22.04.2013 08:15 Blumenpracht

Reise durch die Gärten von Guernsey und Jersey im Ärmelkanal

Die kleinen Inseln in der rauen See des Ärmelkanals lassen eigentlich nicht an Palmen und Zitronenbäume denken. Und doch verwandeln sich Guernsey und Jersey mit Beginn des Frühjahrs in echte mediterrane Paradiese – mehr als 1.500 wildwachsende Pflanzen gedeihen dort.

Das milde Golfstromklima inspiriert die Bewohner der Inseln schon seit Jahrhunderten dazu, aus ihren Gärten kleine und große Kunstwerke zu machen. © e-kolumbus

Von: Karen Schnieders

Blumengesäumte Klippen, Wiesen voller Glockenblumen und prachtvolle Gärten mit leuchtenden Hortensien, Kamelien und Rosen: Die kleinen Inseln in der rauen See des Ärmelkanals lassen eigentlich nicht an Palmen und Zitronenbäume denken. Und doch verwandeln sich Guernsey und Jersey mit Beginn des Frühjahrs in echte mediterrane Paradiese – mehr als 1.500 wildwachsende Pflanzen gedeihen dort.

Das milde Golfstromklima inspiriert die Bewohner der Inseln schon seit Jahrhunderten dazu, aus ihren Gärten kleine und große Kunstwerke zu machen. Auf eine Entdeckungstour zu viktorianischen Lustgärten, alten Klostergärten und bunten Bauerngärten können sich Naturfans in diesem Jahr mit dem Rundreisen-Spezialisten e-kolumbus begeben. Die achttägige Reise nach Guernsey, Jersey und Sark, die ab 1.741 Euro unter www.e-kolumbus.de buchbar ist, führt zu berühmten öffentlichen Anlagen aber auch zu versteckten Naturgärten in Privatbesitz.

Zu den schönsten Privatgärten auf Guernsey gehört „La Petite Vallee“. Er ist für seine ungewöhnlichen exotischen und empfindlichen Pflanzen bekannt. Wie ein viktorianischer Lustgarten auszusehen hat, können die Reisenden in Candie Gardens erleben und gleichzeitig den herrlichen Ausblick auf den Hafen und die Nachbarinseln erleben. Eine davon ist Sark. Nur 600 Menschen leben auf dem Eiland mit seinen 130 Meter hohen Klippen und kleinen Stränden. Ein Ausflug führt nach „La Seigneurie“, dem stattlichen Wohnsitz des ehemaligen „Herrn“ von Sark. Das Haus liegt in einem Blumenmeer, das an alte Klostergärten erinnert.

Mit dem Schiff setzen die Reisenden nach Jersey über. Um die Heilkraft vieler Pflanzen geht es auf dem Landsitz  Samarès Manor, der nicht nur über einen großen Kräutergarten sondern auch über einen japanischen Garten und einen Wassergarten verfügt. Lila blühende Lavendelfelder erstrecken sich rund um die Jersey Lavendel Farm, die ebenfalls auf dem Besuchsprogramm steht. Wer sich ganz dem Farben- und Duftrausch hingeben will, sollte aber auch die Gelegenheit nutzen und auf einem Spaziergang zwischendurch die vielen bunten Bauerngärten bestaunen, die das Gesicht der Inseln prägen.

Reisedetails: 

Die achttägige Gartenreise auf die Kanalinseln wird vom 25.5. bis 1.6., vom 29.6. bis 6.7. und vom 27.7. bis 3.8.2013 angeboten. Der Preis ab 1.741 Euro pro Person im Doppelzimmer umfasst neben den Flügen ab Hannover oder Frankfurt, auch die Zuganreise zu den Flughäfen, sieben Übernachtungen mit Halbpension, die Ausflüge und Inseltransfers, die Eintrittsgelder für die Gartenbesichtigungen, eine deutschsprachige Reiseleitung und einen Reiseführer über die Kanalinseln. 

Weitere Infos unter: http://bit.ly/ZMB9ff

Zu e-kolumbus:

Beim TÜV-geprüften Internet-Spezialisten e-kolumbus können sich Reisende über die vielfältigen Angebote für Rund- und Erlebnisreisen auf dem deutschen Markt informieren und direkt online buchen. Das Portal ermöglicht Urlaubern einen transparenten Überblick über diese breite Palette an Reisen, die von einer Vielzahl großer und kleiner Spezialveranstalter konzipiert werden. Aktuell können Kunden auf www.e-kolumbus.de aus über 6.000 Rundreisen wählen.

presse@e-kolumbus.de