21.07.2020 Nationalparks in Utah und Montana

Nationalparks und unendliche Weite in Utah und Montana

von: GFDK - Reisen und Urlaub

Frische Luft statt Isolation in den eigenen vier Wänden, unendliche Weite statt Massentourismus: Neben lebendigen Städten locken die Vereinigten Staaten von Amerika mit Reisezielen, die neben einzigartiger Naturschönheit viel Platz und Freiraum bieten.

Utah, die Heimat der Nationalparks

In Utah gibt es viel grenzenlose Weite, die sich über den gesamten Staat von Nord nach Süd erstreckt. In diesem Bundesstaat können Reisende 43 State Parks sowie fünf der weltweit bedeutendsten Nationalparks erleben:

Canyonlands, Arches, Bryce Canyon, Capitol Reef und Zion. Jeder dieser Parks zeichnet sich durch eine einzigartige Naturlandschaft aus, die es in dieser Form sonst nirgendwo auf dem Planeten gibt.

Wind, Wasser und viel Zeit haben großartige Naturlandschaften geschaffen, darunter Wüsten, Felsbögen, Canyons und hohe Berge. Die meisten Nationalparks in Utah sind das ganze Jahr über für die Öffentlichkeit zugänglich.

Montana, die unendliche Weite

Wenn es einen Staat gibt, der fast vollständig aus grenzenloser Weite besteht, dann ist es Montana. Montana bietet über elf Millionen Hektar öffentlich zugängliches Land, das sind fast 30 Prozent der Gesamtfläche des Staates.

Im Norden befinden sich nicht nur zwei der beliebtesten Nationalparks der Welt (Yellowstone und Glacier), er lockt zudem mit diversen Outdoor-Abenteuererlebnissen.

Zu den Aktivitäten gehören Paddeln am Fuße der Rocky Mountains, Angeln, Kajak- und Rafting-Touren auf dem Missouri River, Beobachtungstouren der majestätischen Bisons in den Ebenen sowie kilometerlange Mountainbike-Strecken, die für jedes Niveau geeignet sind.

Die Thermalquellen in den White Sulphur Springs bieten Abenteurern wohlverdiente Erholung.

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft