02.07.2012 07:44 4. Juli 2012, 13.00 Uhr Strasse des 17. Juni - Siegessäule

Stil und Lifestyle: METAMORPHOSIS... und was am Ende übrig bleibt - Jungdesignerin rebekka ruétz bei der Mercedes-Benz Fashion Week Berlin

(c) rebekka ruétz Quelle PR

Von: Anja Kaltenbach

Die österreichische Jungdesignerin präsentiert bereits zum dritten Mal im Rahmen der Mercedes-Benz Fashion Week Berlin.
Gezeigt wird die Spring/Summer 2013 Kollektion mit dem Titel „METAMORPHOSIS. ... und was am Ende übrig bleibt“.

Die Themen Entscheidung, Selbstfindung und Verwandlung sind die Leitgedanken unter denen die neuen Kreationen entstanden sind. Die Verwandlung zu sich selbst: Wagen wir den ultimativen Schritt? Entsteht durch Metamorphose eine neue Frau? Haben wir den Mut dazu, die Konsequenzen zu tragen? Und was bleibt dann am Ende noch übrig?

Die Kollektion beinhaltet Kleider, Blusen, Tops, Röcke und Hosen sowie diese Saison neu auch Blazer. Die verwendeten Materialien reichen von Strick über feinste Seide und edle Spitze bis hin zu gelaserten Stoffen und vielen weiteren kreativen Stoffkombinationen. Die Farbpalette wird dominiert von Gold, einzelnen Gelbtönen wie Sonnengelb, Zitronengelb und Gelborange, des Weiteren von Opalweiß und Schneeweiß, Taubenblau und Wolkenblau sowie Rauchgrau. Durch raffinierte Details bestehend aus gold- und gelbfarbenen Paspeln und Accessoires aus Holz und Lachsleder werden kraftvolle Akzente gesetzt.

 
Neuheit: nussbag by rebekka ruétz

Erstmalig zur Fashion Week Berlin werden auch die Handtaschen nussbag by rebekka ruétz vorgestellt. Die einzigartigen Accessoires aus gefärbtem Holz und Leder, stammen aus der Kooperation der Designerin mit dem österreichischen Taschenlabel nussbag, bekannt für exklusive Handtaschen aus Holz.

Runway-Show von rebekka ruétz einladen:

Mittwoch, 4. Juli 2012, 13.00 Uhr
Strasse des 17. Juni - Siegessäule - 10557 Berlin

 
rebekka ruétz im Web

www.rebekkaruetz.com
www.facebook.com/rebekkaruetz

Für Rückfragen und weiteres Presse-Material stehen wir gerne jederzeit zur Verfügung Anja Kaltenbach
Stadtgespräch - Public Relations DPRG
Tel: +49 (0)89 - 614 657 128 
E-Mail: ak@agenturstadtgespraech.de