Inspirationen für Mode, Stil und Design

03.02.2019 trendige Statement Pieces

GFDK - Stil und Lifestyle

In dieser Saison dreht sich bei greentee alles um trendige Statement Pieces, die jedes noch so schlichte Outfit spielerisch upgraden. Feminin, progressiv, fashion forward und doch immer zeitlos, mit dem gewissen Etwas und zu 100% nachhaltig. READY FOR SPRING - hier kommen die schönsten Trends für den Frühling.

Eine Vielzahl an unterschiedlichen Kleidern und die beliebten greentee Oberteile aus zartem Mesh dürfen in dieser Saison natürlich auch nicht fehlen. Gerade an kühleren Tagen sind sie die perfekte Wahl für einen leichten Layer-Look.

greentee Jersey Couture fühlt sich dabei nicht nur beim Tragen wunderbar cosy und angenehm an: Jedes Teil ist zu 100 % organic und fair produziert. Denn in allem, was greentee denkt, tut, entwirft und herstellt sind immer ihre essentiellen Werte zu spüren: Ehrlich. Zeitlos. Kühn.

Weitere Nachrichten und Artikel über Mode, Fashion-Shows, Top-Events und Geschichten die das Leben schöner machen finden sie in der Rubrik: LEBENSART - Stil und Lifestyle

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

mehr

06.01.2019 Engelberg Gletscher

GFDK - Stil und Lifestyle

Sie sind die kreativen Köpfe hinter der Münchener Allianz Arena, gestalteten das „Vogelnest“ in Peking und setzten Hamburg mit der Elbphilharmonie ein Jahrhundertdenkmal – die Liste der spektakulären Designs aus der Feder Herzog & de Meurons ist ebenso namhaft besetzt wie lang.

Jetzt hat das Basler Architektenteam im Klosterdorf Engelberg sein neues Projekt „Titlis 3020“ vorgestellt. In mehreren Bauabschnitten soll auf dem gleichnamigen Gletscher der bestehende Richtstrahlturm inklusive Zugangsstollen ausgebaut werden.

Anschließend erfolgt erst der Neubau um die alte Bergstation herum, dann eine zweite Seilbahn. „Unser Projekt auf dem Titlis gehört zu einer neuen Generation alpiner Architektur“, so Herzog & de Meuron.

Kein Geld vom Steuerzahler

Die kalkulierten Gesamtkosten von 100 Millionen Schweizer Franken tragen die Titlis-Bahnen selbst. Von den Umbauten, die vor allem Qualität und Sicherheit der Aufstiegsanlagen erhöhen sollen, ist der laufende Betrieb nicht betroffen.

Der Titlis-Gletscher bildet das Herzstück des Skigebiets Engelberg-Titlis und lockt ganzjährig Urlaubsgäste ins Zentralschweizer Klosterdorf.

Weitere Nachrichten und Artikel über Mode, Fashion-Shows, Top-Events und Geschichten die das Leben schöner machen finden sie in der Rubrik: LEBENSART - Stil und Lifestyle

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

mehr

01.01.2019 die Leipziger Meuten

GFDK - Stil und Lifestyle

Im Hidden Store in unserer Garage verstecken sich viele verschiedene Stories. Der Raum ist ein kaleidoskopisches „work in progress" Gefüge aus Objekten und Geschichten von Designern und zeitgenössischen Künstlern aus unterschiedlichsten Bereichen.

Heute, Mode von dem Berliner Designer Frank Leder

"Die Story der neuen Kollektion heisst "Meuten", Inspiration waren die "Leipziger Meuten", aber auch die "Swingkids" in Hamburg und die "Edelweisspiraten" in Köln, alles Jugendgruppierungen in den 30er/40er Jahren, die gegen das Hitlerregime oppositionierten, sozusagen die Vorläufer der Punks, meistens mit Musik, aber durchaus auch mit Strassenschlachten gegen die Hitlerjugend.

Die "Leipziger Meuten" kamen meistens aus der linken Fahrtenbewegung, Pfadfindervereinigungen, die "Swingkids" in Hamburg entstammten eher der grossbürgerlichen Schicht (tanzen mit Regenschirm war Pflicht).

Die "Edelweisspiraten" eher der Arbeiterklasse, da war dann Strassenkampf angesagt (Erkennungszeichen, Tanz mit 2 Zigaretten im Mund).

Der Berliner Designer Frank Leder lässt seine handgefertigten Teile ausschließlich in Deutschland produzieren.

Der Hidden Store am Brillantengrund zeigt eine Selektion, die vom Frank Leder Insitut in der Gumperndorferstraße 33 zusammengestellt wurde.

HIDDEN STORE AM BRILLANTENGRUND

Öffnungszeiten bis Weihnachten: täglich 11:00 - 20:00 Uhr

Weitere Nachrichten und Artikel über Mode, Fashion-Shows, Top-Events und Geschichten die das Leben schöner machen finden sie in der Rubrik: LEBENSART - Stil und Lifestyle

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

mehr

12.12.2018 Und schicke Cocktailkleider

GFDK - Stil und Lifestyle

Sie bringen Ihre Weiblichkeit zum Vorschein und sind bei feierlichen Anlässen ein echtes Muss: Abendkleider! Ein festliches Abendkleid zeigt zum einen Ihre feminine Seite und zum anderen können Sie damit Ihren eigenen Stil unterstreichen.

Wenn man sich auf die Suche nach einem Abendkleid für einen feierlichen Anlass macht, wird man schnell feststellen können, dass die Auswahl an unterschiedlichen Abendkleidern absolut keine Grenzen kennt.

Lange, kurze und elegante Abendkleider, schicke Cocktailkleider als auch andere verspielte Varianten warten darauf entdeckt zu werden.

Abendkleider in den fließenden Stoffen betonen geschmackvoll Ihre Silhouette und verleihen Ihnen automatisch die notwendige Portion Eleganz. JJ´s House bietet Ihnen zahlreiche elegante Abendkleider für jeden unterschiedlichen Anlass an.

Lange und edle Abendkleider für besondere Anlässe

Lange Abendkleider sind für viele Frauen einfach ein Traum. Man sieht in solch einem Kleid nicht nur verführerisch und elegant aus, sondern fühlt man sich in einem Abendkleid lang auch gleich wie eine Prinzessin.

Lange Abendkleider eignen sich für viele feierliche Anlässe wie zum Beispiel für den Abiball, in der Oper oder auf einer Gala. Es ist wichtig, dass das Abendkleid farblich dem Event abgestimmt wird. Auch der Stoff des Kleides spielt beim Kauf eine entscheidende Rolle. Fließende Stoffe sorgen für eine ideale Silhouette.

Kurze und elegante Abendkleider           

Neben langen Abendkleidern eignen sich auch kurze Kleider in den unterschiedlichsten Schnitten für einen besonderen Anlass. Ein Abendkleid kurz wird vor allem in der warmen Jahreszeit sehr gerne getragen. Manchmal entscheiden sich Frauen auch für ein knielanges Cocktailkleid.

Das beliebte kurze Schwarze bildet jedoch die Grundlage für ein festliches Outfit. Dieses Kleid bietet Ihnen zahlreiche Kombinationsmöglichkeiten. Besonders festlich und klassisch wirken Sie mit solch einem Kleid vor allem mit Pumps und einem Blazer.

Möchten Sie dem kurzen Abendkleid einen trendigen Charakter geben, dann empfehlen sich farbliche High Heels dazu hervorragend. Mit diesem Outfit werden Sie bestimmt auf jeder Veranstaltung zu Blickfang.

Welches Abendkleid passt zu mir?

Selbstverständlich passt nicht jedes Kleid zu jeder Frau. Der Grund dafür sind die unterschiedlichen Figurtypen. Wir möchten Ihnen nun die Do´s und Dont´s der verschiedenen Figurtypen erklären.

Figurtyp A

Der Figurtyp A hat eine eher geringe Oberweite und schmale Schultern. Die Taille dabei ist ausgeprägt und die Beine etwas kräftiger.

Dos:

  • Schulterfreie Kleider, welche Ihre Schultern optimal in Szene setzen.

  • A-Linie Kleider, die Ihre Hüften optimal kaschieren.

Don´ts:

  • Eng anliegende Etui-Kleider bringen Ihre breiten Hüften noch mehr zur Geltung.

Figurtyp H:

Dieser Figurtyp weist einen geradlinigen Körperbau und eine ausgeprägte Taille auf. Beine und Arme sind dabei eher schlank.

Dos:

  • Zu diesem Typ passen Etui-Kleider, A-Linie Kleider als auch schulterfreie Kleider perfekt.

  • Kurze Abendkleider betonen dabei Ihre schlanken Beine.

Don´ts:

  • Wählen Sie kein Kleid, welches Ihre ausgeprägte Taille zu sehr betont.

Figurtyp V:

Haben Sie ausgeprägte Oberarme und Schultern, schmale Hüften und schlanke Beine? Wenn dies der Fall ist, dann sind Sie der typische V-Typ.

Dos:

  • Am besten passen zu Ihnen Kleider, die oben geschlossen sind und Ihre ausgeprägte Körperpartie somit kaschieren.

  • Auch Sie können kurze Abendkleider tragen, um Ihre schlanken Beine zu betonen.

Don´ts:

  • Schulterfreie Abendkleider eignen sich zum Kaschieren des kräftigen Oberkörpers nicht so gut.

Figurtyp X:

Der Figurtyp X hat eine größere Oberweite und dazu eine schlanke Taille. Die Hüften bei diesem Typ sind äußerst wohlgeformt.

Dos:

- Wählen Sie ein Abendkleid, das vor allem ihre schlanke Körpermitte betont.

- Ein körperbetontes Etui-Kleid würde sich am besten dazu eignen.

Don´ts:

  • Bei feierlichen Anlässen sollten Sie auf keinen Fall Ihre Hüfte und Dekolleté zur gleichen Zeit betonen.

Figurtyp O:

Die Frau mit diesem Typ hat er schmale Schultern und dafür eine ausgeprägte Oberweite. Die Hüfte ist kräftig, die Taille und der Bauch dafür eher schmal.

Dos:

  • Wählen Sie ein Kleid, das Ihre Körpermitte betont.

  • A-Linie Kleider lenken den Blick auf Ihre Beine.

  • Die schmalen Schultern werden mit einem schulterfreien Kleid optimal betont.

Don´ts:

  • Entscheiden Sie sich nicht für ein Kleid mit Muster.

Weitere Nachrichten und Artikel über Mode, Fashion-Shows, Top-Events und Geschichten die das Leben schöner machen finden sie in der Rubrik: LEBENSART - Stil und Lifestyle

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

mehr

30.11.2018 lockerer Sound und ernste Texte

GFDK - Stil und Lifestyle

Der Sänger Bob Marley machte den Reggae weltberühmt. Entspannt, gut gelaunt, doch mit Tiefgang - der typische Sound von Reggae wird rund um die Welt gehört. Das Genre steht mittlerweile für mehr als Musik: für Mode, bunte Farben, eine Lebenseinstellung.

Genügend Gründe für die UN-Kulturorganisation UNESCO, den Reggae zum immateriellen Kulturerbe der Menschheit zu küren, das freut auch die Medisana Gmbh aus Neuss.

Was für das Gremium besonders entscheidend war: Trotz lockerer Melodien stecken in den Songs oft ernste Inhalte. Interpreten wie Bob Marley oder Jimmy Cliff, die den Reggae weltberühmt machten, sangen über Armut, soziale Ungleichheit, über Liebe und auch über den Glauben. "Verkopft, sozialpolitisch, sinnlich und spirituell", so beschreibt die UNESCO die Ausrichtung des Musikstils.

Der Reggae lebt weiter

Die jamaikanische Kult-Reggae-Band Inner Circle hatte am 31. August im Kesselhaus der Berliner Kulturbrauerei ein Konzert geben.

Die Medisana GmbH aus Neuss, hatte zur IFA, 2018 200 VIP-Gäste zu diesem Konzert von Inner Circle eingeladen und das hatte seinen Grund. 2017 hat die Medisana GmbH die Vertriebsrechte von "The House of Marley" übernommen.

Sein letztes Konzert hat Bob Marley den Berlinern 1980 geboten und Medisana wollte ihre Gäste noch einmal daran erinnern. Auf der IFA 2018 in Berlin konnten die Konzertbesucher seine, und die Vision von Reggae noch einmal erleben.

Medisana präsentiert The House of Marley

Schon 2017 hat die GFDK Stil und Lifestyle Redaktion berichtet: Die Marke The House of Marley paart Progression und Legende in ganz besonderer Weise: Sie wurde von der Familie Bob Marley‘s ins Leben gerufen.

Dessen Vision von Gleichheit, Liebe und Wohltätigkeit bestimmt die Produktionsstandards bei The House of Marley, indem hochwertige Lautsprechersysteme, Kopfhörer und Plattenspieler immer unter der Verwendung möglichst vieler umweltfreundlicher Materialien aus nachhaltigem Anbau und nachhaltiger Produktion hergestellt werden.

Denkmal für die Musiklegende - The House of Marley

Jedes Produkt trägt den Namen eines Bob Marley-Songs und setzt der Musik-Legende auch optisch im „Roots“-Stil, der für die Marley-Bewegung typisch ist, ein Denkmal. Die Produkte von The House of Marley setzen sich durch erfrischende Farbkombinationen und einem umweltfreundlichen Materialmix von der kommerziellen Masse ab.

Dabei steht weniger schrille Extravaganz im Mittelpunkt, als vielmehr klassisch schöne und exklusive Designs in einer qualitativ hochwertigen Verarbeitung, die Herkunft (Roots) und Zukunftsvision (Progression) lebenslustig miteinander verbinden.

Weitere Nachrichten und Artikel über Mode, Fashion-Shows, Top-Events und Geschichten die das Leben schöner machen finden sie in der Rubrik: LEBENSART - Stil und Lifestyle

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

mehr

30.11.2018 The Winner Is Jana Wieland

GFDK - Stil und Lifestyle

Am 27. November 2019 wurden im Weltmuseum Wien die AFA-Austrian Fashion Awards 2018 präsentiert. Bestehend aus dem Modepreis der Stadt Wien und dem outstanding artist award für experimentelles Modedesign des Bundekanzleramts zählen die AFA – Austrian Fashion Awards mit einer Gesamtdotation von insgesamt EUR 20.000,- zu den bedeutendsten und höchstdotierten Design-Auszeichnungen in Österreich.

Eröffnet wurde der Abend mit einer Catwalk-Preview als Einstimmung auf die Intervention der Künstlerin Jakob Lena Knebl und einer Begrüßung durch den Hausherren des Weltmuseums Wien Dr. Christian Schicklgruber.

An dem von Dieter Chmelar moderierten Abend gab Mag.a Gudrun Schreiber, Leiterin der Abteilung Bildende Kunst, Architektur, Design, Mode, Foto und Medienkunst des Bundeskanzleramts bekannt, dass Arthur Arbesser heuer den zum dritten Mal vergebenen outstanding artist award für experimentelles Modedesign des Bundeskanzleramts erhalten wird. Der offizielle Festakt findet am 29. November im Bundeskanzleramt statt.

The Winner Is - Jana Wieland

Mag.a  Veronica Kaup-Hasler, amtsführende Stadträtin für Kultur und Wissenschaft verlieh den Modepreis der Stadt Wien an die Wiener Designerin Jana Wieland.

Die Auswahl der Preisträger-innen wurde von einer unabhängigen Jury getroffen, die aus einem interdisziplinär zusammengesetzten Kreis ausgewiesener nationaler und internationaler Expert-innen aus den Bereichen Design, Kommunikation und Mode besetzt war:

Mode ist Kommunikation, Konstruktion und Code

Der outstanding artist award für experimentelles Modedesign des Bundeskanzleramts wurde durch Alexa Bondi de Antoni – Executive Editor Vogue Deutschland, München, Hermann Fankhauser – Designer WENDY JIM, Wien und Ursula Guttmann – Designerin und Kuratorin, Linz nominiert.

Für den Modepreis der Stadt Wien wurden als Experten Thibaud Guyonnet – Head of Buying, Voo Store, Berlin und Daniel Kalt, Chefredakteur – Die Presse Schaufenster, Wien beigezogen.

Der outstanding artist award für experimentelles Modedesign des Bundeskanzleramts wird 2018 zum dritten mal vergeben und würdigt richtungsweisende und innovative Positionen, die hinsichtlich ihres konzeptuellen Ansatzes, ihrer Fragestellungen und ihrer Ästhetik einen Beitrag zur Weiterentwicklung des zeitgenössischen Mode-Schaffens und des Diskurses in Österreich und darüber hinaus leisten.

Jurybegründung

Dem österreichischen Modedesigner Arthur Arbesser gelang sein internationaler Durchbruch bereits mit seiner ersten Kollektion unter eigenem Namen. Trotz seines frühen Erfolges geht es ihm aber nicht darum gefällig zu sein, sondern seine eigene und sehr persönliche ästhetische Welt zu erschaffen.

Dazu bedient er sich vielschichtiger Bezüge aus unterschiedlichen Kunstgenres und arrangiert diese zu Kollektionen deren Struktur und Narrativ einem literarischen Werk gleichen.

Wenngleich die Inspirationsquellen etwa aus Design und bildender Kunst oft historischen Ursprungs sind, verleiten diese Arthur Arbesser stets zu einer neuen Vermessung tradierter Gestaltungsregeln: so spürt er in engagierter und intensiver persönlicher Beschäftigung mit dem kulturellen Erbe Österreichs Vorhandenes auf und knüpft an Traditionen an, unterzieht diese aber stets einer zeitgenössischen Betrachtung. (...)

„Vielen Dank für diesen wichtigen, motivierenden Preis - er ist bestärkend, am richtigen Weg zu sein und eine große Anerkennung.“  freute sich Arthur Arbesser über die Nominierung.

Jana Wieland spezialisiert sich auf frisches und unangestrengtes Modedesign für Frauen. Die typische Silhouette des Wiener Labels ist zeitlos und leger und umhüllt den weiblichen Körper mit Eleganz und Respekt.

