05.11.2018 10:40 Schlossgut Oberambach

Krippen-Besuch und Wintersport am Starnberger See

Am Starnberger See lohnt sich aber auch ein Krippen-Besuch und ein wenig Wintersport

Am Starnberger See lohnt sich aber auch ein Krippen-Besuch und ein wenig Wintersport. Foto: GFDK

Von: GFDK - Reisen und Urlaub

Die Weihnachtszeit steht kurz vor der Tür, und die GFDK Redaktion bereitet sich auch darauf vor. Gourmetwanderungen, Wintergrillen und Fackelwanderungen am Starnberger See haben wir ja schon besprochen. Am Starnberger See lohnt sich aber auch ein Krippen- Besuch und ein wenig Wintersport.

Krippen-Besuch. Nur 30 Autominuten vom Schlossgut Oberambach liegt das weltberühmte Kloster Andechs. Echte Esel, Ochsen und Schafe treten auf dem dortigen Christkindlmarkt von 7. bis 9. Dezember 2018 als tierische Komparsen auf, wenn in der „lebenden Krippe“ die Weihnachtsnacht nachgestellt wird.

Am „Heiligen Berg“ entdecken Besucher traditionelles Klosterhandwerk wie Fatschenkinder oder Wachsmodel. Die kulinarische Auswahl reicht von Wildspezialitäten und Kletzenbrot bis hin zu Feuerzangenbowle.

Wintersport am See. Nach dem Frühstück im Biohotel in 20 Minuten am Lift: Das Mini-Skigebiet Beuerberg am südlichen Ende des Starnberger Sees befindet sich nur knapp 14 Kilometer vom Schlossgut Oberambach entfernt.

Der Schlepplift wie auch die hauseigene Skischule werden seit Jahrzehnten von einer einheimischen Familie betrieben. Legendär ist die selbstgebaute Pistenwalze mit Isetta-Führerhaus, mittlerweile gibt es sogar moderne Beschneiung.

Der kleine Hügel eignet sich bestens für erste Skifahr- und Snowboard-Versuche. Schmalspur-Fans steigen entweder in Wolfratshausen oder im nahe gelegenen Eurasburg in die Loipe. Insgesamt stehen in der Region Bad Tölz-Wolfratshausen 13 abwechslungsreiche Langlauf-Reviere zur Auswahl. 

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft