Inspirationen für Mode, Stil und Design

15.04.2019 pulsbeschleuniger

GFDK - Stil und Lifestyle - teNeues Verlag

Neuerscheinungen auf dem Automobilmarkt werden in erster Linie nach Kategorien wie Leistungsfähigkeit oder Verbrauch beurteilt. Ganz anders sieht es bei historischen Fahrzeugen aus.

Auf den wichtigen Autoschauen von Pebble Beach bis Villa d’Este werden Classic Cars gezeigt, die vielleicht keine Bestwerte im Windkanal erzielen, deren zeitlose Eleganz aber die Herzen aller Liebhaber höher schlagen lässt. Der Fotograf Ansel Adams, der Ehrenjuror in Pebble Beach war, hat es einmal so definiert: „die Art von Fahrzeug, in dem ich beerdigt werden wollte“.

Oldtimer sind beliebter als je zuvor

Vom Maserati Ghibli bis zum Ford Thunderbird hat René Staud ausgewählte Automobilklassiker mal dezent und mal spektakulär in Szene gesetzt. Kenntnisreiche Texte liefert Jürgen Lewandowski, seines Zeichens Mitorganisator und Head of Car Selection Committee der Schloss Bensberg Classics. So vermittelt oder erhält The Classic Cars Book die Leidenschaft für das besondere Fahrzeug.

teNeues Verlag New edition 25. März 2014

Email: arehn(at)teneues.de

Weitere Nachrichten und Artikel über Mode, Fashion-Shows, Top-Events und Geschichten die das Leben schöner machen finden sie in der Rubrik: LEBENSART - Stil und Lifestyle

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

mehr

10.04.2019 Spring / Summer Saison 2019

GFDK - Stil und Lifestyle

In dieser Spring / Summer Saison 2019 präsentiert der Outerwearprofi BURTON mit seiner Packable Collection funktionale Jacken und Taschen. Mit den praktischen Packability Styles legt BURTON seinen Fokus auf Vielseitigkeit und Funktion und lässt die Kollektion gleichzeitig kreativ verstauen.

 
Auch im Frühling und Sommer ist es wichtig mit leichtem Gepäck unterwegs zu sein. Mit den Packability Modellen aus Nylon zeigt BURTON, wie das geht. Die Kollektion bietet eine Reihe an unisex Rucksäcken, Taschen, Jacken und Caps.

Die Styles sind nicht nur federleicht und ohne Mühe im Gepäck zu verstauen, sondern punkten auch mit Style. Darüber hinaus sorgt die wetterfeste GORE-TEX Beschichtung bei den Jacken für wind- & wasserfesten Schutz bei jeder Wetterbedingung.

No need to stress: Packen für unterwegs kann kompliziert sein, aber die vielseitige, robuste Mulitpath Duffle Bag wurde speziell entwickelt, um dabei zu helfen. Vom Tagesausflug bis zum Wochenendtrip, über der Schulter oder auf dem Rücken.

In dieser Duffel-Tasche in Handgepäck-Größe findet einfach alles Platz. Die Gurte sind umrüstbar, so dass man die Tragegriffe einerseits als Tasche benutzen oder ganz einfach zu Rucksackträgern umfunktionieren kann.

Die strapazierfähige Nylon-Ripstop-Duffel hat ein großes Hauptfach mit Reißverschluss und eine praktische externe Zubehörtasche, die sich zusammenfalten lässt und somit praktisch keinen Platz einnimmt.


Performance und Leichtigkeit, mit Technicolor-Farbwechseltechnologie: Die Jacke Hazlett überzeugt nicht nur in Sachen Tragekomfort, sondern lässt sich auch noch extra klein verstauen.

Das Modell in drapierter Form mit Kordelzug an der weiten Kapuze verfügt über eine wind- und wasserabweisende DWR-Beschichtung. Wenn der Himmel aufklart, lässt sich die Jacke ganz bequem in der rechten Tasche verstauen und einpacken.

Weitere Nachrichten und Artikel über Mode, Fashion-Shows, Top-Events und Geschichten die das Leben schöner machen finden sie in der Rubrik: LEBENSART - Stil und Lifestyle

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

mehr

19.03.2019 MY BODY MY RULES

GFDK - Stil und Lifestyle

In einer Zeit, in der konservative Geschlechterrollen einen Aufschwung erleben, zeigt uns Susa Kreuzberger/madame with a mission in ihrer neuen Frühling/Sommer 2019 Kollektion eine Vision, die nach vorne und nicht zurücksieht. Die Wiener Designerin setzt sich kritisch mit weiblichen Körperbildern und marginalisierenden Modetrends auseinander.

Die Kleidung als ein Statement zu verwenden, ist in dieser Saison ein wichtiges Stilmittel. Die Gewalt, die gegenüber Frauen nicht nur physisch zunimmt, betrachtet Kreuzberger mit großer Bestürzung.

Die Designerin setzt sich mit dieser Kollektion für die Idee einer gleichberechtigten Gesellschaft ein, in der Frauen über sich und ihren Körper selbst bestimmen können. Sie setzt Statements mit Zitaten & Slogans, die auf hochwertige Stoffe gemalt werden.

Grobes schwarzes Leinen und feine Seide in zarten Pudertönen, sowie erlesene Drucke auf Seide werden mit der altbewährten Formel „keep it simpel and sophisticated“ in Verbindung gestellt und zeigen die Diversität von Weiblichkeit.

Die Leidenschaft zu hochwertigsten Materiali- en und dem Streben nach einer zeitlosen Mode für die Frau lässt Susa Kreuzberger/ madame with a mission auch dieses mal eine Kollektion erschaffen, in der jede Frau unabhängig von Alter und Größe sich wohlfühlen und schön sein kann.

MY BODY MY RULES At a time when conservative gender roles are increasing, Susa Kreuzbergers`s new spring/summer 2019 collection shows us a vision that looks ahead and not back.

To Kreuzberges dismay the not only physically violence against women is uprising. The Viennese designer takes a critical look at female body images and mangalizing fashion trends. Using the clothes as a statement is the most impor- tant stylistic device this season.

The designer uses this collection to promote the idea of an equal society in which women can decide about themselves and their bodies. She puts statements with quotes & slogans that are painted on quality fabrics.

Coarse black linen and delicate silk in powder tones, as well as exquisite prints on satin are associated with the long-established formula „keep it simple and sophisticated“ and show the diversity of femininity.

The passion for high-quality materials and the pursuit of a timeless fashion makes Susa Kreuzberger create a collection in which every woman regardless of age and size feel well and be beautiful.

photos: Sigrid Mayer
model: Sarah Walder
make-up: Anita Maria
grafiiik-design: Andrea Bibl
painter: Franco Kappl
assistent: Moritz Gottschalk/
Helen Heinrich

ROOM

Kettenbrückengasse 20 A-1040 Wien

OPEN wednesday – Friday 12–18 saturday 11–15

CONTACTof ce@susakreuzberger.com
press@susakreuzberger.com www.susakreuzberger.com

Weitere Nachrichten und Artikel über Mode, Fashion-Shows, Top-Events und Geschichten die das Leben schöner machen finden sie in der Rubrik: LEBENSART - Stil und Lifestyle

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

mehr

06.03.2019 Der schönste Tag im Leben

GFDK - Stil und Lifestyle

Der schönste Tag im Leben soll es sein. Daher sollten die Planungen bei vielen Hochzeitspaaren viele Monate im Vorfeld beginnen. Nach dem Heiratsantrag sollte man beginnen zu überlegen, wie und wo man das Fest feiern möchte.

Die Tatsache, dass die Vorbereitungen zu einem großen und unüberwindbaren Berg aus Stress werden, ist eigentlich normal. Für eine gelungene Hochzeitsvorbereitung gehört es einfach dazu, dass man praktisch handelt und selbstständig entscheidet. Dies sollte man natürlich stets in Übereinstimmung mit einem Partner tun.

Inspirationen sammeln

Es gibt viele Arten, wie man seine Hochzeit feiern kann. Da die Planung aus sehr vielen Fragen besteht, ist es wichtig, Übereinstimmung mit seinem Partner zu finden. Schließlich kann eine Hochzeit nur erfolgreich sein, wenn beide zusammenarbeiten.

Als Paar muss man sich die Frage stellen, ob es eine kirchliche Trauung sein soll oder ob das Versprechen auf dem Standesamt gegeben werden soll. Als nächstes folgen die Fragen, welche Einladungskarten, Tischdekorationen und Blumengestecke man haben möchte. Diese Aspekte sind natürlich nicht so wichtig wie der Ort der Heirat, jedoch sind sie nicht zu unterschätzen.

Dann muss noch die Frage geklärt werden, zu welchem Friseur man vor der Hochzeit geht. Brautfrisuren in Frankfurt sind besonders bekannt. In der Stadt gibt es viele Möglichkeiten, um sich die besten Inspirationen zu holen.

Sollte man bereits in Frankfurt leben, so ist es natürlich umso besser. Ansonsten reicht auch ein Blick ins Internet aus, um sich einen Gesamtüberblick zu verschaffen.

Nein sagen lernen

Für viele Paare kann es tatsächlich eine große Herausforderung sein, nein sagen zu lernen. Dies ist besonders darauf zurückzuführen, dass viele Menschen mit gut gemeinten Tipps auf das Brautpaar zukommen. Doch sollte man nicht vergessen, dass die Hochzeit das Ergebnis der eigenen Vorbereitungen ist.

Eltern, Bekannte und Freunde sollten sich hierzu am besten gar nicht einmischen. Aus diesem Grund sollte man bestimmte Offerten zunächst ganz ablehnen. Ansonsten kann es schnell passieren, dass man sich eine Menge Ärger einfängt.

Denn ist ein Angebot bereits akzeptiert worden, so kann man im Anschluss nicht mehr Nein sagen. Schließlich sollte man auch in der Lage sein ein klares Nein bei Gästen auszusprechen, die einfach nicht auf die Gästeliste gehören.

Weitere Nachrichten und Artikel über Mode, Fashion-Shows, Top-Events und Geschichten die das Leben schöner machen finden sie in der Rubrik: LEBENSART - Stil und Lifestyle

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

mehr

28.02.2019 die 70er Jahr sind zurück

GFDK - Stil und Lifestyle

Das werden sich auch die Mädels freuen, die 70er Jahr sind zurück. Cowboystiefel, Denim und Fransen dominierten die Laufstege in dieser Saison und der klassische Westernstil feiert ein Comeback.

Der Trend zeigt sich durch übergroße Jacken, Westen und Satteltaschen, doch vervollständigt wird dieser Look erst durch den passenden Schuh. Als Amerikas führende Marke in Performance Footwear, bietet Ariat die ultimative Auswahl an Cowboystiefeln mit herausragender Qualität, Komfort und Stil.


Der Tombstone kombiniert Eleganz und Komfort. Dieser Stiefel aus Vollnarbenleder und Lederinnenfutter
bietet zusätzlichen Komfort und verfügt über außergewöhnliche Details in kontrastierenden Farben, die ihm
eine moderne Note verleihen.

Daneben zeichnet sich der Juanita durch einen traditionellen Stil mit Vintage-Details, einem Fuß- und Oberleder aus hochwertigem Material und ATS-Technologie für ganztägigen Komfort aus. Ein echter Showstopper ist der Cowtown Cutter mit seinem einzigartigen Stickmuster und Underlay. Seine robuste Duratread ™ Außensohle steht für maximale Haltbarkeit.


Ein feminineres Finish haben die Terra Bella Stiefel Auch sie bestechen durch Vintage-Design, Konstraststickereien und spanischen Design-Einfluss. Auch dieser Stiefel verfügt über die 4LR-Technologie von Ariat zur Dämpfung und Unterstützung des Fußes.

Alternativ bietet der Fenix-Stiefel einen stilvollen und traditionellen Low-Cut Style mit einzigartigen Verzierungen. Auch hier sind Fuß- und Oberteil aus hochwertigem Vollnarbenleder. Fenix lässt sich im authentischen Stil einfach mit einem Kleid oder Jeans tragen.

Schließlich kombiniert der Heritage R Toe Stiefel in Ombre-Rot ein klassisches Stonewash-Finish mit moderner Technologie. Er besteht aus hochwertigem Leder, einem Innenfutter aus Stoff und der ATS-Technologie von Ariat. Sie bieten Stabilität und Komfort für den ganzen Tag.

Lilith Bussfeld

Weitere Nachrichten und Artikel über Mode, Fashion-Shows, Top-Events und Geschichten die das Leben schöner machen finden sie in der Rubrik: LEBENSART - Stil und Lifestyle

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

 

mehr

28.02.2019 Styles von Frühling bis Spätsommer

GFDK - Stil und Lifestyle

In der Spring/Summer 19 Kollektion von O’Neill dreht sich alles ums Reisen. Von der Straße in die Berge und direkt ans Meer - die Styles passen von Frühling bis in den Spätsommer. Eingeleitet wird der Frühling mit knalligem Gelb, Rot und Blau, auffälligen Prints und Colour Blocking. Sanftere Farben wie himmelblau, mintgrün und altrosa kommen in den Sommermonaten zur Geltung.

Ein besonderes Highlight, das sowohl in der Stadt als auch am Strand funktioniert, ist das Candy-Stripe Muster auf Jumpsuits, Kleidern, Shorts, Beach Coverups und Swimwear.

Mit dem Ziel die Plastikmenge in den Weltmeeren zu reduzieren, wächst die O’Neill Blue Kollektion von Saison zu Saison. Da die Marke aus der Leidenschaft für das Surfen gegründet wurde, liegt O'Neill der Schutz der Ozeane besonders am Herzen.

Plastik, das an den Stränden und Küsten angeschwemmt und gesammelt wurde, wird für die O’Neill Blue Produkte recycelt.

TRANSEASONAL

Da vor allem im Frühling das Wetter oft etwas verrückt spielt, ist eine Kleidung wichtig, die warm und trocken hält. Der beliebte Relaxed Parka für Frauen erfährt ein Revival - und zwar noch besser. In hellgelb mit taubengrauen Details, einem 3/4-Cut und wasserabweisender Oberfläche ist der Parka ein Must-Have im Frühjahr.

Durch die abgerundete Saumlinie und elastischen Bündchen schmeichelt er jeder Figur und kann individuell angepasst werden. Für die Männer gibt es einen Parka in Moosgrün, der durch mit Wachs beschichtetes Oxford nicht nur trocken hält, sondern auch im Trend liegt.

ACTIVE

Mit den ersten Sonnenstrahlen im Frühling heißt es raus in die Natur. Ob zum Trekking, einer SUP Yoga Session oder einem Run um den See - diese Aktivitäten erfordern funktionale Kleidung und raffinierte Schichtsysteme. Die Active Kollektion setzt daher verstärkt auf leichte Materialien mit technischen Details.


Der Medium Impact Bra in mintgrün ist aus umweltfreundlichem, recyceltem Garn hergestellt und der perfekte Begleiter für die aktive Frau. Neben den technischen Features wie Atmungsaktivität und schnell trocknendem O’Neill Hyperdry Material überzeugt der Bra auch optisch mit Cut-Out-Element und überkreuzten Rückenträgern.

Passend dazu gibt es die High Waist Legging in Flieder-Nuancen, die für jegliche sportliche Aktivität geschaffen ist. Sie ist schnelltrocknend, soft und äußerst dehnbar. Die Paneel-Verzierungen sowie Kontrastnähte an der Legging runden den Look ab.


Das Herren-Sweatshirt in Camouflage mit Logo auf der Brusttasche und lässiger Passform ist ein weiterer Key-Style der Spring/Summer 19 Kollektion.

RE-ISSUE

Aus sonnigen Tagen werden schon bald lange, warme Abende. Der Strand wartet darauf, für die nächsten Wochen zum Zuhause zu werden. Gefragt ist dann leichte und vielseitige Kleidung im Gepäck. Die Teile müssen mühelos kombiniert werden können, um daraus neue, frische Looks für unterschiedliche Anlässe zu kreieren.


Der neue Re-Issue Look steht ganz unter dem Motto „Throwback Thursday“ und „heiße Klassiker“ dürfen hierbei keinesfalls fehlen. Das Highlight Piece ist ein Badeanzug mit freizügigem Cross-Over-Design und hohem Beinausschnitt inspiriert von der Swimwear der 1990er. Die Boardshorts für Männer strahlen ebenfalls in knalligen Farben, aufmerksame Blicke am Strand sind also garantiert.

