11.02.2014 08:40 Mit dreitägigen Musherkursen

Schlittenhunderennen am Pillersee in den Kitzbüheler Alpen

Reisen Schlittenhunde in St Ulrich am Pillersee 1

Zum 15. Schlittenhundecamp im Tiroler PillerseeTal werden von 8. bis 23. Februar über 1000 Huskys erwartet. © Tourismusverband PillerseeTal

Reisen Schlittenhunde in St Ulrich am Pillersee 2

Reisen Schlittenhunde in St Ulrich am Pillersee 3

Von: Martin Weigl

Zum 15. Schlittenhundecamp im Tiroler PillerseeTal werden von 8. bis 23. Februar über 1000 Huskys erwartet. Zur Jubiläumsveranstaltung ist ein umfangreiches Programm mit einigen Neuigkeiten geplant.

Als das Trans-Pillersee Schlittenhundecamp 1995 aus der Taufe gehoben wurde, ahnte keiner der Beteiligten welche Erfolgsgeschichte damit eingeläutet werden sollte. Eine handvoll „Musher“, wie die Schlittenhundeführer bezeichnet werden, trafen sich damals zum ersten Schlittenhunderennen in der Kitzbüheler Alpen Gemeinde St. Ulrich am Pillersee. Mit der Durchführung der Europameisterschaft 1998 änderte sich dies jedoch schlagartig. Mittlerweile zählt das Schlittenhundecamp am Pillersee zu den größten seiner Art. „Trotz der Camp-freien Jahre von 2008 bis 2010 konnte sich das Trans-Pillersee-Event seinen hohen Stellenwert bewahren.“, weiß Florian Phleps, der Geschäftsführer des Tourismusverbandes PillerseeTal.

Mehr als 1000 Huskys werden auch zu Jubiläumsveranstaltung erwartet. Die prominenten Hunderassen, wie der Grönlandhund, der schon Amundsen zum Südpol begleitete und der Alaskan Malamute sind im Camp ebenso vertreten, wie der beliebte Siberian Husky oder der Samojede.  Die Begeisterung der Teilnehmer wie auch der Besucher ist seit den Anfängen ungebrochen, wie Mario Horngacher vom Tourismusverband berichtet: „Die Musher finden hier optimale Trainings- bzw. Rennbedingungen und kommen deshalb jedes Jahr gerne. Ebenso begeistert sind die Zuschauer, insbesondere natürlich am Familientag, bei dem die Kinder selbst im Hundeschlitten mitfahren können.“, so Horngacher.

Musherkurs

Eine besondere Faszination ist es für die Besucher,  selbst in einem Hundeschlitten mitzufahren. Erstmals bieten die Veranstalter deshalb zur Jubiläumsveranstaltung einen dreitägigen Musherkurs für Einsteiger an. Hierbei erlernen die Teilnehmer nicht nur das Fahren und Lenken des Hundeschlittens, sondern gewinnen auch einen tiefen Einblick in das Leben der Musher und ihrer vierbeinigen Begleiter.  „Am Ende des Kurses steht das Musher-Diplom und mit Sicherheit ein unvergessliches Erlebnis!“, so Eddy Nutz, der  das Trans-Pillersee Schlittenhundecamp von Beginn an mitgestaltet hat.

Programm

Die traditionelle „Suppennacht“  am 11. Februar bildet den traditionellen Auftakt zum Camp. Die St. Ulricher Gastwirte laden an diesem Abend zur kostenlosen Suppenverkostung mit Musik und abschließendem Feuerwerk. Mit der Filmnacht,  der „Burning-Down-Party“ bei Vollmond und der Countrynight kommt bei Lagerfeuer und Countrymusik echtes Musher-Feeling auf.

Den sportlichen Höhepunkt des Camps stellen die Schlittenhunderennen ab 21. Februar dar, die mit der Siegerehrung am Sonntag enden.

Für Familien

Familien sollten sich vor allem den 16. Februar vormerken, denn hier dürfen die Kinder wieder selbst in den Hundeschlitten steigen und mit den erfahrenen Mushern ihre Runden drehen. Für Kinder hat der Tourismusverband zusätzlich noch einen Malwettbewerb ausgeschrieben. Bis 19. Februar können die Bilder beim TVB-Büro in St. Ulrich am Pillersee abgegeben werden. Die Prämierung findet im Rahmen der Siegerehrung  am 23. Februar statt.

Pressekontakt:


 

 

 

Weiterführende Links:
www.pillerseetal.at