13.03.2013 08:00 Die Caudalie Kosm’ethik

1% for the Planet – Unternehmen zu Gunsten der Erde: Caudalie

© Oberkuhl PR

Von: Verena Dickel

Jedes Jahr werden 13 Millionen Hektar Wald abgeholzt; eine Fläche so groß wie England. 80% dieser Abholzung findet aufgrund der Gewinnung von Agrarland statt. Jede 1000ste Pflanzenart wird jährlich von der Erde ausgelöscht. Flora, Fauna und Menschen werden auf diese Art bedroht.

 

Wiederaufforstung vorantreiben und die Waldzerstörung in den am schlimmsten bedrohten Regionen verhindern, die biologische Vielfalt fördern und der einheimischen Bevölkerung helfen, Produktion und Konsum mit Verantwortungsbewusstsein betreiben, ohne die Umwelt mit Müll zu verschmutzen und Wasser und Luft zu schonen: So lautet eine individuelle und kollektive Herausforderung. Mathilde und Bertrand Thomas, die Gründer von Caudalie, wollten genau dazu etwas beitragen und in ihrem Engagement einen Schritt weiter gehen.

 

Die Caudalie Kosm’ethik

Aus dem Reichtum der Weinrebe geboren, „recycelt“ Caudalie seit mehr als 15 Jahren die Rohstoffe von Weintrauben und Weinreben aus dem Weingebiet Bordeaux, der Champagne und dem Burgund. Die Marke hat stets natürliche Inhaltsstoffe aus biologischer Landwirtschaft oder Fair Trade bevorzugt. Seit der Gründung hat Caudalie weder Paraffine, Mineralöle oder synthetische Farbstoffe in der Produktformulierung verwendet.

2006 wurden Parabene, Phthalate, Sodium Laureth Sulfat sowie Phenoxyethanol ebenfalls aus allen Produkten entfernt. Täglich forscht Caudalie nach den „grünen“ hochleistungsfähigen aktiven Inhaltsstoffen von morgen, um weiter in ihrer Kosm’ethik voranzuschreiten.

Caudalie bemüht sich, mit ihrem Handeln die ökologische Belastung so gering wie möglich zu halten. Papier und Kunststoff, die für die Verpackungen benötigt werden, kommen aus recyceltem Material. Auf dem Gelände der Produktionsstätte und des Logistikzentrums werden bis zu 12 verschiedene Produkte hergestellt, um Abfälle und Rohstoffverbrauch so gering wie möglich zu halten.

Als Mitglied von „1% for the Planet” spendet Caudalie seit 2012 1% des jährlichen weltweiten Umsatzes der Marke an Umweltschutzorganisationen. Die weltweite philanthropische Organisation vereint heute mehr als 1400 Unternehmen in 45 Ländern, darunter 256 in Europa und 132 in Frankreich. 100 Millionen Dollar wurden innerhalb von 10 Jahren gespendet und damit einige hunderte Projekte für Wiederaufforstung, Schutz der Biodiversität und der Ökosysteme, Tier- und Pflanzenschutz sowie Entwicklung einer nachhaltigen Landwirtschaft unterstützt.

 

Caudalie hilft „Coeur de Forêt”

Caudalie hat sich mit „Coeur de Forêt” verpflichtet, bis Ende 2012 150 000 einheimische Bäume in der Region des Alto Huayabamba Flusses zu pflanzen, um die abgeholzten Wälder wieder aufzuforsten, die Biodiversität wiederherzustellen, die Böden aufzufrischen und die vorherrschende Erosion zu bekämpfen.

 

Caudalie unterstützt den WWF und beteiligt sich an dem Schutz von 36000 Hektar natürlichem Wald

Caudalie unterstützt den WWF dabei, Indonesiens Schatz an ökologischer Biodiversität zu schützen und eine nachhaltige Wirtschaft zu fördern. Dazu wird die Entwaldung zugunsten von Agrarland bekämpft, um den ökologischen Lebensraum der vom Aussterben bedrohten Tiere zu sichern.

 

Caudalie und Nordesta: 200 000 gepflanzte Bäume

Caudalie und Nordesta haben beschlossen, 200 000 einheimische Bäume im brasilianischen Gilbués zu pflanzen. Vom ersten Jahr an werden die wiedergepflanzten Bäume ein Netz an Wurzeln knüpfen, das die in den letzten Jahren entstandene Erosion bremst und Wasser in der Erde speichert. Somit werden die Quellen wieder mit Wasser versorgt und die Wüstenbildung gestoppt. Das Projekt von Nordesta in Zusammenarbeit mit Caudalie beinhaltet auch die Entwicklung einer vernünftigen Landwirtschaft und Hilfe für die lokalen Landwirte.

 

„Caudalie gehört zu den unabhängigen Familienunternehmen, die zu einem vernünftigen Wachstumsmodell beitragen. Es ist uns bewusst, dass ökologisch Handeln bedeutet, ständig dazu zu lernen.”

– Mathilde und Bertrand Thomas

 

Die Geschichte von Caudalie ist einzigartig: das Zusammentreffen zwischen einem Landstrich, Leidenschaften, Begegnungen, Kreativität und Können. Alles begann im Jahre 1993, als sich die späteren Gründer von Caudalie, das junge Paar Mathilde und Bertrand Thomas und Professor Vercauteren von der Universität für Pharmazie von Bordeaux, zum ersten Mal auf dem Weingut der Familie Château Smith Haut Lafitte trafen. Prof. Vercauteren erzählte von seinen Forschungsergebnissen, die einen neuen Weg in der dermokosmetischen Pflege zur Jungerhaltung der Haut eröffneten. Er vertrat die Meinung, dass die Weintraubenkerne, die man damals nach der Weinlese einfach wegwarf, eine wahre Goldgrube seien. Diese Kerne enthalten Weintrauben-Polyphenole, einen wahren Jungbrunnen für die Haut. Sie müssen einer stabilisierenden Behandlung unterzogen werden und sind das wirksamste Mittel gegen freie Radikale im ganzen Pflanzenreich. Der Satz “Wissen Sie, dass Sie eigentlich im Begriff sind, wahre Schätze wegzuwerfen?” von Prof. Vercauteren an das Ehepaar Thomas war der Auftakt der Marke Caudalie. 1995, zwei Jahre nach dieser entscheidenden Begegnung, gründeten Mathilde & Bertrand Thomas die Marke Caudalie, nachdem sie ein Patent über die Extraktion und die Stabilisierung der Weintrauben-Polyphenole angemeldet hatten.  Seit diesem entscheidenden Treffen hat die inzwischen weltweit bekannte Firma Caudalie mehrere Patente angemeldet und ist zum Spezialisten und Pionier für aktive Wirkstoffe aus Weintrauben avanciert.

 

Die Produkte sind auf WWW.CAUDALIE.COM erhältlich.

 

 

 

 

 

 

 

Pressekontakt: info@oberkuhl.com