16.05.2020 In Starnberg Oberbayern

Raum-Upgrades und Masken für den guten Zweck im Hotel Vier Jahreszeiten

von: GFDK - Reisen und Urlaub

„Natürlich passen wir uns den aktuellen Entwicklungen laufend an“, sagt Nils Friedrich, Direktor des Hotel Vier Jahreszeiten Starnberg südlich von München.

„So kann etwa jeder Gast per digitalem Pre-Check-in seine Verweildauer in der Lobby verkürzen und auch selbst entscheiden, ob das Zimmer während des Aufenthalts gereinigt werden soll.

Das vermeidet unnötige Kontaktpunkte.“ Das 4 Sterne Superior Hotel liegt im oberbayerischen Fünfseenland, verfügt über 122 Zimmer und Suiten sowie 400 Quadratmeter Veranstaltungsfläche für Meetings und Events.

„Sofern zum Zeitpunkt der Buchung verfügbar, bekommen Tagungsgäste derzeit ein kostenfreies Raum-Upgrade. Während der Mahlzeiten beziehen wir verstärkt unsere Außen-Lounges mit ein.

Und gegen Gebühr ist der Fitness- und Wellnessbereich im obersten Stockwerk stunden- oder tageweise zur privaten Nutzung buchbar.“

Aufgrund der Maskenpflicht in allen öffentlichen Bereichen des Hotels haben sich Direktor Friedrich und sein Team außerdem dazu entschieden, ihren Gästen gebrandete Masken zu verkaufen.

Der Erlös kommt zu 100 Prozent der Tabaluga Kinderstiftung im benachbarten Tutzing zugute. Eine Nacht im DZ kostet ab 64,50 €/Pers. inkl. Frühstück.

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft