14.06.2013 08:25 ELECTRO CITY LIGHTS

Klassisches neu interpretiert - das Label IQ+ berlin präsentiert die Kollektion für Frühjahr und Sommer

IQ Berlin Model

Das Thema Flashfarben findet mit Blazing-Yellow, Toxic-Green und Kusmipink seine Fortführung und wird durch Neon-Pink sowie Neon-Grün akzentuiert. © IQ+ berlin

IQ Berlin Model braune Shorts

Sophisticated und wertig, schafft man mit einer entspannten Gesamtaussage einen reizvollen Gegenpool zum Femine-Chic. © IQ+ berlin

IQ Berlin Model violette Bikerjacke

Cleane und unaufgeregte Looks, die bei Parkas, Blazer, Blousons, Trenchjacken und Blazerwesten im Casual-Chic-Gedanken umgesetzt werden. © IQ+ berlin

Von: Froschkönig PR

Das Hauptstadtlabel zeigt mit der Frühjahr-/Sommer-Kollektion 2013 ein starkes Frauenbild und setzt dabei auf cleane und unaufgeregte Looks, die bei Parkas, Blazer, Blousons, Trenchjacken und Blazerwesten im Casual-Chic-Gedanken umgesetzt werden. Sophisticated und wertig, schafft man mit einer entspannten Gesamtaussage einen reizvollen Gegenpool zum Femine-Chic.

Durch eine kurze, leichte O-Form bekommt der IQ+ berlin-typische Parka eine neue Optik. Auch unterschiedliche Trenchvarianten sind bei dem Berliner Label zum nächsten Sommer wichtig.  Die Trenchjacke mit prägnanten Zierstichen avanciert so neben dem kurzen Parka in einem Cotton-Seide-Taft zum absoluten Outdoorhighlight.

Der Blazer bleibt auch im Frühjahr/Sommer 2013 ein wichtiger Kollektionsbaustein bei IQ+ berlin und bekommt durch ein breites Revers und flacher, leicht akzentuierte Schultern sowie durch den Einsatz von fließenden Materialien - wie Crepe de Chine Seide - eine gerade, lässige Silhouette. 80er Jahre-Allure erhält die Kollektion durch den Boxy-Blazer und den cool interpretierten 1-Knopf-Modell, mit tiefer gezogenen Revers. Abgerundet wird der Look durch neue Blazerwesten aus feinem Nadelstreifen und trockenen Baumwollmischungen. Die klassische Blousonform wird - typisch unkompliziert für das Label - casual und clean in einem Neontaft übersetzt.

Das Thema Flashfarben findet mit Blazing-Yellow, Toxic-Green und Kusmipink seine Fortführung und wird durch Neon-Pink sowie Neon-Grün akzentuiert. In der Weiterentwicklung kommen Electro-Pastelle zum Einsatz. Sommerdaune aus Microfaser in Flashfarben werden dem Thema ebenso gerecht wie Neon-Taft und Neon-Buntgewebe mit fluoreszierenden Garnen. Als ruhiger Gegenpool fungieren neutrale Töne wie Navy, Oliv, Light-Khaki, Sahara, Stone und White.

Neben einem naiven Vögel-Dessin im Scherenschnitt und Fotodrucken mit Blumkedegrade gewinnen neue Drucke an Gewicht. Mit beschichtetem Lammnappa und Bouclé mit Silber-Lammé fängt IQ+ berlin den urbanen Spirit der Hauptstadt ein und komplettiert mit Materialien wie Cotton-Seiden, Neopren-Doubleface oder GarmentDyed Cotton-Satin die Gesamtaussage der Kollektion.

Besonders im Fokus steht bei IQ+ berlin auch zum Frühjahr/Sommer 2013 eine sartoriale Innenverarbeitung mit handwerklichem Appeal. Neuentwickelte Dessins wie zum Beispiel Berliner Sehenswürdigkeiten im Scherenschnitt kommen zum Einsatz und sorgen so für den bekannten IQ+ berlin-Flair. 

Pressekontakt: mail@froschkoenig-pr.de