03.07.2012 07:31 das Wildschönauer Talfest von 9. bis 12. August

Höhepunkte des Bergsommers - Wo die schönen Wilden feiern: Das Hochtal Wildschönau lädt zum Sommer voller Feste

Fotos: TVB Wildschönau

Von: Judith Kunz - 3 Bilder

Keine Angst, die tun nix. Aber gefährlich sehen sie schon ein wenig aus, die Sturmlöder. In rot-braunem Gewand, speckiger Lederhose, Vollbart und mit Mistgabel oder Morgenstern bewaffnet, rücken sie wieder aus. Allerdings in friedlicher Mission und nicht wie ihre Vorfahren, die sich dem Tiroler Freiheitskämpfer Andreas Hofer vor 200 Jahren als letzte Reserve im Kampf gegen Napoleon und die Bayern angeschlossen hatten.

Im Rahmen des Wildschönauer Talfestes, das vom 9. bis 12. August stattfindet, präsentiert sich die historische Wehrtruppe beim großen Festtagsumzug. Gemeinsam mit den Wildschönauer Schützen, fünf Blaskapellen, zehn Festwagen und rund 500 traditionell gekleideten Talbewohnern wird am 12. August der Höhepunkt des Wildschönauer Bergsommers zelebriert.

Einstimmen kann man sich bereits drei Tage zuvor bei den zahlreichen Konzerten und Festivitäten im Festzelt in Niederau. Zünftige Stimmung, Blasmusik sowie rockige Charthits laden zum Mitsingen und Tanzen ein. Wer das gelebte Brauchtum im Kitzbüheler Hochtal hautnah miterleben möchte, profitiert von günstigen Zimmerpreisen. Eine Übernachtung mit Frühstück in einer Pension oder auf dem Bauernhof gibt es bereits am 20 Euro pro Person.

Das ganze Jahr über laden kleine aber feine Feste am Berg und im Tal zum gemütlichen Beisammensein ein. „Wir Wildschönauer feiern einfach gerne – am liebsten gemeinsam mit unseren Gästen“, sagt Tourismusdirektor Thomas Lerch, der sich schon auf die jährlich stattfindende Kunstwoche freut.

Zwischen 24. und 29. Juli können sich Kinder bei Kunstkursen kreativ austoben, während drei internationale Künstler die Berglandschaft am Markbachjoch mit riesigen Skulpturen in Szene setzen. Auf deren Fertigstellung kann beim großen Almfest an der Mittermoosenalm angestoßen werden.

Grund zum Feiern hat auch das „Trio Tyrol“. Die in der Wildschönau beheimatete Volksmusik-Band blickt nämlich auf 25 erfolgreiche Jahre zurück und lädt das ganze Tal nach Oberau am 28. und 29. Juli zur Party ein.

In der Wildschönau spielt also wahrlich die Musik. Hier wurde die erste Musikhauptschule Tirols gegründet, auf 4160 Einwohner kommen vier Kapellen, 15 Chöre sowie weitere Kleinformationen. Kein Wunder, dass das charmante Hochtal als „Tal der Musik“ firmiert. Davon können sich Urlauber auch beim 6. Tiroler Tanzlmusikfest am 26. August überzeugen.

Nach einer morgendlichen Almmesse auf der Hohlriederalm begrüßt der Tiroler Volksmusikbotschafter und Radio- und Fernsehmoderator Franz Posch am Gasthof Koglmoos seine Gäste mit Musikstücken aus der Heimat und leckeren Schmankerln.

Besonderer Tipp für Genießer und Zeitreisende: Immer donnerstags werden auf dem Handwerksmarkt im Bergbauernmuseum z’Bach die wohl besten Schmalznudeln gebacken. Nach der Stärkung tauchen Gäste in das Leben der Tiroler Bergbauern ein. Dabei schauen sie an zahlreichen Ständen Holzschnitzern, Schuhmachern und Korbflechtern über die Schultern, die ihr Kunsthandwerk noch wie vor Jahrhunderten herstellen.

Und wer mag, schlendert durch das Bergbauernmuseum, wo rund 1200 Exponate aus längst vergangenen Zeiten zur Reise in die Vergangenheit einladen. Der Eintritt ist mit der Wildschönau GästeErlebnis Card kostenlos.

Weitere Informationen: Wildschönau Tourismus, Hauserweg, Oberau 337,
A-6311 Wildschönau, Tel. 0043/(0)5339 8255-0, Fax 0043/(0)5339 8255 50,
info@wildschoenau.com, www.wildschoenau.com