20.10.2012 07:45 Sa., 27. Oktoberx 2012, 19:30 Uhr

Konzert Jazz: Größter Tenorsaxophonist aller Zeiten Sonny Rollins gastiert im Wiener Konzerthaus

Größter Tenorsaxophonist aller Zeiten Sonny Rollins gastiert im Wiener Konzerthaus

Sonny Rollins (c) Ted Kurland, Quelle: Wiener Konzerthaus

Von: GFDK - Theresa Steininger

Er ist eine lebende Legende des Jazz, ein Vertreter einer eigentlich längst vergangenen Ära, die in ihm aber lautstark und intensiv weiterlebt - vor allem in seinen Konzerten, von denen er ein lange ersehntes am 27. Oktober im Wiener Konzerthaus gibt. Noch sind Karten für das Konzert von Tenorsaxophonist Sonny Rollins verfügbar. Zuletzt gastierte er 1995 im Haus.

"Ich freue mich, dass Sonny Rollins zum dritten Mal im Wiener Konzerthaus zu Gast ist. Welch bessere Auszeichnung gibt es für unser Jazz Programm in der 100. Saison", so Intendant Bernhard Kerres.

Rollins ist ein (nicht nur selbst ernannter) Saxophon-Koloss, ein Unikum, der mit Thelonius Monk spielte und mit Miles Davis auftrat, der Rollins als "den größten Tenorsaxophonisten aller Zeiten" bezeichnete. Seit mehr als einem halben Jahrhundert sind seine Konzerte große Jazz-Ereignisse, auch 82-jährig schafft es Rollins mit seiner tadellosen Phrasierung, seinen atemberaubend langen Soli und seinen unerreichten Improvisationskünsten eine Alleinstellung zu behaupten.

Erst 2012 erhielt er den Jazz Journalists Association Award für "Musician of the Year", "Tenor Saxophone of the Year" und "Album of the Year" für "Road Shows Vol. 2", eine CD, die vornehmlich Aufnahmen aus einem Jubiläumskonzert zu seinem 80. Geburtstag enthält. 2011 wurde ihm der Kennedy-Preis überreicht, er ist Grammy-Lebenswerk-Preisträger und erhielt den "Polar Music Prize", der als Nobelpreis der Musik gehandelt wird.

Jazzfreunde kommen bereits am 29. Oktober wieder auf Ihre Kosten, wenn Al Jarreau und Joe Sample im Wiener Konzerthaus auftreten. Beide blicken auf große Karrieren zurück, Sample war Mitbegründer der Crusaders und wurde durch die Zusammenarbeit mit Randy Crawford und dem Hit "Street Life" bekannt, Jarreau wurde als Sänger vielfach Grammy-gekrönt, zu seinen größten Erfolgen gehören "Breakin´Away", "Moonlighting" und zuletzt "God Bless The Child" und "Breezin". Nun kommen die beiden Musiker mit der NDR Bigband zu einem Gipfeltreffen ins Wiener Konzerthaus. Perlen des Great American Songbook und Gershwin-Höhepunkte wie "It Ain´t Necessarily So" und "Oh Bess, Where´s My Bess" werden durch die extraordinäre Stimme Jarreaus, das leichtfüßige Pianospiel Samples und die Einbettung in den vollen Sound der NDR Bigband hochwertig und neu klingen. Sample wird zwischendurch mit launigen Anekdoten unterhalten. Ein Festabend für Jazzfans ist garantiert.

Weitere Konzerte des Jazz-Zyklus des Wiener Konzerthauses bringen das Yaron Herman Quartet (28. November 2012), Brad Mehldau (15. Februar 2013), das Don Ellis Tribute Orchestra (2. April 2013), Branford Marsalis und Joey Calderazzo (19. April 2013) und das Eric Harland Quintet (13. Mai 2013).

Rückfragehinweis:

Wiener Konzerthaus Presse

Mag. Theresa Steininger

E-Mail: presse@remove-this.konzerthaus.at

Tel.: +43 (0)699 10672751

www.konzerthaus.at

Weiterführende Links:
www.konzerthaus.at