24.08.2013 08:30 Für Kunst- und Kulturinteressierte

Kulturfestivals und Ausstellungen - Herbst-Highlights in Jordaniens Hausptstadt

Jordan Museum

Von: Jordan Tourism Board

Kulturgenuss im Königreich. Kunst- und Kulturinteressierte erwartet diesen Herbst mit dem „Amman Citadel Festival“ und der „Art Week Amman“ gleich eine zweifache Event-Premiere in der Hauptstadt. Für Geschichtsinteressierte öffnen zwei neue Museen ihre Pforten.

Nächtliches Kulturfestival auf dem Zitadellen Hügel

Das „Amman Citadel Festival“ lockt vom 20. August bis 10. September 2013 Musikbegeisterte auf den hell erleuchteten Zitadellen Hügel über den Dächern Ammans. Ob moderne Neuinterpretationen durch bekannte arabische Sänger wie Khaled Selim, weltbekannte Musikgrößen wie Julio Iglesias oder ein gemeinsames Konzert des Palästinensischen Jugendorchesters mit dem jordanischen Symphonie-Orchester Amman: Das bunte Programm hält abendlichen Klanggenuss für jeden Musikgeschmack bereit. Das Kulturfestival findet dieses Jahr zum ersten Mal statt und soll sich, neben dem jährlichen Jerash Festival, als feste Größe im internationalen Veranstaltungs- und Konzertkalender etablieren.

Die „Art Week Amman“ feiert Premiere

Vom 5. bis 15. September 2013 verwandelt sich Jordaniens Metropole Amman zum Dreh- und Angelpunkt internationaler Künstler, Kunstinteressierter und Sammler. Bei der ersten „Art Week Amman“ präsentiert sich Jordaniens facettenreiche Kunstszene Dank vielseitiger Ausstellungen und Events dem interessierten Publikum. Die Ausstellungsstücke reichen von klassischer arabischer Kalligraphie bis hin zu futuristischen Lichtinstallationen, Gemälden und Skulpturen. Ein zweitägiges Art Connect Forum inspiriert zudem mit verschiedenen Workshops und Panel-Diskussionen und ermöglicht den kreativen Austausch unter den Künstlern.

Der perfekte Ausgangspunkt jeder Jordanienreise

Einen ersten Einblick in die reiche Kultur und Geschichte Jordaniens erhalten Besucher seit Kurzem im neueröffneten „Jordan Museum“ im Herzen Ammans. Von Samstag bis Montag ist das Museum von 10 bis 14 Uhr geöffnet und eignet sich als idealer Einstieg jeder Jordanienreise. Über 2.000 Ausstellungsstücke und zahlreiche interaktive Elemente bringen den Besuchern eindrücklich die Besonderheiten der einzelnen Regionen, das Leben der Beduinen und Themen wie Religion und Architektur näher.



Das Museum am tiefsten Punkt der Erde

Das „Museum at the Lowest Point on Earth“ bereichert seit kurzer Zeit das Kulturangebot des Königreichs. 405 Meter unter dem Meeresspiegel, im Ort Safi am Südufer des Toten Meeres gelegen, wurde das Museum von der „Hellenic Society for Near Eastern Studies“ unter Leitung des Jordanischen Ministerium für Antiquitäten und in Zusammenarbeit mit dem British Museum binnen eines Jahres konzipiert und erbaut.

Die Besucher erwartet täglich zwischen 9 und 17 Uhr eine Vielzahl wertvoller Funde aus der Ur- und Frühgeschichte, Relikte aus der Höhle Lots, dem Neffen Abrahams, sowie kostbare Stoffe aus hellenistischer Zeit. www.hsnes.org

Weitere Neuigkeiten aus Jordanien sowie aktuelle Veranstaltungshinweise sind auf www.visitjordan.com und auf der Facebook-Seite zu finden.

Allgemeine Informationen über Jordanien sind beim Jordan Tourism Board, c/o Lieb Management & Beteiligungs GmbH, kostenlos erhältlich. Tel. +49 (0)89 - 68 90 638 -25, Fax: -39, oder E-Mail germanyjtb@visitjordan.com.

Pressekontakt: sabine@lieb-management.de