21.01.2020 Hier ein paar Insidertipps

Abseits des Trubels

von: GFDK - Reisen und Urlaub

Auch wenn das aktuelle Wetter noch nicht darauf schließen lässt: der Frühling und Sommer ist nur noch wenige Monate entfernt. Zeit genug also, sich mal ein wenig intensiver mit der Urlaubsplanung zu befassen und diese nicht wieder auf die letzten Minuten zu schieben.

Denn ein gut geplanter Urlaub kann jede Menge wert sein, von Entspannung und Unterhaltung mal ganz abgesehen. Und wie wäre es denn mal damit, sich abseits der großen und bekannten Städte ein wenig nach Neuem umzuschauen?

Es muss ja nicht immer die Biennale in Venedig sein, oder der Karneval in Rio. Die Welt hat aktuell so viele hippe Punkte für sich entdeckt, die vom Massentourismus noch fast gänzlich unerforscht sind. Noch, möchte man sagen. Denn die Zeit drängt. Hier ein paar Insidertipps.

Monte Carlo? Moldawien!

Klar ist, der Osten Europas ist immer noch ein wenig günstiger als der Westen, das wird wohl auch so bleiben. Grund genug also, um sich mal ein wenig für die kleineren Staaten zu interessieren. Zumal man auch hier immer wieder auf echte Rohdiamanten stoßen kann.

Wie etwa in Moldawien. Zwischen Rumänien und der Ukraine am Schwarzen Meer gelegen, bietet das kleine Land Berge, Seen und Meer. Ideal, um sich zu entspannen und die leckeren heimischen Weine zu probieren, die man sonst bei uns selten finden kann.

Auch für die gute Unterhaltung ist stets gesorgt, denn es muss ja nicht gleich Monte Carlo sein. Auch in Moldawien weiß man sich zu helfen.

Sei es mit einem Besuch in den spannenden Arcade-Hallen, einer Runde im virtuellen casino oder in einem der vielen angesehenen Museen und Opernhäusern der Hauptstadt. Besser kann man Entspannung und Action gar nicht unter einen Hut bringen. Zumal auch die Anreise ziemlich leicht ist, immerhin hat sich das Land stark gen Westen orientiert.

Im Herzen der Craftbier-Szene

Craftbiere kommen immer mehr in Mode – es macht ja auch einfach Spaß, zuhause mit Freunden was zusammenzubrauen um abseits der bekannten Sorten mal gute Gerstenkaltschalen zu genießen. Wie wäre es dann aber mal mit einem Besuch der inoffiziellen Craftbier-Hauptstadt Vilnius?

Die litauische Hauptstadt ist immer noch sehr jung, was man auf den Straßen am Wochenende wieder herrlich erleben kann. Und es gibt sie noch, die kleinen verwinkelten Gassen mit Hausmannskost und Craftbieren.

Alleine in der Hauptstadt finden sich etliche Bars und Kneipen die ihr eigenes Bier anbieten, oft schon zu Preisen von 2€ für den halben Liter.

Zumal auch Vilnius selber mehr als nur einen Besuch wert ist – hier spürt man sie sehr intensiv, die baltische Freundlichkeit und den Wunsch nach Veränderung. Hingeflogen kommt man übrigens super schnell von einer Vielzahl an Flughäfen in Deutschland und Österreich.

Die Liste könnte fast nahtlos weitergeführt werden, denn es gibt momentan jede Menge Geheimtipps. Sei es ein Urlaub auf den Kapverdischen Inseln und ein toller Campingtrip durch die Steppen der Mongolei.

All diese Urlaube versprechen mehr als die sonst immer gleichen Ausflüge, zumal man hier auch viel Neues entdecken kann.

Also einfach mal loslegen und die Planung in die Hand nehmen. Denn sonst ist es bereits Frühsommer und man muss sich eingestehen, dass es doch wieder Sylt wird...

 

Foto von DAVID ILIFF. Lizenz: CC BY-SA 3.0

 

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft