26.06.2014 08:40 „Jahr der Romantik“

Romantische Zeiten in Schloss und Hofgut in Mecklenburg-Vorpommern

Hotel Schloss Basthorst Wintergarten

Anlässlich des 240. Geburtstags von Caspar David Friedrich steckt Mecklenburg-Vorpommern denn auch mitten im „Jahr der Romantik“. © Schloss Basthorst

Hotel Schloss Basthorst AussenansichtHotel Schloss Basthorst WellnessHotel Schloss Basthorst Zimmer
Von: Share Projects

Champagner zum Sonnenuntergang, Candle-Light-Dinner und Rosenblätter im Badewasser – das mögen für manche die passenden Zutaten für einen romantischen Urlaub sein. Wie viel mehr der Begriff jedoch bedeutet, beweist Mecklenburg-Vorpommern. Das nordöstlichste Bundesland Deutschlands ist die Heimat von großen Malern wie Caspar David Friedrich, Philipp Otto Runge oder Georg Friedrich Kersting, die die besondere Atmosphäre, das weiche Licht und die unberührte Landschaft in ihren Werken nachhaltig eingefangen haben. Durch ihr Schaffen haben sie auch andere große Künstler inspiriert und vor allem eines geprägt: die Epoche der Romantik.

Anlässlich des 240. Geburtstags von Caspar David Friedrich steckt Mecklenburg-Vorpommern denn auch mitten im „Jahr der Romantik“. Manfred Achtenhagen, Vorsitzender des Vereins der Schlösser, Guts- und Herrenhäuser in Mecklenburg-Vorpommern, unterstützt die Initiative „Natürlich romantisch“ des Tourismusverbands.

„Die besondere Stimmung des Landes, die die Künstler so wunderbar transportiert haben, ist auch heute noch spürbar“, sagt Achtenhagen. „Wer hier reist, ist von der Romantik in ihrem eigentlichen Sinne und mit ihren Grundthemen umgeben“. Gefühl, Leidenschaft, Individualität, die Seele und eine Hinwendung zur eigenen Kultur – das waren die Attribute, mit denen die Maler wie Friedrich oder Runge die Zeit der Klassik hinter sich ließen. Orte und Situationen, zu denen man diese Inspiration spüren kann, finden sich in Mecklenburg-Vorpommern noch heute zuhauf. „Man muss sich darauf einlassen“, sagt Achtenhagen, „sich treiben lassen und sich seine eigenen Wege auch abseits der Touristenmagnete suchen. Dann lässt sich das Lebensgefühl am besten einfangen.“

Die 30 im Verein verbündeten Gutshäuser bieten Reisenden das passende Ambiente beim Erkunden der wahren Romantik mit der perfekten Logiermöglichkeit – auch zum Rundreisen. Darunter sind beispielsweise Häuser wie Gut Zicker auf der Halbinsel Zudar, der südlichsten der Insel Rügen, Schloss Basthorst vor den Toren der Landeshauptstadt Schwerin, oder das Gutshaus Ludorf, direkt an der Müritz, wo im Herbst und Frühjahr Tausende von Kranichen rasten.

Romantik ist mehr als nur Zweisamkeit

„Die vorgenannten Attribute der Romantik entsprechen unseren Werten“, sagt Achtenhagen weiter. „Unsere Häuser besinnen sich stark auf die eigene Kultur und verbinden diese mit der weiten Natur Mecklenburgs. “ Und wer bei so viel Romantik auch noch den Champagner zum Sonnenuntergang, das Candle-Light-Dinner und die Rosenblätter in der Badewanne wünscht, wird alles hier auch bekommen. Die historischen Schlösser, Guts- und Herrenhäuser sind liebevoll restauriert, persönlich geführt und ebenso individuell wie ihre Geschichte.

Zahlreiche Ausstellungen und Veranstaltungen bieten auch im zweiten Halbjahr 2014 noch ein abwechslungsreiches Spektrum rund um das Thema. Dazu gehört der „Tag der Romantik“ am 7. August 2014 in Wolgast, an dem das Geburtshaus des Malers Philipp Otto Runge seine Türen öffnet. Am 31. August wird außerdem im „Pommernhus“ in Greifswald die Ausstellung "Neue Romantik" eröffnet, die unter Mitwirkung der 1948 in Vorpommern gegründeten Künstlergruppe „Die Buhne“ entstand. Dauerhaft installiert ist der Caspar-David-Friedrich-Bildweg mit seinen 15 Stationen an Plätzen, an denen der Maler sich für seine Motive inspirieren ließ.

Über den Verein der Schlösser, Guts- und Herrenhäuser in Mecklenburg-Vorpommern:

Der Verein der Schlösser, Guts- und Herrenhäuser Mecklenburg-Vorpommern e.V. ist ein Zusammenschluss von derzeit 30 historischen Gutshäusern im Bundesland, die heute touristisch genutzt werden. Die Häuser sind so vielseitig wie ihre Geschichte: die Palette reicht von der Heuherberge bis zum 5-Sterne-Schlosshotel. Persönlich geführt und umgeben von Parks und Gärten, bieten die Anwesen die Möglichkeit eines individuellen, erholsamen Urlaubs und pflegen zugleich die Tradition der einzigartigen Kultur der großen landwirtschaftlichen Güter und Gutsdörfer. Unter www.mein-urlaub-im-schloss.de bilden die Häuser einen einheitlichen Marketingauftritt, informieren über Angebote und sind direkt buchbar.

Pressekontakt: susanne.stock@share-projects.de