30.07.2021 Drei Tipps zum Biken und Baden

Badespaß mit Blick auf die Roseninsel am Starnberger See

von: GFDK - Reisen und Urlaub

Drei Tipps zum Biken und Baden an beschaulichen Plätzen Rund acht Kilometer von Starnberg entfernt, ist der erste lohnende Badestopp am Westufer das historische Strandbad Feldafing.

Die unter Denkmalschutz stehende Anlage befindet sich größtenteils noch im Originalzustand von 1927.

Für ursprünglichen Charme sorgen Kabinen und langgestreckte Holzbauten, dazu kommt der Blick auf die Roseninsel und die Voralpen, den Einheimische wie Gäste auch von den drei Sonnenterrassen des Restaurants genießen.

Weiter Richtung Tutzing und hinter dem berühmten Buchheim Museum liegt versteckt unterhalb des Bernrieder Klosters das Naturbad Hubl.

Die nostalgischen Umkleiden der Jahrhundertwende prägen nach wie vor das Bild des Strandbades, dem auch eine Fischerei angeschlossen ist.

Ganz im Süden des Sees und knapp 25 Kilometer von Starnberg entfernt liegt die 3.000-Einwohner-Gemeinde Seeshaupt.

Direkt unterhalb der Pfarrkirche St. Michael entspannen Gäste auf der Liegewiese des Strandbads Lidl. Im Sommer grillt Pächter Ante Ledič im dazugehörigen Würmseestüberl die Lokalspezialität Steckerlfisch.

Wer seine Rückreise nach deftiger Brotzeit nicht auf zwei Rädern antreten möchte, den bringen die Dampfer der Bayerischen Seenschifffahrt samt elektrischem Gefährt über den Seeweg zurück zum Hotel Vier Jahreszeiten Starnberg.

Weitere Auskünfte

Hotel Vier Jahreszeiten Starnberg    Münchner Straße 17    D-82319 Starnberg

Fon +49 8151 4470-0    info@vier-jahreszeiten-starnberg.de 

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft