01.06.2014 08:00 Frisch gestylt in den Sommer

"Fresh"-Kollektion von BUNDY BUNDY präsentiert die neuesten Haartrends für Herren

Stil BUNDY BUNDY Fresh Men hochgestyltes Haar

Im Sommer 2014 empfiehlt das BUNDY BUNDY artistic team den Männern längeres Haar am Oberkopf. © BUNDY BUNDY

Stil BUNDY BUNDY Fresh MenStil BUNDY BUNDY Fresh Men Laengere FrontpartieStil BUNDY BUNDY Fresh Men
Von: BUNDY BUNDY

Ganz nach dem Motto „Frisch gestylt in den Sommer“ macht BUNDY BUNDY mit „Fresh“, der brandneuen Sommerkollektion für den Mann, auf sich aufmerksam und präsentiert die neuesten Schnitt-, Farb-  und Styling-Trends 2014. Die Styling-Experten rund um das BUNDY BUNDY artistic team setzen im kommenden Sommer auf unkomplizierte, höchst wandelbare Schnitte. Ob sportlich, elegant oder leger – dem trendbewussten Mann sind in der diesjährigen Saison keine Styling-Grenzen gesetzt. Mit einem perfekt gestuften Schnitt, der einfach zu stylen ist, lassen die Haar-Trends diese Saison keine Styling-Wünsche mehr offen. Das erfreut auch die Damenwelt.

Die grauen Tage sind vorbei – jetzt kann der Modesommer kommen. Auch im Sommer 2014 entscheidet die internationale Fashion-Welt nicht nur darüber, welches Styling für den Mann en vogue ist, sondern auch, was auf seinem Kopf passiert. Mit der brandneuen Trendkollektion 2014 „Fresh“ für den Mann interpretiert das BUNDY BUNDY artistic team die neuesten Trends direkt vom Laufsteg. Die neue BUNDY BUNDY Kollektion besticht durch den ultra-variablen Schnitt, der mit nur wenigen Handgriffen zu vielfältigen, unterschiedlichen Styles geändert werden kann. So ist man im Fitness-Studio, beim Business-Termin oder beim Sommer-Ball, mit minimalem Aufwand top gestylt.

Fresh Cut: Neue Trends in Sachen Schnitt

Im Sommer 2014 empfiehlt das BUNDY BUNDY artistic team den Männern längeres Haar am Oberkopf! Wie die Fotos bereits verraten, werden die Haare vorne länger, hinten kürzer getragen. Zur Anwendung kommt die sogenannte Abstufungstechnik: Die kürzesten Haare sind die am Wirbel am hinteren Oberkopf - nach vorne hin werden sie länger. Neu ist, dass der Bereich um die Ohren und im Nacken diesen Sommer gestuft geschnitten wird. Das ergibt eine sehr weiche Kontur. Die Ohren sind nicht radikal ausgeschnitten, sondern ganz leicht fransig, wodurch ein weicherer, fließender und dennoch maskuliner Eindruck entsteht. „Das schaut völlig neuartig aus, setzt sich von bisherigen Herrenschnitten deutlich ab, bleibt dabei aber ordentlich, und sieht nicht so akkurat aus “, weiß Hannes Steinmetz, artistic director von BUNDY BUNDY. Und übrigens: Der Bart bleibt im Sommer 2014 noch dran. „Wir bringen ihn für den Sommer in Form“, sagt Steinmetz. Denn ein schöner Bart will gepflegt sein.

Fresh Color: Den eigenen Farbton groß raus bringen

Um das Männerhaar im Sonnenlicht glänzen zu lassen, empfiehlt Hannes Steinmetz die Intensivierung der eigenen Haarfarbe. Moderne maskuline Coloration sorgt dafür, dass der eigene Farbton richtig zur Geltung kommt und die Blicke der Frauen anzieht. Mit einer zarten Belichtung wirkt „Mann“ sonnengeküsst und entspannt. Geht es darum, die ersten grauen Haare abzudecken, ist man mit der Multicolor-Technik am besten bedient, weil das Zusammenspiel mehrerer Nuancen der eigenen Haarfarbe besonders natürlich wirkt. Bisher tendieren Männer nämlich oft dazu, ihr Haar zu dunkel zu färben.

Fresh Style: Variables Styling ganz einfach

Die angesagten Schnitt- und Farbtrends von „Fresh“ eignen sich diesen Sommer perfekt für ein ultra-dynamisches Styling. Volumen, Wet-Look oder vom Winde verweht – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Mit den vom BUNDY BUNDY entwickelten Schnitten bekommt man immer mehrere Looks in einem.

Damit der neue Schnitt und die frische Farbe optimal zur Geltung kommen, sind Stylingprodukte bei Männern ein Must-have. „Sowie eine Frau verschiedene Lippenstift braucht, benötigt ein Mann verschiedene Stylingprodukte“, weiß Hannes Steinmetz aus eigener Erfahrung. Denn ein perfekter Look wird am einfachsten mit optimalen Finishing-Produkten aus der Frisur herausgeholt.

Die Must Haves unter den Styling-Produkten sind Wetgel, Stylingcreme und mattierende Pasten – sie gehören laut artistic director Hannes Steinmetz in jedes Bad. „Im Salon zeigen wir gerne, wie man die Produkte verwendet und wie man den Look damit flexibel verwandeln kann.“ so Hannes Steinmetz.

Tipp: Der Sommerbonus für Männer mit schütterem Haar, die nicht gern Hüte oder Kappe tragen: Die meisten Produkte haben bereits hochwertigen UV-Schutz integriert, der die besonders exponierte Kopfhaut vor einem Sonnenbrand schützt.

Umwerfendes Styling verlangt auch nach der richtigen Pflege

Die BUNDY BUNDY Elements of Hair Linie „Silk - Gentle Balance - für sensible Kopfhaut“ gibt es als Shampoo und Tinktur. Die spezielle Pflege liefert antibakteriellen, perfekten Schutz für das Haar. Ein Wirkstoffkomplex mit Octopirox, Kamille und Aloe Vera beruhigt die Kopfhaut und beugt Schuppen vor. Verstärkt wird die Wirkung durch ätherische Öle aus Zitrone und Lavendel.

Individuelle Beratung nur für Ihn

In allen 14 BUNDY BUNDY STYLE IN Salons ist das Team von BUNDY BUNDY perfekt auf die Bedürfnisse der Herrenwelt eingerichtet. Darüber hinaus bietet der BUNDY BUNDY Flagship-Salon in der Wallnerstraße, sowie der BUNDY BUNDY Exklusiv Salon am Schwarzenbergplatz und in der Gersthofer Straße einen eigenen Herren Clubraum - für ihn konzipiert, intim und ganz auf männliche Pflegerituale abgestimmt.

Über BUNDY BUNDY

Kreative Kraft für Styling-Trends, Mode und Innovationen

BUNDY BUNDY hat sich – neben dem klassischen Styling-Business – international auch mit seinem artistic team einen Namen gemacht. Die rund 10 artistic team members unter der Leitung von Junior-Chef Hannes Steinmetz – sind die kreative Triebkraft des Unternehmens und weltweit für avantgardistische Haar-Kunst und visionäre Stylings bekannt. So international wie die vielen Auftritte des BUNDY BUNDY artistic Teams und dessen Zusammenarbeit mit angesagten Designern, sind auch die Inspirationen, die sich die BUNDY BUNDY Trendscouts für die brandneue Kollektion geholt haben. Wie überall in der Mode geht es auch im Friseur-Business darum, neue Styles zu kreieren, neue Standards zu definieren und neue Maßstäbe zu setzen: Durch kontinuierliche Weiterentwicklung, durch Fortschritt und Veränderung, gepaart mit Leidenschaft und handwerklichem Können. Die Herausforderung lautet: Unverwechselbare Trends zu kreieren, die sich durch höchste Perfektion in technischer und einen visionären Blick in künstlerischer Hinsicht auszeichnen – und dabei immer die klare Handschrift von BUNDY BUNDY zeigen.

Pressekonakt: j.mak@eup.at