13.10.2012 08:02 Zerfressen von Ehrgeiz, getrieben von seiner machthungrigen Frau, verwirrt von interessegeleiteten Einflüsterungen

Theater Aachen: Macbeth - Drama von William Shakespeare bis zum 2.2.2013

© Carl Brunn

Von: GFDK-Theater Aachen

Zerfressen von Ehrgeiz, getrieben von seiner machthungrigen Frau, verwirrt von interessegeleiteten Einflüsterungen, greift der schottische Feldherr Macbeth nach den Sternen – er will die Königskrone, und er will sie um jeden Preis. Der Preis ist: Mord.

Er schlachtet seinen König ab, der sich ihm, seinem besten Mann, anvertraut hatte. Gnadenlos, im Schlaf, blutig. Und das Blut, das an seinen Händen klebt, wird er nie wieder los: Es bringt seine Frau um den Verstand, es raubt ihm den Schlaf, bis er, der sich unverwundbar wähnte, die Natur gegen sich aufstehen sieht.

Shakespeares blutiges Königsdrama ist ein Spiel um Macht und Ehrgeiz, um Hoffnungen und Wahnsinn.
Im Zentrum stehen die Fragen: Wie weit bist du bereit zu gehen für deinen gesellschaftlichen Aufstieg? Und: Wen lässt du dafür über die Klinge springen, welchen Preis bist du bereit zu zahlen für deinen Platz in der
Gesellschaft?

Kontakt

Ursula Schelhaas
Tel:  0241 - 4784 428 
FAX: 0241 - 4784 435
ursula.schelhaas@remove-this.mail.aachen.de