Inspirationen für Mode, Stil und Design

15.11.2014 Aus hochwertigem Leder

GFDK - P|AGE Fashion

Nein, du bist nie alleine. Laptop, Schlüssel, Handy, Notitzbuch, Portemonnaie und vielleicht auch noch ein Schal für die kalten Nächte, alle wollen sie mit!

Aber ob du nun auf dem Fahrrad durch die Stadt tourst oder nach der Arbeit spontan auf eine Eröffnung oder Party gehst, gut aussehen wirst du mit der P|AGE back-bag dabei auf jeden Fall.

Wir lieben den Style der Zeit... weil uns neue Ideen inspirieren

Superpraktisch und aus hochwertigem Leder gefertigt, kann sie als Tasche oder Rucksack getragen werden, passt zu jedem Outfit und Anlass und wird somit mit Sicherheit schon bald dein liebster Begleiter.

Noch mehr gute Neuigkeiten? Alle drei Modelle sind jetzt im P|AGE Shop and Showroom oder online erhältlich.

 

 

P|AGE Fashion - Pilch & Pilch GbR
Shop & Showroom:
Rosenthaler Str. 51
10178 Berlin

Ania Pilch
Marketing, Press & Sales
ania.pilch@homep-age.com

mehr

05.11.2014 Cooles Gadget von t&m

GFDK - Simon Krebs

Das bayerische Unternehmen t&m hat die Kollektion der praktischen Tablethalter neu aufgelegt. Neben den bekannten Farben schwarz, rot, grün, gelb und blau sind die fläzbags jetzt in 3 neuen Wohlfühlfarben für die herbstliche Gemütlichkeit verfügbar.

Mit dem fläzbag können Tabletbesitzer richtig entspannen und auf der Couch unbeschwert surfen, lesen, Filme gucken oder spielen. Der ausgeprägte Kiefer hält dabei das mobile Surfgerät fest im Griff. Im Inneren ist eine weiche, flexible Füllung – damit steht das Kissen fest auf jeder Unterlage, ob Bauch, Sofa, Bett, Tisch oder Boden, stabil.

Style & Kreativität aus München

t&m wurde 2012 in München von Simon Krebs und Thomas Kress gegründet. Das bayerische Unternehmen entwickelt, produziert und vermarktet praktische und witzige Produkte für viele Lebenslagen. Von Gadgets und witzigen Geschenkideen für’s Büro, bis zu Accessoires und Zubehör für iPad oder eReader.

Der fläzbag ist in 8 verschiedenen Farben im Handel für 32,80 € erhältlich.

 

Simon Krebs
Email: simon@tm-products.com

mehr

03.11.2014 Team 7

GFDK - GeSK Public Relations

Dieser Couchtisch trägt seinen Namen zu Recht: ein Juwel fürs Wohnzimmer.

Lupenrein adaptiert er die klassische Fassung eines Diamantringes. Wie die feinen Metallstege, die sogenannten Krappen, einen Edelstein halten, so tragen filigrane Holzarme die Glasplatte des Tisches. Unübersehbar ist der Facettenschliff des Klarglases. Die Arme selbst werden zusammengesteckt und mit Edelstahlverbindern fixiert.

Wir lieben den Style der Zeit... weil uns neue Ideen inspirieren

Sie sind also zerlegbar und können jederzeit, etwa im Falle eines Umzugs, demontiert werden. Charakteristisch ist das Spiel mit dem doppelten Boden: Die untere Glasplatte bietet zusätzliche Ablagefläche und gewährt zudem freien Blick auf das Fußkreuz aus natürlich behandeltem Massivholz – ein Geniestreich von Designer Sebastian Desch. juwel gibt es in drei Ausführungen: mit runder, ovaler oder dreieckiger Glasplatte.

 

GeSK Public Relations
Ziegelstr. 29
10117 Berlin

mehr

19.10.2014 POLOLO, ENGEL, HIRSCH NATUR, PICKAPOOH

GFDK - Franziska Kuntze

Vom 11. bis zum 14. September 2014 fand in Köln wieder die „KIND + JUGEND, The Trade Show for Kids´ First Years” statt. Die kooperierenden Naturwarenhersteller, ENGEL, HIRSCH NATUR, PICKAPOOH und POLOLO, boten auf ihrem gemeinsamen Messestand, dem Green Kids Pavillon, ihre neuen Kollektionen 2014/2015 an: Mützen, Tücher, Handschuhe, Wäschestücke, Strümpfe, Stulpen und Hausschuhe, die sich zusammen mit diversen Accessoires zu einer individuellen Gesamtkollektion für jeden Fachhändler zusammenstellen lassen.

Die vier inhabergeführten Hersteller-Unternehmen sind aktive Mitglieder des Internationalen Verbandes der Naturtextilwirtschaft (IVN). Sie blicken auf einen erfolgreichen gemeinsamen Messeauftritt zurück – und sehen sich in ihrer Grundüberzeugung bestätigt, dass sich hochwertige, schicke und atmungsaktive Kinderkleidung mit guter Passform „made in Germany“ wachsender Nachfrage bei einem internationalen Fachpublikum erfreut.

MADE IN GERMANY weist den Weg zum Green Kids Pavillon

Inhaber stehen höchstpersönlich für Ökologie und Fairness

„Öko“ und „fair“ seien mittlerweile sehr umfangreiche, dehnbare Begriffe geworden und nicht immer seien den Kunden der Hintergrund und das tatsächliche Engagement der Firmen klar, so Franziska Kuntze von POLOLO aus Berlin. POLOLO und die Mitaussteller seien nach dem „IVN Standard“ bzw. „GOTS“ zertifiziert worden. Diese seien schon die anspruchsvollsten Zertifikate für Textiler oder Schuhproduzenten, da die gesamte Produktionskette geprüft werde und nicht nur ein kleiner Teil der Lieferkette.

Die Verwendung von Naturtextilien und auch chromfreiem sowie pflanzlich gegerbtem Naturleder, d.h. ohne Beschichtung und eben kein Kunstleder, sowie Müllvermeidung, Schadstoffreduktion, Abwasserkontrolle, kurze Lieferwege, Allergikerfreundlichkeit etc. – es gebe hierzu sehr viel zu bedenken, betont Kuntze. Was die Kunden und Interessenten am Stand der „Green Kids“ daher so erfreut habe, sei die Möglichkeit des direkten Gesprächs mit den Verantwortlichen – alle vier beteiligten Firmen seien inhabergeführt, mit viel Verantwortung für Ökologie und Gesellschaft. Kuntze: „Und alle Inhaber stehen dort persönlich am Stand. Tolle Gespräche haben sich so ergeben - und dass die Firmen in Deutschland produzieren, hat die Kunden sehr gefreut und wird sehr honoriert.“

Plattform für ein internationales Publikum

Für ENGEL sei die „KIND + JUGEND“ in Köln eine wichtige Plattform, um eigene Produkte einem internationalen Publikum zu präsentieren, sagt Gabriele Kolompar. Die Nachfrage nach ENGELs Naturtextilien steige aus verschiedenen Gründen – so seien einerseits die Besucher am Stand von der wundervoll weichen Qualität ihrer Wollfleece-Artikel und ihrer Wolle-Seide-Wäsche begeistert gewesen und andererseits seien Produktzertifizierungen aufgrund ökologischer und sozialverträglicher Herstellung zunehmend wichtigere Verkaufsargumente für den Handel. Nicht zuletzt stehe „made in Germany“ für Qualität, schnelle Lieferung und Service. Kolompars Fazit: „Und weil die Aussteller am Gemeinschaftsstand all das den Besuchern bieten können, sind wir von einer erfolgreichen Fortsetzung des Green Kids Pavillons überzeugt und freuen uns schon auf 2015.“

Weiche Wolle: „Aha-Erlebnis“ am Stand

Sie könne es nur unterstreichen, so Kerstin Tollmien von Pickapooh: Auch bei ihr am Stand sei immer wieder positiv auf „made in Germany“ und die damit verbundene sehr hohe Qualität reagiert worden. Viele Interessenten hätten gar ein „Aha-Erlebnis“ gehabt, so Tollmien: „Mit Wolle wird häufig noch immer unangenehmes Kratzen und Pieksen verbunden – unsere Mützen aus Wollfleece, Walk und Wolle überraschen dann die Kunden sehr positiv durch das Design und die weiche Qualität.“


POLOLO OHG Franziska Kuntze & Verena Carney

Teutonenstraße 27

D - 14129 Berlin

mehr

17.10.2014 nachhaltige Möbel

GFDK - Isabel Raab

Nachhaltig, authentisch und einzigartig: Massivholzmöbel bringen Wärme ins Wohnen. Unbehandelte Oberflächen und edle Maserungen erzählen ihre eigene Geschichte und beeindrucken mit frischem, lebendigen Charakter. Parallel dazu sorgen Oberflächen, nur mit Naturöl behandelt, mit ihrem besonderen Holzduft für Wohlfühl-Atmosphäre. Design, intelligente Funktionen und exklusive Details verwandeln Naturholzmodelle in moderne Wohnsysteme. So zeigen sich Nussbaum, Eiche, Buche und Kirsche jetzt von ihrer schönsten Seite. Und punkten mit erstaunlicher Flexibilität. Denn die soliden Naturschönheiten sind in Top-Form. Abgespeckt, schlank und äußerst elegant lassen sie ihren Charme spielen. Beinahe zart, filigran und raffiniert überraschen sie mit Features, die vor einigen Jahren noch nicht vorstellbar waren und die nachhaltige Möbel mit technischen Highlights zu formvollendeten Liebhaberstücken avancieren lassen.

So streckt sich z.B. der Esstisch „flaye“ von TEAM 7 mit beeindruckender Leichtigkeit in nur vier Sekunden um 100 cm zu einer langen Tafel. Die geniale Auszugstechnik des Spezialisten aus Österreich macht es möglich. Nur mit einer Hand und ohne jeden Kraftaufwand lässt sich die Platte kinderleicht in Gang setzen. Wie von selbst öffnen sich zwei Tischhälften und zaubern aus ihrer Mitte Verlängerungsplatten hervor, die sanft hinausgleiten und sich leise als Zwischenstück an Ort und Stelle senken. Darüber hinaus sorgen edle Details für Eyecatcher. Ganz nach Wunsch gibt es z.B. die abgerundete Tischzarge unter der sich die raffinierte Auszugstechnik verbirgt, in Holz oder mit einem Lederbezug. Für den gelungenen Mix aus Handwerkskunst und Technik erhielt der flexible Auszugstisch den „red dot product design award 2013“.

Nachhaltiges Design aus Österreich

Auch beim Thema Home-Entertainment rangieren die massiven Multitalente ganz oben auf der Hitliste. Ob als Teil einer Wohnwand, Einzelmöbel oder Raumteiler – sie kreieren einen spannenden Kontrast zwischen sinnlichem Naturholz und moderner Technik. Lichtleisten, LED-Spots oder indirekte Beleuchtungen setzen zudem stimmungsvolle Akzente. Gepaart mit edlem Farbglas entstehen Blickfänge, die es in sich haben. So sorgen z.B. Zu- und Abluftsysteme bis hin zu integrierten Elektroventilatoren für perfektes Klima. Ideal für coole High-End-Geräte. Ein weiteres Plus: der massive Korpus verstärkt den Sound. Und last but not least räumt das intelligente Kabelmanagement störendes technisches Beiwerk rasch auf.

„Präzision, Qualität, Liebe zum handwerklichen Detail: Wir verbinden den einzigartigen Naturcharakter des Holzes mit moderner Ingenieurskunst und technischer Raffinesse. Diese Aufmerksamkeit, die wir jedem Möbel schenken, spürt man,“ so TEAM 7 Geschäftsführer Dr. Georg Emprechtinger.

Intelligente Systemprogramme, die Design, Material und Funktion miteinander verbinden und individuell planbar sind, heben die Funktionen von Massivholzmöbel auf ein neues Level. So erhielt z.B. das Wohnprogramm „cubus“ von TEAM 7 u.a. den „iF product design award 2014“ für kreative Ideenvielfalt der natürlichen Art. Jetzt ganz aktuell in der neuen Naturholzfront „Eiche Venedig“, die einen Hauch der Geschichte und des Mythos der italienischen Lagunenstadt zelebriert. Industrielle Präzision konsequent nach handwerklichen Prinzipien eingesetzt sowie formstabile, handverlesene Laubholzplatten in 3-Schicht-Technologie sind wesentliche Alleinstellungsmerkmale der Öko-Designmöbel von TEAM 7, die ausschließlich auftragsbezogen nach Maß hergestellt werden. Flexible Lösungen, Sortimentsvielfalt und hohe technische Kompetenz zeichnen die Möbel der österreichischen Möbelmanufaktur aus.  

 

Isabel Raab
GeSK
Ziegelstraße 29
10117 Berlin
pr@gesk.info

mehr

08.10.2014 Einzigartige Bronzeplastiken von Edition Strassacker

GFDK - Nicole Krake

Eine Empfehlung der Freunde der Künste. Der Bronzeguss, der zur Herstellung von Reliefs und Plastiken genutzt wird, blickt auf eine lange Tradition zurück. Seine Ursprünge hat der Bronzeguss im Indien 5000 Jahre v. Chr. im Rahmen der Technik des verlorenen Wachses. Diese besondere Technik wurde mündlich von einer Generation zur nächsten überliefert und hat sich nur wenig über die Jahrtausende verändert.

Erst Benvenuto Cellini sowie der Schriftsteller Schiller hielten die einzelnen Arbeitsschritte zur Fertigung eines Bronzeguss und einer Bronzeplastik schriftlich fest. So beschreibt Schiller beispielsweise in seinem "Lied von der Glocke" den Prozess des Bronzegusses bei der Erstellung einer Glocke.

Erfahrung und handwerkliche Kompetenz

Seit 1968 steht ein Schema fest, nach dem sich die meisten Güsse von Bronzeplastiken richten. Dieses beinhaltet folgende Schritte:

- Anfertigung eines Modells aus Wachs oder anderen Materialien

- Abbildung des Modells in einer Negativform aus Wachs

- Ummanteln der Negativform mit einem elastischen aber festen Material, das die Basis des Bronzegusses darstellt

- Brennen der ummantelten Negativform im Ofen, sodass das Wachs schmilzt und nur noch die harte Hülle übrig bleibt

- der flüssige Stoff (z. B. Bronze) kann nun in die Hohlform gegossen werden

- nach Erkalten des Bronzegusses kann die Figur oder Plastik aus der Negativform gelöst werden

- es erfolgt eine abschließende Überarbeitung und Paginierung

Diese traditionsreiche Kunstform wurde über die Jahrtausende immer mehr verfeinert, sodass heutzutage brillante Kunstobjekte aus Bronze gegossen werden können.

Künstlerische Aussagekraft und kunsthandwerkliches Können

Neben dem Bronzeguss mit der Technik des verlorenen Wachses hat sich eine andere Technik ebenfalls bewährt. Schon in der Antike haben die Künstler und Handwerker kleine Tiere in Bronze eingegossen. Heutzutage wird diese Technik z. B. bei Blumen wie Maiglöckchen, kleinen Tieren wie Skorpionen, Pralinen, Blättern und Fingerabdrücken angewandt, sodass ein naturgetreues Abbild der jeweiligen, meist sehr filigranen Objekte entsteht.

Einzigartige Bronzeplastiken

Wenn Sie auf der Suche nach einer einzigartigen Bronzeplastik sind, die in jedem Raum ein ganz besonderes Highlight darstellt, das sofort alle Blicke auf sich zieht, so sind Sie bei der Bronzemanufaktur Edition Strassacker genau richtig. Jede einzelne Bronzeskulptur der Bronzemanufaktur Strassacker wurden mit einer exzellenten und qualitativ hochwertigen Verarbeitungstechnik angefertigt und ein handsigniertes und nummeriertes Zertifikat bescheinigt die Authentizität einer jeden Plastik.

Werke namhafter Künstler und Bildhauer

Mehrmals im Jahr bringt die Edition Strassacker Kunstkataloge heraus, in denen Bronzeskulpturen in limitierten Auflagen dargeboten werden. Gerade die limitierte Auflage macht die besonderen Skulpturen der Edition Strassacker für Sammler und Kunstliebhaber interessant, die mit einer klassischen, innovativen oder futuristisch modernen Bronzeskulptur das Interieur aufwerten oder Akzente im Garten setzen wollen.

Hier geht es zu den Künstlern edition-strassacker.de/kuenstler/

Bildquelle: http://edition-strassacker.de/

Ernst Strassacker GmbH & Co.KG Kunstgiesserei
Staufenecker Straße 19
73079 Süssen
Deutschland

Telefonnummer: +49 (0)7162 - 16-0
Faxnummer: +49 (0)7162 - 16-355


Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft


mehr

07.10.2014 Green Kids Pavillon

GFDK - Franziska Kuntze

Die vier inhabergeführten Hersteller-Unternehmen sind aktive Mitglieder des Internationalen Verbandes der Naturtextilwirtschaft (IVN). Sie blicken auf einen erfolgreichen gemeinsamen Messeauftritt 2014 zurück – und sehen sich in ihrer Grundüberzeugung bestätigt, dass sich hochwertige, schicke und atmungsaktive Kinderkleidung mit guter Passform „made in Germany“ wachsender Nachfrage bei einem internationalen Fachpublikum erfreut.

Vom 11. bis zum 14. September 2014 fand in Köln wieder die „KIND + JUGEND, The Trade Show for Kids´ First Years” statt. Die kooperierenden Naturwarenhersteller, ENGEL, HIRSCH NATUR, PICKAPOOH und POLOLO, boten auf ihrem gemeinsamen Messestand, dem Green Kids Pavillon, ihre neuen Kollektionen 2014/2015 an: Mützen, Tücher, Handschuhe, Wäschestücke, Strümpfe, Stulpen und Hausschuhe, die sich zusammen mit diversen Accessoires zu einer individuellen Gesamtkollektion für jeden Fachhändler zusammenstellen lassen. Die vier inhabergeführten Hersteller-Unternehmen sind aktive Mitglieder des Internationalen Verbandes der Naturtextilwirtschaft (IVN). Sie blicken auf einen erfolgreichen gemeinsamen Messeauftritt zurück – und sehen sich in ihrer Grundüberzeugung bestätigt, dass sich hochwertige, schicke und atmungsaktive Kinderkleidung mit guter Passform „made in Germany“ wachsender Nachfrage bei einem internationalen Fachpublikum erfreut.

Inhaber stehen höchstpersönlich für Ökologie und Fairness

Öko“ und „fair“ seien mittlerweile sehr umfangreiche, dehnbare Begriffe geworden und nicht immer seien den Kunden der Hintergrund und das tatsächliche Engagement der Firmen klar, so Franziska Kuntze von POLOLO aus Berlin. POLOLO und die Mitaussteller seien nach dem „IVN Standard“ bzw. „GOTS“ zertifiziert worden. Diese seien schon die anspruchsvollsten Zertifikate für Textiler oder Schuhproduzenten, da die gesamte Produktionskette geprüft werde und nicht nur ein kleiner Teil der Lieferkette. Die Verwendung von Naturtextilien und auch chromfreiem sowie pflanzlich gegerbtem Naturleder, d.h. ohne Beschichtung und eben kein Kunstleder, sowie Müllvermeidung, Schadstoffreduktion, Abwasserkontrolle, kurze Lieferwege, Allergikerfreundlichkeit etc. – es gebe hierzu sehr viel zu bedenken, betont Kuntze. Was die Kunden und Interessenten am Stand der „Green Kids“ daher so erfreut habe, sei die Möglichkeit des direkten Gesprächs mit den Verantwortlichen – alle vier beteiligten Firmen seien inhabergeführt, mit viel Verantwortung für Ökologie und Gesellschaft. Kuntze: „Und alle Inhaber stehen dort persönlich am Stand. Tolle Gespräche haben sich so ergeben - und dass die Firmen in Deutschland produzieren, hat die Kunden sehr gefreut und wird sehr honoriert.“

Plattform für ein internationales Publikum

Für ENGEL sei die „KIND + JUGEND“ in Köln eine wichtige Plattform, um eigene Produkte einem internationalen Publikum zu präsentieren, sagt Gabriele Kolompar. Die Nachfrage nach ENGELs Naturtextilien steige aus verschiedenen Gründen – so seien einerseits die Besucher am Stand von der wundervoll weichen Qualität ihrer Wollfleece-Artikel und ihrer Wolle-Seide-Wäsche begeistert gewesen und andererseits seien Produktzertifizierungen aufgrund ökologischer und sozialverträglicher Herstellung zunehmend wichtigere Verkaufsargumente für den Handel. Nicht zuletzt stehe „made in Germany“ für Qualität, schnelle Lieferung und Service. Kolompars Fazit: „Und weil die Aussteller am Gemeinschaftsstand all das den Besuchern bieten können, sind wir von einer erfolgreichen Fortsetzung des Green Kids Pavillons überzeugt und freuen uns schon auf 2015.“

Weiche Wolle: „Aha-Erlebnis“ am Stand

Sie könne es nur unterstreichen, so Kerstin Tollmien von Pickapooh: Auch bei ihr am Stand sei immer wieder positiv auf „made in Germany“ und die damit verbundene sehr hohe Qualität reagiert worden. Viele Interessenten hätten gar ein „Aha-Erlebnis“ gehabt, so Tollmien: „Mit Wolle wird häufig noch immer unangenehmes Kratzen und Pieksen verbunden – unsere Mützen aus Wollfleece, Walk und Wolle überraschen dann die Kunden sehr positiv durch das Design und die weiche Qualität.“



Franziska Kuntze
POLOLO OHG Franziska Kuntze & Verena Carney
Teutonenstraße 27
D - 14129 Berlin
E-Mail: info@pololo.de

mehr

05.10.2014 luxuriösen Weichheit

GFDK - Wörterladen

Ein STAR ist geboren - die deutsche Textilmarke Lenz & Leif bringt diesen Winter Merinodecken, Kissen und Wärmflaschen mit Sternen zum strahlen.

Die neue Serie STARS besticht durch klare Optik: Ein Stern allein erhellt Wendedecke, Kissen oder Wärmflasche. Wer gerne mehr Sterne sammelt, der entscheidet sich für eine Deckenkreation mit kleineren Sternen, die auf der weichen Merinowolle in ungewöhnlichen Farben funkeln.

Lifestyle im Herbst

STARS reiht sich in ihrer edlen Optik und luxuriösen Weichheit ein in die bereits bestehende Lenz & Leif Merino-Kollektion. Ihre Farbkombinationen sind Inspirationen aus der Natur. Matthias Honold hat sie in den Farbspielen Südfrankreichs entdeckt, als er dort im Frühsommer einige Tage verbrachte.

grau/lila, weiß/anthrazit, camel/ rot, grau/gelb, braun/orange

Decke 140x180 cm, 445,00 €
Kissen 50x50 cm, 89,00 €
Wärmflasche, 59,00 €
100% extrafeine Merinowolle - hochwertig verarbeitet, deutsche Produktion



PR- & Text-Agentur Wörterladen
Mit Worten überzeugen!
Fuerstenrieder Str. 184 - 81377 München
ameinhold@woerterladen.de

mehr

02.10.2014 Frankfurt kann Mode!

GFDK - Alicja Feltens

Spätestens jetzt steht fest, Frankfurt kann Mode! Unter der Schirmherrschaft von Wirtschaftsdezernent Markus Frank und der Patenschaft von Sophie Laszlo, Generalkonsulin von Frankreich in Frankfurt, feierten rund 60 junge Modedesigner aus aller Welt mit über 450 modebegeisterten Gästen bei einer Gala den Höhepunkt des diesjährigen internationalen Nachwuchswettbewerbs. Auf einem eindrucksvollen Runway wurden die Kreationen der Finalisten von Nachwuchsmodels auf dem Parkett des neuen FRAPORT FORUM am Frankfurter Flughafen inszeniert. Das Motto ist passend: UNITED DIVERSITY.

„Jeder einzelne unserer Finalisten fiebert dem großen Auftritt in Frankfurt entgegen. Teilweise reisen sie von weit her an. Sie träumen von ihrer Premiere in der internationalen Metropole Frankfurt und vor großem Publikum“, so Hannemie Stitz-Krämer, Initiatorin des Frankfurt STYLE AWARD. „Wir sind stolz auf das Ergebnis der diesjährigen erstmalig internationalen Ausschreibung. Wir freuen uns, die auf diese Weise entstandene besondere UNITED DIVERSITY COLLECTION so spektakulär am Frankfurt Airport – an „unserem“ Frankfurter „Tor zur Welt“ – zu präsentieren.“

Frankfurt kann auch Modefestivals feiern. Das Fraport Forum war mit 450 Gästen und fast 100 jungen Talenten (Designer, Models, Make-up Artists) bis auf den letzten Stehplatz besetzt. Durch das Programm, das mit einem Defilee der knapp 60 Kreationen startete und seinen Höhepunkt in der Preisverleihung fand, führte Anke Seeling, die im Frankfurter Flughafen als auch ehemals auf den internationalen Laufstegen „zuhause“ ist.

Der Sprung ins Internationale

Der Frankfurt STYLE AWARD ist für viele Designtalente der erste internationale Wettbewerb. Das Erreichen des Finales mit der Möglichkeit, die eigene Kreativität und sein Talent vor fachkundigem Publikum unter Beweis zu stellen, ist bereits ein Erfolg und ein besonderes Erlebnis. Die Nachwuchsdesigner wetteiferten um einen der insgesamt 15 Preise in einem Gesamtwert von über 50.000 Euro. Darunter Traumreisen auf die Seychellen und nach Dubai, hochwertige E-Bikes, eine begehrte Unikat-Nähmaschine, Preisgelder und Praktika bei renommierten internationalen Modelabels. Jeweils den ersten Platz in den Kategorien UNIFORM, UNISEX und UNICULT belegten Nora Wenzlawiak mit ihrem Design „Aerodynamics“, Michaela Südkamp mit dem Modell „The WoMan“ und Dennis Hörtinger mit „Brave New World Order“.

Einen ganz besonderen Preis gab es für die Gewinnerin des „UNITED DIVERSITY AWARD for Outstanding Talent 2014“, Melissa Schulz. Das Talent der FAHMODA – Akademie für Mode und Design Hannover darf sich auf einen unvergesslichen Fashion Trip durch die französischen Modehäuser freuen und direkt von dort aus zum Besuch des französischen Nachwuchswettbewerbs „Festival International des Jeunes Createurs de Mode de Dinard“. Dort wird das eigene Siegeroutfit „Parasite Technology“ aus Frankfurt im Palais des Artes ebenfalls einen Ausstellungsplatz bekommen. Überreicht wurde der Preis für das herausragende Talent vom Ehrengast aus Frankreich: Dominique Deroche – 40 Jahre lang rechte Hand von Yves Saint Laurent und nun Repräsentantin der Fondation Pierre Bergé Yves Saint Laurent.

Übertragung in die weite Welt

Das Finale wurde mit Unterstützung der Media Frankfurt und der Firma vsonix in den Flughafen übertragen. Beim Public Viewing konnten Fans, Freunde und Familie, die keines der schnell ausverkauften Tickets ergattern konnten, in der Lemons & Limes Bar im Sheraton Frankfurt Airport Hotel ab 19.00 Uhr das Finale live auf dem Monitor erleben. Selbst die Modeschulen in Mexiko und Australien konnten zuschauen, denn NOT JUST A LABEL – eine der größten und wichtigsten Modeplattformen und Medienpartner des Frankfurt STYLE AWARD übertrug das Defilee der einzigartigen UNITED DIVERSITY COLLECTION rund um die Welt.

In einer Ausstellung „UNITED DIVERSITY COLLECTION“ können Reisende aus aller Welt die Kreationen im Frankfurter Flughafen bestaunen: vom 01. Oktober bis 30. Oktober 2014 im Terminal 1, Ankunft A.

 

Alicja Feltens
c/o PUBLIC RELATIONS PARTNERS
Gesellschaft für Kommunikation mbH
Bleichstraߟe 5, 61476 Kronberg
feltens@prpkronberg.com

mehr

29.09.2014 Bestens gerüstet!

GFDK - WörterSee Public Relations

Diese modischen Herbst-Helfer machen trotz trister Tage Lust auf die kommende Jahreszeit und sind die perfekten Weihnachtsgeschenke! Die Blätter fallen von den Bäumen, die Tage werden kürzer und die Röcke länger: Der Herbst steht vor der Tür und verspricht stürmische Böen und Nieselregen. Doch zu Hause bleiben muss man deshalb noch lange nicht, denn jetzt gibt es ein Helfer-Duo, das sowohl mit Funktionalität als auch mit Design überzeugt: So sind Sie bestens gerüstet!

Stylische Regenschirme

Ein starkes Lüftchen hier, ein unangekündigter Schauer da: Das Wetter im Herbst ist wechselhaft. Ein Regenschirm, der gleichzeitig gut aussieht und sogar die heftigsten Stürme übersteht, erscheint da wie ein Retter in der Not. Durch die patentierte Technologie machen die BLUNT Regenschirme selbst bei 120 km/h Windgeschwindigkeit immer noch eine gute Figur, während andere Schirme umklappen und die Trägerin im Regen stehen lassen. Das war's dann mit der modischen Herbstfrisur.

Und das Beste, auf ein Fashionstatement muss dabei nicht verzichtet werden: Die fünf Größen gibt es in insgesamt sechs Farben. Besonders die Varianten in leuchtendem Pink, Blau und Gelb setzen bunte Akzente im tristen Herbst.

Trendige Handtaschen

In dieser Jahreszeit will Frau sich auch auf ihre Handtasche verlassen können. Drakensberg präsentiert jetzt mit der KIMBERLEY Kollektion fünf neue aufregende Modelle, die mit ihrem Materialmix aus Canvas und gegerbtem Büffelleder modisch und praktisch zugleich sind. Durch die hochwertige Verarbeitung sind typische Herbsterscheinungen wie Nässe und Wind kein Problem. Neu mit an Bord der KIMBERLEY Kollektion ist der Tote Shopper. Er besticht durch die gold- und silberfarbenen Nieten und verleiht jedem Outfit einen Hauch vom angesagten Ethno-Look. Dieser stylishe und zugleich widerstandsfähige Begleiter lässt Sie nicht im Stich!

Absolutes Highlight der Kollektion ist der Back Pack. Der topaktuelle Rucksacktrend kommt mit diesem Modell in Sand und Braun formschön und funktional daher. Die gesteppte und wattierte Innenseite macht das Tragen besonders angenehm. Mit viel Stauraum und integrierter Laptoptasche ist der Back Pack der ideale Begleiter im Alltagsdschungel. Egal, ob im Büro oder in der Freizeit, die Back-Pack-Trägerin zeigt mit diesem Modestatement Abenteuerlust und Authentizität.

 

 

WörterSee Public Relations
Petra Koslowski & Christian Handschell GbR
Managing Partner
Petra Koslowski M.A.
Friedrich-Verleger-Str. 14
D-33602 Bielefeld

mehr
Treffer: 88