Inspirationen für Mode, Stil und Design

19.11.2019 Fernsehen oder Sport

GFDK - Stil und Lifestyle

Bei einem normalen 8-stündigen Arbeitstag bleiben abends durchschnittlich nur noch rund 4 Stunden der Erholung und Freizeit, zumindest in der Woche. Man möchte meinen, dass in dieser Zeit und auch am Wochenende genug Raum bleibt, um Freunde zu treffen, Sport zu machen oder anderen Aktivitäten nachzugehen. Doch Studien widerlegen das.

Viele Wünsche, doch wenig Umsetzung

Eine dieser Studien, die auch den knappen Freizeitgehalt an einem normalen Tag ausgerechnet hat, ist der Freizeit-Monitor. Diesen Umfragen nach sind persönliche Unternehmungen mit Freunden und Familie weitaus seltener geworden, vielmehr stehen Mediengeräte und deren Inhalte im Fokus.

Mehr und mehr wird heute online erledigt, auch die Pflege von Freundschaften. Obwohl die befragten Leute den Wunsch hatten, beispielsweise ihre Freunde persönlich zu treffen und etwas mit ihnen zu machen, reicht es am Ende doch nur für das heimische Sofa und einen Serien-Marathon mit Netflix und Co. Es gibt viele solcher Wünsche, die am Ende nicht umgesetzt werden.

Tatsächlich sind Fernsehen und Internetaktivitäten auf den ersten Plätzen der Freizeitbeschäftigungen zu finden, wobei das Internet in den vergangenen Jahren einen deutlichen Zuwachs bekommen hat. Dort surfen die Leute über Onlineshops, sind in sozialen Netzwerken unterwegs, lesen News oder spielen auch zu einem größer werdenden Anteil Spielautomaten- sowie Casino-Spiele virtuell, zum Beispiel unter https://www.platincasino.com/de/spielautomaten.html.

Der Fernseher wird vor allem für Filme und Serien eingeschaltet, klassisches Samstagabend-Programm und Talkshows schauen eher weniger Leute. Das Smartphone als mobiler Alleskönner ist vor allem in einem ungenutzten Zeitfenster sehr beliebt oder steht mit verschiedenen Inhalten innerhalb von Gruppen zumindest kurzweilig im Fokus. Was Aktivitäten gerade in der Weihnachtszeit angeht, sind Weihnachtsmärkte hoch im Kurs.

Persönliche Kontakte und Unternehmungen fallen zunehmend weg

Geht es ums Einladen oder Ausgehen mit Freunden, sind in den vergangenen Jahren immer mehr Anteile der Freizeitbeschäftigungen abgegangen. Nur noch 17 Prozent der Leute treffen sich regelmäßig mit anderen zu Hause, ähnlich sieht es auch bei Unternehmungen aus. Leider sind auch Familien- und Großelternbesuche seltener geworden, was die Köpfe hinter der Studie mit "mehr Optionen in der gleich gebliebenen Freizeit" begründen.

Dadurch, dass mehr Auswahl existiert und die Zeit eher knapper wird, ist es schwierig, alles unter einen Hut zu bekommen. Dazu kommt die Angst, eine Sache zu verpassen, wenn man etwas anderes macht, was wiederum zu Stress führt, weil vieles gleichzeitig gemacht wird. Im Kontrastprogramm dazu nehmen sich viele Leute auch Zeit für sich selbst und gehen ihren Gedanken nach oder schlafen aus.

Immerhin bekommt der Sport als allein stehende Option dennoch Zuwachs. Ein gutes Drittel der Befragten fährt regelmäßig Fahrrad, viele gehen auch ins Fitnessstudio. Sport allgemein steht für ein Drittel aller Befragten mit im Vordergrund. Genauso lieben es die Leute, auf Konzerte, ins Kino oder auf Volksfeste zu gehen. Und das geschieht dann doch meistens wieder gemeinsam mit Freunden und Familie.

Quelle: Berliner Morgenpost

Weitere Nachrichten und Artikel über Mode, Fashion-Shows, Top-Events und Geschichten die das Leben schöner machen finden sie in der Rubrik: LEBENSART - Stil und Lifestyle

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

mehr

27.10.2019 Bunt, attraktiv und multifunktional

GFDK - Stil und Lifestyle - Kerstin Schlund

Nautica NSR 101 bietet mit seinem Gehäusedurchmesser von 44 mm ein offenes Fenster für das mit Tages-, Wochen- und Monatsanzeige ausgestattete Zifferblatt. Die Zeiger wurden als optisches Highlight farblich detailliert an das eigens dafür gefertigte Resin Kautschukband mit Nautica Logo angepasst.


Insbesondere für Wassersportfreunde – im Allgemeinen für alle Outdoor Begeisterte - ist diese Art von Armbändern ganz hervorragend geeignet. Kein anderes Band ist widerstandsfähiger und sowohl wasser- als auch schmutzabweisend. Dennoch schmiegt es sich mit seiner weichen, samtigen Haptik perfekt an das Handgelenk des Trägers an. 

Erstklassige Ausstattungsdetails in Form von nachleuchtenden Zeigern und Indexen, verschraubter Krone mit Nautica Emblem sowie einer Wasserdichtigkeit von 100 m runden das hochwertige Paket dieses attraktiven Zeitmessers ab.
 

ÜBER NAUTICA

Gegründet im Jahre 1983 entwickelte sich Nautica zu einer der weltweit führenden Lifestyle Marken, deren Produktpalette von Herren- Damen- und Kinderbekleidung bis hin zu Accessoires und einer kompletten Einrichtungslinie reicht. Nautica steht für klassische, zeitlos schöne Produkte, die allesamt von Wasser inspiriert wurden und den American Spirit verkörpern.

Seit 2003 gehört Nautica zur Markenfamilie des globalen Marktführers in Lifestyle-, Jeans-, Outdoor- und Sportbekleidung  – der VF Cooperation. Weltweit bekannte Marken wie Wrangler©, The North Face©, Lee©, Vans©, Nautica©, 7 For All Mankind©, Eagle Creek©, Eastpak©, Ella Moss©, JanSport©, lucy©, John Varvatos©, Kipling©, Majestic©, Napapijri©, Red Kap©, Reef©, Riders©, Splendid©, Smartwool© und Timberland© sind nur einige, die zum Portfolio der VFC Gruppe gehören. Mit mehr als 200 eigenen Shops in über 60 Länder der Welt zählt Nautica zur Spitze der weltweit erfolgreichsten Lifestyle Marken.

TECHNISCHE ANGABEN 

  • Referenz: A13639G weiß; A13640G grün; A13641 pink;

A13643 schwarz; A13644 gelb; A13646 orange;

A13649 dunkelblau; A13650 azurblau

  • Präzisionsquarzwerk
  • Multifunktion Tages- Datums- und Wochenanzeige
  • Verschiedene Zifferblattvarianten
  • Zeiger und Indexe nachtleuchtend
  • Gehäuse: Edelstahl
  • Verschraubte Krone
  • Gehäusedurchmesser: 44 mm
  • Resin Kautschukband
  • Wasserdichtigkeit: 100 m

Weitere Nachrichten und Artikel über Mode, Fashion-Shows, Top-Events und Geschichten die das Leben schöner machen finden sie in der Rubrik: LEBENSART - Stil und Lifestyle

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

 

 

 

 

 

mehr

27.10.2019 Exotische Fototapeten mache das Leben schöner

GFDK - Stil und Lifestyle

Die äußerst vielfältige Naturwelt war schon immer eine Inspirationsquelle für Dekorateure und Interior Design Spezialisten. Aus der Tierwelt stammende Motive haben ein besonderes Potenzial. Vom visuellen Standpunkt aus gesehen sind sie unglaublich interessant und attraktiv sowie zugleich sehr originell.

Wenn wir sie am effektivsten in unserem Zuhause einsetzen wollen, lohnt es sich, großformatige Dekorationen wie Fototapeten zu verwenden. Waldtiere, exotische Tiere, Haustiere – dies sind einige der beliebtesten Themen, die zur Auswahl stehen.

Jedes dieser Themen hat eine etwas andere Ästhetik und Vorteile, aber alle werden einen „wilden“ Charakter und eine einzigartige Atmosphäre in den Raum bringen. Hören Sie also den Ruf der Wildnis, wenn Sie Ihr Zuhause einrichten, und zögern Sie nicht, sich etwas Tolles zu gönnen, wenn Sie das Arrangement planen!

Exotische Fototapete: Tiere aus Afrika an den Wohnungswänden

Tiere, die in heißen Savannen und sonnenverbrannten überwiegend trockenen Wüstengebieten leben, haben die Menschen schon immer fasziniert. Für sie waren diese Tiere die Verkörperung von Wildheit, Stärke und Unvorhersehbarkeit.

Ihnen wurde auch oft mystische, spirituelle Symbolik zugeschrieben. Bis heute werden afrikanische Tiere als geheimnisvoll und ungewöhnlich betrachtet. Fototapeten (https://myloview.de/) mit ihren Abbildern sehen atemberaubend und zugleich faszinierend aus.

So verleiht beispielsweise ein Foto eines Löwen, das in dieser Form an der Hauptwand des Wohnzimmers angebracht ist, dem ganzen Raum einen exotischen, aber auch würdevollen Charakter. Designs mit Zebras, Giraffen oder Antilopen sind ein Schritt in Richtung wilde Reiseakzente.

Bemerkenswert sind sicherlich auch Fototapeten mit Tieren im Tribal-Stil. Sie eignen sich perfekt für Arrangements, bei denen eine ungewöhnliche Ästhetik im Vordergrund steht. Die meisten tierischen Muster, die von der afrikanischen Fauna inspiriert sind, haben warme Farben, so dass sie perfekt zu Holz- und Korbmöbeln sowie Dekorationen aus natürlichen Materialien passen.

Fröhliche Fototapete: Tiere im Kinderzimmer

Niemand scheint daran zu zweifeln, dass Kinder Tiere lieben. Außerdem sind sie weniger bestimmten Arten zugeneigt als Erwachsene und lieben fast alle vierbeinigen Tiere. Deshalb eignen sich Fototapeten mit Tieren hervorragend als Dekoration des Zimmers eines kleinen Kindes.

Bei der Auswahl der Muster für dieses Interieur sollte unsere Aufmerksamkeit in erster Linie auf die Ausschmückungen in Form einer Illustration gerichtet werden. Ihr Charakter muss an das Alter des Kindes angepasst werden.

Zeichnungen mit freundlichen, lächelnden Waldbewohnern werden Kinder mit Sicherheit ansprechen. Dank ihnen erhält dieser Raum ein attraktives, lebendiges und fröhliches Erscheinungsbild.

Etwas ältere Kinder werden Naturfototapeten mögen, die auf interessante Weise zeigen, wie vielfältig die Fauna der Welt ist. Für die Dekoration eines Teenagerzimmers können wir auch nach Designs in Form von Fotos greifen, die unter freiem Himmel aufgenommen wurden.

Skandinavische Fototapete – Waldtiere in Pastellfarben

Obwohl die von der Tierwelt inspirierten Dekorationen (https://myloview.de/fototapeten/) meist mit einer starken und sehr ausdrucksstarken Ästhetik assoziiert werden, finden wir unter ihnen auch abgetönte und ruhige Designs. Zu dieser Gruppe gehört u.a. eine in Pastellfarben gehaltene Fototapete mit Waldtieren.

Eine solche Dekoration harmoniert perfekt mit dem skandinavischen Stil und ergänzt ihn um einen attraktiven und originellen, aber zugleich völlig einheitlichen ästhetischen Akzent. Designs, die Füchse, Rehe oder Eulen darstellen, verleihen dem Schlafzimmer einen gemütlichen Charakter sowie dem Wohnzimmer Leichtigkeit.

Darüber hinaus können solche Dekorationen auch im Zimmer eines kleinen Kindes erfolgreich eingesetzt werden. Die subtile Ästhetik, die sie in den Raum einfügen, wird perfekt mit seinem zarten Charakter harmonieren.

In Regenbogenfarben und vielfältig

Unter der gesamten Fauna der Welt sind es wahrscheinlich die Vögel, die es verdienen, als die buntesten Tiere bezeichnet zu werden. Die ungewöhnlichen Farben ihrer Federn sind eine weitere dekorative Inspiration mit großem Potenzial. Fototapeten mit exotischen Vögeln beleben effektiv selbst dunkle oder kleine Räume.

Den größten Eindruck hinterlassen sie jedoch an hellen, gut sichtbaren und beleuchteten Orten. Wenn wir beeindruckende Arrangements mögen, lohnt es sich auf jeden Fall, eine solche Dekoration in einem modernen Wohnzimmer oder Büro anzubringen.

Auch in einem großen Badezimmer werden Designs mit bunten Vögeln inmitten einer dichten Flora großartig aussehen. Eine solche Dekoration in der Nähe der Badewanne verleiht dem gesamten Raum eine entspannende, fast „paradiesische“ Atmosphäre.

Für dieses Interieur eignen sich auch Fototapeten mit einer anderen, äußerst bunten Tierart – Fischen – ideal. Es genügt, ein richtiges, farblich passendes Muster zu wählen, und unser Badezimmer wird uns jedes Mal beim Baden mit der Schönheit der Unterwasserwelt der Fische und Korallentiere bezaubern.

Weitere Nachrichten und Artikel über Mode, Fashion-Shows, Top-Events und Geschichten die das Leben schöner machen finden sie in der Rubrik: LEBENSART - Stil und Lifestyle

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

mehr

16.10.2019 Jolu Naturkosmetik

GFDK - Stil und Lifestyle

Für ihre Produkte verarbeitet Jolu Naturkosmetik Zutaten und Rohstoffe aus möglichst nachhaltigem Anbau im Land der 1000 Seen. Dabei spielt die Zusammenarbeit mit Lieferanten und Erzeugern eine zentrale Rolle.

Mit schonenden Methoden bleiben bei der Herstellung alle wertvollen Inhaltsstoffe erhalten – und das vorwiegend ohne künstliche Farb- und Konservierungsstoffe. Neben Körpercremes, Shampoos, Rasierbalsam und Seife bietet Jolu auch Gesichtspflege in Form einer sanften Maske sowie Dusch- und Pflegeprodukte für Kinder in verschiedenen Duftvariationen.

Weitere Nachrichten und Artikel über Mode, Fashion-Shows, Top-Events und Geschichten die das Leben schöner machen finden sie in der Rubrik: LEBENSART - Stil und Lifestyle

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

mehr

12.10.2019 "An Icon for an Icon"

GFDK - Stil und Lifestyle

Da wir festgestellt haben, das dieser Artikel aus dem Jahr 2013 heufig gesucht wird, heben wir ihn noch einmal hervor. Zudem konnte Cate Blanchett in diesem Jahr ihren 50 Geburtstag feiern. Die erfolgreiche Kampagne von Silhouette „An Icon for an Icon“ hat ein neues Gesicht:

Cate Blanchett. Inszeniert und fotografiert vom legendären Peter Lindbergh, der in diesem September verstorben ist, vereint die Brillenmarke Silhouette damit zwei gefeierte Ikonen, um eine dritte – die Titan Minimal Art, randlose Brille mit Kultstatus – zu präsentieren.

Charakteristischer Minimalismus und zeitloser Style zeichnen die Korrektionsfassungen und die Sonnenbrillen der Kollektion Titan Minimal Art, der leichtesten und reduziertesten Brille der Welt, aus. Für Cate Blanchett ist großartiges Design immer schlicht und funktional, es muss unverfälscht und einfach sein, um zeitlos zu bleiben.

Diese gemeinsame Auffassung von minimalistischem Design ist einer von mehreren Gründen, weshalb Cate für Silhouette die perfekte Wahl für die „An Icon for an Icon“ Kampagne ist. Die Oscar-Preisträgerin verkörpert viele weitere Eigenschaften, die Silhouette in den Brillenkreationen einfängt: Eleganz, Raffinesse und Subtilität.

Arnold Schmied, Miteigentümer und Vorstand von Silhouette International, beschreibt die Schauspielerin so: „Wir bewundern vor allem ihre Authentizität und Natürlichkeit. Uns war es wichtig, beim Shooting die ‚echte‘ Cate einzufangen.

Die Ästhetik der randlosen Titan Minimal Art steht dafür, die Dinge ohne Einschränkung zu sehen und genau das ist die Idee, die hinter der Kampagne steckt: Man sieht Cate in einem entspannten Moment, so wie sie wirklich ist.“ Cate engagiert sich neben ihrer Tätigkeit als Schauspielerin und Regisseurin für Umweltschutz und ist begeisterte Mutter. Vielfältige, anspruchsvolle und intensive Aufgaben, die sie aber versucht, mit „Leichtigkeit“ zu leben.

Authentisch: Peter Lindbergh und Cate Blanchett

Cate Blanchett schätzt Peter Lindbergh als einen der besten Fotografen weltweit, der es durch seine Herzlichkeit und einzigartige Offenheit allen Beteiligten leicht macht, sich wohl zu fühlen und ganz sich selbst zu sein. Cate und Peter bei ihrer gemeinsamen Arbeit zuzusehen, war wie ein Gespräch zwischen zwei alten Freunden zu beobachten.

Und diese Vertrautheit zeigt sich auch in den Fotografien. „Es war eine Freude, wieder mit Cate zu arbeiten. Sie ist eine so aufrichtige und authentische Persönlichkeit und wunderbar zu fotografieren. Sie ist immer sie selbst und das sieht man auch auf den Bildern“, zeigte sich Peter Lindbergh nach dem Shooting begeistert.

Stark im Design – Titan Minimal Art von Silhouette

Die Designphilosophie von Silhouette ist einfach auf den Punkt gebracht: Perfektion ist nicht erreicht, wenn nichts mehr hinzuzufügen ist, sondern wenn nichts mehr wegzunehmen ist. – Antoine de Saint-Exupéry.

Am deutlichsten wird diese Philosophie von der Silhouette-Ikone Titan Minimal Art zum Ausdruck gebracht. Erstmals vorgestellt im Jahr 1999, hat sie bereits nach kurzer Zeit dank ihres minimalistischen Designs und dem höchsten Grad an Reduktion Kultstatus erreicht. Keine Schrauben, keine Scharniere, kein Rahmen – und kaum Gewicht.

Die neueste Interpretation der randlosen Kultbrille ist die Titan Minimal Art. The Icon., mit der die kontinuierliche Leidenschaft für reduziertes wie leichtes Design, rahmenlose Ästhetik und minimalistischen Stil mit neuer Dynamik umgesetzt wird.

Die Brillenmodelle werden vom mehrfach preisgekrönten hauseigenen Silhouette-Designteam in Linz entworfen, wo sie auch mit Liebe zum Detail und unter Einsatz modernster Technologien gefertigt werden:

Das superleichte High Tech Titan, dem die legendäre Leichtigkeit und Flexibilität zu verdanken sind, ist vielfach weltraumerprobt. Die konisch zulaufenden, hypoallergenen – und jetzt längeren – Bügelenden werden unter Anwendung einer Zweikomponenten-Technologie aus dem High-Tech Kunststoff SPX+ hergestellt.

Angenehm glatte Haptik und müheloser Halt, selbst bei sportlichen Aktivitäten, sind das Resultat präziser Verarbeitungstechnik.

Form, Größe und Farbe der Gläser können individuell an das Gesicht des Trägers beziehungsweise der Trägerin angepasst werden – so kreierte Silhouette eine maßangefertigte optische Brille und eine Sonnenbrille für Cate, einzigartig und ganz auf sie zugeschnitten.

Für die Sonnenbrillen werden hochwertigste Sonnenschutzgläser verwendet, die zu 100 % vor UVA-, B- und C-Strahlen schützen, entspiegelt sind und die auch polarisiert oder sogar mit optischer Verglasung hergestellt werden.

Weitere Informationen:

www.silhouette.com

www.facebook.com/silhouette

Silhouette

Was mit einer Vision – Brillen als Accessoire – im Jahr 1964 begann, ist heute die weltweit führende Marke bei leichten und hochwertigen Brillen: Silhouette.

Unter der Marke werden die leichtesten Brillen der Welt mit viel Liebe zum Detail, einem hohen Anteil an Handarbeit, einer individuellen Designsprache sowie unter Einsatz von besten Materialien und neuester Technologien in Österreich gefertigt und in 100 Länder der Welt exportiert.

1999 revolutionierte Silhouette mit der nur 1,8 Gramm leichten, schrauben-, scharnier- und randlosen Brille Titan Minimal Art die Brillenwelt. Mit Astronauten waren Silhouette Brillen 35 Mal im Weltall, mit den Wiener Philharmonikern reisen sie ebenso um die Welt wie mit einer Reihe von Größen aus Entertainment, Wirtschaft und Politik.

mehr

30.09.2019 Style-Element

GFDK - Stil und Lifestyle - Kerstin Nowak

Vorbei sind die Zeiten, in denen der Gummistiefel ein reiner Arbeitsstiefel war. Längst ist der Schuh, der heute unter anderem aus Gummi, Naturkautschuk oder preislich attraktivem PVC hergestellt wird, vor allem in der Damenwelt zum modischen Eyecatcher an Regentagen geworden.

Beschränkte sich in der Vergangenheit die Auswahl auf nur wenige Farben wie Grün, Gelb oder Schwarz, haben Schuhdesigner bei aktuellen Modellen ein wahres Farb- und Musterfeuerwerk entzündet.

Nun zieren trendige Punkte, Kringel oder auch gewagte Graffitimuster die schicken Treter und sorgen mit ihrem Style auch bei schlechtem Wetter so richtig für gute Laune.

Vom Regenwald in den Großstadtdschungel

Bereits seit vielen Jahrhunderten kennen und schätzen die Ureinwohner Lateinamerikas die wasserdichten Eigenschaften des Naturkautschuks, der auch heute noch für die Herstellung hochwertiger Gummi- und Regenstiefel verwendet wird.

Hat der klassische Gummi- und Regenstiefel lange ein stiefmütterliches Dasein als reiner Arbeitsschuh gefristet, ist er spätestens seit verschiedenen öffentlichen Auftritten einiger  Prominenter auf der Fashion-Bühne selbstbewusst ins Rampenlicht getreten. So ist bei vielen der schicken Gummitretern heute durchaus ein zweiter Blick notwendig, um sie wirklich als Gummistiefel zu erkennen.

Wasserdichte Arbeitsstiefel sind unverzichtbar

Gummistiefel sind in den verschiedenen Varianten für die modebewusste Frau in beinahe jedem Haushalt zu finden. Allerdings will nicht nur der zarte Damenfuß vor unangenehmer Nässe und Schmutz etc. geschützt werden.

In verschiedenen, durchaus männerdominierten Branchen wie dem Bauhandwerk oder auch dem Landschafts- und Gartenbau oder der Landwirtschaft sind Gummistiefel nicht nur bei Regenwetter unverzichtbar.

Kräftige Stahlkappen und Stahlsohlen sorgen für die nötige Sicherheit im harten Berufsalltag. Einige Modelle der widerstandsfähigen Arbeitsstiefel sind mit einer Einlegesohle ausgestattet, die einen hohen Tragekomfort mitbringt und bei Bedarf herausgenommen werden kann. Strapazierfähige Warmfutter halten die Füße auch bei tiefen Temperaturen angenehm warm.

Bunter Nässeschutz für empfindliche Kinderfüße

Kinder werden beinahe magisch von jeder Pfütze, von Matsch und Schlamm angezogen. Um in den Kinderschuhen „landunter“ zu vermeiden, sorgen Gummistiefel in vielen Farben ganz einfach für Abhilfe.

Ein herausnehmbares Fußbett (modellabhängig), flexible Laufsohlen und zusätzliche Verschlussmöglichkeiten durch dicke Schnürsenkel bieten optimalen Halt und Tragekomfort für die kleinen Füße.

Zauberhafte Motive nehmen die Jungen und Mädchen schon beim Stiefelanziehen mit auf eine abenteuerliche Reise. Wasserdichte Thermoboots halten die Füßchen auch bei stundenlangem Spiel im Schnee und bei tiefen Temperaturen angenehm warm und schützen vor Nässe.

 

 

mehr

23.09.2019 Seidentücher, Handtaschen und vieles mehr

GFDK - Stil und Lifestyle - Stefanie Schreiner

Die Firma INDIAN MOOD hat sich auf den Vertrieb von hochwertigen indischen Accessoires in Deutschland spezialisiert und bietet seit Herbst 2012 ein ausgewähltes Sortiment an exklusiven Textilien und Accessoires indischer Herkunft.

Dies reicht von edlen Seidentüchern und hochwertigen Pashmina Schals über klassische Lederartikel bis hin zu handgemachten Bio-Seifen.

Damit möchte das Unternehmen seinen Kunden das typische indische Flair und die Faszination dieses farbenfrohen Landes näher bringen.

Als junges Unternehmen aus Deutschland mit indischen Wurzeln hat sich INDIAN MOOD auf den Vertrieb von hochwertigen indischen Textilien und Accessoires in Deutschland spezialisiert.

Durch die persönliche Nähe zu Indien, seiner Kultur und den Menschen und durch die Begeisterung für dieses facettenreiche Land entwickelte sich die Idee, das indische Lebensgefühl durch ausgewählte Produkte auf den deutschen Markt zu bringen und damit gleichzeitig den fairen Handel in Indien zu unterstützen 

Das Angebot von INDIAN MOOD reicht von stilvollen Accessoires wie edlen Seidentüchern und hochwertigen Pashmina Schals mit raffinierten Farbspielen und typischem Paisleydesign bis hin zu hochwertigen Lederartikeln in klassisch zeitlosem Design wie z.B. Damenhandtaschen, Geldbörsen, Business- und Laptoptaschen oder Reisetaschen.

Die Lederartikel werden aus hochwertigem und handgegerbtem Leder gefertigt, sind besonders strapazierfähig und schadstoffgeprüft. Für die Gerbung werden ausschließlich zertifizierte Öle verwendet.

Handgemachte Bio-Seifen runden das Angebot von INDIAN MOOD ab – hergestellt mit natürlichen Inhaltsstoffen ausschließlich aus Indien und ohne Zusatz von Chemikalien.

Das besondere Highlight sind die "Soap Nuts", die Waschnüsse, die als ökologische Alternative zu herkömmlichem Waschmittel verwendet werden können und deren Sud auch als Reinigungsmittel zum Einsatz kommt.

Als Frucht eines indischen Baumes ein reines Naturprodukt und biologisch angebaut eignen sich die Waschnüsse für eine sanfte und gleichzeitig intensive Reinigung.

Alle Artikel werden direkt vor Ort in Indien ausgesucht – so kann sich das Team von INDIAN MOOD selbst von der Qualität der Produkte sowie den zertifizierten Produktionsverfahren der selbst ausgewählten Hersteller überzeugen.

Um dauerhaft eine gleichbleibende Produktqualität garantieren zu können, und um die Produktionsstandards zu überwachen werden regelmäßig Stichprobenkontrollen direkt in der Fertigung durchgeführt.

Dabei wird besonders großen Wert darauf gelegt, dass die Ware in Unternehmen hergestellt wird, in denen gerechte Löhne gezahlt werden und Kinderarbeit keine Chance hat.

Denn: INDIAN MOOD möchte den Menschen in Indien helfen, unter fairen und sozial gerechten Bedingungen zu arbeiten und sich durch eine faire Entlohnung eine sichere Existenz aufzubauen.

Durch feste Preise, die über den sonst üblichen Marktpreisen liegen, trägt INDIAN MOOD einen Teil dazu bei, die Lebensqualität der Arbeiter und ihrer Familien nachhaltig zu verbessern.

Um die Menschen in Indien zu unterstützen, engagiert sich INDIAN MOOD auch für soziale Projekte, und hat das Charity-Projekt „Only a girl“ ins Leben gerufen, mit dem Spenden für die in Indien stark benachteiligten Mädchen und Frauen gesammelt werden.

Von jedem im Onlineshop verkauften Artikel fließt 1,- Euro des Erlöses auf ein Spendenkonto, das ausgewählten Förder- und Bildungsprogrammen von Mädchen und Frauen zu Gute kommt.

Weitere Nachrichten und Artikel über Mode, Fashion-Shows, Top-Events und Geschichten die das Leben schöner machen finden sie in der Rubrik: LEBENSART - Stil und Lifestyle

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

 

 

 

 

 

 

 

mehr

23.09.2019 Es gibt keinen Dr. Wundersam

GFDK - Stil und Lifestyle - Joern Volk

Im Bereich der Körperpflege ist Aiomyth so etwas wie eine Ausnahmeerscheinung. Das Schweizer Naturkosmetikunternehmen löst sich bewusst von den grossen Versprechen der Kosmetikbranche.

Es gibt keinen Dr. Wundersam, der zwanzig Jahre an einer Formel getüftelt hat. Aiomyth-Produkte versprechen auch keine ewige Schönheit oder zauberhafte Verjüngung in zwei Tagen.

Aber: Sie pflegen die Haut auf sehr natürliche Weise. Sie machen glücklich, wenn man sich in Ruhe und mit allen Sinnen auf die hochwertige Schweizer Qualität einlässt.

Wofür steht Aiomyth?


Kreativität durch Langsamkeit

Das Ticken der Zeit ist eine Illusion. Die Wirklichkeit ist die Lebenszeit, oder Aion, die sich keinen Deut schert um nützliche, aber ein wenig alberne Erfindungen wie Sekunden und Minuten. Qualitative Zeit ist die Zeit der Kreativität, quantitative die der Sklaverei. Erst Ruhe und Gelassenheit lassen Schönheit entfalten.

Vereinfachung durch Reduktion

Natürlich ist die Welt komplex geworden. Natürlich ist alles nicht so einfach, wie es auf den ersten Blick erscheint. Und natürlich sind das bequeme Ausreden, um nichts zu verändern und

dem Wesentlichen aus dem Wege zu gehen. Denn die Essenz liegt meist in der Einfachheit. Erst die Reduktion bringt das wahrhaft Wichtige zum Vorschein.

Die Kraft aus der Natur

Man kann alle erdenklichen Duftnoten künstlich herstellen. Besser werden sie dadurch nicht. Und vielleicht gibt es tatsächlich Unternehmen, die im Labor zwanzig Jahre an der Verbesserung einer Formel tüfteln. Wir meinen: Selber schuld, denn die Natur stellt alles bereit, was es braucht.

Alle Produkte von Aiomyth werden in der Schweiz hergestellt und sind 100% natürlich, von den betörenden Ingredienzen bis zu den schützenden Verpackungen. Die schlichten und hochwertigen Rezepturen vertrauen auf die Kraft aus der Natur.

Vertrieb Deutschland:

SellCos GmbH
Vimbucher Strasse 2 | D-76534 Baden-Baden Tel.: 49 (0)7223 951200
info@sellcos.de

onlineshop www.sellcos.de

Weitere Nachrichten und Artikel über Mode, Fashion-Shows, Top-Events und Geschichten die das Leben schöner machen finden sie in der Rubrik: LEBENSART - Stil und Lifestyle

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

mehr

23.09.2019 Meilenstein in der Modebranche

GFDK - Stil und Lifestyle - Volker Hofmann

Das weltbekannte und renommierte italienische Modehaus Gucci wird in Zusammenarbeit mit Livia Firth, Schöpferin der „Green Carpet Challenge“, eine Taschenkollektion einführen, deren Leder von Rainforest-Alliance-Certified-Rinderfarmen stammt.

Das nachhaltig erzeugte Leder aus dem brasilianischen Amazonasgebiet, gepaart mit der Ästhetik Guccis, erfüllt Firths Anspruch, mit Glamour und Ethik den Kreis der Nachhaltigkeit weiterzudrehen.

„Die häufigste Ursache für Abholzung im Amazonasgebiet ist die Rinderzucht“, sagt Sabrina Vigilante, Direktorin der Strategic-Initiatives-Abteilung bei der Rainforest Alliance.

„Guccis neue Linie setzt ein leuchtendes Beispiel in der Modebranche. Es zeigt, dass es möglich ist, Leder in einer Weise herzustellen, die der Umwelt und den ländlichen Gemeinden zu Gute kommt, während die humane Haltung der Tiere ebenfalls Beachtung findet und gefördert wird“, so Vigilante weiter.

Das Leder der neuen Taschenkollektion stammt von den Fazendas São Marcelo Ltda., eine Gruppe von vier Ranches im Bundesstaat Mato Grosso im Westen Brasiliens.

Die Ranches umfassen zusammen insgesamt 32.000 Hektar, davon 13.000 Hektar im Schutzgebiet des Amazonas. Die Zertifizierung gewährleistet, dass die Farmen der Abholzung Einhalt gebieten, den Lebensraum für Wildtiere schützen, ihre Nutztiere ethisch verantwortungsvoll behandeln und die Rechte und das Wohlergehen der Ranch-Arbeiter wahren.

„Die neue Taschenlinie von Gucci für die „Green Carpet Challenge“ verbindet Kunden mit dem Schutz des Regenwalds und dem Einhalten der Best Practices der Rinderhaltung in Brasilien", sagt Mauricio Voivodic, Leiter der Abteilung für  landwirtschaftliche Zertifizierung bei Imaflora, der Rainforest-Alliance-Partner-Organisation in Brasilien, die dort Ranch-Audits durchführt.

„Die neue Linie ist ein sehr wichtiger Schritt, der belegt, dass eine verantwortungsvolle Wertschöpfungskette in der Rinderzucht möglich ist", kommentiert er die Zusammenarbeit.

„Auf dem größten Anteil der abgeholzten Flächen in Brasilien wird Viehzucht betrieben", sagt Nathalie Walker von der National Wildlife Federation, der NGO, die diese Zusammenarbeit konzipierte und die umfangreiche Chain-of-Custody der Ledertaschen überprüfte.

„Ohne Anreize zum Schutz der tropischen Wälder, kann ihre langfristige Erhaltung nicht gewährleistet werden. Zertifizierung bietet einen Nutzen für Viehzüchter und sie fördert den Schutz der Wälder und eine bessere Bewirtschaftung des Landes."

Die neue Gucci Handtaschenkollektion für die „Green Carpet Challenge“ wird weltweit in ausgewählten Gucci Flagship-Stores und online in den USA und Europa über den Shop auf Gucci.com angeboten.

 Die Handtaschen sind die ersten Produkte, die mit dem Green Carpet Challenge Siegel ausgezeichnet wurden.

„Unsere neue Taschenlinie aus verantwortungsvoller Erzeugung richtet sich an Verbraucher, für die Nachhaltigkeit immer wichtiger wird, während dabei der anspruchsvolle, stilistische Standard von Gucci perfekt gewahrt bleibt", sagt Rossella Ravagli, Leiterin CSR und Nachhaltigkeit bei Gucci.

„Diese Markteinführung beweist, dass die Mode-Industrie eine treibende Kraft für das Gute sein kann, indem sie direkt grundlegende ökologische Fragen adressiert", so Ravagli weiter.

Über die Rainforest Alliance:

Die Rainforest Alliance ist eine unabhängige nicht-regierungsgebundene Umweltschutzorganisation, die sich für den Erhalt der Artenvielfalt  einsetzt und auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Lebensgemeinschaften fördert.

Sie engagiert sich für eine ökologisch verträgliche Landnutzung, sozial verantwortungsvolles unternehmerisches Handeln und ein werteorientiertes Verbraucherverhalten. Dafür ist sie weltweit in rund 80 Ländern aktiv.

Die Rainforest Alliance ist Mitglied im Sustainable Agriculture Network (SAN) – Netzwerk für nachhaltige Land­wirtschaft. Das SAN ist die am längsten bestehende und größte Koalition von Nichtregierungsorganisationen, deren Bestreben eine verbesserte Erzeugung von Rohstoffen in den tropischen Ländern ist.

“Rainforest Alliance CertifiedTM“-Farmen müssen hohe Anforderungen hinsichtlich umwelt-, sozial und wirtschaftlich ausgerichteter Standards erfüllen. Um zertifiziert zu werden, müssen die Farmen unabhängigen Auditoren gegenüber nachweisen, dass sie erfolgreich zielführende Maßnahmen umsetzen.

Dazu gehören etwa Wiederaufforstungs­maßnahmen, Gewässerschutz, Schutz natürlich vorkommender, wildlebender Tier- und Pflanzenarten, integrierte Schädlingsbekämpfung, verantwortungsvoller Umgang mit natürlichen Ressourcen ebenso wie Beachtung der Arbeitsrechte, der Gesundheitsvorsorge und Fortbildung der Farmarbeiter.

Weitere Informationen: www.rainforest-alliance.org/de und auf unseren Blogs www.thefrogblog.de (D)

Weitere Nachrichten und Artikel über Mode, Fashion-Shows, Top-Events und Geschichten die das Leben schöner machen finden sie in der Rubrik: LEBENSART - Stil und Lifestyle

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

mehr

14.09.2019 The Winner is Medisana

GFDK - Stil und Lifestyle

IFA Nachlese 2019 - The Winner is Medisana. Es gab verdammt viel zu sehen auf der IFA 2019, so zum Beispiel der erste smarte Fahrradhelm mit Bremslicht, Sprachnavigation und SOS-Taste, nur Radfahren müssen sie noch selber.

Fast 2.000 Aussteller präsentierten ihre Neuigkeiten, wie Tablets, Notebooks, Smartphones, Gaming-Produkte, Haushaltsgeräte und natürlich Fernseher.

Und wie schon angekündigt war KI das große Thema der Messe. Waschmaschinen, Trockner bis zum Heizkörper können nun miteinander kommunizieren. Vergessen wird dabei, dass dies alles viel Strom fressen wird. Was soll´s, dann müssen wir eben noch mehr Windräder aufstellen, auch wenn die keiner haben will.