SWIMWEAR

Die Swimwear Kollektion zeigt sich mit Crochet Details, geometrischen Prints und Surf-inspirierten Silhouetten. Tiefe Ausschnitte und Cut-Away-Styles kombiniert mit minimalistischem Design sorgen für das gewisse Etwas.
Um jeder Figur zu schmeicheln, bietet das Swimwear-Sortiment von O’Neill fünf verschiedene Passformen.

Ein Highlight ist der Surfer-Chic-Badeanzug Suru Vvoda aus schnelltrocknendem Material mit UV-Schutz 50. Der langarmige Swim- und Surfsuit verfügt über reflektierenden Details und dank dem Reißverschluss am Rücken wird das An- und Ausziehen leicht gemacht.

Die Mix & Match Bikini Kollektion bietet unzählige Kombinationsmöglichkeiten zwischen Formen und Farben. Und das Beste daran: alle Styles sind zu 100% O’Neill Blue, d.h. aus recyceltem Küstenplastik hergestellt.


Für die Männer gibt es die O’Neill T-butter Boardshort, für die das berühmte Design der Superfreak Boardshorts der 90er Jahre als Vorlage verwendet und mit technischen Features ausgestattet wurde. Durch die Kombination aus patentiertem TechnoButter Neopren und Boardshort-Material bietet das 4-Way-Stretch maximale Bewegungsfreiheit. Außerdem verfügt die Boardshort über die O’Neill Hyperdry Technology.

SUPERKINI 2.0

Der Superkini ist zurück - neu und optimiert. Durch das NanofrontTM Material hält er, wie auch sein Vorgänger, jeder Welle und Action Stand und bleibt an Ort und Stelle - auch bei Nässe. Gefertigt aus recyceltem Küstenplastik trocknet der Superkini 2.0 schnell, fühlt sich weich an, ist atmungsaktiv und verrutscht nicht.

NO-TIE FLY

Die 1971 von Jack O’Neill’s Sohn Pat erfundene Leash zur Sicherung der Boards am Fuß wurde heute, 47 Jahre später, als Grundlage für den Verschluss der No-Tie Fly Boardshort genutzt. No-Tie Fly ist ein zweifaches Velcro-Verschluss-System, das extrem sicher und beständig ist.

Dadurch, dass es viel dünner als herkömmliche Verschlüsse an Boardshorts ist, können Surfer bequem auf dem Bauch ins Lineup paddeln, ohne Druckstellen: eine echte Innovation.

Die Hyperfreak Hydro Boardshort ist durch diese Innovation die „technischste“ aus der Spring/Summer 19 Kollektion. Sie wurde für all diejenigen entwickelt, die mehr Zeit auf dem Surfboard als im Bett verbringen und bringt weitere Vorteile mit sich:

super leicht, 170% 4-Way-Stretch-Material und temperaturregulierende Hyperflow Technologie zur Kühlung der Haut. Die Nähte sind mit Ultraschall verschweißt, welche mögliche Reibungsflächen auf ein Minimum reduzieren. Außerdem wurde ein antimikrobielles Gewebe benutzt sowie eine langlebige, wasserabweisende Beschichtung

Weitere Nachrichten und Artikel über Mode, Fashion-Shows, Top-Events und Geschichten die das Leben schöner machen finden sie in der Rubrik: LEBENSART - Stil und Lifestyle

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

.

 

mehr

22.02.2019 Moderne Badgestaltung - Trends und Ideen

GFDK - Stil und Lifestyle

Unser Badezimmer wandelt sich mehr und mehr vom Zweckraum zu einem Ort, der zum Wohlfühlen einladen soll. Schließlich kommt bei einem Vollbad die Seele zur Ruhe.

Ein durchdachtes Beleuchtungskonzept oder einfache Änderungen wie beispielsweise ein anderer Spiegel sorgen schnell für neues Flair. Wer sich für eine umfangreichere Neugestaltung interessiert, dem seien die Designtrends 2019 ans Herz gelegt.


Zunächst einmal stehen die Größe des Raumes und die sanitäre Ausstattung im Vordergrund. In kleineren Badezimmern lassen cleane Designs im Zen- oder Industrial-Stil bei einer optimalen Nutzung des vorhandenen Stauraumes das Bad größer wirken.

Warme, gedeckte Farben sind zeitlos und helfen zusätzlich dabei, richtig zu entspannen. Darüber hinaus sind sie wunderbar mit knalligeren Trendfarben vereinbar, die man problemlos mithilfe von Accessoires ins Spiel bringen kann. Das hat den Vorteil, dass man das Badezimmer als "Leinwand" nutzen kann, auf der man aktuelle Trends durch Accessoires wie Handtücher, Badvorleger, Glaswaren oder Lichtkonzepte spielt.

Überlegt man sich, die Duschkabine neu zu gestalten, findet man beispielsweise hier viele inspirierende Duschkabinenmodelle. Absolut State of the Art sind sogenannte Walk-in-Duschen. Sie sind ebenerdig verbaut, lassen den Raum größer wirken und sehen obendrein sehr elegant aus.

Trennscheiben aus Glas nehmen nichts von der Größe kleiner Räume und schaffen Leichtigkeit. Stattet man eine solche Walk-in-Dusche mit einem Regenduschkopf aus, ist der erste luxuriöse Wellness-Effekt schon geschaffen.

Wichtig: Der Aspekt der Barrierefreiheit, der insbesondere im Alter an Bedeutung gewinnt, sollte nicht außer Acht gelassen werden.

Ideen für große Badezimmer

Ist man in der glücklichen Lage, ein großes Bad zu besitzen, sind der Neugestaltung im Prinzip keine Grenzen gesetzt. Äußerst beliebt ist nach wie vor der Klassiker Landhausstil. Hier werden z. B. mit Holzelementen, dimmbarer Beleuchtung und blau-weißen Akzenten Erinnerungen an den Urlaub am Meer geweckt.

Mit einem edlen Teakholz-Paravent, einer Sitzgelegenheit, opulenten Armaturen und Deko-Fliesen in warmen Gewürztönen wiederum fühlt man sich wie in Tausendundeiner Nacht.

Eine freistehende Badewanne in Kombination mit einem subtilen Lichtkonzept, berührungslosen Armaturen und Textilien, die den Bogen zum Schlafzimmer spannen, bindet das Badezimmer in den Wohnraum ein und schafft eine Atmosphäre, die der einer Suite im Luxushotel gleicht.

Foto: (c) flickr.com/photos/homespace CC BY-SA 2.0

Weitere Nachrichten und Artikel über Mode, Fashion-Shows, Top-Events und Geschichten die das Leben schöner machen finden sie in der Rubrik: LEBENSART - Stil und Lifestyle

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

mehr

21.02.2019 Farben und Dekoration

GFDK - Stil und Lifestyle

Man zieht frisch in seine aller erste Wohnung oder wohnt bereits seit längerem dort und hat seine aktuelle Einrichtung einfach nur satt gesehen oder sie war noch nie richtig eingerichtet. Es gibt etliche Gründe, warum man eine Wohnung neu dekorieren möchte.

Oftmals mag man es gar nicht glauben, wie sehr die Wirkung einer Wohnung durch eine passende Einrichtung verändert werden kann.

Farben und Dekoratio

Die richtigen Farben und eine dazu passende Dekoration sind unglaublich wichtig für eine Wohnung. Farben sind ein sehr komplexes Thema und nicht jede Farbe ist für jede Wohnung bzw. jedes Zimmer geeignet. Für kleine Räume sollte man Beispielsweise keine dunklen Farben nutzen, da diese den Raum noch kleiner wirken lassen.

Auch sollte man nie alle Wände farbig streichen. Dadurch wirkt alles noch enger und bedrückender. Drei Wände in einer hellen Farbe wie Weiß, oder Beige und eine Wand entsprechend farbig ist meistens die beste Wahl.

Wenn es dann um die Dekoration geht gibt es zwei bewährte Vorgehensweisen. Sind z. B. drei Wände in Weiß gehalten und eine in Rot, so kann man einmal die Dekoration farbig in der gleichen Farbfamilie gestalten. Das bedeutet, dass die Deko in anderen Rottönen ist.

