16.01.2013 08:00 Von 23. Januar bis 2. Februar

Obertilliach: Erste Jugend- und Junioren-WM der Biathleten und die Zuschauer sind hautnah und gratis dabei

Auf dem Schießplatz © Schneider

In der Loipe ©Tourismusbüro Obertilliach

Langlauf- unt Biathlonzentrum Obertilliach © Meyer

Von: Kunz und Partner PR - 3 Bilder

Der Countdown läuft. Von 23. Januar bis 2. Februar treffen sich 400 Nachwuchs-Biathleten aus 40 Nationen zur Jugend- und Junioren-WM in Obertilliach. Zuschauer erleben die Shooting Stars des nordischen Sports vor Ort aus nächster Nähe. Mitfiebern ist ebenso gratis wie das komplette Rahmenprogramm mit Eröffnungs- und Abschlussfeier sowie zahlreichen Konzerten. Acht Tage lang präsentiert sich Obertilliach – das Osttiroler Bilderbuchdorf mit seinen 712 Einwohnern, das schneesicher auf 1450 Metern liegt und von 120 Luxus-Loipenkilometern umgeben ist – als Hot Spot der Wintersportler.

 

Wir sind bestens vorbereitet“, sagt Hansjörg Schneider vom Tourismusverband in Obertilliach. Zehn Jahre nach dem Bau des Langlauf- und Biathlonzentrums Obertilliach, in dem sich Spitzensportler aus aller Herren Länder auf die Saison vorbereiten, wird hier nun zum ersten Mal eine Weltmeisterschaft ausgetragen. „In Insider-Kreisen haben wir längst einen hervorragenden Namen, jetzt hoffen wir auf Breitenwirkung“, so Hansjörg Schneider.

Das romantische Bergdorf Obertilliach beeindruckt in sportlicher Hinsicht nicht nur durch seine hervorragende Infrastruktur, sondern auch durch eine besonders familiäre Atmosphäre. Man ist hier sozusagen unter sich. Zuschauer können sich schon bei den Trainingsläufen ein Bild machen und am Loipenrand fachsimpeln. Neben den stärksten Nationen wie Norwegen, Deutschland, Russland, Frankreich und neuerdings Kanada sind auch nordische Exoten wie Brasilianer, Süd-Koreaner oder Griechen in der Spur.

Wenn die Weltmeisterschaft vorüber ist, kehrt wieder Ruhe in Obertilliach ein. Doch weil Stars hier die Standards setzen, können sich Urlauber den ganzen Winter freuen – über hervorragend präparierte Loipen, die täglich frisch gespurt werden, interessante Streckenführungen und eine vorbildliche Ausschilderung. Legendär ist die 60 Kilometer lange Grenzlandloipe, die durch das Tiroler Gailtal und das Lesachtal bis hinüber nach Kärnten führt.

Übrigens: Eine Woche Langlaufurlaub mit Übernachtung und Halbpension gibt’s in Osttirol schon ab 286 Euro pro Person im Doppelzimmer. Wer selbst mal das Kleinkalibergewehr anlegen möchte, hat beim Gästebiathlon immer mittwochs ab 13 Uhr Gelegenheit dazu – zum Preis von sieben Euro inklusive Einweisung und fachkundiger Betreuung.

Über Osttirol: Osttirol mit der Bezirkshauptstadt Lienz und 32 Gemeinden gliedert sich in vier Regionen: Die Nationalpark-Region Hohe Tauern und das Defereggental im Norden, die Lienzer Dolomiten im Südosten und das Hochpustertal im Südwesten. Staufreie Anreise inklusive Landschaftserlebnis über die Felbertauernstraße.

 

Weitere Infos: Osttirol Information, Albin-Egger-Str. 17, A-9900 Lienz

Tel. +43 (0) 50 212 212, info@remove-this.osttirol.com, www.osttirol.com

 

 

 

Pressekontakt: office@kunz-pr.de