04.06.2011 07:57 Familienurlaub im Vinschgau:

Keine Langeweile im Urlaub - Grenzenloser Ferienspaß für kleine und große Gäste - Hochseilgarten, Ponyhof und Wasserwunder

Von: Jessica Harazim

Langeweile im Urlaub? Im Vinschgau Fehlanzeige. Für Familien hält die Region in Südtirols sonnigem Westen den Sommer und Herbst hindurch vielfältige Ferienabenteuer für jedes Alter bereit.

Der „Kids Club“ lockt zum Beispiel mit Besuchen bei der Feuerwehr, Schlauchboot-Touren auf der Etsch, Kinder-Wanderungen, Bastel-Nachmittagen in der Naturwerkstatt und vielem mehr.

Auf Themenparcours wie Naturaronda in Sulden oder in Nationalparkhäusern wie aquaprad am Stilfser Joch lernen die Kleinen spielerisch den behutsamen Umgang mit der Natur. Und mit Babys fährt man auf barrierefreien Buggywegen durch stille Täler oder entlang von Wildbächen.

Tipp: Viele familienfreundliche Betriebe bieten einige der Erlebnisprogramme gratis an – ab 360 Euro pro Woche für eine vierköpfige Familie inklusive Übernachtung. Infos unter www.vinschgau-suedtirol.info

Wer hat sich im Malser Bunker versteckt? Gibt es ein Gespenst auf Schloss Kastelbell? Wie seilt man sich an einem Wasserfall ab? Diese und andere spannende Dinge können junge Vinschgau-Urlauber und ihre Eltern während ihrer Ferien im „Kids Club“ nicht nur lernen, sondern aktiv erleben.

Die verschiedenen Mitmach-Programme für Altersstufen von einem bis 14 Jahre kosten zwischen drei und 35 Euro. Sie reichen vom Kletter-Abenteuer im Hochseilgarten Allitz über den Besuch beim Ponyhof „Rona Ranch“ im Martelltal bis hin zur Führung durch das Nationalparkhaus aquaprad am Eingang des Stilfser Jochs, das rund ums Thema Wasser informiert.

Den bewussten Umgang mit ihrer Umwelt üben die Kleinen außerdem auf kindgerechten Wanderungen oder Themenparcours wie Naturaronda in Sulden. Mithilfe von Balance-Übungen auf der Hängebrücke und Intelligenz-Trainings sollen große und kleine Besucher körperliches und seelisches Wohlbefinden im Grünen erfahren.

Wer mit Babys unterwegs ist, findet vor Ort zahlreiche Buggywege, die Spaziergänge auch mit Kinderwagen ermöglichen. Die Touren dauern maximal drei Stunden und führen zu landschaftlichen Highlights des Vinschgaus wie dem Reschensee oder zu bewirtschafteten Almen.

Im Dreiländereck Italien-Österreich-Schweiz ist der Familienspaß sogar grenzenlos, zum Beispiel beim Besuch des Natur- & Spielewegs im Tiroler Oberland oder auf den Bärenthemenwegen im nah gelegenen Val Müstair im Engadin.

Tipp: Eltern und Kinder, die ihren Urlaub während den „Familienwochen 2011“ von Juni bis Oktober in den 18 familienfreundlichen Betrieben des Vinschgaus verbringen, können zahlreiche der Erlebnisprogramme gratis in Anspruch nehmen.

Sieben Tage in der Ferienwohnung gibt es ab 360 Euro pro Wohnung für zwei Erwachsene und zwei Kinder, wer eine Hotelunterkunft bevorzugt, zahlt ab 175 Euro pro Person für sieben Übernachtungen inklusive Frühstück.

Kinder bis drei Jahre übernachten kostenlos im Zimmer oder in der Ferienwohnung der Eltern.

Infos und Buchung unter www.vinschgau-suedtirol.info oder der Telefonnummer +39 0473 62 04 80

Im Vinschgau gibt es zahlreiche kindgerechte Wanderpfade, auf denen es jede Menge zu entdecken gilt

Bildnachweis: Tourismusverband Vinschgau/Heidi Hintereck

Mit „Interreg IV Italien-Österreich“ genießen Vinschgau-Gäste grenzüberschreitende Urlaubserlebnisse wie die Bärenthemenwege ins nah gelegene Val Müstair in der Schweiz. Bildnachweis: Tourismusverband Vinschgau

Erfrischung gefällig? Bei der Pause am Brunnen wird der Kinderspaß perfekt

Bildnachweis: Tourismusverband Vinschgau/Heidi Hintereck

Pressekontakt:

Angelika Hermann-Meier PR

Jessica Harazim

Fon +49 (8807) 2 14 90 15 –

jessica.harazim@hermann-meier.de

Prinz-Ludwig-Straße 23 – D-86911 Diessen am Ammersee

Fon +49 (8807) 2 14 90 0 Fax +49 (8807) 2 14 90 22

info@hermann-meier.de –

www.hermann-meier.de