02.11.2014 08:30 Es war einmal...

Märchenhotel in Bernkastel-Kues beglückt seine Gäste mit liebevoll kreierten Servicekörbchen

Neuer Service im Maerchenhotel

Zwei unterschiedliche Service-Körbe wurden von Katja und Stefan Krebs zur Auswahl kreiert: Der Entertainment-Korb für eine lange Filmnacht mit 2 DVD’s nach Wahl sowie natürlich erfrischend kalten Getränke und einer leckeren Snackauswahl für ein großes Kino. Quelle: münchner marketing manufaktur gmbh

Event-Koerbchen im Maerchenhotel

Event-Körbchen Quelle: münchner marketing manufaktur gmbh

Romantikzimmer Gulliver im Maerchenhotel

Romantikzimmer Gulliver Quelle: münchner marketing manufaktur gmbh

Von: GFDK -Redaktion

Bernkastel-Kues, Oktober 2014: In den meisten Hotels offenbart sich die Minibar als ein unter dem Fernseher befindlicher kleiner Kühlschrank, gefüllt mit eigens dafür konzipierten, oft langweiligen Produkten im Kleinstformat. Diesem unpersönlichen Charakter möchte man sich im Märchenhotel nicht weiter hingeben und ersetzt die bisherigen Minibars seit Mitte September durch attraktive Servicekörbchen.

Nachdem man in diesem Jahr zwei weitere Zimmer geschmackvoll renoviert sowie exklusiv ausgestattet hat und weitere Umbaumaßnahmen plant, sind die Minibars für Katja und Stefan Krebs, Inhaber des Märchenhotels in Bernkastel-Kues, ein wahrer Dorn im Auge. Sie passen so gar nicht mehr in das moderne und doch romantische Konzept.

Was aber bietet man seinen Gästen, die sich nach einem eindrucksvollen Tag in der malerischen Altstadt von Bernkastel ins Zimmer mit Kamin oder Whirlpool zurückziehen möchten, um dort die privaten Annehmlichkeiten zu genießen? Wer möchte schon einen Abend bei Kerzenschein verbringen und dabei auf die Snacks aus dem hölzernen Kühlschrank unter dem Fernseher zurückgreifen?

Wir lieben Reisen... weil sie unseren Horizont erweitern

„Wir haben lange überlegt, wie sich dieses Problem lösen lässt, ohne dass wir dem Gast einen Zimmerservice bieten, der in dem ein oder anderen Augenblick eher störend wirken könnte.“, erklärt Stefan Krebs, „Unaufdringlich und kompetent soll der diskrete Service durch die Aufmerksamkeit des Personals den Gast begleiten. Der Gast selbst bestimmt, wann und wie er den dezenten Service wünscht."

Da sich das alles anhört wie im Märchen, wundert es nicht, dass man im Märchenhotel auf die Hilfe dieser zurückgreift, um das ein oder andere Problem zu lösen. In diesem Fall ist es das Märchen „Der Korb mit den wunderbaren Sachen“, der des Rätsels Lösung mit sich bringt. Der Korb im Märchenhotel kommt zwar nicht direkt vom Himmel, aber quasi wie von Zauberhand ins Zimmer.

Zwei unterschiedliche Service-Körbe wurden von Katja und Stefan Krebs zur Auswahl kreiert: Der Entertainment-Korb für eine lange Filmnacht mit 2 DVD’s nach Wahl sowie natürlich erfrischend kalten Getränke und einer leckeren Snackauswahl für ein großes Kino. Oder alternativ den Romantikkorb für einen traumhaften Abend zu Zweit – gefüllt mit Massageöl, prickelndem Sekt, frischem Obst und Käsehäppchen. Zusätzlich sorgen Kerzen für den passenden Lichterschein und die CD für die Extra-Prise Kuschel(Rock)- Romantik.

Damit die Körbe ab Mitte September wie von Zauberhand im Zimmer bereitstehen, können die Service-Körbe mit den wunderbaren Sachen bereits im Vorfeld für 24,90 Euro hinzu bestellt werden oder natürlich vor Ort. Weitere Information und Buchung unter Telefon +49 6531 96550 oder www.maerchenhotel.com

Allgemeines über das Märchenhotel – anno 1640

In einem der schönsten Fachwerkhäuser, erbaut 1640, blickt das 4-Sterne Märchenhotel im Herzen der historischen Altstadt von Bernkastel-Kues, auf annähernd 375 Jahre gastliche Familientradition zurück. Katja und Stefan Krebs führen das mehrfach ausgezeichnete Haus (zweimal Gastgeber des Jahres, Gastronomiepreis, Profisieger Royal Creation, Qualitätssiegel der Stufe III der Initiative ServiceQualität Deutschland, Dehoga Umweltcheck Gold) bereits in der zehnten Generation.

Als Mitglied bei den Historic Hotels of Europe und Eurotoques Deutschland setzt man auf exklusives Wohnen und Speisen im Kulturdenkmal. Seit diesem Jahr ist zählt man sich stolz zu den Gastgebern der Schlosshotels & Herrenhäuser.

In der einst historischen Weinstube (der ältesten Deutschlands) findet man heute das Restaurant „anno 1640“, das historische Wohnzimmer des Hauses. Hier werden Abend für Abend die Gäste mit echten Geschmackserlebnissen verwöhnt. Ob fangfrische Forelle — zubereitet nach einem Rezept aus der vierten Generation — oder ein frisches, saisonales Gourmetmenü. Stefan Krebs versteht es, seinem Anspruch unvergleichliche Gerichte zu zaubern, gerecht zu werden.



Weiterführende Links:
www.maerchenhotel.com