„KI wird künftig in jedem Gerät drin sein, aber wir werden nicht darüber nachdenken, sondern es für selbstverständlich halten“, sagt der IFA-Direktor Jens Heithecker schon vor Messebeginn. Auch die Sprachsteuerung sei bei vielen Geräten schon fast eine Selbstverständlichkeit.

In diesem Jahr stünden Künstliche Intelligenz, 5G sowie die Sprachsteuerung von Geräten der Unterhaltungselektronik klar im Fokus der Top-Themen, sagte Jens Heithecker zur offiziellen Eröffnung in Berlin.

Heithecker sprach von einer „kleinen, stillen Revolution“ in der Unterhaltungselektronik, Hausgeräten und in der Gesundheitsvorsorge sowie technischer Gesundheitsprodukte.

Und da bin ich schon bei meinem ersten Thema, bei den technischen Gesundheitsprodukten von Medisana. Zur IFA 2019 stellte Medisana gleich sieben neue Connect Highlight Produkte in Berlin vor, von neuen Körperanalyse-Waagen, die mit WLAN funktionieren bis hin zu einer Blutdruckmessuhr.

Medisana präsentierte den Home Care Robot Temi

Auf dem offiziellen IFA Innovations Media Briefing hatte es sich schon angedeutet, eine der großen Innovationen war der Home Care Robot von Medisana, der erstmals dem Publikum vorgestellt wurde. Aber eins nach dem anderen.

Aufschlag bei Barbara Schöneberger - Der Goldene Computer

Für die Marketing Direktorin EMEA von Medisana Anja Schimmelpfennig und Kollegen André Lehnen ging es schon am Montag vor dem Messestart richtig los. Der Medisana Home Care Robot war der Stargast auf der Bühne bei Barbara Schöneberger beim „Goldenen Computer“ und wurde vor 300 geladenen Gästen aus der Technik- und Unterhaltungselektronikbranche als Innovation gewürdigt.

Die begehrten Trophäen des „Goldenen Computer“ werden nur an ausgezeichnete Produkte verliehen. Die begehrten Technikpreise werden von Computer Bild, Audio Video Foto Bild, der IFA, Otto, One.de und TechniSat verleihen. 91 Favoriten in zwölf Kategorien standen dieses Jahr zur Wahl.

André Lehnen, Projektmanager new Business Areas bei Medisana, führte den Home Care Robot über den roten Teppich und erläuterte Barbara Schöneberger und Dirk General-Kuchel, Chefredakteur der Computer Bild, als Gastgeber unterhaltsam die spannenden Funktionen und Features des neuen digitalen Alltagshelfers von Medisana vor. Dieses Jahr stand die Verleihung unter dem Motto „Robotics“.

Der Temi von Medisana wurde von den Medien gefeiert

Aber das war erst der Anfang eines nun einsetzenden Presse und TV-Marathons für Anja Schimmelpfennig und Medisana. Von nun an ging es Schlag auf Schlag, TV Medien und Print Medien wechselten sich fast stündlich ab, und das acht Tage lang.

Es begann mit dem Digitalexperten Dennis Horn im ARD Morgenmagazin, es folgte die SWR Sendung ARD Büffet, die zur Mittagszeit ausgestrahlt wurde. Im Sat 1 Frühstücksfernsehen stellte Sascha Zöller den Temi vor, und ntv brachte einen Beitrag in den IFA-Nachrichten. Weiter ging es mit dem MDR, RBB, Media Markt TV und dem Spreewald TV.

LEAD Digital stellte die zehn besten IFA-Neuheiten 2019 vor. Willkommen in der Zukunft hieß es und der Home Care Robot Temi von Medisana war unter den zehn besten IFA-Neuheiten. Mehr Lob geht nicht, und Smart Wohnen brachte einen ellenlangen Beitrag über den Temi in dem alles erklärt wurde. Laut Anja Schimmelpfennig wird der Home Care Robot Temi im Frühjahr 2020 von Medisana eingeführt.

Die Spezialisten im Home Health Care-Markt stellten geballte Highlights von Medisana über fast alle Produktkategorien vor, die ich hier nicht alle aufzählen kann. Die Pioniere im Bereich Mobile Gesundheit haben aber mit dem Temi den größten medialen Erfolg in der über 30 jährigen Firmengeschichte erzielt.

Unterhaltungselektronik nicht mehr im Aufwind

Die Hersteller für Unterhaltungselektronik haben 2019 nicht viel zu lachen. Die TV-Hersteller versuchen die Absatzflaute mit immer neueren Technologien zu überwinden. Auf der wichtigsten Leistungsschau für Unterhaltungselektronik und Hausgeräte, der IFA, wollten die Hersteller das Blatt vor dem Weihnachtsgeschäft noch einmal wenden.

LG, Samsung und Sony übertrumpften sich mit Bildschirmen, die immer größer, dünner, farbenprächtiger, und sogar einrollbar sind. Das Problem, die Geräte werden immer teurer. Durchschnittlich geht in Deutschland ein TV-Gerät aber nur noch für 564 Euro über den Ladentisch.

Das ist bitter für die Branche, da Fernseher 45 Prozent des gesamten Geschäfts mit Unterhaltungselektronik ausmachen. Im ersten Halbjahr 2019 sehen die Zahlen mehr als tiefrot aus, das Geschäft ist um zehn Prozent eingebrochen.

Noch schlechter sieht es bei Spielkonsolen aus, hier ist der Umsatz um 25 Prozent gesunken, und bei Home-Cinema-Systemen sogar um fast 50 Prozent.

Ist das Irrsinn - Flachbildschirme so groß wie Zimmerwände

Trotz alledem setzen die Hersteller weiter auf die neuen 8K-Fernseher. Und Sharp zeigte den größten 8K-LCD-TV der Welt. Seine Bildschirmdiagonale beträgt etwas mehr als drei Meter. Aber es geht sogar noch größer, Samsung zeigte den The Wall Luxury mit einer Bilddiagonale von 7,4 Meter. Also anbauen oder umziehen.

Und der Publikumsmagnet auf der IFA war der LG Fernseher, der sich bei bedarf einrollen läßt. LG zeigte in Berlin den 88 Zoll großen LG OLED Z9 mit 8K für rund 40.000 Euro, ein echtes Schnäppchen.

Da läßt sich Sony nicht lumpen und stellte auf der IFA seinen rund 15.000 Euro teuren 8K-Fernseher mit riesiger 85-Zoll-Diagonale vor. Schon im letzten Jahr haben wir kritisiert, dass es noch keine Filme und Fernsehsendungen für 4K und erst recht nicht für 8K gibt. 

Eine schöne Nachricht für Retro-Fans gab es auch: Die IFA 2019 erlebte die Rückkehr einer Legende. Nach 29 Jahren Abstinenz gab es erstmals wieder Audio-Geräte unter dem Namen Braun. Die neuen Braun-Geräte kommen aber vom englischen Audiospezialisten Pure. Egal, die Legende lebt auf.

Smartphones überrollen Unterhaltungselektronik

Die Unterhaltungselektronik ist zwar  in der Flaute, dafür boomt der Markt für Smartphones. Für Deutschland wird ein Wachstum von mehr als zehn Prozent 2019 erwartet. Mit knapp zwölf Milliarden Euro haben die Smartphones die Unterhaltungselektronik mehr als nur abgehängt.

Die faltbaren Smartphones werden durchstarten. Jeder dritte Verbraucher in Deutschland (35 Prozent) könnte sich vorstellen, ein Falt-Smartphone zu nutzen, geht aus einer Trendstudie hervor, die das Beratungshaus Deloitte gemeinsam mit dem Digitalverband Bitkom am Mittwoch zum Start der IFA in Berlin vorstellte.

Auf der IFA in Berlin zeigte der südkoreanische Konzern Samsung sein "Galaxy Fold" und will so das Wettrennen gegen Huawei gewinnen. Dafür präsentierte Huawei seinen neusten Smartphone-Chip in Berlin.

Und die Presse schrieb: Nach PR-Desaster: Samsungs Falt-Handy Galaxy Fold feiert Knaller-Comeback auf der IFA. Das Galaxy Fold 5G wird am 18. September in den Handel kommen. Sony präsentierte das Sony Xperia 5 zum Preis von 799 Euro, und wird laut Sony ab Anfang Oktober mit Android 9 in den Farben Black, Grey, Blue und Red erhältlich sein.

Ganz anders macht es der Handy-Veteran Nokia. Fünf neue Mittelklasse-Modelle zu Preisen, die man sich auch leisten kann, hat Nokia vorgestellt. Die Handys haben auch die wichtigsten Apps, wie Whatsapp ,Youtube und auch den Google Assistant. Die Preise liegen zwischen 90 und 300 Euro.

Zum Beispiel 90 Euro für das Klapphandy, 110 Euro für das Outdoor-Modell. Geht doch - Das Nokia 7.2, gibt es ab rund 300 Euro, und das Nokia 6.2, für rund 250 Euro.

Apple nicht auf der IFA

Nur, und das hat mich erstaunt, wo waren eigentlich die Smartphones von Apple zu sehen. Auf der IFA in Berlin jedenfalls nicht. Apple hat es vorgezogen seine neuen Modelle, das iPhone XI und die neue Apple Watch erst nach der IFA in den USA vorzustellen, was für eine Enttäuschung für die IFA Gäste.

Das 6,1 Zoll große iPhone 11 kommt am 20. September ab 799 Euro in den Handel. Das 11 Pro fängt bei 1.149 € an und das 11 Pro Max bei 1.249 €. Die Apple Watch Series 5 startet wie gehabt bei 449 Euro. Aber richtig spannend wird es erst 2020 bei Apple.

Der E-Scooter-Trend auf der IFA?

An vielen Ständen waren E-Tretroller zu sehen und sogar Fahrräder mit Maserati-Logo, was die auf der IFA zu suchen hatten, hat sich mir nicht erschlossen. Der E-Scooter-Trend ging aber an der IFA nicht vorbei: Der Hersteller Trekstor stellte gleich vier Modelle zu Preisen von 399 Euro bis 1.499 Euro vor.

Mitten in die IFA platzt dann für die Hersteller der E-Tretroller eine unangenehme Meldung. Der Chef der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV), Andreas Gassen, sprach sich für ein Verbot von E-Scootern aus. „E-Tretroller sollten komplett verboten werden. Nur das würde helfen, Verletzungen zu vermeiden“, sagte er der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ („NOZ“). „Aus medizinischer Sicht sind sie einfach zu gefährlich, also weg damit.“ Da sag ich mal: Basta

Hausarbeit hat sich erledigt

Gute Nachrichten gab es für Putzmuffel auf der IFA, denn laut einer Umfrage des globalen Marktforschungsunternehmens Mintel gibt es immer wieder Streit bei der Aufteilung der häuslichen Tätigkeiten. Das ist nun vorbei. Saugroboter reinigen die Wohnung, den können sie über eine App steuern, und müssen dafür nicht einmal Zuhause sein.

Waschmaschinen können nun auch per App und WLAN mit Tablet oder Smartphone gesteuert werden, alles aus der Ferne. Via Smartphone können sie, dank Innenraumkameras einen Blick in ihren Kühlschrank werfen, und wissen nun das dringend Bier nachgeholt werden muß. Prima, das nenne ich mal eine digitale Innovationen, die auch ich gebrauchen kann.

Das muß auch noch erwähnt werden

Die Chemnitzerin Stefanie Müller hat in diesem Jahr den ARD ZDF-Förderpreis 2019 erhalten, der mit 5000 Euro notiert ist. Im letzem Jahr ging der erste Preis an Aruscha Kramm für die Bachelorarbeit "Barrierefreiheit in mobilen Applikationen - Implementierung einer Sprachsteuerung.
Die Chemnitzerin Stefanie Müller wurde am Freitag, dem ersten Messetag mit dem ARD/ZDF-Förderpreis "Frauen und Medientechnologie" ausgezeichnet. Sie hat ein Verfahren entwickelt, mit dem man altes Videomaterial auf Fehler untersuchen kann und darüber an der TU Chemnitz ihre Dissertation geschrieben.

So, das war es von der IFA 2019. Mit 2.800 Kollegen, deutlich weniger als im letzten Jahr, habe ich mich durch den IFA-Dschungel geschlagen, und längst nicht alles gesehen, aber es hat mir gereicht.

Die IFA-Bilanz 2019 kann sich sehen lassen. Fast 2.000 Aussteller, 245.000 Besucher und einem neuen Allzeithoch mit Fachbesuchern aus mehr als 100 Ländern konnte man glänzen. Die nächste IFA findet vom 4. bis zum 9. September 2020 statt.

Also, bis zum nächsten Jahr

Weitere Nachrichten und Artikel über Mode, Fashion-Shows, Top-Events und Geschichten die das Leben schöner machen finden sie in der Rubrik: LEBENSART - Stil und Lifestyle

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

mehr
Treffer: 94