15.08.2019 Mauritius im Indischen Ozean

Rauf aufs Board in Mauritius - atemberaubende Beherrschung von Wind und Segel

von: GFDK - Reisen und Urlaub

Ohne die stark und stetig wehenden Passatwinde wären die Entdecker und Seefahrer womöglich daheim geblieben und hätten Mauritius im Indischen Ozean nicht entdecken können.

Heutzutage schaffen die verlässlichen Winde an den Küsten der Maskareneninsel optimale Bedingungen für Seglerinnen und Windsurfer.

Südlich des Le Morne im Südwesten der Insel wehen die Passatwinde aus Südost und legen über Land noch an Geschwindigkeit zu, so dass hier einer der besten Orte zum Kitesurfen und Windsurfen zu finden ist.

Ein weiteres perfektes Surfrevier im Südosten von Mauritius ist die 40 Kilometer lange türkisfarbene Lagune bei Pointe d’Esny, wo von Juli bis September die besten Windverhältnisse herrschen.

Vom 29. August bis 1. September 2019 treten hier die besten Kite-Surferinnen und Kite-Surfer gegeneinander an und zeigen ihre atemberaubende Beherrschung von Wind und Segel.

Auch ohne Wind bleiben die Surfboards nicht am Strand, unter Wellenreitern ist der One Eye-Surfspot von Le Morne weltbekannt, dank der schnellen, hohlen Wellen, die ein Auge formen, bevor sie am flachen Riff brechen.

Die Westküste besitzt ruhige, flache Strände mit goldfarbenem Sand und von Riffen geschützte Lagunen, wie geschaffen, um auf dem SUP-Board über das ruhige Wasser dahinzugleiten.

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft