund 50 Millionen Angorakaninchen gehalten. In China gibt es keine Tierschutzgesetze und Tierquälerei wird nicht bestraft. Die Kaninchen werden alle drei Monate grausam gerupft oder geschoren.  Nach zwei bis fünf Jahren wartet die Schlachtbank.

    Die Kaninchen werden systematisch überzüchtet, so dass es zu Sehbehinderungen und Augenkrankheiten kommen kann. Aufgrund des unnatürlich starken Fellwuchses können die Tiere außerdem Hitze nicht mehr selbst regulieren.

    Des Weiteren bekommen sie lebensbedrohliche Verdauungsstörungen, weil sie bei der eigenen Fellpflege übermäßig viel Haare aufnehmen. Zudem sind Angorakaninchen sehr soziale Tiere und brauchen Gesellschaft und viel Platz, um sich bewegen zu können.

    Deshalb ist es nicht artgemäß, die Kaninchen ihr ganzes Leben in Käfige zu sperren. Durch diese Haltung können sie ihre natürlichen Verhaltensweisen kaum ausüben.

    Es kommt durch den Platzmangel zu Deformationen der Wirbelsäule, zu Verletzungen an den Pfoten und Beinen sowie zu Verhaltensstörungen und Aggressionen durch Unterforderung. VIER PFOTEN rät bei Angorawolle: Es gibt keine tierfreundliche Produktion von Angorawolle, daher ist auch jeder Angora-Tierwohlstandard inakzeptabel. VIER PFOTEN lehnt die Verwendung und den Kauf von Angorawolle vehement ab.

    Daunen: Daunen in Jacken, Kissen, Decken und ähnlichen Produkten stammen in der Regel von Gänsen und Enten aus der Intensivtierhaltung. Und damit nicht genug – im schlimmsten Fall leiden die Tiere unter grausamem Lebendrupf oder Stopfmastproduktion.

    Möchten Verbraucher:innen Tierleid ausschließen, empfiehlt VIER PFOTEN, auf Daunen-Alternativen (siehe Liste unten) zurückzugreifen. Diese nehmen es in Punkto Wärme und Qualität locker mit Daunen auf.

    Wer auf Daunen nicht verzichten kann, kann sich vor dem Einkauf direkt im Geschäft oder im Internet über Marken und Händler informieren. Folgende Siegel schließen zumindest Lebendrupf und Stopfmast aus: Responsible Down Standard (RDS) oder der Downpass 2017.

    Pelz: Mützen mit Pelzbommel, Fellbesatz an Kapuzen, Krägen, Handschuhen oder Schuhen – hinter jeder noch so kleinen Echtpelzapplikation verbirgt sich enormes Tierleid. Millionen Nerze, Füchse oder Marderhunde werden dafür in Pelzfarmen in engen Käfigbatterien gezüchtet.

    Andere Wildtiere werden mit Fallen getötet. VIER PFOTEN setzt sich für ein pelzfreies Europa ein und ist als Repräsentant des „Fur Free Retailer Program“ in vielen Ländern maßgeblich daran beteiligt, große Modehäuser zu einer pelzfreien Zukunft zu bewegen.

    Dass Pelz ein Auslaufmodell ist, zeigt auch die VIER PFOTEN-Marktanalyse aus dem vergangenen Jahr: Der Großteil der umsatzstärksten Marken und Händler in Deutschland hat Echtpelz aus seinen Kollektionen verbannt.

    VIER PFOTEN rät bei Pelz: Finger weg! Tierfreundlich produzierten Pelz gibt es nicht, auch die Zertifizierungsprogramme der Pelzindustrie bieten keine höheren Tierschutzstandards. Echtpelz ist häufig nicht als solcher klar gekennzeichnet und auch aufgrund der Optik oder des Preises oft nicht zuverlässig von Kunstpelz zu unterscheiden. VIER PFOTEN empfiehlt daher, sich im Zweifel auf der „Fur Free Retailer“-Webseite zu informieren. Dort finden sich garantiert pelzfreie Unternehmen.

    Leder: Leder wird oft als sogenanntes Nebenprodukt der Fleischproduktion wahrgenommen. Aber auch die Herstellung von Leder ist mit Schmerzen für die Tiere verbunden. Informationen darüber, woher Unternehmen Leder für Schuhe, Gürtel oder Jacken beziehen, gibt es kaum – und somit gibt es auch keinen Tierschutzstandard.

    Außerdem sind bisher kaum Herkunftslandbezeichnungen auf Lederprodukten zu finden. Aufgrund von mangelnder Transparenz ist es für Käufer:innen so gut wie unmöglich, zu erkennen, wie das Tier gehalten wurde, bevor es zu Leder verarbeitet wurde. VIER PFOTEN ist derzeit kein Unternehmen bekannt, dass die komplette Lederlieferkette im Hinblick auf Tierschutzaspekte transparent offenlegt.

    Zu den weltweit über eine Milliarde zählenden Schafen, Ziegen und Rindern, die für die Lederindustrie genutzt werden, kommen Millionen Wildtiere wie Reptilien, Kängurus oder Strauße, die für ihre Haut getötet werden.

    Auch wenn VIER PFOTEN begrüßt, dass einige Marken damit begonnen haben, eigene Lieferketten aufzubauen und sich beispielsweise um regionales Bio-Leder bemühen, sind ethische Kaufentscheidungen für Lederprodukte so gut wie unmöglich.

    Leder von Wildtieren sollte man immer meiden. Auch von Leder von landwirtschaftlichen Tieren rät VIER PFOTEN ab, wenn die Herkunft und damit der Tierwohlstatus unbekannt ist, da die meisten Tiere in sehr schlechten Haltungsbedingungen leben.

    ALTERNATIVEN zu tierischen Materialien

    Ohne Zweifel ist ein Kleiderschrank ohne tierische Materialien die tierfreundlichste Alternative, denn auch Tierwohllabels können Tierleid nie zu 100 Prozent ausschließen. Heute gibt es mehr nachhaltige und tierfreie Materialien als je zuvor:

    Wollalternativen:
    Es gibt viele empfehlenswerte tierfreie Alternativen zu Wolle:
    Recyceltes Acryl – hergestellt aus recyceltem Kunststoff. Dies ist der am häufigsten verwendete Stoff, der als Alternative zu Wolle eigesetzt wird.
    Recyceltes Polyester – hergestellt aus recycelten Plastikflaschen. Ebenfalls weit verbreitet und benötigt nur 30% der Energie, die Polyester benötigt.
    Bio-Baumwolle – diese wird ohne Verwendung schädlicher synthetischer Chemikalien oder Zusatzstoffe hergestellt.
    TENCEL™ Lyocell – hergestellt aus Holzzellstoff. Dieser wird in einem umweltfreundlichen Verfahren hergestellt und ist biologisch abbaubar und wiederverwertbar.

    Daunenalternativen:
    Auf dem Markt gibt es bereits viele etablierte Alternativen wie PrimaLoft® oder recyceltes Polyester. Ebenso empfehlenswert sind pflanzliche Daunenalternativen wie zum Beispiel Tencel™ (Lyocell) (siehe oben) oder Kapok. Kapok ist eine Hohlfaser aus den Schalen des tropischen Kapokbaums, die zu 80 Prozent aus Luft besteht und von Natur aus mit einer wasserabweisenden Wachsschicht überzogen ist.

    Lederalternativen:
    Neben dem aus Kunststoff bestehenden Kunstleder gibt es heute auch viele pflanzliche Lederalternativen, z.B. Ananasleder, Apfelleder oder Pilzleder.

    Ananasleder: Die Ananasblätter bleiben bei der Ernte übrig und sind ähnlich stabil wie Leder – aber deutlich ökologischer und tierfreundlicher.

    Apfelleder: Diese Alternative wird zum Teil aus dem Obst-Trester der Apfelsaft-Hersteller gewonnen, die andere Hälfte ist Polyurethan (PU).

    Pilzleder: Dieses „Leder“ entsteht aus Pilzen, die auf forstwirtschaftlichen Abfällen wie Sägemehl heranwachsen. Die benötigten Pilze lassen sich in kürzester Zeit anpflanzen und züchten. So entsteht ein Material, das Rindsleder ähnelt – nur eben tierfreundlich.

    Weitere Nachrichten und Artikel über Mode, Fashion-Shows, Top-Events und Geschichten die das Leben schöner machen finden sie in der Rubrik: LEBENSART - Stil und Lifestyle

    GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

    Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

    mehr

Aktuelles - Reden ist Silber

  • Alzheimer und Demenz“, erschienen bei C.H. Beck
    Grundlagen, Diagnosen und Therapievorschläge

    Die Wurzeln von Alzheimer und Demenz

    Ist „Alzheimer“ eigentlich eine Krankheit? Oder doch nur eine Alterserscheinung, von der jeder irgendwann betroffen wäre, würde er nur alt genug?

    Demenz, der Verlust vorher vorhandener geistiger Fähigkeiten mit der Folge, dass die Bewältigung des Alltags nicht mehr wie gewohnt gelingt, ist jedenfalls keineswegs gleichbedeutend mit einer irreversiblen Alzheimer-Erkrankung.

    In seinem neuen Buch „Alzheimer und Demenz“ zeigt Prof. Dr. Hans Förstl - Arzt für Neurologie, Psychiatrie und Psychotherapie an der TU München - Grundlagen, Diagnosen und Therapievorschläge auf, weil er die Verantwortung für Alzheimer und/oder Demenz weder dem Staat noch der Medizin oder gar der Pharmaindustrie abgeben will:

    „Auch wenn die Voraussetzungen nicht gleich und gerecht verteilt sind, kann jeder Einzelne die Chancen und Risiken für ein langes und gesundes Leben beeinflussen.“

    „Alzheimer und Demenz“, erschienen bei C.H. Beck (www.chbeck.de), ist leicht verständlich und geht darüber hinaus auch auf neue Versuche ein, nicht allein Symptome zu kurieren, sondern die Probleme von der Wurzel her ursächlich zu behandeln.

    Ein ganz neuer Ansatz eben. 128 Seiten. 9,95 Euro. 

    Sönke C. Weiss

    Hier geht es zu unserem Feuilleton, Reden ist Silber....Schreiben ist Gold

    GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

    Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

    Ja, ich möchte Inhalte von Youtube angezeigt bekommen. Ich bin einverstanden, dass dadurch meine personenbezogenen Daten an den Betreiber des Portals, von dem der Inhalt stammt, weitergegeben werden, so dass dieser mein Verhalten analysieren kann. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

    mehr
  • Die Impflicht wurde vor der Wahl als abwegig bezeichnet, jetzt steht sie kurz vor der Einführung
    keine Verschwörungstheorien

    Deutschland - 5G - Geimpft, Genesen, Genervt, Gespalten und Gehasst

    Das hier sind keine Corona-Verschwörungstheorien, sondern Verschwörungsfakten. Nur einen einzigen Tag nachdem Südafrika meldete, dass es eine neue Covid-Variante gibt, sollen in Deutschland zwei Infektionen mit der Omikron-Variante entdeckt worden sein – ebenso wie in Großbritannien und Belgien, den Niederlandern und weiteren Staaten. Na, das ging ja schnell. 

    In München sind die ersten beiden Fälle der neuen Omikron-Variante des Coronavirus in Deutschland bestätigt worden. Ja, genau im Corona-Söder-Land, der ja täglich nach weiteren Einschränkungen der Bevölkerung ruft. Die beiden Reisenden seien am 24. November mit einem Flug aus Südafrika eingetroffen, also einen Tag bevor Südafrika die neue Variante mitteilte. 

    Und schon meldet sich der Schreihals aus Bayern zu Wort. „Müssen das ganze Land noch stärker herunterfahren“ Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder fordert nun drastische Maßnahmen im Kampf gegen das Coronavirus. Dem kommt das neue Virus wohl wie gerufen.

    Die Virologin Sandra Ciesek habe in dem Fall des Reiserückkehrers aus Südafrika mehrere typische Merkmale der Virusvariante ermittelt. Hier muß es sich um einen Quantensprung der Wissenschaft handeln, wenn nur nach einem Tag ein Virus analysiert werden kann, von dem man zuvor nichts wusste.

    Die Virologin und totale Impf-Befürworterin Sandra Ciesek hatte im April schon kritisiert, dass das Risiko von Nebenwirkungen durch eine Impfung in Deutschland überbewertet wird. Sogar junge Menschen seien doppelt so gefährdet, auf einer Intensivstation zu landen unkte sie schon damals.

    Impfstoff ohne Wirkung?

    Der CEO von Moderna, Stephane Bancel, hat mit Experten beraten und zweifelt nun an der Wirksamkeit seines Impfstoffes gegen die neue Corona-Variante Omikron. Wegen der vielen Mutationen könne von einer „erheblichen Abnahme“ des Schutzes ausgegangen werden. Und nun kann man sich ja Fragen, warum dann noch weiter Impfen?

    Menschenfeindlichkeit gegen Ungeimpfte

    Der Ton gegen Ungeimpfte zeigt Aspekte von Menschenfeindlichkeit, schreibt Susanne Gaschke von WELT- Online. Recht hat Sie. Und die Medien machen eine Hetzjagd auf alle Ungeimpfte.

    „Wie gefährlich sind die Ungeimpften?“ titelte das Magazin Focus in der vergangenen Woche. Der Meinungsforscher Manfred Güllner (Forsa) warf der FDP vor, den „Konsens der Demokraten“ aufzuweichen, indem sie in der „fundamentalen Frage der Bekämpfung der Pandemie“ ihre eigene (liberale) Position vertritt.

    Zugleich bescheinigte der Rechtsgelehrte der FAZ Leuten, die sich nicht impfen lassen wollen, per Leitartikel, sie betrieben die „Abschaffung des freiheitlichen Gemeinwesens“.

    "Die vierte Welle wächst sich gerade zu einem Tsunami aus, heißt es, nur bei mir ist bisher weder die erste Welle, noch die vierte Welle und auch kein Tsunami angekommen. Auch unser Mops hält nichts von Kontaktbeschränkungen zu anderen Hunden und Menschen, und ist dennoch immer noch kerngesund. Und nun droht man uns schon mit der fünften und sechsten Welle.

    Impfversagen

    Millionen sind geimpft, die Infektionszahlen steigen trotzdem – und keiner will schuld sein. Auch WELT-Kolumnist Henryk M. Broder erkrankte an Corona – obwohl er doppelt geimpft ist. Er sagt: „Der Betrug fängt bei dem Wortspiel an. Es heißt nicht Impfversagen, es heißt Impfdurchbruch.“

    Fakten, Fakten, Fakten

    Fangen wir einmal mit Gabor Steingart an, der es so zusammenfasste: Es begann mit den Masken, die anfangs als sinnlos erachtet wurden. Jens Spahn hielt eine Mundschutz-Pflicht zur Eindämmung der Corona-Pandemie damals für nicht erforderlich.

    Am 31.3.2020 sagte er: „In der jetzigen Lage sehe ich keinerlei Notwendigkeit zu einer Verpflichtung.” Laschet nannte Spahns Äußerungen „treffend“ und pflichtete ihm bei: „Eine Pflicht sehe ich nicht.“ Wenig später wurde die Maskenpflicht eingeführt.

    Es setzte sich fort mit den immer wiederkehrenden Versprechen, es werde keinen Lockdown geben, bevor dann der Lockdown kam.

    Die Impflicht wurde vor der Wahl als abwegig bezeichnet, jetzt steht sie kurz vor der Einführung.

    Die Impfung galt bis vor zehn Tagen als der Ausweg. Nun lernt das erstaunte Publikum, dass zehn Millionen ungeimpfte Landsleute in 2021 für höhere Infektionsraten sorgen als 83 Millionen Ungeimpfte in 2020.

    Weitere knallharte Fakten : Alexander Kekulé ist Professor für Medizinische Mikrobiologie und Virologie an der Universität Halle, und sagte im Gespräch mit "Welt-Online"

    Vor allem das sogenannte 2G-Modell ist ja Teil des Problems. Geimpfte und Genesene glauben, sie wären sicher, weil man ihnen das bis vor Kurzem so gesagt hat. Aber auch sie infizieren sich zu einem erheblichen Teil. Dadurch haben wir jetzt diese massive Welle unter den Geimpften.

    Sie ist deshalb so gefährlich, weil diese Menschen glauben, sie seien geschützt. Sie wurden falsch informiert, sogar das Robert-Koch-Institut hat das noch bis vor Kurzem auf seiner Website falsch dargestellt. Immerhin haben sie inzwischen den Satz entfernt, dass Geimpfte so gut wie nichts zum Infektionsgeschehen beitragen.

    Die Impfstoffe sind nicht sicher genug, um 2G- oder 3G-Veranstaltungen ohne Maske, ohne Abstand, ohne Test und vor allem ohne Obergrenze zu bewältigen.

    Jetzt ist es eine Tatsache, dass in den Krankenhäusern fast jeder zweite Patient über 60 Jahren vollständig geimpft ist. Bei den Verstorbenen ist die Quote ähnlich. 37 Prozent der Intensivpatienten über 60 sind doppelt geimpft.

    Und nun kommt der entscheidende Satz von ihm:

    Interessante Studien zeigen, dass die Ansteckungsgefahr bei vorsichtigen Ungeimpften geringer ist als bei denjenigen Geimpften, die glauben, ihnen könne nichts passieren.


    Testen, testen, testen hieß es gestern. Jetzt sagt Professor Drosten, dass die Testergebnisse gerade bei Geimpften nur eine bedingte Aussagekraft besitzen. „Es sieht nach meiner vorläufigen Einschätzung so aus, als ob Infektionen bei Geimpften gerade in den ersten Tagen der Infektion nicht so gut durch den Antigen-Schnelltest nachzuweisen sind“, zitiert die „Bild“-Zeitung den Virologen.

    Während die Südafrika-Mutante alle aufschreckt, laufen die Auffrischimpfungen bei uns auf Hochtouren. Doch obwohl hierzulande die Delta-Variante dominiert, wird weiterhin mit den Vakzinen geimpft, die sich gegen das Wuhan-Virus richten. Und nun kommt noch B.1.1.529. Experten gehen von hoher Ansteckungsgefahr aus, diese soll noch ansteckender als die Delta-Variante sein.

    Praxen suchen ungeimpfte Ärzte über Jobportal
    Während die Politik eine Impfpflicht für medizinisches Personal plant, werden auf der impfkritischen Stellenbörse Impffrei.work ungeimpfte Ärzte gesucht. Ein Inserat stammt sogar von einer Rehaklinik.

    Offener Brief von Ärzten gegen Corona-Regeln
    Im südthüringisch-nordbayerischen Raum haben rund 50 Ärzte, Psychologen, Apotheker und weitere Beschäftigte im Gesundheitswesen in einem offenen Brief die Aufhebung aller staatlichen Anti-Corona-Maßnahmen gefordert.

    Unter den Unterzeichnern des in einem Anzeigenblatt veröffentlichten Schreibens sind mehrere Beschäftigte des Klinikverbundes Regiomed mit Standorten in Thüringen und Bayern, wie das Unternehmen auf Anfrage mitteilte. Sie fordern in dem Brief, „die notwendigen Schutz- und Abwehrmaßnahmen in die Hände des Bürgers zu legen“.

    In den USA verpflichten Behörden und große Unternehmen zur Corona-Impfung. Doch viele Angestellte lehnten das ab und kündigten. Sie zieht es nun zu Red Balloon: einem Jobportal für Ungeimpfte. Zahlreiche Firmen werben dort um sie – und erhalten Tipps, um den Impfzwang zu umgehen. 

    In New York etwa quittierten Tausende Polizisten und Feuerwehrleute den Dienst, nachdem Bürgermeister Bill de Blasio die Impfung für alle Beschäftigten der Stadt zur Pflicht gemacht hatte. Einige von ihnen dürften mittlerweile bei Red Balloon nach einer neuen Stelle suchen.

    Die Scharfmacher

    Der Vorsitzende des Weltärztebundes, Frank Ulrich Montgomery, fordert eine Befristung des Impfstatus. "Jede Impfung muss ein Verfallsdatum bekommen", sagte der Mediziner den Zeitungen der Funke Mediengruppe (Online Sonntag, Print Montag). Wenn eine Impfung länger zurückliege, falle der Geimpfte dann automatisch wieder zurück in den Status des Ungeimpften.

    Prof. Dr. Christian Karagiannidis im Podcast Corona Virus Update (der „Prof. Drosten-Podcast“) vom NDR, Sonderausgabe vom 16.11.2021:
    Auf die Frage, wer auf seiner Intensivstation läge, sagt er wörtlich „bevorzugt junge, ungeimpfte Menschen mit 1,2 Ausnahmen, so wie sich das auch deutschlandweit darstellt.“

    Nun sind solche Aussage ja leicht zu überprüfen, indem man sich die Altersstruktur im DIVI Intensivregister anschaut und dazu einen Blick in den RKI Wochenbericht wirft. Sagt der Mann wirklich die Wahrheit?

    Schließlich dementieren diese Politiker aber noch die bisherige Erkenntnis, dass dem größten gesundheitlichen Risiko die Ungeimpften ausgesetzt sind. Diese seien auf den Intensivstationen zu finden, so der allgemeine Tenor.

    Wobei wir das auch nicht so genau wissen, weil Gernot Marx als einer der führenden Intensivmediziner in einer Bundestagsanhörung zum Bundesinfektionsschutzgesetz folgende Mitteilung machte:

    „Die Frage kann ich leider nicht beantworten, weil wir bis jetzt auf den Intensivstationen nicht erfasst haben, welche Patienten geimpft und nicht geimpft sind.“ Na dann ist ja klar wie die uns hinters Licht führen.

    Wie hatten wir zuletzt geschrieben: 

    Die Impfstoffe halten nicht was sie versprochen haben. Sie  verhindern nicht die Ausbreitung des Virus. Auch Geimpfte können sich infizieren und das Virus weitergeben.

    Schon vier bis fünf Monate nach der Impfung unterscheiden sie sich in diesem Punkt kaum noch von Ungeimpften. Bei der immer höher werdenden Zahl von "Impfdurchbrüchen" zeigt sich schon jetzt, dass diese neuartigen Impfstoffe völlig untauglich sind.

    Wie ein Virus dazu benutzt wird, die Gesellschaft zu verändern

    Zitate aus dem von Hannes Hofbauer und Stefan Kraft herausgegebenen Buch Lockdown 2020 (2020), Folge 3:

    Der politische Kampfbegriff ‚Verschwörungstheoretiker‘ dient einmal mehr dazu, Kritiken pauschal abzutöten, die noch vor wenigen Monaten selbstverständlicher und akzeptierter Teil der öffentlichen Debatte waren.“ (Andrej Hunko, S. 44)

    Freiheit, Freiheit über alles

    Der Schauspieler Klaus Kinski wollte seine Freiheit nicht durch die Freiheit der Unfreien begrenzt sehen. Daran sollte man sich ein Beispiel nehmen. Er sagte:

    "Ja, ich habe Gewalt in mir, aber keine negative. Wenn ein Tiger seinen Dompteur zerreißt, so sagt man, der Tiger sei gewalttätig und jagt ihm eine Kugel in den Kopf. Meine Gewalt ist die Gewalt des Freien, der sich weigert, sich zu unterwerfen. “

    Das Schlußwort: Um es mit dem Zauberlehrling von Johann Wolfgang von Goethe zu sagen:

     "Herr, die Not ist groß. Die ich rief, die Geister, werde ich nun nicht los."

    Hier geht es zu unserem Feuilleton, Reden ist Silber....Schreiben ist Gold

    GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

    Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

    mehr
  • Während einer Bahnfahrt wird dem Tennisstar Guy Haines von einem Fremden ein merkwürdiges Geschäft vorgeschlagen. Dieser will die scheidungsunwillige Frau des Sportlers töten, dafür soll jener den verhassten Vater des Anderen umbringen
    Zwei Fremde im Zug

    Unwiderstehliche Morde - Es gibt keine Moral und kein Entrinnen

    Kürzlich berichtete ich an dieser Stelle über Patricia Highsmiths „Tage- und Notizbücher“, die bei Diogenes (www.diogenes.ch) erschienen sind. Aus dem gleichen Hause kommt auch ihr von Melanie Walz ins Deutsche übersetzte Erstlingswerk „Zwei Fremde im Zug“,

    1950 zum ersten Mal erschienen und schon damals das Werk einer geübten Schriftstellerin, die ihren Stoff beherrscht: Zwei Fremde im Zug New York - Texas entdecken und planen das perfekte Alibi für gleich zwei Morde.

    Aus einem Moment der Unachtsamkeit heraus wird Guy zum Komplizen Brunos, der ihn auf eine schiefe Bahn mitnimmt, auf der es kein Festhalten und bald schon keine Moral mehr gibt und auch kein Entrinnen.

    „Zwei Fremde im Zug“ verkaufte sich schon damals phänomenal und wurde von Alfred Hitchcock verfilmt, Patricia Highsmith schnell zum Star der literarischen Szene und weltberühmt.

    Ihren Ruhm konnte sie bis zu ihrem Tode 1995 in Locarno auf ihre ganz bestimmte Art und Weise ausleben. Patricia Highsmith war kein Menschenfreund und schon gar nicht sozial unterwegs.

    In ihren Werken blieb sie indes ihrem Lebensmotto treu, immer wieder ging es darin um Gut und Böse wie die vielen Schattierungen dazwischen. „Zwei Fremde im Zug“ ist ein unwiderstehlicher Roman. Zeitlos und verführerisch.

    Gut 450 Seiten mit einem sehr interessanten Nachwort. Taschenbuch. 13 Euro. 

    Sönke C. Weiss

    Hier geht es zu unserem Feuilleton, Reden ist Silber....Schreiben ist Gold

    GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

    Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

    Ja, ich möchte Inhalte von Youtube angezeigt bekommen. Ich bin einverstanden, dass dadurch meine personenbezogenen Daten an den Betreiber des Portals, von dem der Inhalt stammt, weitergegeben werden, so dass dieser mein Verhalten analysieren kann. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

    mehr

Kunst - Werk der Woche

  • Heiner Meyer, Chanel Oel auf Leinwand
Heiner Meyer, Stiletto Oel auf Leinwand
Heiner Meyer, Medicine Oel auf Leinwand
    Heiner Meyer – OH, LÀ LÀ

    Der Vorzeige-Maler der deutschen Post-Pop-Art Heiner Meyer

    Schon 2013 war Heiner Meyer bei der GFDK - Werk der Woche. Nun acht Jahre weiter, wurde er nochmals von der GFDK-Redaktion ausgewählt. Vorzeige-Maler der deutschen Post-Pop-Art Heiner Meyer weckt in der Augsburger GALERIE NOAH Begierden und führt diese zugleich ad absurdum.

    Porsche, Prada und Escada, geliftete Beauties und frohlockendes Softeis, Schönheit satt, prall und geballt bringt Heiner Meyer auf Leinwand wie auf den Punkt; Begierde, Gier, Begehrlichkeit weckt und stillt der Vorzeige-Maler der deutschen Post-Pop-Art auf einen Streich – und eröffnet gekonnt bis perfekt die perfiden Spiele um Schein und Sein in der Arena der Augsburger GALERIE NOAH.

    „OH, LÀ LÀ!“ ist seine aktuelle Ausstellung dort im Glasplast betitelt, die einmal mehr die stilistische Raffinesse des Bielefelder Künstlers vor Augen führt.

    Routiniert und ausgefeilt setzt er in surrealer bis fotorealistischer Manier die Symbole von Luxus und Lifestyle zusammen und weiß zeitgleich geschickt zu konterkarieren: bleibt einem die eisige Kalorienbombe beim Anblick der schlanken Silhouette im Vordergrund im wahrsten Sinne im Halse stecken.

    Doppelbödig ist die Kunst von Meyer allemal, verziert mit reichlich Anspielungen an die Vergänglichkeit, mit Kritik am Jugend- und Schönheitswahn, am Wert der Ware heute, die indes dezent, ja, skurriler Weise ästhetisch daher kommt und sich nicht unbedingt aufdrängt.

    Die 40 neuen Ölbilder, Papierarbeiten, Bronzeplastiken und Objekte in der GALERIE NOAH bedienen die weiblichen wie die männlichen Sehnsüchte und changieren facettenreich hin und her zwischen tragikomischer Ikon- und Ironisierung:

    Diese machen die malerischen Kommentare Meyers auf der echten Louis-Vuitton-Tasche dem angepassten Modeblogger einen poppigen Strich durch die Rechnung; strahlen die makellosen Gesichter in Öl auf Leinwand nunmehr aus dem OP-Verband; und stellt Minnie Mouse in skulpturaler Monumentalität das Schönheitsideal per se wie stante pede in Frage. Schön, schön schräg, Satire auf Pop-Art.

    „Heiner Meyer – OH, LÀ LÀ!“ in die GALERIE NOAH im Augsburger Glaspalast

     

    mehr
  • Gaby Fey mit ihrem Bildband selected photographs 
Ein Bildband mit einer exquisiten Auswahl ihrer faszinierenden Bilderwelten 
Jedes meiner Bilder birgt ein Geheimnis, erklärt Gaby Fey
    Neuer Bildband von Gaby Fey

    Atemberaubende Unterwasser-Kunst von Gaby Fey - selected photographs

    "Kunst ist dazu da, den Staub von der Seele zu waschen" Pablo Picasso

    Wenn sie auf den Auslöser drückt, halten alle den Atem an: Gaby Fey, Fotokünstlerin aus Köln, erschafft spektakuläre Kunstwerke – mit Darstellern unter Wasser!

    Jetzt hat sie unter dem Titel selected photographs einen von Hand gebundenen, großformatigen Bildband mit einer exquisiten Auswahl ihrer faszinierenden Bilderwelten herausgegeben. Auf fast 200 Seiten entführt uns die „Undine der Fotokunst“ in ihr Unterwasserreich – eine lautlose Zwischenwelt.

    "Jedes meiner Bilder birgt ein Geheimnis", erklärt Gaby Fey und ergänzt: "Ich nehme den Betrachter mit auf eine Reise ins Unbewusste, in das magische Universum  unserer Wünsche und Träume." 

    Ein Highlight im Buch: Gaby Feys detailgetreue Inszenierungen weltberühmter Gemälde wie „La Cène“, angelehnt an Leonardo da Vincis berühmtes „Abendmahl“. Spektakulär sind auch ihre Interpretationen von Théodore Géricaults „Floß der Medusa“, Sandro Botticellis „Die Geburt der Venus“ oder Eugène Delacroix‘ „Die Freiheit führt das Volk“, in der ihre „Marianne“ mit einem Lichtschwert für eine bessere Zukunft kämpft.

    Die meisten ihrer Bilder entstehen in einem Pool an der Côte d´Azur, wo Gaby Fey mehrere Monate des Jahres lebt. Nach dem Casting ihrer Modelle werden die exakte Position unter Wasser, die Mimik und jede Geste wie im Theater ausführlich besprochen, einstudiert und geprobt.

    Manchmal trägt ein Darsteller sogar kleine Gewichte, die ihn an die vorgesehene Stelle ins Wasser hinabziehen. Auf Sauerstoff und künstliches Licht wird nach Möglichkeit verzichtet. 

    "Beim Fotografieren unter Wasser geht es vor allem darum, den richtigen Moment zu finden, den Moment, in dem der Portraitierte seine Seele offenbart", so die Künstlerin.

    Gaby Fey dokumentiert in „selected photographs“ eindrucksvoll die zahlreichen Facetten ihres künstlerischen Schaffens. Ihre Hommage an Oscar Wildes „Bildnis des Dorian Gray“, das sie mit dem französischen Model und Influencer Kenny Scandal in Szene gesetzt hat, findet sich hier ebenso wieder wie Fotos ihrer Bildserie „Danse Vulcanique“ und weitere Szenen, die mit professionellen Tänzern umgesetzt wurden.

    Auch ungewöhnliche Modefotografien und Bilder aus der Serie „screaming silence“ finden sich in dem hochwertigen Fotobuch.

    Mit dem liebevoll gestalteten Kunstbuch erfüllt sich Gaby Fey einen lang gehegten Herzenswunsch. Und eröffnet uns die Möglichkeit, ihre einzigartige Kunst auf dem heimischen Sofa zu genießen.

    Und den Staub des Alltags von der Seele zu waschen. 

    Gaby Fey

    selected photographs

    34,5 cm x 24,5 cm

    188 Seiten

    handgebundenes Buch

    erhältlich über den Webshop der Galerie AquaVision:

    https://aquavision.shop/fotografie/art-book/

    Gaby Fey arbeitet zunächst vor der Kamera - als international gefragtes Model. Bereits in dieser Zeit wächst ihre Leidenschaft für Fotografie und fotografische Komposition. Es folgen Jahre der Tätigkeit als weltweit erfolgreiche Werbefotografin. Doch erst in der Unterwasser-Fotografie kann sie ihre künstlerischen Visionen adäquat realisieren.

    Sie beschließt weniger kommerziell zu arbeiten und sich konsequent der Umsetzung eigener Projekte zu widmen. Zum Wasser entwickelt sie eine fast symbiotische Beziehung, die in ihrem beeindruckenden und inspirierenden fotografischen Werk sichtbar wird.

    Gemeinsam mit ihrem Team realisiert und inszeniert Gaby Fey detailversessen aufwendige Foto-Shootings, am liebsten in ihrer zweiten Wahlheimat an der Côte d‘Azur, seit jeher berühmt für ihr ganz besonderes Licht. 

    Gaby Feys Unterwasser-Visionen berühren und begeistern das Publikum und die Kritiker - Ausstellungen in Deutschland, Frankreich, Monaco, Österreich und der Schweiz belegen das internationale Interesse an ihren Werken.

    Zahlreiche TV-Sender, Zeitungen und Online-Publikationen berichteten bereits ausführlich über die Arbeit der Avantgarde Unterwasser-Künstlerin. 

    Eine Auswahl ihrer Arbeiten ist vom 23. Mai 2021 bis zum 10. September 2021 auf der 2. Sylt Art Fair - in der „Neuen Bootshalle“ in List, der nördlichsten Stadt Deutschlands – zu bewundern.

    Gezeigt werden auf Sylt zudem Arbeiten von internationalen Top-Künstlern wie Günther Uecker, Heinz Mack, Gerhard Richter, Julian Schnabel, Damien Hirst, David LaChapelle, Jonathan Meese, Markus Lüpertz, A.R. Penck, Jeff Koons, Tony Cragg, Hermann Nitsch, Igor Oleinikov, Leon Löwentraut, Gottfried Helnwein,  Stefan Szczesny, Jiri Dokoupil, David Gerstein, Ben Buechner sowie von weiteren Kunststars. 

    mehr
  • Abstract Collagen aus gemischten Medien von Antoinette Ellis-Williams
    Schmerz, Widersprüche, Schönheit

    Antoinette Ellis-Williams zeigt die Schönheit afrikanischer Mädchen

    Schwarze Schönheiten: Es gibt Kraft im Meer und am Strand. Diese mehrschichtige digitale Collage verwendet Originalfotos und Bildmaterial, um die Kühnheit und Schönheit afrikanischer Mädchen zu zeigen. Aber ihre Kraft ist mit dem Meer verbunden. Wann muss diese Kraft zurückgefordert und wieder verbunden werden?

    Antoinette Ellis-Williams ist Vorsitzende und Professorin für Frauen- und Geschlechterforschung an der New Jersey City University, wo sie unterrichtet:

    Frauen, gesprochenes Hip-Hop-Wort und sozialer Wandel; Frauen & Führung; Rasse, Klasse, Geschlechteraktivismus; Vielfalt & Unterschied; Schwarze Weiblichkeit.

    Dr. Ellis-Williams ist ein Künstler für gemischte abstrakte Medien und Dichter. Ihre visuelle Einzelausstellung Girlhood / UnDone (Oktober-November 2017) wurde an der NJCU gezeigt.

    Sie ist Autorin von Black Gardenias: Eine Sammlung von Gedichten, Geschichten und Sprüchen aus dem Herzen einer Frau (Semaj Publishing, 2013). Dr. EllisWilliams ist Dramatiker und Schauspieler.

    Ihr einziges Frauenspiel Scarf Diaries wurde 2017 bei NJPAC uraufgeführt. Ellis-Williams ist eine preisgekrönte Filmemacherin. Ihr Dokumentarfilm Lee Hagan: Connecting Generations (2016) wurde beim Newark Black Film Festival als bester Kurzdokumentarfilm ausgezeichnet.

    Sie ist eine sehr gefragte internationale Rednerin und Dozentin. Ihr TedX-Vortrag über Gerechtigkeit im Land der Freien (2015) versuchte, ihren Immigrantenstatus in Amerika auszupacken.

    Dr. Ellis-Williams ist Pfarrerin in der Bethany Baptist Church in Newark, wo sie zu Hause anruft. Sie ist Mitglied des Kuratoriums des New Jersey Institute of Social Justice.

    Dr. Ellis-Williams hat ihren Ph.D. in Public Policy & Stadt- und Regionalplanung. Immigrant. Mutter. Ehefrau. Bürger. Schwarze Frau Gottes. Schwester. Tochter. Dankbar.

    Mein kreativer Prozess basiert auf der Idee, Methoden zu schichten, zu recyceln, neu zu interpretieren und zu mischen. Abstract Collagen aus gemischten Medien stehen auch bei konzeptionellen Arbeiten im Mittelpunkt des Prozesses.

    Ich suche ständig unter Schichten nach versteckten Botschaften und Licht.

    Zum Beispiel kombiniere ich in einigen meiner Arbeiten meine Originalarbeiten (Acryl- und Aquarellbilder, Seidenbatik, digitale Fotos und Zeichnungen) mit Drucken und digitalen Bildern, die in Zeitschriften, Zeitungen, Broschüren, Textilien, Karten und / oder verschiedenen Objekten zu finden sind.

    Das Bild entwickelt sich weiter und verändert sich, wenn sich die gesellschaftspolitische und kulturelle Roadmap ändert.

    Meine Arbeit untersucht die Schichten meiner eigenen Identität - Schwärze, Mädchen / Frau, Mutter, Frau und Einwanderer - im Kontext von Populärkultur, Macht, Politik, Religion / Glauben, Geschichte, Musik, sozialen Bewegungen und Sozioökonomie.

    Die Arbeit ist ein Kommentar zum strukturierten Leben von marginalisierten Menschen.

    Ich erschaffe Stücke, um Wut, Schmerz, Widersprüche, Schönheit, Entscheidungsfreiheit und Freude auszupacken und ständig zu versuchen, die komplexe Geschichte und Erzählung der Schwärze in den Vereinigten Staaten und der Diaspora zu verstehen. In meiner Arbeit tauchen Themen der sozialen Gerechtigkeit auf.

    mehr

Aktuelles - Interviews und Portraits

  • Hotelchef Marcel Gutheinz ist vom Mythos seines Gutzeitorts in Tannheim/Tirol überzeugt: Die meisten Gäste und Mitarbeiter können gar nicht erklären, warum sie sich bei uns im Jungbrunn so wohlfühlen
    Hotel Jungbrunn, Tannheim/Tirol

    „Der Gutzeitort soll auch in Zukunft eine Art Mythos bleiben“

    Lebenserfahrung ist etwas, das man in keinem Studium, Praktikum oder Buch lernen kann – davon ist Marcel Gutheinz vom Jungbrunn in Tirol überzeugt.

    Dementsprechend befindet sich der junge Hotelier in ständigem Austausch mit seinen Abteilungsleitern sowie den Eltern Markus und Ulrika, die den „Gutzeitort“ im österreichischen Tannheimer Tal nach 25 außergewöhnlichen Jahren vertrauensvoll in die Hände ihres einzigen Sohnes übergeben haben.

    Seit 2017 leitet er den Betrieb mit 150 Angestellten erfolgreich in dritter Generation und führt die Philosophie seiner „Lebenslehrer“ weiter: „Man muss immer offen für Neues bleiben und tagtäglich hart an sich arbeiten.“

    Doch auch wenn der gelernte Hotelbetriebswirt, Koch und Sommelier dankbar ist für jeden Rat, trifft er die finalen Entscheidungen am Ende doch selbst.

    „Dabei geht es vor allem darum, im Sinn des Unternehmens zu handeln“, findet der 32-Jährige, seit 2020 verheiratet. Damit sei aber nicht gemeint, dass das Hotel mit seinem 7.900-Quadratmeter-Spa mehr Betten haben müsse – im Gegenteil:

    Die jetzige Größe mit 92 Zimmern, Suiten und Apartments hält er für perfekt und möchte lieber kontinuierlich die Qualität steigern. „Meine Vision ist vielmehr, das Jungbrunn auch weiterhin als Vorreiter in Sachen Design zu etablieren, aber nicht nur:

    Mir geht es speziell um die Wertschätzung der Menschen im Haus. Auch in Zukunft sollen Freigeister und außergewöhnliche Charaktere im Jungbrunn zusammenkommen und die einzigartige Atmosphäre kreieren, in der sich Gäste wie Mitarbeiter so wohlfühlen.“

    Ja, ich möchte Inhalte von Youtube angezeigt bekommen. Ich bin einverstanden, dass dadurch meine personenbezogenen Daten an den Betreiber des Portals, von dem der Inhalt stammt, weitergegeben werden, so dass dieser mein Verhalten analysieren kann. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

    mehr
  • 2006 ging Harald Ultsch mit dem ersten harry’s home Hotel im österreichischen Graz/Steiermark an den Start
    15 Jahre harry’s home hotels & apartments

    Harald Ultsch von harry’s home hotels zieht eine Bilanz

    harry’s home feiert Geburtstag: In Graz/Österreich eröffnete vor 15 Jahren das erste Haus der familiengeführten Hotelkette mit Firmensitz in Innsbruck. Heute sind die harry’s home hotels & apartments mit demnächst acht Standorten in der DACH-Region vertreten – weitere werden in Kürze folgen.

    Im Interview spricht Geschäftsführer und Gründer Harald Ultsch über das Erfolgskonzept der Marke, wo eine Expansion Sinn macht und wie sich das Reiseverhalten seiner Einschätzung nach künftig ändern wird.

    Herr Ultsch, aus aktuellem Anlass: Wie sind Sie in den vergangenen Monaten mit der Krise umgegangen?

    Nachdem sich unsere harry’s home hotels & apartments in der DACH-Region befinden, mussten wir ständig und sehr unterschiedlich reagieren.

    Eine Planung über mehr als zwei Wochen war nie möglich. Kurzarbeit, reduzierte Öffnungszeiten, positive Corona-Fälle von Gästen und Mitarbeitern – es galt stets neue Lösungen zu finden.

    Kaum hatte die Auslastung zumindest unter der Woche wieder zugenommen, kamen plötzlich erneute Reisebeschränkungen, Ausgangsverbote und alle Reservierungen mussten wieder storniert werden.  

    Welche konkreten Maßnahmen konnten Sie diesbezüglich für die Hotels umsetzen

    Trotz allem hielten wir unsere Hotels durchgehend offen und mussten uns wöchentlich mit den geänderten Bedingungen auseinandersetzen.

    Wir haben immer alle Möglichkeiten, Zimmer zu verkaufen, ausgeschöpft. Mit unseren harry’s home Apartments konnten wir mehr Nachfrage generieren als mit den klassischen Hotelzimmern. Aber auch „Day use“ und Homeoffice stellten wir zur Verfügung, wo es erlaubt war.

    Das Frühstück wurde jeweils der aktuellen Lage angepasst – von der Frühstücksbox über einen servierten Frühstücksteller bis hin zum (reduzierten) Buffet.

    Mit der harry’s HOME Tour schafften wir zudem ein attraktives Angebot, um Gästen eine Vergünstigung anzubieten – und zwar indem sie innerhalb von zwei Wochen in mehreren harry’s home Häusern an unterschiedlichen Standorten nächtigen.

    Nach dem ungewöhnlichen Jahr 2020 folgt jetzt das Jubiläum. 2006 begann die Geschichte der harry’s home hotels & apartments mit dem ersten Haus in Graz/Österreich. Wie fällt Ihre Bilanz nach 15 Jahren harry’s home aus?

    Durchweg positiv. Unser Ziel, in den drei Ländern Deutschland, Österreich und Schweiz aktiv zu sein, haben wir erreicht. Weitere Standorte sind bereits fix und in den nächsten drei Jahren werden wir auf 20 Hotels wachsen.

    Im Rahmen unseres aktuellen Relaunches ist uns allerdings klar geworden, dass wir die Marke noch fokussierter ausrichten müssen.

    Was genau meinen Sie damit?

    harry’s home ist das perfekte Zuhause für moderne Nomaden. Also für Menschen, die viel reisen und genau wissen, was sie unterwegs brauchen.

    Ein wesentlicher Punkt ist für uns, dass man auf Reisen seine Gewohnheiten beibehalten kann, ganz gleich, ob bei Kurz- oder Langzeit-Aufenthalten.

    Deshalb ist „Wohnen“ für uns einer der zentralen USPs. Dies wird auch bei den kommenden Neueröffnungen innenarchitektonisch umgesetzt.

    Was macht Ihre Hotels so besonders?

    Sie richten sich dank unseres Baukastenprinzips „Create your stay“ nach den individuellen Wünschen der Gäste. Sie können ihr Produkt selbst zusammenstellen und bestimmen damit gleichzeitig den Preis.

    Unsere Kunden wählen auf unserer Website zwischen fünf buchbaren Studiotypen, fügen Dienstleistungen hinzu oder lassen sie eben weg.

    Wir halten es analog der Auto-Industrie. Wer ein Fahrzeug online konfiguriert, kann alle möglichen Features mit wenigen Clicks bestimmen.

    Mit einem neuen Hotelprogramm, welches wir derzeit installieren, wird das noch besser umgesetzt.  

    Ein weiteres Motto lautet „Coming home“

    Wir wollen ein Gefühl transportieren: Der Gast soll herzlich empfangen werden und Dinge vorfinden, die er kennt und schätzt. Im Idealfall erhält er das Studio, welches er besonders gern hat.

    Wir haben – vor allem wochentags unter den Business-Kunden – sehr viele Stammgäste. Erfreulicherweise gelingt es uns, diese in unsere neu eröffneten harry’s homes mitzunehmen und ihnen auch dort ein „Wir-Gefühl“ zu geben.  

    Wie erreichen Sie das?

    Wir sind ein Familienbetrieb und meine Frau war immer die größte Stütze. Von fünf Familienmitgliedern arbeiten aktuell vier im Unternehmen.

    Wir leben „We all are family“. Zum Glück verinnerlichen auch unsere Mitarbeiter dieses Motto. Die freuen sich, wenn sie Gäste wiedersehen.

    Wir sind das Gegenteil eines anonymen Hotels: Man kann seine Ruhe haben, wenn man möchte, will man Kontakt, ist jemand da. Wir überlassen es auch dem Gast, ob er die Du- oder Sie-Form wählt.

    Im vergangenen Jahr haben Sie in München eine Kooperation mit „Kinderhotels“ gestartet.

    Wir sind sehr stolz, dass sie an die harry’s home hotels & apartments herangetreten sind und somit das erste Kinderhotel in der Stadt sein dürfen. „Kinderhotels“ ist eine der stärksten Marken von Familienunterkünften im Alpenraum.

    Wir werden dieses Angebot auch in jenen Standorten ausbauen, wo wir die Zielgruppe Familien besonders gut erreichen können.

    Die Gastronomie spielt keine große Rolle mehr?

    Zumindest nicht die traditionelle. Ein für uns zentrales Thema ist das Frühstück mit überwiegend regionalen Produkten. Wir hinterfragen dies sehr akribisch. Unsere „harry’s home“-Mitarbeiter backen übrigens auch den Kuchen selbst.

    Restaurants betreiben Sie aber nicht?

    Nein, wir setzen auf „Gastronomie light“ in unseren Lounges. Dazu kommen Coworking-Spaces, alles ganz ungezwungen.

    Unsere Hotellobbys gelten als Treffpunkte für Gäste, aber auch für Bewohner aus der Nachbarschaft.

    Wir können beobachten, dass heute viel mehr Einheimische die Lobbys besuchen als noch vor zehn Jahren. Speziell in den Städten erwarten wir hier eine große Nachfrage.

    Mit dem Thema Fitness haben Sie für Ihr Münchner Haus einen neuen „Baustein“ kreiert.

    Stimmt. Genauer gesagt haben wir für Gäste, die gleich nach dem Aufstehen trainieren wollen, ein professionelles Zug- und Gewichtssystem im Zimmer installiert.

    Damit kann man ganz ungezwungen verschiedene Morgenübungen machen und anschließend gleich unter die Dusche. Wir wollen bewusst keine Fitnessräume, das können professionelle Studios in der Nähe viel besser.

    Im Jahr 2019 haben Sie mit Zürich Ihr erstes harry’s home Hotel in der Schweiz eröffnet.

    Die Schweiz zählt zu den Ländern, wo wir gerne weiter wachsen wollen. Als nächstes kommt Bern Ostermundigen, anschließend ein weiteres Hotel im Westen von Zürich.

    In welchen Städten und Ländern sehen Sie noch Potenzial?

    Bis vor kurzem lebten wir in einer Zeit mit sehr hohem Hotelwachstum, vor allem in deutschsprachigen Ländern. Wie sich das in den nächsten Jahren entwickelt, ist noch nicht absehbar.

    Auf jeden Fall gilt es, eine Nische zu finden und diese zu besetzen. Wir expandieren in Orten, wo Wirtschaft und Tourismus zusammenspielen und damit eine ganzjährige Öffnung wirtschaftlich betrachtet sinnvoll ist.

    Wir gehen beide Richtungen, also in attraktive Bezirksorte und in die großen Städte. Drei besonders lebenswerte Städte haben wir mit München, Wien und Zürich schon besetzt.

    Wo sehen Sie sich in zehn Jahren?

    harry’s home wird deutlich bekannter sein als heute, wobei wir weiter auf den Megatrend „Wohnen“ setzen. Wir wollen dadurch im Alpenraum in unserem Segment – hybrides Hotel mit Short- und Longstay – Marktführer sein.

    Wir haben das Glück, dass wir unsere Kinder begeistern konnten, im Unternehmen zu arbeiten. Unsere beiden Söhne und bald auch deren Schwester werden in zehn Jahren die Geschäfte hoffentlich erfolgreich weiterführen.

    Wie streng sind Sie selbst als Gast?

    Generell bin ich sehr nachsichtig, vor allem, wenn den Mitarbeitern einmal ein Fehler passiert – allerdings weniger im Wiederholungsfall. Wenig Toleranz habe ich beim Thema Schallschutz, überhaupt keine bei mangelnder Hygiene. 

    Wie schätzen Sie das Reiseverhalten in der Zukunft ein?

    Es wird vorwiegend erdgebunden sein, das heißt per Auto und Bahn. Problematisch könnten Bus-, ganz schwierig Flugreisen in den nächsten zwei Jahren bleiben.

    Die Alpenregionen im Zentrum von bevölkerungs- und einkommensstarken Ländern werden Vorteile haben.

    Und was bedeutet das für harry’s home hotels & apartments?

    Unsere Hotels befinden sich durchweg in den Alpen- und Alpenvorlandregionen. Die Nachfrage nach Apartments ist groß und hier können wir punkten.

    Wir sprechen auch die Zielgruppe Familien mit unseren Hotels an – insgesamt sind wir sehr optimistisch und erwarten eine gute Entwicklung.

    Interview: Gregor Staltmaier/Natalie Schneider, AHM PR

    Weitere Auskünfte

    Harry’s Home Holding AG    Kaiserjägerstraße 2    A-6020 Innsbruck/Österreich

    Fon +43 512 587109    marketing@harrys-home.com

    mehr
  • Geschäftsführerin Sonja Miko hat die Grundsätze der Corporate Social Responsibility (CSR) seit Gründung ihres österreichischen Spezialveranstalters Indigourlaub 2005 fest in der Firmenphilosophie verankert
    Nachhaltigkeit ist keine Floskel

    Die Basis der Philosophie von Indigourlaub erklärt uns Sonja Miko

    Gesundheit sowie ein wertschätzender Umgang mit Mensch und Natur sind die Basis der Philosophie von Indigourlaub, österreichischer Anbieter für Yoga, Ayurveda- und Meditationsreisen.

    An besonderen Kraftorten gelegen, fokussieren sich beispielsweise die drei veranstaltereigenen Retreat Center stets auf das ganzheitliche Wohlbefinden ihrer Gäste: Das Konzept fußt auf Entschleunigung, gesunder Ernährung und Yoga.

    Laut Geschäftsführerin Sonja Miko spiegeln sich diese Aspekte auch in der Betriebsphilosophie wider.

    Im Interview erklärt sie, inwiefern sich Indigourlaub in Sachen Nachhaltigkeit von anderen Anbietern abhebt, warum es so wichtig ist, auf sich und seine Umwelt zu achten und wie jeder in kurzer Zeit einen gesünderen Lebensstil führen kann.

    Nach den Wiedereröffnungen des Kleebauer Hof Retreat Centers in Oberösterreich sowie der Son Manera Retreat Finca auf Mallorca werden seit dem 22. Mai 2021 auch im Mountain Retreat Center im Chiemgau wieder Indigourlauber begrüßt.

    Wie unterscheidet sich Indigourlaub in Sachen Nachhaltigkeit von anderen Reiseveranstaltern?

    Seit der Gründung im Jahr 2005 ist die Corporate Social Responsibility (CSR), die sowohl den ökologischen, ökonomischen als auch sozialen Bereich umfasst, ein wesentlicher Pfeiler unserer Firmenphilosophie – also lange bevor das Thema in vielen Unternehmen zum „Must-have“ in der Kommunikation wurde.

    Bei uns ist Nachhaltigkeit keine Floskel, kein Marketingtool oder gar Greenwashing. Ein wertschätzender Umgang mit der Umwelt, aber auch mit unseren Kunden, Partnern und Mitarbeitern ist Grundsatz unseres täglichen Tuns und unsere persönliche Philosophie.

    Das TourCert-Siegel bestätigt, dass wir festgelegte, geprüfte Nachhaltigkeitskriterien erfüllen.

    Machen sich die nachhaltigen Maßnahmen für Ihre Kunden in Form von Einschränkungen bemerkbar?

    Wir verkaufen beispielsweise keine Asienreisen für eine Aufenthaltszeit von weniger als 14 Tagen. Bei den Buffets unserer eigenen Retreat Center gibt es Erdbeeren, Melonen und Co. nicht ganzjährig, nur saisonal.

    Außerdem kommen vorwiegend regionale Lebensmittel auf den Tisch. Wir verzichten auf Einwegprodukte in den Restaurants und Bädern, außerdem verkaufen wir keine Getränke in Plastikflaschen. Diesen „Verzicht“ allerdings schätzen Indigourlauber.

    Neben Nachhaltigkeit gehört das Thema Gesundheit zur Philosophie von Indigourlaub. Warum ist das Ihrer Meinung nach gerade jetzt so wichtig?

    Der schnelle Wandel in unserer Zeit macht vielen Menschen Angst oder verunsichert sie. Wer ein stabiles Immunsystem hat und stetig das eigene Wohlbefinden, die eigenen Gefühle und Gedanken reflektiert, kann damit besser umgehen.

    Mein persönliches Vorbild ist Ursula Lyon, sie wird bald 94 Jahre und sagt dazu: „Wenn wir lernen, die Veränderung des Lebens zu akzeptieren, tragen wir aktiv zu unserer physischen und seelischen Gesundheit bei.“ Das vergangene Jahr hat die perfekte Praxis fürs tägliche Üben geboten.

    Bitte nennen Sie drei Tipps, die schnell zu einem gesünderen Lebensstil – und damit zu mehr Wohlbefinden – führen.

    1. Täglich ein paar Minuten meditieren. Den Geist ordnen macht die Sicht auf die Dinge klarer, auch auf das, was wir nicht ändern können. 2. Frische Luft.

    Schon drei bewusste Atemzüge können Wunder bewirken. 3. Dankbarkeit. Sich täglich vor Augen führen, wofür man dankbar ist, macht gesund. Sich täglich im Unheil zu wälzen, schwächt dagegen das Immunsystem.

    Wie erzeugen Sie bei Ihren Reisen ein Wohlfühl-Ambiente?

    Sich gut aufgehoben zu fühlen, beginnt bei Indigourlaub schon beim Stöbern auf der Homepage und bei der Buchung. Wir nehmen uns viel Zeit für die Beratung.

    In unseren Retreat-Centern dreht sich das Gesamtkonzept ums Wohlergehen: Unsere einfühlsamen Teams, die außergewöhnliche Lage der Häuser in der Natur sowie die Kombination aus Yoga, Entschleunigung und gesunder Ernährung tun ihr Übriges dazu.

    Einer unserer Gäste sagte einmal: „Die Liebe zum Detail macht diesen Platz zu etwas ganz Besonderem.“

    Interview: Natalie Schneider/Bettina Beck, AHM PR

    Ja, ich möchte Inhalte von Youtube angezeigt bekommen. Ich bin einverstanden, dass dadurch meine personenbezogenen Daten an den Betreiber des Portals, von dem der Inhalt stammt, weitergegeben werden, so dass dieser mein Verhalten analysieren kann. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

    mehr

LEBENSART - Möbel und Design - Schöner Wohnen

  • Handwerk aus dem Bayerischen Wald erwartet Besucher des Joska-Wintergartens ab 13. November 2021 nahe dem Vier-Sterne-Superior-Hotel Bodenmaiser Hof
    Glaskunst aus Bayern

    Glaskünstler, Hexen und Handwerk im Bayerischen Wald

    Das Glas und Bodenmais im Bayerischen Wald sind ein unzertrennliches Paar. Im Joska-Glasparadies können Besucher das 700 Jahre alte Handwerk hautnah miterleben.

    Als besonderes Highlight gilt die riesige Auswahl an Weihnachtskugeln, die das ganze Jahr hindurch bewundert werden kann. 

    Klingende Glöckchen, funkelnde Glaskugeln, brennende Kerzen, stilvolle Dekorationen, gediegene Stoffe, glitzernde Sterne, das alles ist Weihnachten. Unser ganzjährig geöffneter Weihnachtsmarkt hält auf über 1500 qm eine riesengroße Auswahl an Weihnachtsartikeln für Sie bereit.

    Ab Ende Oktober ist die gesamte Anlage feierlich dekoriert, etwa mit einem acht Meter hohen Christbaum aus gestapelten Weingläsern.

    Zusätzlich kommt im „Wintergarten“ (geöffnet an den Wochenenden von 13. November bis 5. Dezember 2021) mit Handwerks- sowie Grill- und Glühweinbuden aus der Region Christkindlmarkt-Feeling auf. 

    Wer echte bayerische Weihnachtstradition erleben möchte, sollte zum „Perchten im Glasparadies“ kommen. Dann treiben dort Höllengeister, Hexen und Teufel ihr winterliches Unwesen.

    Die passende „stylisch-bayerische“ Übernachtungsmöglichkeit ist das nur knapp zwei Kilometer entfernte Vier-Sterne-Superior-Hotel Bodenmaiser Hof, unter anderem mit acht Saunen und sechs Pools

    mehr
  • Die Taschen von AlpinArt – Atelier für Filzkunst und Schmuck in Schenna/Südtirol werden von Monika Kienzl mit viel Liebe zum Detail von Hand angefertigt
    Aus Rohleinen oder gewachster Baumwolle

    Ein echter Sarner Rucksack - praktische Designstücke mit Individualität

    Schennas kreative Handwerker gehen mit der Zeit und bleiben trotzdem ihren heimatlichen Traditionen treu. Filzen, stricken, nähen, häkeln – Monika Kienzl scheint jegliche Form von Handarbeit perfektioniert zu haben. In ihrem Schenner Atelier AlpinArt stellt sie seit 2009 große und kleine Kunstwerke her.

    Neben Klassikern wie gefilzten Pantoffeln und neuerdings auch Schuhen aus einheimischer Bergschafwolle bietet sie auch neue Kombinationen, etwa Halsschmuck aus gehäkeltem Draht oder Papier im Shop am Rande der Gemeinde bei Meran feil.

    Eine besonders coole Fusion verschiedenster Naturmaterialien sind ihre neuen Handtaschen und Rucksäcke.

    Der Korpus wird aus Rohleinen oder gewachster Baumwolle genäht und mit wasserfestem Innenstoff ausgekleidet.

    Für die Klappe verwendet die gelernte Goldschmiedin handgestrickte Südtiroler Schafwolle – als Reminiszenz an den Strickjacken-Klassiker aus dem Südtiroler Sarntal – und verschließt die stylischen Accessoires mit originellen Holzknöpfen. 

    Die Gesellschaft ist im Umbruch und legt immer mehr Wert auf Nachhaltigkeit

    Seit 2009 führt Monika Kienzl ihr Atelier für Filzkunst in Schenna. Dort werden vorwiegend Produkte aus Südtiroler Bergschafwolle in Handarbeit hergestellt, aber auch nach Kundenabsprache entworfen und gefertigt. Es wird viel Wert auf die Verarbeitung einheimischer Schafwolle gelegt.AlpinArt

    Atelier für Schmuck und Filzkunst
    Monika Kienzl
    Ifingerstr. 12-4 
    I-39017 Schenna 
    T. +39 349 659 00 28
    E-Mail info@remove-this.alpinart-schenna.it 

    Weitere Auskünfte

    Tourismusverein Schenna    Erzherzog Johann Platz 1/D    I-39017 Schenna, Südtirol/Italien

    Fon + 39 0473 945669    info@schenna.com 

    mehr
  • Für die Kreationen ihrer Marke rock.verliebt verwendet Isabella Hofer aus Schenna bodenständige Materialien wie Tischdecken- oder Vorhangstoffe
    100 Prozent Südtirol im Goyenhof

    Heimat trifft bei Isabella Hofer in Südtirol auf Design

    Isabella Hofer vom Landpalais Goyenhof in Schenna hat sich eine besondere Fashion-Idee einfallen lassen: Mode aus alten, aber hochwertigen Südtiroler Stoffen. Ursprung, Tradition, Individualität und Nachhaltigkeit vermittelt Isabella Hofer mit ihrer Marke rock.verliebt. Die Chefin vom Landpalais Goyenhof in Schenna hatte schon ihre Oma nie in einer Hose gesehen, und auch die Mutter bevorzugte die luftigere Variante der Beinbekleidung. Mann kann auch Sagen, 100 Prozent Südtirol.

    Aus anfänglichen Experimenten an Puppen wurden später selbst genähte Röcke für den eigenen Kleiderschrank.

    Damals wie heute bevorzugt Isabella Südtiroler Werkstoffe, die ihr eine besondere Heimatverbundenheit vermitteln: alte Tischdecken oder Vorhänge – unifarben, aber auch mit traditionellen Südtiroler Mustern.

    Daraus werden handgemachte Einzelstücke in modischen Designs. Wer nach Terminvereinbarung ihr kleines Atelier nahe Schennas Zentrum besucht, stößt neben den namensgebenden Kleidungsstücken auch auf Kleider, Blusen und Ponchos.

    Online zeigt Isabella ihre „Slow Fashion“-Stücke auf www.instagram.com/rock.verliebt

    LANDPALAIS GOYENHOF

    FERIENWOHNUNG SCHENNA
    FAM. HOFER, IFINGERSTR. 1
    I-39017 SCHENNA BEI MERAN
    TEL. (+39) 0473 943201
    EMAIL: info@remove-this.goyenhof.com

    mehr

Kunst - Videogalerie

  • DON’T WAIT UP Out NOW
    „DON’T WAIT UP“ Out NOW!

    SHAKIRA ist wieder da, mit erster englischen Single seit 2014

    Die columbianische Sängerin Shakira hat ihre erste englischsprachige Single „Don’t Wait Up“ seid 2014 veröffentlicht. Die mehrfache Grammy und Latin Grammy Gewinnerin sagt über „Don’t wait Up“:

    “I'm excited to share my new song Don't Wait Up with everyone --the day we came up with this in the studio, I knewit would be perfect for summer and those nights where you just want to not think about tomorrow"

    About Shakira

    Shakira is a Colombian singer-songwriter and multi-GRAMMY® award winner.  She has sold over 80 million records worldwide and has won numerous awards including three GRAMMYs®, eleven Latin GRAMMYs®, and multiple World Music Awards, American Music Awards and Billboard Music Awards, to name a few. 

    She is the only artist from South America to have a number one song in the U.S., has had four of the 20 top-selling hits of the last decade, and is one of the top-5 YouTube artists of all time with over 18 billion cumulative views.

    Shakira’s last album "El Dorado” charted #1 on iTunes in 37 Countries, won Best Pop Vocal Album at the 2017 Latin GRAMMY® Awards, and Best Latin Pop Album at the 2018 GRAMMY® Awards. With over 10 billion streams, it is one of the most-streamed female albums of all time.

    In November 2018 she wrapped her hugely successful El Dorado World Tour. Shakira’s Super Bowl LIV performance garnered 4 Emmy Nominations and has also become the halftime performance with most YouTube views of all time at over 210 Million. She is currently recording her next studio album.

    Ja, ich möchte Inhalte von Youtube angezeigt bekommen. Ich bin einverstanden, dass dadurch meine personenbezogenen Daten an den Betreiber des Portals, von dem der Inhalt stammt, weitergegeben werden, so dass dieser mein Verhalten analysieren kann. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

    mehr
  • Nun kommt Album Nummer 5 von Mark Forster  Musketiere
    Album Nummer 5: Musketiere

    Mark Forster singt von Loyalität und Liebe, von „einer für alle, alle für einen“

    Am 13.08. erscheint das neue Album von Mark Forster. Es ist sein mittlerweile 5. Studioalbum und in dieser bespiellos erfolgreichen Zeit ist er seine ganz eigene Kategorie geworden. 

    Niemand wird häufiger im Radio gespielt, kein deutschsprachiger Pop-Künstler verkauft mehr Konzerttickets, niemand ist so regelmäßig in den relevanten musikaffinen Fernsehformaten zu Gast und gleichzeitig präsent auf TikTok, Instagram und Co. 

    Nun Album Nummer 5: Musketiere.

    Der Begriff erzeugt Bilder von eingeschworener Gemeinschaft, von Loyalität und Liebe, von „einer für alle, alle für einen“. Das sind die beherrschenden Themen des Albums.

    In noch unterschiedlicheren Spielarten als zuletzt auf LIEBE und mit so viel unverstellter Intimität und Nähe, dass man als Hörer tief hineingezogen wird ins Forster-Universum.

    Nach den 3 Hitsingles „Übermorgen“, „Bist du Okay“ (mit VIZE) und „Drei Uhr Nachts“ (mit LEA) kommt als weiterer Vorbote am 16.07. der titelgebende Song „Musketiere“, der den emotionalen Rahmen des Albums aufzeigt und klar macht, was in der Zeit seit dem letzten Album LIEBE neben und wegen der alles beherrschenden Pandemie Mark Forsters Lebensthemen waren und sind. 

    Ja, ich möchte Inhalte von Youtube angezeigt bekommen. Ich bin einverstanden, dass dadurch meine personenbezogenen Daten an den Betreiber des Portals, von dem der Inhalt stammt, weitergegeben werden, so dass dieser mein Verhalten analysieren kann. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

    mehr
  • John Clayton Mayer 16. Oktober 1977 in Bridgeport, Connecticut ist ein US-amerikanischer Singer/Songwriter und Gitarrist, der bereits sieben Mal mit einem Grammy ausgezeichnet wurde
    Single, Last Train Home

    John Mayer macht neue Musik auf alte Weise

    Wir freuen uns riesig, Euch heute die neue Single „Last Train Home“ von John Mayer zu präsentieren. Mayer schlägt einen beruhigenden Akkord mit seinem neuen Song ein, der auch auf seinem kommenden Album „Sob Rock“ sein wird.

    Es ist das mittlerweile 8. Studioalbum und erscheint am 16. Juli 2021.
    „Last Train Home“ versetzt uns zurück in die 80er Jahre. Genau wie sein Albumcover und das Musikvideo zu „Last Train Home“:

    Cameron Duddy und Harper Smith haben das Video produziert. Das körnige Filmmaterial ergänzt den reflektierenden Ton des Tracks. „Sob Rock“ ist Mayer’s erstes Studioalbum seit 2017.

    Ja, ich möchte Inhalte von Youtube angezeigt bekommen. Ich bin einverstanden, dass dadurch meine personenbezogenen Daten an den Betreiber des Portals, von dem der Inhalt stammt, weitergegeben werden, so dass dieser mein Verhalten analysieren kann. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

    mehr

Kunst - Künstler vorgestellt

  • Fernweh-Punk Band HAFENSAENGER kommt mit Song Dunkelfarben
    Nur wer vergessen wird, ist tot

    HAFENSAENGERS, die letzte Punkband der Welt kommt mit "Dunkelfarben"

    "Nur wer vergessen wird, ist tot" - HAFENSAENGERS versprechen, sie sind die letzte Punkband der Welt. Nach zwei veröffentlichten EPs mit über 100000 Streams, mehreren großen Musikvideo-Produktionen und unzähligen Liveshows mit Szenegrößen wie Deez Nuts, Alazka oder Itchy segelten die HAFENSAENGERS 2020 rauen Gewässern entgegen.

    Nachdem sie Ende 2019 schon Studiozeit gebucht hatten, um ihr erstes Volllänge Album in Angriff zu nehmen, gab ihnen das Corona Virus den ersten Schuss vor den Bug. Die Aufnahmen mussten verschoben werden.

    Doch im Mai rasten die HAFENSAENGERS auf die weitaus größere Katastrophe zu - Gitarrist und Sänger Thomas erlitt ein akutes Nierenversagen und musste via Notoperation an die Dialyse angebunden werden. Ab diesem Zeitpunkt musste er alle zwei Tage für 5 Stunden sein Blut waschen lassen. Sein Leben hing nun von dieser Maschine ab. Ein Schock!

    Doch die SAENGERS ließen sich nicht unterkriegen, strichen nicht ihre Segel. Trotzdem oder gerade deswegen haben sie in dieser harten Zeit ihre ehrlichsten und persönlichsten Songs geschrieben und aufgenommen.

    Schlagzeuger Max bereitete unter Hochdruck alle Songs für das Studio vor, damit Thomas direkt loslegen konnte, sobald er wieder mehr bei Kräften war. Und das tat er auch! Zwischen den Dialysetagen fuhr Thomas in die Limetree Studios und spielte sich die Seele aus dem Leib. Er schrie den ganzen Frust und die Angst hinaus ins Mikro - und das hört man den Songs auch an.

    Ob bei Altes Herz mit den Zeilen "Kein Gefühl kam der Liebe so nah, wie der Hass. Meine Seele trägt die Farbe der Nacht" oder bei Gewinner mit "Ich wäre so gern ein Gewinner, doch habe Angst mich zu verlieren. Ich will nur das du dich erinnerst, wenn ich nicht mehr existiere".

    Jetzt 2021, mit einer neuen und gesunden Spenderniere sind Thomas und Max voller Motivation und Tatendrang endlich wieder live auf der Bühne stehen zu können.

    Die Zweimann-Band HAFENSAENGERS zeigt wie Fernweh-Punk klingt und beweist, dass man mit Willen und ein klein wenig Hoffnung alles schaffen kann. Nun kommt die Videopremiere am 03.12. vom kommenden Song "Dunkelfarben"

    Ja, ich möchte Inhalte von Youtube angezeigt bekommen. Ich bin einverstanden, dass dadurch meine personenbezogenen Daten an den Betreiber des Portals, von dem der Inhalt stammt, weitergegeben werden, so dass dieser mein Verhalten analysieren kann. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

    mehr
  • Lenny Pojarov
    Positive Vibrations

    Lenny Pojarov über "Brutale Boys und grausame Girls"

    „Crown“ von Lenny Pojarov ermutigt Mobbing-Opfer - Brutale Boys und grausame Girls: In ihrem gerade veröffentlichten Pop-Song „Crown“ singt Musikerin Lenny Pojarov über Mobbing und Ausgrenzung – und macht Betroffenen Mut. Ihre Botschaft: Sei stark, lass Dich nicht unterkriegen, lächle einfach.

    Wie es sich anfühlt, wenn man nicht dazu gehört, hat die selbstbewusste Kölnerin in ihrer Jugend hautnah erlebt. Als Teenager floh sie mit ihren Eltern von Kirgisistan nach Deutschland, in ein fremdes Land, dessen Sprache sie nicht sprach.

    Von den Mitschüler*innen wurde sie oft nicht akzeptiert, blieb lange Außenseiterin – mit Folgen: Sie entwickelte eine Essstörung und ließ sich immer wieder auf Beziehungen ein, die ihr nicht gut taten.

    „Alle waren damals gegen mich, bis auf eine Schulfreundin, die mir plötzlich völlig unerwartet zur Seite stand“, erinnert sich Lenny Pojarov, und ergänzt: „Sie setzte mir meine Krone wieder auf den Kopf.”

    Diese Erfahrung hat sie jetzt musikalisch verarbeitet. Ihr Credo: Du bist okay, so wie du bist – auch wenn andere dich vom Gegenteil überzeugen wollen.

    Lenny Pojarov und ihrem Produzenten Toby Daxx aus Düsseldorf ist es mit „Crown“ gelungen, ein ernstes Thema leicht und spielerisch in tanzbare Musik umzusetzen. Der treibende Pop mit dezenten Tropical- und Reggaeton-Einschlägen macht einfach gute Laune  und hat das Zeug zum Sommerhit.

    Das Video zum Song, gedreht unter anderem auf der Königsallee in Düsseldorf, zeigt eine strahlende Lenny Pojarov, die ihre dunklen Zeiten hinter sich gelassen hat. Von ihrer Kraft und positiven Ausstrahlung sind auch die Macher der neuen TV-Produktion „Let the music play Das Hit Quiz“ auf SAT.1 (Start: 9. August um 19 Uhr) überzeugt: Dort wird die charismatische Künstlerin ihre Musik-Kenntnisse unter Beweis stellen.

    Lenny Pojarov: „Crown“

    Ja, ich möchte Inhalte von Youtube angezeigt bekommen. Ich bin einverstanden, dass dadurch meine personenbezogenen Daten an den Betreiber des Portals, von dem der Inhalt stammt, weitergegeben werden, so dass dieser mein Verhalten analysieren kann. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

    mehr
  • Zoe Wees European Tour 2022
    Die Newcomerin Zoe Wees

    Zoe Wees ist die Frau der Stunde - das German Wunderkind

    Sie ist die Frau der Stunde, begeistert Fans rund um den Globus und wird als „German Wunderkind“ gefeiert: Die stimmgewaltige Newcomerin Zoe Wees wird im Frühjahr 2022 (08.03. - 19.04.2022) auf ihre erste große Europatour gehen. Ihre Reise führt die in Hamburg lebende Sängerin quer durch Frankreich, England, die Niederlande, Luxemburg, Italien und auch ab dem 20. März für 13 Konzerte nach Deutschland, Österreich und in die Schweiz.

    Als kleiner Vorgeschmack auf das anstehende Live-Abenteuer wird diesen Donnerstag (01. Juli) um 19:00 Uhr (CET) deutscher Zeit, Zoes allererste Live-Show in einem weltweiten YouTube-Stream gezeigt.

    Als im Frühjahr 2020 weltweit der Off-Button betätigt und die Welt sprichwörtlich zum Stillstand gebracht wurde, gelang der heute 19-jährigen Sängerin ihr musikalischer Durchbruch.

    Ihre Debütsingle „Control“, die im März 2020 über Valeria Music veröffentlicht wurde, sowie die zweite Single „Girls Like Us“ rangierten unter anderem in Deutschland und den USA in der weltweit wichtigsten Streaming Playlist „Today's Top Hits“ bei Spotify. Bis heute hat „Control“ in 10 Ländern Gold- und Platin Status erreicht (Deutschland, Frankreich, Schweiz, Österreich, Italien, Niederlande, Belgien, Schweden, Norwegen und Kanada).

    Zusammen mit der EP-Veröffentlichung „Golden Wings“ im Mai 2021 erschien auch Zoes aktuelle Single „Hold Me Like You Used To“ – der bislang wichtigste Titel für die Künstlerin, der vom tragischen Tod ihrer Urgroßmutter handelt. „Jeder meiner Songs ist autobiografisch und ich möchte, dass ich damit den Menschen Trost, Hoffnung und Verständnis in allen Lebenslagen geben kann“, so Zoe Wees.

    Bis heute verbucht ihre Musik über eine Dreiviertelmilliarde Streams weltweit; Zoe wurde in die legendäre „Forbes 30 Under 30“ Liste aufgenommen; sie ist eines der Gesichter der weltweiten Spotify „EQUAL“ Kampagne, mit der Spotify die Gleichberechtigung von Künstlerinnen in der Musikbranche unterstützt;

    Apple Music kürte sie im April mit ihrer globalen „UpNext“ Kampagne; YouTube Music zog mit ihrer weltweiten Initiative „Artist on the Rise“ nach.

    Sie trat in US TV-Shows von Jimmy Kimmel und James Corden auf; ihr besonderer Look und Style füllen riesige Billboards vom Times Square in New York bis London, Berlin und in ihrer Geburtsstadt Hamburg.

    Zoe Wees berührt mit ihren Songs und Botschaften Menschen auf einzigartige Weise durch ihre Aufrichtigkeit und Glaubwürdigkeit. Zu ihren Fans hat Zoe eine enge Verbindung, sie nennt ihre Community liebevoll „Wingz“, was für die Künstlerin das Symbol für Geborgenheit und Frieden darstellt – wie in „Hold me like you used to“ zu hören.

    Und nicht nur für Zoe selbst ist ihre Musik ihre eigene Therapie; sie spürt auch die starke Identifikation der Fans mit ihren Themen: „Menschen mit meiner Musik helfen zu können, ist für mich das absolut beste Gefühl“„Musik wird immer mein Sprachrohr sein“, erzählt Zoe und sehnt ihren Tourstart herbei: „Ich kann es kaum erwarten! Songs zu schreiben ist meine Leidenschaft; sie live zu singen wird alles noch übertreffen!” freut sich Zoe.

    Ihr Einstieg ins Live-Business ist der nächste Meilenstein in ihrer Karriere. Mit ihrer Stimme, ihren Songs, ihrer Passion wird sie ihren ganz eigenen musikalischen Fußabdruck hinterlassen, und das über alle Landesgrenzen hinweg.

    mehr