19.12.2011 07:36 Eine dreifache Brise Nordseeluft

Urlaub und Reisen: Eine Reise zum UNESCO Weltkulturerbe Wattenmeer verspricht ein Erlebnis für alle Sinne zu werden

siehe text

Von: bfs /Kerstin Hilbert, Julie Hofmann

 

Um das UNESCO Weltkulturerbe Wattenmeer in seiner überwältigenden Vielfalt genießen zu können, lädt das Angebot des „Nordseehoppings“ dazu ein, die Individualität der nordfriesischen Regionen getreu dem Motto „Heute Festland, morgen Insel, übermorgen Hallig“ kennenzulernen.

bfs – Salzige Nordseeluft zum Durchatmen, kühler Sand zwischen den Zehen, das beruhigende Rauschen des Meeres in den Ohren und ein Blick auf eine Sonne, die im Wattenmeer versinkt …
Eine Reise nach Nordfriesland verspricht ein Erlebnis für alle Sinne zu werden, besticht die Gegend doch mit ihren zahlreichen Facetten. Damit Urlauber diese einzigartige Region in ihrer ganzen Bandbreite entdecken und erleben können, haben sich drei Hotels zusammengeschlossen und gemeinsam das sogenannte Nordseehopping ins Leben gerufen. Innerhalb von sieben Tagen macht es dieses Angebot möglich, die Stationen Festland – Insel – Hallig zu besuchen und somit eine dreifache Brise Nordseeluft einzuatmen.

Gestartet wird auf dem Festland in „Paulsen’s Landhotel und Restaurant“ – dem „Zuhause zwischen den Meeren“ im schleswig-holsteinischen Bohmstedt. Der beschauliche Ort ist geradezu prädestiniert als Ausgangspunkt für Tagesausflüge. So können beispielsweise Flensburg mit seinem skandinavischen Flair, Sylt mit seinem berühmten Westerland oder aber die Hauptstadt Schleswig- Holsteins Kiel besucht werden. Um nach einem Tag voller Kultur ein wenig zur Ruhe zu kommen, können im „Paulsen’s“ die Reserven aufgetankt werden. Im Wintergarten des hoteleigenen Restaurants kann in herrlichem Ambiente bei Kerzenschein geschlemmt werden. Gaumenfreuden bereiten die äußerst schmackhaften und bodenständigen Gerichte, denn hier wird auf regionale Küche besonderen Wert gelegt. Obendrein bieten 29 Hotelzimmer behagliche Schlafmöglichkeiten. Diese sind im typisch nordischen Landhausstil, mit hellem Holz und kuscheligen Korbsesseln, gehalten. Hervorzuheben ist auch die authentische Ausstrahlung des gesamten Hotels, führt Gastgeber Marten Paulsen den traditionsreichen Familienbetrieb doch bereits seit 1880 in der fünften Generation fort.

Nach zwei Tagen Festland geht es mit der Fähre weiter auf die Insel Amrum. Wer Glück hat, kann schon während der Fahrt über das Wattenmeer einen Blick auf die dunkelgrau-gefärbten Seehunde auf den Sandbänken erhaschen und die salzige Meeresluft einatmen. Auf Amrum angekommen, heißt Familie Jöns ihre Gäste im „Mein Inselhotel“ willkommen. Dass Kerstin und Gunnar Jöns ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht haben, zeigt sich unter anderem an 15 individuell und liebenswert gestalteten Zimmern, die es garantieren sich hier vollkommen wohlzufühlen. In jedem Zimmer wurde ein besonderes Thema umgesetzt: So wurde beispielsweise im „strandFlieder“ von der pastellfarbenen Badgestaltung, über den lila-violetten Wandanstrich bis hin zu passenden blumigen Dekorationselementen alles aufeinander abgestimmt – ein bildschönes Farbspiel.
Daneben lockt Amrum mit dem speziellen Charme einer kleinen Nordseeinsel. Der feinkörnige Sandstrand, welcher an seiner breitesten Stelle ganze 1,4 Kilometer misst, lädt geradezu zu ausgedehnten Spaziergängen ein. Entlang der beeindruckenden Dünenlandschaften, ist auch ein Abstecher zu Pancho’s Burg ein absolutes Muss. Die riesige Standburg ist das Werk eines Berliner Künstlers, welcher darin jegliche Utensilien, die bei einem Strandspaziergang gefunden werden können, verarbeitet. Jeder Besucher kann selbst zum Wachsen und Erfolg dieses sich stets verändernden Werks beitragen. Denn der Künstler freut sich über sämtliche Mitbringsel: Ob alte Schuhe, leere Flaschen oder angespülte Plastikbehälter.

