26.08.2021 Grupotel Molins, Mallorca

Tour zu den „Coves Blanques“, den weißen Höhlen auf Mallorca

von: GFDK - Reisen und Urlaub

Es fällt schwer, den Ausgangspunkt der Wanderung, die Cala San Vicente mit ihrem türkisblauen Wasser zu verlassen: Doch die anspruchsvolle, etwa dreistündige Tour zu den „Coves Blanques“, den weißen Höhlen nahe Pollença, lohnt nicht nur wegen ihrer Ausblicke.

Wanderer entdecken dort vom spanischen Militär künstlich geschaffene Höhlen, vor allem für Kinder ein Abenteuer. Los geht’s an der „Punta de la Torre“, einer ehemaligen Festung am Ortsrand von San Vicente.

Von dort nehmen Aktive den steilen Pfad zum „Punta des Coves Blanques“, wo in den Felsen immer wieder Höhleneingänge zu entdecken sind.

Nach weiteren knapp sechs Kilometern folgt die Anhöhe „La Mola“, mit 480 Metern höchster Punkt der Wanderung mit Blick bis zum berühmten Cap Formentor. Bergab führt ein breiter Weg zurück zur Kirche von Cala San Vicente.

Als Startpunkt für diese und viele weitere Ausflüge im Norden Mallorcas eignet sich das neu designte Grupotel „Molins“, in erster Reihe an der benachbarten Molins-Bucht gelegen und ab Herbst mit fünf Sternen bewertet.

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

Ja, ich möchte Inhalte von Youtube angezeigt bekommen. Ich bin einverstanden, dass dadurch meine personenbezogenen Daten an den Betreiber des Portals, von dem der Inhalt stammt, weitergegeben werden, so dass dieser mein Verhalten analysieren kann. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.