Ein anderer Weg wäre es die Dekoration in einer Komplementärfarbe auszusuchen. Die Komplementärfarbe ist immer die, die im Farbrad gegenüber von der anderen Farbe steht. In diesem Fall wären das die Grüntöne.

Hygiene nicht vergessen

Gerade, wenn man sich alles neue Objektive gekauft hat oder eventuell sogar noch renoviert hat, sollte man gründlich die ganze Wohnung reinigen. Eine ausreichende Hygiene ist natürlich immer wichtig und nicht nur nach einer Renovierung.

Daher sollte auch ein Desinfektionsmittel und eventuell ein Papierhandtuchspender von Blanc-Hygienic im Haushalt vorhanden sein. Handtücher werden immer und immer wieder benutzt und somit sammeln sich auch dort Bakterien. Ein Papierhandtuchspender eliminiert dieses Problem.

Gerade wichtige Stellen, wie die sämtlichen Griffe in der Wohnung werden beim Putzen sehr gerne vergessen. Auch das Händewaschen wird nur halbherzig ausgeführt. Viele nehmen Seife und verreiben die Hände einmal kurz unter Wasser. Doch so kann man es gleich bleibenlassen.

Man sollte darauf achten, dass wirklich alle Stellen der Hände gründlich gewaschen werden. Dabei sollte mit der Handfläche angefangen werden. Anschließend wird der Handrücken und der Bereich zwischen den Fingern gereinigt.

Die Daumen sollten separat gewaschen werden. Zuletzt nur noch das Handgelenk und das war es. 30 Sekunden Reinigen mit Seife reicht vollkommen aus.

Weitere Nachrichten und Artikel über Mode, Fashion-Shows, Top-Events und Geschichten die das Leben schöner machen finden sie in der Rubrik: LEBENSART - Stil und Lifestyle

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

 

mehr

21.02.2019 Stuhl- und Sessel-Designs

GFDK - Stil und Lifestyle

Die neue Stuhl-Kollektion „Chalet des Fleurs“ von Blue Wall lädt zum genüsslichen Verweilen ein.
Das Designteam in der alten Schnapsbrennerei tickte schon immer ein wenig anders als der Mainstream. Wenn alle geradeaus fahren, biegen die Gestalter gerne mal scharf links ab.

Während der Möbelmarkt sich mit seinen Ideen immer noch gerne an Vintage und Shabby abarbeitet, liebt es Blue Wall bereits charmant, lustvoll und ein wenig verspielt. Auslöser für die neue Stuhl-Kollektion „Chalet des Fleurs“ war eine Sommereise durch die wild romantischen Rhône-Alps im Süden Frankreichs.

Hier wurden mit Begeisterung wunderschöne Landsitze durchstöbert. Aus der Vielzahl von Skizzen, Fotos und Notizen entstand dann anschließend in dem Düsseldorfer Designatelier eine neue Stuhl-Serie, die die natürliche, entspannte Eleganz eines französischen Landsitzes wiederspiegel.

Charmante Sitzgelegenheiten für die sinnlichen Momente

Das Design der „Chalet des Fleurs-Kollektion“ orientiert sich an den Formen eines klassischen Dinnerstuhls. Die Linien sind klar mit dezenten Wölbungen. Die Polsterung ist genussvoll üppig aber nicht zu weich. Der Stuhlrahmen wird aus massivem Birkenholz gefertigt, das sich sehr gut in angenehm warme Töne beizen lässt.

Ein ganz besonderes Augenmerk hat das Blue Wall-Team auf die Wahl der Stoffe gelegt. Nach vielen Experimenten hat man sich für einen leicht strukturierten Leinen-Look entschieden, der mit glamourösen Samtmustern bedeckt wird.

Die floralen Motive stehen in sehr kräftigen Farben zur Wahl. Von „Cassis“ bis „Turquoise“. Ein weiteres, ungewöhnliches Highlight, der Kunde kann sich im neuen Blue Wall-Onlineshop aus den vielen Optionen seinen ganz persönlichen Stuhl-Look kreieren.

Mouzon-Salon und Arnon-Salon

Der Armlehnstuhl Mouzon-Salon kostet € 599,-
Der Stuhl Arnon-Salon kostet € 399,-

Blue Wall Design – Finest Furniture Design aus der alten Schnapsbrennerei

Das Atelier Blue Wall wurde 1986 gegründet. In den ersten Jahren stand Blue Wall für kreative Objekteinrichtungen und Einzelanfertigungen. Doch im Laufe der Zeit kristallisierte sich immer mehr eine besondere Liebe zu einem einzigen Möbelstück heraus: dem Stuhl. Heute entstehen dort wo früher hochprozentiger Schnaps abgefüllt wurde exklusive Stuhl- und Sessel-Designs.

Seit Anfang 2014 präsentiert Blue Wall seine Kollektionen in einem aufwendig gestalten Onlineshop. Dort kann der Besucher mit Hilfe des Stuhl-Konfigurators seine ganz persönliche Stuhlvariante designen und direkt bestellen. Den Shop findet man unter www.blue-wall.de

Blue Wall Design Düsseldorf info@blue-wall.de

Weitere Nachrichten und Artikel über Mode, Fashion-Shows, Top-Events und Geschichten die das Leben schöner machen finden sie in der Rubrik: LEBENSART - Stil und Lifestyle

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

mehr

03.02.2019 MANDALA Styles aus Bio-Polyamid

GFDK - Stil und Lifestyle

Das nachhaltige Premium-Yogalabel MANDALA revolutioniert den Markt und präsentiert für Spring/Summer 2019 erstmals Bras und Leggings aus einer absoluten Stoffneuheit: Bio-Polyamid aus Rizinusöl.

In Zusammenarbeit mit dem italienischen Textilunternehmen BRUGNOLI sind die Styles entstanden, deren Stoff zu 100% pflanzlichen Ursprungs ist und der zugleich den neuesten technischen Anforderungen gerecht wird.   
Mandala SS19

100% ALL NATURAL                                          

Die Wahl der Stoffe ist für MANDALA Gründerin Nathalie Prieger immer ein grundlegender Punkt, wenn es um die Entwicklung einer neuen Kollektion geht. Die diesmal verwendete Stoffinnovation aus Rizinusöl besteht nicht wie üblich aus Polyamid auf Erdöl-Basis, sondern zu 100% aus einem nachwachsenden Rohstoff - dem Öl des Rizinus-Baumes.

Die Herstellung nach dem patentierten Verfahren des Familienunternehmens BRUGNOLI ist zudem besonders wassersparend und umweltfreundlich. Sie hat keinerlei negative Auswirkungen auf die Nahrungskette für Mensch oder Tier.

Der ökologische Herstellungsprozess garantiert zudem reduzierte CO2-Emissionen. Das Material ist zertifiziert nach dem OEKO-TEX® STANDARD 100.

PERFORMANCE

Innovative Besonderheit: der Stoff aus dem Samen der Wunderpflanze Rizinus ist die allererste nachhaltige Alternative, die Materialien aus herkömmlichen Polyamiden auf Erdöl-Basis auch in Sachen Performance absolut ebenbürtig ist.

Obwohl das Bio-Based Fabric aus einem nachwachsenden Rohstoff besteht, ist es sehr robust und nicht anfällig für Piling, also störende Fussel und Knötchen an der Kleidung. Das Material ist schnelltrocknend, temperaturregulierend, atmungsaktiv und geruchsneutralisierend.

LOOK & FEEL                                       

Die MANDALA Styles aus Bio-Polyamid sind nicht nur besonders nachhaltig, sondern überzeugen auch mit ihrer gewohnt hochwertigen Optik. Der Stoff aus Rizinusöl ist ultraleicht, behält seine Form und knittert nicht.

Dank 4-Way-Stretch und Soft Touch Tragegefühl sitzen die Modelle wie eine zweite Haut - absoluter Tragekomfort garantiert. MANDALA ist das erste Yogalabel, das Athleisurewear auf Basis der Rizinuspflanze anbietet und beweist als Pionier in diesem Bereich, wie sich Style, Funktionalität und Nachhaltigkeit vereinen lassen.

Weitere Nachrichten und Artikel über Mode, Fashion-Shows, Top-Events und Geschichten die das Leben schöner machen finden sie in der Rubrik: LEBENSART - Stil und Lifestyle

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

 

mehr
Treffer: 93