08.02.2012 07:28 1.480 authentisch geführte Höfe in allen Teilen des Landes

Urlaub - „Roter Hahn“ in Südtirol - Freundliche Preise trotz Faschingsferien - Preis-wert residieren bei Hofe

(c) "Roter Hahn" - Quelle: PR

Von: Jessica Harazim - 6 Bilder

In der Karnevalswoche verabschiedet sich Südtirol mit traditionellen Bräuchen vom Winter – und das häufig sogar schon bei frühlingshaften Temperaturen.

Auf den Bauernhöfen der Marke „Roter Hahn“ können sich Familien die Auszeit über die Faschingstage besonders preiswert gestalten, denn trotz Ferienzeit halten sich die Kosten für die authentischen Unterkünfte in Grenzen.

Unbezahlbar sind unterdessen die individuellen Erlebnisse auf dem jeweiligen Ferienhof: das frisch gelegte Ei zum Frühstück, die Bastelstunde mit der Bäuerin oder das tägliche Kälbchenfüttern im Stall. Infos unter www.roterhahn.it

Man muss kein Faschingsmuffel sein, um die Woche zwischen dem 20. und 24. Februar vorzugsweise außerhalb der großen deutschen Karnevals-Hochburgen verbringen zu wollen: Schließlich eignet sich die wertvolle Ferienzeit hervorragend für einen sonnigen Kurzurlaub mit der Familie. Südtirol zum Beispiel lockt häufig schon vor dem offiziellen Frühlingsbeginn mit milden Temperaturen zwischen schneebedeckten Gipfeln und ersten grünen Trieben im Tal.

Der Winter wird derweil mit uralten Fastnachts-Bräuchen verabschiedet, etwa beim Scheibenschlagen in Mals im Vinschgau oder beim Egetmann-Umzug in Tramin. Kleine und große Gäste sind dort herzlich willkommen.

Damit die Auszeit über Fasching auch für mehrköpfige Familien erschwinglich bleibt, bieten die 1.480 Bauernhöfe der Marke „Roter Hahn“ ihren Gästen trotz Ferienzeit günstige Preise: Eine Wohnung für zwei Erwachsene und zwei Kinder kostet 80 Euro, das Doppelzimmer für zwei Personen kommt auf 56 Euro, Frühstück inbegriffen.

Selbst gebackenes Brot, hausgemachte Fruchtaufstriche oder das Ei von der Hofhenne sind dabei ebenso Bestandteil des morgendlichen Rituals wie ein liebevoll gedeckter Tisch und der kurze Ratsch mit der Bäuerin. Falls doch noch Schnee liegen sollte, geht’s auf den Schlittenhang vorm Haus. Oder auf Schneeschuhtour direkt ab Hof, gemeinsam mit dem Bauern.

Unter der Marke „Roter Hahn“ vereint der Südtiroler Bauernbund 1.480 authentisch geführte Höfe in allen Teilen des Landes. Mit den Produktlinien „Urlaub auf dem Bauernhof“ (mit gleichnamigem Katalog), „Bäuerliche Schankbetriebe“ (Broschüre „Bäuerlicher Feinschmecker“) und „Qualitätsprodukte vom Bauern“ (Broschüre „DelikatESSEN vom Bauern“) weisen die Südtiroler den Weg für den Reisetrend der Zukunft: „Roter Hahn“ steht für Qualität und unverfälschtes Reise-Erlebnis. Urlaub auf dem Bauernhof in Südtirol – Brauchtum, Natur und Leben hautnah.

"Roter Hahn" - Urlaub auf dem Bauernhof in Südtirol
Südtiroler Bauernbund
K.-M.-Gamper-Straße 5
I-39100 Bozen
Fon +39 0471 99 93 25
Fax +39 0471 99 93 76
info@remove-this.roterhahn.it
www.roterhahn.it 



Marketingdirektor:
Dr. Hans J. Kienzl
Fon +39 0471 99 93 13
hansj.kienzl@remove-this.sbb.it

Abteilung Marketing
Monika von Payr

Fon +39 0471 99 94 25
monika.v.payr@remove-this.sbb.it