Nach dem Aufenthalt auf Amrum führt die letzte Station des Nordseehoppings die Urlauber auf die Hallig Langeness. Fernab vom Trubel des Festlands findet man sich hier – mitten im Meer – in einer anderen Welt wieder. Die Stille und Ruhe dieser Insel sucht Ihresgleichen. Und so spürt man auf Langeness, in aller Abgeschiedenheit, was Freiheit bedeutet …
Erstaunlicherweise fehlt es den Bewohnern auf der Hallig an nichts: Einen kleinen Kaufmannsladen mit allem nötigen, gibt es hier ebenso wie eine Schule und eine Kirche. Virginia und Malte Karau wählten diesen Ort und verwirklichten ihren Traum vom ersten Vier-Sterne-Hotel auf einer Hallig. Seit 2010 freuen sich die Besitzer von „Anker’s Hörn“ ihre Gäste mit Wellness und kulinarischen Köstlichkeiten verwöhnen zu dürfen. Ein Highlight des Hotels ist mit Sicherheit die hauseigene Panoramasauna „Verpuust“. Darin lässt es sich nicht nur angenehm schwitzen, sondern man kann auch den Blick über die schier endlose Wattenmeerlandschaft schweifen lassen. Eine ebenso schöne Fernsicht bietet auch die „Sky-Lounge“, von wo aus man die weidenden Schafe und Rinder auf den saftig grünen Salzwiesen sowie den Wellengang des Meeres beobachten kann.

Nach sieben Tagen im hohen Norden, kehrt man sicherlich mit vielen neu gewonnen Eindrücken in die Heimat zurück und erinnert sich gerne an die unvergesslichen Stunden auf Festland – Insel – Hallig.

 

Nordseehopping- Infos

Das Arrangement umfasst:

• 2 x Übernachtungen bei Paulsen’s auf dem
Festland nahe Husum (PKW empfehlenswert)
• 2 x Übernachtungen auf der Hallig Langeness
in Anker’s Hörn
• 2 x Übernachtungen auf Amrum in Mein
Inselhotel
• Täglich Genießer-Frühstück
• 5 x regionales 3-Gang Abend-Menu
• 1 x Insel-Sandwich auf Amrum
• Ein Fahrrad für Ihren Ausflug auf dem Festland
• 1 x Küstenland Honig aus Paulsen’s Imkerei
zum Mitnehmen
• 1 x Exkursion auf der Hallig

Je nach Fährfahrtzeiten und Belegung der Hotels, kann die Reihenfolge der einzelnen Stationen variieren. Infos rund um das Nordseehopping gibt es auf www.nordseehopping.de bzw. bei den teilnehmenden Hotels.



Paulsen’s Landhotel und Restaurant
Norderende 8
25853 Bohmstedt
Tel: +49 4671 1560
Fax: +49 4671 1555
info@paulsens-hotel.de
www.paulsens-hotel.de

Mein Inselhotel
Madelwai 4
25946 Norddorf/ Amrum
Tel: +49 4682 94500
Fax: +49 4682 945037
info@mein-inselhotel.de
www.mein-inselhotel.de

Anker’s Hörn
Mayenswarf 2
25863 Hallig Langeness
Tel: +49 4684 291
Fax: +49 4684 95 20 50
info@ankers-hoern.de
www.ankers-hoern.de

 

Pressekontakt:

Beyond Five Stars, Am Glockenturm 6, D - 63814 Mainaschaff
info@beyondfivestars.de

 

 

Bilder:

Bilder 1-3) (c) Anker's Hörn; Mein Inselhotel, Paulsen's Landhotel und Restaurant

Bild 4) (c) bfs