Oversize und eine spielerische Pyjamareferenz sind wiederkehrende Charakteristika der Kollektionen, Schlichtheit und Extravaganz halten sich bescheiden die Waage.


Jede Kollektion wird von einer momenthaften Ästhetik getragen, einer emotionalen Ausgrabung des Unterbewussten, zu Tage befördert von Musik und Filmen.

Die bevorzugten Materialien sind natürlich, unprätentiös und angenehm, reichen bevorzugt von klassischem Hemdenstoff über festen Twill bis zu fließendem Cupro. Die Kollektionen sind saisonübergreifend tragbar, bilden eine sinnvolle Garderobe für alle Tageszeiten und Anlässe.


Die Philosophie des Labels beinhaltet die Unterstützung der lokalen Wirtschaft und eine nachhaltige Produktion, die sich den Auswirkungen der fast fashion entgegenstellt.

Mag.a Veronica Kaup-Hasler, amtsführende Stadträtin für Kunst und Wissenschaft resümiert den Abend:

„Mode ist Kommunikation, Konstruktion und Code. Sie ist nie neutral, stets mit Bedeutung aufgeladen und immer präsent – auch in der verneinenden Geste als Anti-Mode. Und sie ist gelebte Praxis, wo sich Kreativität und Originalität, aber auch Verfremdung, Aneignung und Kopie überlagern und vermischen. Intellektuell, aber auch haptisch und sinnlich, eben wie das Leben selbst.

Die Austrian Fashion Association stellt genau diese Vielschichtigkeit in den Vordergrund und regt zur aktiven Auseinandersetzung mit den Ambivalenzen des vermeintlich Äußeren an. Jakob Lena Knebl hat in der heurigen Ausgabe diese Themen in ihrer Intervention aus der Perspektive der Kunst bearbeitet.“

Weitere Nachrichten und Artikel über Mode, Fashion-Shows, Top-Events und Geschichten die das Leben schöner machen finden sie in der Rubrik: LEBENSART - Stil und Lifestyle

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

mehr

21.10.2018 ARMEDANGELS Detox Denim

GFDK - Stil und Lifestyle

Echtes Denim braucht keinen Zusatzstoff. Für die neue Fall/Winter Kollektion hat ARMEDANGELS seine Denims in Form gebracht – bio zertifizierte Baumwolle, giftstofffrei und frei von Allergenen.

Neben der Reduktion aller schädlichen Chemikalien in allen Stufen der Produktion hat das Kölner ECO & FAIR Fashion Label auch seine Styles überarbeitet und den Fit für jeden Typ verbessert.

Touch Nothing Toxic

Die beliebten ARMEDANGELS Denims werden mit zertifiziert biologischer Baumwolle produziert, die den GOTS (Global Organic Textile Standard) Kriterien entspricht, ein besonderer Fokus liegt diese Saison außerdem auf #DetoxCotton, #DetoxColoring und #DetoxBleaching.

Im Baumwollgewinnungsprozess werden keine Pestizide verwendet, da diese nicht nur von der WHO (World Health Organization) als mittel- bis hochgefährlich eingestuft werden, sondern auch eine Rolle im Bienensterben spielen, das Folgen für die gesamte Menschheit hat.

ARMEDANGELS verwendet für fast alle Fabrics ein künstliches Indigo, das mit dem sichersten Zertifikat ausgezeichnet wurde: Gold Level Material Health Certificate. Das künstliche Indigo enthält außerdem auch keine giftigen Zusatzstoffe wie gefährliche Lösungsmittel.

Bei der Garnfärbung kann zusätzlich eines der kostbarsten Güter eingespart werden: Wasser. Durch den Einsatz von hochmoderner Laser- und Ozonwaschtechnologie im Bleichprozess, vermeidet das Label den Einsatz von jeglichen schädlichen Chemikalien. Außerdem sind alle Denims GOTS-zertifiziert und sind damit zu 100% umwelt- und gesundheitsverträglich.

ARMEDANGELS Detox Denim

Für die DetoxDenim Kollektion hat ARMEDANGELS jedes Detail seiner Denim Styles hinterfragt und neu gedacht – von der Größe der Taschen über die Länge der Mom Jeans bis zum Elasthananteil in den Skinny Fits. Das Ergebnis sind authentische Styles, die einen strukturellen Wandel erlebt haben: Der ursprüngliche, körnige „real Denim“ Look ist zurück.

Zu den Women Key Styles gehören Skinny Fits wie die High Waisted INGA, die am Bein etwas Länge verloren hat und auch mal durch einen ausgefransten Saum in einem lässigen Destroyed Look erscheint.

TILLY zeigt einen femininen Mid Waist Fit, mit Details wie schräg platzierten Taschen oder in der Cropped Variante mit einem kleinen Zippdetail über dem Knöchel.

Die MAIRA Mom Fit, mit High Waist und schmal zulaufendem Bein, ist eine authentische Bluejeans im lockeren 90er-Jahre-Look. CAJA komplettiert die Kollektion, mit einem Mid Waist Boyfriend Fit und einer besonders lockeren Passform.       

Teil der Men Denim Kollektion ist die überarbeitete IAN Slim Fit, die dank mehr Beinfreiheit trotz der schmalen Linie locker sitzt. DYLAN bringt den Straight Fit zurück, der classy Look erscheint in einer neuen Denim-Struktur:

Mittelblau und körnig wie in den 90er Jahren. Der Tapered Fit von AARO komplettiert die Looks, in einem entspannten Low-Crotch-Design wirkt er hochgekrempelt am besten.

Mit insgesamt fünf Styles für Women und drei Styles für Men – je nach Ausführung erhältlich in verschiedenen Waschungen und Längen – liefert die DetoxDenim Kollektion eine große Palette an Form und Perfect Fit.  

Gutes Gewissen, bis ins letzte Detail

Zusätzlich wird bei allen Jeans-Styles komplett auf Lederpatches verzichtet und stattdessen ein Jacron-Label aus Papier verwendet, welches nun auch erstmals in der Farbe Schwarz ausgewählte Modelle ziert.

Auch die verwendete „Hardware“, wie das Woven Label, Knöpfe, Nieten und Reißverschlüsse, sind „GOTS approved“, das heißt sie sind auf schädliche Rückstände geprüft und somit ökologisch optimiert.

ARMEDANGELS präsentiert eine 100% durchdachte, kompromisslose Denim Kollektion, die sowohl umweltfreundlich als auch gut verträglich für den Körper ist, mit einem modernen Style und optimiertem Fit.

Weitere Nachrichten und Artikel über Mode, Fashion-Shows, Top-Events und Geschichten die das Leben schöner machen finden sie in der Rubrik: LEBENSART - Stil und Lifestyle

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

mehr

10.10.2018 Auf das Aroma kommt es an

GFDK - Stil und Lifestyle

In vielen Kreisen wird sie auch schon als Kunst gesehen. Daher verwundert es auch kaum, dass auch viele Künstler in Deutschland davon Gebrauch machen. Der moderne deutsche Rap ist auch geprägt von diesem Phänomen und allen voran haben berühmte Rapper wie etwa Bushido auch den klassischen Trend zum Rauchen der E-Shisha in Deutschland geprägt.

Die Folge davon war, dass eben genau dieser Bereich als sinnstiftend für viele Gruppen in der Gesellschaft war und sich neben dem Genuss dieser Genussmittel auch die Musik in diese Lokale verirrt hat.

Dadurch lassen sich auch sehr viele Dinge nicht ganz so voneinander trennen. Für viele Menschen ist der Genuss ganz einfach ein Suchtmittel, das verboten gehört. Für andere Menschen bildet sie aber ein sinnstiftendes Element im Tagesverlauf Ihres Lebens.

Für die Freaks der innovativen Technik ist es ein kunstvolles Produkt der modernen Elektronik und wiederum für andere Menschen besteht darin reine Kunst, aus der auch wiederum moderne Kunst entstehen kann. Hier könnten Sie wiederum in klassischer Art und Weise einen Bezug zu Bushido herstellen, dessen Prägung als Kunstfigur völlig unbestritten ist.

Die handgefertigten Modelle als deutliche Ausrichtung einer modernen Kunst

Immerhin konnte der Künstler ja auch Integrationspreise abräumen und die Fotos mit seiner Shisha sind in aller Öffentlichkeit bekannt. Vermutlich besteht auch darin die Kunst des Seins und ist als verbindendes Element im Sinne einer neuen deutschen Einheit anzuerkennen.

Kunst hat viele unterschiedliche Geschichte und die wahre Kunst besteht auch darin, sie nicht zu verstecken und Dinge so zu deuten, wie sie wirklich sind.

Es sind die verbindenden Elemente aus lebenserschaffenden Elementen und der Musik die zu einem schönen Ganzen geformt werden können. Vermutlich hat sich auch in diesem Sinne die Entwicklung der Produkte weiter in diese Richtung gedeutet. Es gibt vor allem aus den Nachbarländern einen neuen Trend zu handgefertigten Modellen. Hier ist vor allem Polen ein Vorreiter auf dem Markt.


Der Kunstbegriff wird durch die klassische Nutzung der Wasserpfeife erweitert


Es gibt heute eigene Modelle auf dem Markt, die speziell für diese Gruppe von Menschen gefertigt werden. Dabei nimmt aber nicht nur das Design, sondern vor allem der Geschmack einen wichtigen Stellenwert ein. Vielleicht probieren Sie das eine Modell aus.

Weitere Nachrichten und Artikel über Mode, Fashion-Shows, Top-Events und Geschichten die das Leben schöner machen finden sie in der Rubrik: LEBENSART - Stil und Lifestyle

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung


mehr

03.10.2018 Vo dem Künstler Karl Karner

GFDK - Stil und Lifestyle

Kunst die man tragen kann? Warum nicht? - Wenn Kunst laufen lernt, dann tut sie das auf den Beinen von uns allen. Einige seiner impulsivsten Zeichnungen sind ab sofort auf hochwertigen Kunst-Strumpfhosen unter www.kspositiv.com erhältlich.

Kunst, die quasi an und damit unter die Haut geht. Auch der öffentliche Raum wird somit durch die Träger bespielt.

Strumpfhosen statt Leinwand

Karl Karner wählte das Medium Strumpfhose aus einem bestimmten Grund: „Ich sehe meine Zeichnungen wie die Welt als ständig in Veränderung begriffen. Durch das dehnbare Medium und die humanen Träger mit ihren unterschiedlichen Proportionen gleicht keine Zeichnung mehr dem Original – permanente Mutation und Eigeninterpretation herrschen also vor.“

Anziehende Kunst zum Kaufen

Nach einigen Probedrucken und dem qualitativen Finetuning gingen die ersten Kunst-Strumpfhosen-Prototypen an den Bekanntenkreis – mit überwältigendem Erfolg. „So konkretisierte sich die Idee, mehrere Modelle zu schaffen und auf www.kspositiv.com zum Verkauf anzubieten.“

Das die Kunst-Strumpfhosen allerdings ihren Preis haben versteht sich von selbst. Dafür trägt man aber auch etwas ganz besonderes. Die Geschäftsidee war geboren. Seitdem gehen laufend Bestellungen ein.

Performance im Alltag?!

Karl Karner: „Meine Zeichnungen vollführen dadurch den Sprung aus dem geschützten Raum einer Ausstellung oder einer Performance in die Öffentlichkeit. Das schafft Gelegenheit zur Auseinandersetzung zwischen Träger, Kunstwerk und Gesellschaft.“

Auf die Frage nach der Alltagstauglichkeit der Kunst-Strumpfhosen antwortet Karner: „Der typische Träger muss nicht zwingend kunstaffin sein und lebt seine Individualität gerne durch einen besonderen Kleidungsstil und auffällige Accessoires aus.“

Zum Künstler Karl Karner

Als ausgebildeter Kunstgießer, Zeichner und Performance-Künstler mit Studium an der Akademie der bildenden Künste in Wien (Klasse Heimo Zobernig) bewegt sich Karl Karner oft auf der dekonstruktivistischen, surrealistischen Ebene.

Er sieht den Menschen als Produzenten von Kultur, aber auch als Produkt seiner Kultur. Im Spannungsfeld der Mediengesellschaft inszeniert Karl Karner die Frage nach dem Menschsein und sorgt als Schöpfer von neuen Knotenpunkten für eine irritierende, deformierte Gegenwelt. Zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland seit 2004 und Publikationen seit 1998.

Weitere Nachrichten und Artikel über Mode, Fashion-Shows, Top-Events und Geschichten die das Leben schöner machen finden sie in der Rubrik: LEBENSART - Stil und Lifestyle

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

 

 

mehr

12.09.2018 Romantisch und individuell

GFDK - Stil und Lifestyle

Hochzeitseinladungen dienen nicht nur der Information der künftigen Gäste. Sie sind auch Sinnbild einer Liebe, die an dem romantischsten aller Tage gekrönt werden soll. Da jedes Paar aber einzigartig ist, sollten dies auch die Einladungskarten sein – Kreativität und persönliches Design sind gefragt.

Romantisch und individuell

Eine erfahrene Hochzeitskarten-Druckerei wie das Hochzeitskarten-Paradies weiß um die Bedeutung individueller und kreativer Hochzeitseinladungen. Es geht auf der einen Seite darum, den künftigen Gästen alle wichtigen Informationen zu vermitteln, zu denen Tag und Ort der Hochzeitsfeier sowie eventuelle Besonderheiten zu Geschenken oder Dresscode gehören.

Auf der anderen Seite sollen die Einladungskarten zeigen, wer hier heiratet, welchen Stil dieses Paar pflegt und wie wichtig Individualität ist. Wird die Hochzeitsfeier selbst eher schlicht und puristisch sein, dürfen die Einladungskarten nicht opulent und mit floralen Motiven versehen werden.

Umgekehrt wird eine romantische Hochzeitsfeier sich bereits in den Vorbereitungen, zu denen auch das Drucken der Einladungskarten gehört, zeigen. Inzwischen hat es sich daher ähnlich wie auch bei Weihnachtskarten durchgesetzt, auf kreative Karten zu setzen, die persönlich, individuell und fernab von konservativ sind.

Den roten Faden bedenken

Der rote Faden soll sich durch alle Vorbereitungen zur Hochzeit ziehen und schließt auch die Einladungskarten mit ein. Diese sollen passend zu Feier gestaltet werden, wobei hier der kreative Gestaltungswille seinen freien Lauf bekommt.

Es können klassische Hochzeitskarten personalisiert werden, wobei sich auf diesen Karten beispielsweise die typischen Herzen, Rosen oder Eheringe befinden werden. Möglich ist auch das Designen von modernen Karten, die als „Boho“ oder „Vintage“ daherkommen und teils ungewöhnliche Motive zeigen.

Wer einen Hochzeitsplaner zurate zieht, wird auch von diesem den Tipp bekommen, das Motto der Hochzeit schon in die Einladungskarten aufzunehmen und diese cool und lässig, elegant und gediegen oder jung und modern zu gestalten.

Vielleicht möchten Sie auch auf humorvolle Einladungskarten setzen, die das große Ereignis mit einem witzigen Spruch oder einem kleinen Comic ankündigen. Neuerdings sehr beliebt ist zudem das Puzzle:

Als solches lassen sich Einladungskarten für die Familie und gute Freunde gestalten und stellen eine schöne Abwechslung zu den herkömmlichen Karten dar.

Diese Wahlmöglichkeiten gibt es

Wenn Sie Einladungen mit Stil entwerfen und drucken lassen wollen, gehen Sie gezielt vor. Bestimmen Sie die Hintergrundfarbe und wählen Sie dafür einen Ton, der sich auch bei Ihrer Hochzeit wiederfinden wird. Es muss nicht das allgegenwärtige Weiß sein, sondern auch andere Farben sind möglich.

Außerdem legen Sie das Format fest, wobei eine eher größere Einladungskarte beim Empfänger weniger leicht verloren geht.

Haben Sie das Format und die Hintergrundfarbe bestimmt, kann es an das eigentliche Design gehen. Platzieren Sie Bilder und Texte, ausgewählte Motive und Designobjekte. Wählen Sie auch die Farbe aus: Schwarz-Weiß oder in Farbe? Vielleicht Sepia für das Foto des jungen Brautpaares?

Ist ein Text bereits gegeben, kann dieser ersetzt oder zumindest angepasst werden.

Manchmal muss eine Einladung besonders umfangreich sein. Dann empfiehlt es sich, ein Einlegeblatt zu verwenden. Auf dieses können alle zusätzlichen Informationen geschrieben werden, die für die Feier bzw. für die Gäste wichtig sind.

Dankeskarten nach der Hochzeit

Es ist geschafft, das große Fest ist vorüber. Nun ist es an der Zeit, den Gästen zu danken und sich für Geschenke und Glückwünsche erkenntlich zu zeigen. Dies geschieht am besten über spezielle Karten, die ebenfalls professionell gedruckt werden sollten.

Diese Dankeskarten nach der Hochzeit sollten sich in das Design der Hochzeit ebenso einfügen wie in das der Einladungskarten und am besten eine große Ähnlichkeit mit diesen aufweisen.

Verwendete Farben, Motive und Schriftzüge können daher übernommen werden. Insofern bieten Dankeskarten etwas weniger Spielraum für individuelle Gestaltungsmöglichkeiten, was den meisten Brautpaaren aber entgegenkommt.

Denn interessanterweise ist die Lust am Gestalten der Einladungskarten meist noch größer als die zum Designen der Dankeskarten. Wie gut, wenn Sie dann auf ein bereits vorhandenes Design zurückgreifen können und dieses nur noch anzupassen brauchen.

Wichtig: Dankeskarten nach der Hochzeit sollten frühestens zwei Wochen nach der Feier verschickt werden, denn viele Bekannte schenken dem Brautpaar noch nach der eigentlichen Feier etwas. Diese Schenkenden können somit beim Versenden der Dankeskarten mit bedacht werden.

Weitere Nachrichten und Artikel über Mode, Fashion-Shows, Top-Events und Geschichten die das Leben schöner machen finden sie in der Rubrik: LEBENSART - Stil und Lifestyle

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung


mehr
Treffer: 99