15.03.2017 07:56 karten selber designen

Einladungsschreiben zur Konfirmation schön gestalten

Konfirmationskarten selber gestalten

Mit der Planung und auch die Gestaltung der Einladung sollte bereits frühzeitig begonnen werden

Karten zu besonderen Anlaessen selber gestalten
Von: GFDK Redaktion

Wie auch schon die Taufe und die Kommunion folgt mit der Konfirmation ein weiteres wichtiges Ereignis im Leben eines jedes jungen gläubigen Menschen. Doch wie sollte eine gute Einladung für eine gelungene Konfirmation aussehen? Welche Sprüche zur Konfirmation sollten in einer solchen Karte vorkommen und wer sollte alles eingeladen werden?

Einladung und Planung der Konfirmation – Frühzeitig anfangen

Damit die geladenen Gäste auch passend von den Festlichkeiten des Firmlings erfahren, ist es wichtig, dass die Planung und auch die Gestaltung der Einladung bereits frühzeitig beginnen. Schließlich soll die Lieblingsoma ja auch passend auf die Firmung hin planen können und nicht erst auf den letzten Drücker oder telefonisch informiert werden.

Wichtig ist auch zu beachten, dass das Kind bei der Gestaltung der Karte mitwirken möchte und deshalb auch frühzeitig mit eingespannt werden sollte. Bevor die Karte dann nachher noch einmal komplett verändert werden sollen. Ein guter Zeitpunkt wäre dabei etwa 2-3 Monate vor der Konfirmation, da schließlich um Großen Tag hin das Pensum an organisatorischem ordentlich steigen wird.

Die Einladung zur Konfirmation verschicken – der richtige Zeitpunkt

Spätestens im Zeitraum von 6-8 Wochen vor der Konfirmation sollten die Einladungen rausgehen, da nur so sichergestellt werden kann, dass die Gäste auch entsprechend planen können. Schließlich müssen manche Gäste eventuell andere Termine verlegen oder absagen.

Die Einladung zur Konfirmation – Die Wahl der Gäste

Da es sich bei der Konfirmation traditionell um eine eher familiäre Feierlichkeit handelt, sollte sich klassisch auch danach gerichtet werden. Deswegen sollten im Grunde alle engeren Verwandten der Familie, einschließlich der jeweiligen Paten eingeladen werden, um da große Ereignis mitzuerleben. Der Rahmen sollte allerdings vorab gesteckt und auch strikt eingehalten werden.

Schließlich könnten sich andere benachteiligt fühlen, wenn vorab eigentlich festgelegt wird, dass nur die engsten Verwandten kommen sollen, für den befreundeten Nachbar aber eine Ausnahme gemacht wird.

Die Gestaltung der Einladung

Auch hier handelt es sich um eine individuelle Angelegenheit, die jeder nach den eigenen Vorstellung und Wünschen gestalten sollte. Grundsätzlich sollte hier frühzeitig entschieden werden, ob die Karten selbst gebastelt werden sollen oder lieber gekauft werden sollten? Diese Fragestelllung sollte auch hinsichtlich der Anzahl der Gäste auf jeden Fall beachtet werden, bei einer größeren Gesellschaft bieten sich extern gedruckte Karten an.

Der Aufbau der Karte

  • Der Anlass der Festlichkeiten: Eure Konfirmation

  • Der Zeitpunkt der Festlichkeiten: Datum und Uhrzeit

  • Der Messe Ort: Name und Adresse der Kirche

  • Der Ort der Feierlichkeiten: Die Adresse der Gaststätte oder bei euch zuhause

  • Der Tagesablauf: Messe, Mittag, Kaffee …

  • Die Bitte um eine Rückmeldung

Letztendlich sollte die Karte dann noch optisch und thematisch mit dem Ereignis verknüpft werden, indem klassische Motive der Kirche und der Konfirmation in die Karte integriert werden.

 

Weitere Nachrichten und Artikel über Mode, Fashion-Shows, Top-Events und Geschichten die das Leben schöner machen finden sie in der Rubrik: LEBENSART - Stil und Lifestyle

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung