01.05.2013 09:07 Trikots in provozierendem Camouflage

Düsseldorfer stellt provokantes Modelabel vor - Kollektionslinien “Fußball”, “Lifestyle” und “Business”

Ulf Kirsten, Global United-Gründer

Die neuen Kollektionen wurden im Rahmen einer aufwändig inszenierten Fußballperformance mit der Mission “We love football. We love our planet.” von zahlreichen ehemaligen und aktuellen Nationalspielern vorgestellt. Im Bild: Ulf Kirsten, Global United-Gründer, alle Fotos Quelle: Schwarz PR

Yoav Goren mit Tilmann Meuser

Yoav Goren Komponist und Produzent mit Tilmann Meuser, Mitinitiator und Ideengeber des Labels.

Lutz Pfannenstiel, Lisa Weis, Sarah Treutel und Tilmann Meuser

Lutz Pfannenstiel, Lisa Weis, Sarah Treutel und Tilmann Meuser

Von: GFDK - Jörg Schwarz - 3 Bilder

Vor mehr als 300 Gästen aus Sport, Kultur, Mode, Handel und Politik wurde in Essen (Pact Zollverein) ein neues Fashion-Label präsentiert. Ein Label, das aus den drei verschiedenen Kollektionslinien “Fußball”, “Lifestyle” und “Business” besteht und diese als Retro modern ins 21. Jahrhundert übersetzt. Prunkstück der neuen Kollektion mit dem Titel “Global Striker” sind Fußball-Trikot-Sets mit provokantem Design, endlich einmal ein Fußballtrikot, das anders aussieht: Camouflage-Design.

Aktuelle Nachrichten aus Düsseldorf
 
Die neuen Kollektionen wurden im Rahmen einer aufwändig inszenierten Fußballperformance mit der Mission “We love football. We love our planet.” von zahlreichen ehemaligen und aktuellen Nationalspielern vorgestellt.

Prominente Fußballer präsentieren ungewöhnliches Fashion-Label

Auf der Bühne als Akteure mit dabei waren: Fredi Bobic, Ulf Kirsten, Lutz Pfannenstiel (Global United-Gründer), Sunday Oliseh, Thomas Brdaric, der aktuelle Nationalspieler Sambias Felix Katongo (alle Team Global United FC), Yoav Goren ( Komponist und Produzent von Soundtracks für Hollywood-Blockbuster-Trailer) und ausgewiesener Fußballfan, Lisa Weis und Sarah Freutel, Fußball-Bundesliga-Spielerinnen SGS-Essen, weitere Spielerinnen dieser Mannschaft, u.a..

Trikots in provozierendem Camouflage
 
Das Projekt “Fashion-Label” entstand in Kooperation mit der weltweit aktiven Foundation “Gobal United FC”, einem internationalen, gemeinnützigen Fußballverein, der sich den nachhaltigen und sozialen Klimaschutz zur Hauptaufgabe gemacht hat. Hierfür engagieren sich weltweit 280 bekannte – ehemalige und aktive – Fußballprofis und Fußballtrainer aus aller Welt, die u. a. Charity-Spiele in extremen, vom Klimawandel gefährdeten Regionen, durchführen.

“We love football. We love our planet.”

Mit dem Kauf jedes Kleidungsstücks aus den Global Striker Editionen unterstützen die Käuferinnen und Käufer Projekte des Global United FC mit einem Betrag von 5 Euro.
 
Für das Fashion-Label, das sich ausschließlich als Projekt versteht und weltweit soziale Klimaschutzprojekte unterstützt, werden ausschließlich qualitativ hochwertige Stoffe aus natürlichen Materialien verwendet.
 
Der Markenname “Global Striker” steht sinnbildlich für den Stürmer, der im Bruchteil einer Sekunde die Welt emotional verändern kann. Mit einem entscheidenen Tor lässt er die einen jubeln – bringt die anderen vor Verzweiflung zum Weinen.

schwarz20aol.com