13.11.2012 08:01 Bis zum 12. Dezember 2012 bewerben

Stil und Lifestyle: Mode braucht Visionen - Frankfurt Airport Style Award 2013 geht mit Fraport AG an den Start

Stil und Lifestyle: Mode braucht Visionen - Frankfurt Airport Style Award 2013 geht mit Fraport AG  an den Start

Bild 1. Pate Ty-Rown Vincent mit den drei Gewinnermodellen 2012

Bild 2. Susanne Albrecht aus Leipzig gewann mit ihrem Entwurf "ROI - Return on

Investment" den 1. Platz in der Kategorie Discovery

Bild 3. Riccardo Serravalle aus Sigmaringen gewann mit seinem Entwurf „AURA" den

2. Platz in der Kategorie Discovery

Von: Stephanie Hofmann - 5 Bilder

Mode braucht Visionen. Mit Innovationsgeist und der Bereitschaft zum Querdenken werden neue Trends gesetzt. Mit der Leitidee INNOVISION fordert der renommierte Style Award jetzt die jüngsten Talente der Fashion- und Designszene in Deutschland, Österreich und der Schweiz mit der Ausschreibung 2013 heraus. Dazu eröffnet die Fraport AG als Förderer dem zum sechsten Mal in Folge ausgeschriebenen Nachwuchswettbewerb mit dem Frankfurt Airport ganz neue Perspektiven und erstmals eine internationale Bühne für die Präsentation der kreativsten Mode-Ideen bei der großen Award Gala im Juni 2013.

 

Bis zum 12. Dezember 2012 bleibt den modeschaffenden jungen Talenten Zeit, ihre Konzepte und Skizzen unter der Leitidee und in den drei Kategorien UTOPIA, ATOMIC und NEOLUXURY einzureichen. 60 Bewerber werden sich unter allen Teilnehmern für das Finale im Juni 2013 qualifizieren. Sie erhalten die Möglichkeit, ihre verwirklichten Modeideen in einmaliger Inszenierung und Atmosphäre vor einem fachkundigen Publikum vorzustellen.

Nicht kopieren, sondern neue Trends setzen und mutig Grenzen überwinden! Das diesjährige Award-Motto INNOVISION fordert vom Mode-Nachwuchs, sich im Schaffensprozess von Intuition und Gespür für gesellschaftlich Relevantes leiten zu lassen. Anregung für individuelle Entwürfe geben die drei Kategorien der Ausschreibung: UTOPIA ermutigt die Teilnehmer zum avantgardistischen Aufbruch in von der Modewelt bisher unerforschte Sphären; ATOMIC greift die Datenvielfalt des World Wide Web als eine die Mode revolutionierende Inspirationsquelle auf und regt die geschickte Kombination verschiedenster Materialien an; prunkvoll und betont maßlos (oder maßvoll) geht es in der Kategorie NEOLUXURY zu. Die Jungdesigner setzen hier auf Sinnlichkeit und Haute Couture, aber auch auf Weltgewandtheit, indem sie orientalische Einflüsse mit westlicher Eleganz verschmelzen.

 

 

Frankfurt Airport meets New Fashion Talents

Die kreative und handwerkliche Hochleistung der Modedesign-Newcomer soll belohnt werden: Der Frankfurt Airport Style Award wird großzügig unterstützt und ist mit Preisgeldern der Fraport AG im Gesamtwert von 5000 Euro ausgestattet. „Als Förderer und Titelsponsor des Frankfurt Airport Style Award wollen wir ein weiteres erfolgreiches Kapitel in der Geschichte des Modewettbewerbs mitschreiben. Wir sehen das vielversprechende Potenzial des Designnachwuchses und freuen uns darauf, die Award-Teilnehmer und Finalisten an den Airport einzuladen. Hier am internationalen Drehkreuz können sie ihre herausragenden Mode-Schöpfungen in einzigartigem und weltoffenem Ambiente einem kosmopolitischen und modebewussten Publikum präsentieren“, so Karl-Heinz Dietrich, Executive Vice President Retail & Properties der Fraport AG.

Unter den verlockenden Geld- und Sachpreisen, der Teilnahme an der Award Verleihung und Gala, winken weitere Überraschungen. Besonders heiß begehrt ist ein Praktikum bei einem renommierten Designer oder der Blick hinter die Kulissen einer Marke von Welt. Die Entscheidung, wer beim Finale am Frankfurter Flughafen als Sieger hervorgeht, liegt bei einer professionell besetzen Fachjury mit Vertretern aus Mode, Medien und Marketing. „Der Style Award hat von Anfang an nicht nur den Schülern und Studenten eine großartige Plattform zur Präsentation ihrer Kreationen gegeben, sondern auch allen Beteiligten eine aus professioneller Sicht lohnende und unterhaltsame Show geboten. Der Titelsponsor Fraport AG schafft mit seinem Engagement neue, hervorragende Rahmenbedingungen, um das bereits etablierte Nachwuchs-Förderprojekt mit innovativen Ideen kontinuierlich ausbauen zu können“, so Modedesigner Salvatore Di Bella, der die Einladung zur Übernahme des Jury Vorsitzes begeistert annimmt.

Ausschreibung und Bewerbungsunterlagen stehen zum Download unter www.frankfurtairport-styleaward.com bereit. Bewerbungsschluss ist der 12. Dezember 2012.

 

Über den Frankfurt Airport Style Award, Nachwuchswettbewerb für Fashion und Design

Der seit fünf Jahren gewachsene Style Award, Nachwuchswettbewerb für Fashion & Design, findet 2013 erstmals am internationalen Drehkreuz Frankfurt Airport statt. Seitdem der Style Award 2007 von der Finesty Getränke GmbH zur Förderung junger Mode-Talente im Rhein-Main-Gebiet ins Leben gerufen wurde, erfreut er sich jedes Jahr zunehmender Teilnehmerzahlen und wachsendem Bekanntheitsgrad. Seit 2011 wird der Award auch in Österreich und der Schweiz ausgeschrieben. Mit der Fraport AG als neuem Förderer und Titelsponsor setzt der Frankfurter Flughafen neue Akzente für das große Finale und eröffnet SchülerInnen und StudentInnen an Berufs-, Fachhochschulen und Universitäten eine Präsentationsplattform für die erste praktische Umsetzung ihrer Mode-Interpretationen. Neben der Fraport AG unterstützen weitere namhafte Partner aus Gastronomie, Hotellerie, Kosmetik und Eventtechnik jährlich diese Initiative zur Nachwuchsförderung. Der Frankfurt Airport Style Award wird seit Jahren von Public Relations Partners Gesellschaft für Kommunikation veranstaltet und mit freundlicher Unterstützung der Famous Face Academy, Marco Marcu und dem ECG pro-SEQ-o Medienhaus realisiert. Mehr Informationen zum Award unter www.frankfurtairport-styleaward.com.

 

Für weitere Informationen und Bildmaterial wenden Sie sich gerne an:

Frankfurt Airport Style Award

c/o PUBLIC RELATIONS PARTNERS

Gesellschaft für Kommunikation mbH

Stephanie Hofmann

 

 

Bleichstraße 5, 61476 Kronberg

Tel.: 0 6173 - 92 67 - 64

Fax: 0 6173 - 92 67 - 67

hofmann@prpkronberg.com

www.frankfurtairport-styleaward.com

www.facebook.com/StyleAward

www.twitter.com/StyleAward

 

Bildunterschriften:
1. Pate Ty-Rown Vincent mit den drei Gewinnermodellen 2012
2. Susanne Albrecht aus Leipzig gewann mit ihrem Entwurf "ROI - Return on
Investment" den 1. Platz in der Kategorie Discovery
3. Riccardo Serravalle aus Sigmaringen gewann mit seinem Entwurf „AURA" den
2. Platz in der Kategorie Discovery
4. Anna Grießer aus Aschaffenburg gewann mit ihrem Entwurf „Arctic Desert
Flower" den 1. Platz in der Kategorie Horizon

Weitere Informationen finden Sie auch unter
www.frankfurtairport-styleaward.com.