23.08.2013 08:10 Ausflugsziel mit Charakter

Hier kommt jeder auf seine Kosten: im Schlösserland Sachsen bieten sich viele abwechslungsreiche Freizeitprogramme

© Schloss Augustusburg

Wo früher Pferdehufe über den Hof klapperten, fahren heute Motorräder aus ganz Deutschland vor: das Renaissanceschloss Augustusburg. © Schloss Augustusburg

Von: Zucker Kommunikation

Es gibt einen Ausflugsort, an dem Kulturinteressierte, Familien und sogar Motorradfans auf ihre Kosten kommen: das Schlösserland Sachsen. Die zahlreichen geheimnisumwobenen Burgen und malerischen Schlösser bieten eine märchenhafte Atmosphäre und ein abwechslungsreiches Ausstellungsprogramm. Auf Schloss Augustusburg ist beispielsweise das größte Motorradmuseum Europas zu Hause. Dort findet vom 17. bis 18. August auch ein alljährliches Motorrad- und Oldtimertreffen statt, das einen kleinen Ausflug ins Erzgebirge Wert ist.

Eine Mondscheinführung über die Zinnen von Burg Gnadenstein oder doch lieber ein Besuch der berühmten Albrechtsburg in Meißen, die Produktionsstätte der 1. europäischen Porzellanmanufaktur war und von wo aus das „weiße Gold“ seinen weltweiten Siegeszug antrat? Ein Ausflug ins Schlösserland Sachsen ist immer etwas Besonderes. Sogar Motorradfans kommen hier auf ihre Kosten. Hoch über dem Zschopautal bei Chemnitz erhebt sich die „Krone des Erzgebirges“.

Das 400 Jahre alte Renaissanceschloss Augustusburg ist ein echtes Bikerschloss. Wo früher Pferdehufe über den Hof klapperten, fahren heute Motorräder aus ganz Deutschland vor, denn Schloss Augustusburg ist eines der beliebtesten Reiseziele für Zweiradfans und eignet sich gut als Startpunkt ausgedehnter Motorradtouren durch Sachsens Schlösser- und Burgenlandschaft. Daher findet hier auch am 17. und 18. August ein alljährliches Motorrad- und Oldtimertreffen, die Schlösser-Burgen-Fahrt, statt.

Bei der Schlösser-Burgen-Fahrt begeben sich zahlreiche restaurierte Zweiräder sowie historische Pkw auf eine gemeinsame Rundfahrt durch die malerische Landschaft des umliegenden Erzgebirges. Anschließenden präsentieren die Teilnehmer ihre Fahrzeuge auf dem Schlosshof. Doch Augustusburg ist nicht nur bei Bikern beliebt. Wie alle Schlössern und Burgen Sachsens hat das ehemalige Jagd- und Lustschloss auch für Kulturinteressierte und Familien viel zu bieten.

Neben dem berühmten Motorradmuseum, in dem 175 Exponate die technische Entwicklung des Zweirads und die Geschichte des Motorradsports veranschaulichen, überzeugt Augustusburg mit seinem ausdrucksvollen im Stil der Renaissance erbauten Gebäude. Vom Aussichtsturm des Lindenhauses, in dem sich ein kleines Kunstmuseum befindet, genießen Besucher einen herrlichen Blick über die Landschaft des Erzgebirges.

Im Inneren des Schlosses können einzigartige Wandmalereien aus dem 16. Jahrhundert, eine Ausstellung historischer Möbel, Waffen und Bekleidung sowie ein gut erhaltenes Altarbild von Lucas Cranach dem Jüngeren besichtigt werden. Noch bis zum 10. November findet in den Räumlichkeiten des Schloss Augustusburg zudem die Europapremiere der chinesischen Mitmach-Ausstellung „Du bist die Kunst“ statt. Große und kleine Besucher können sich vor 24 verschiedenen 3-D-Motiven fotografieren, beispielsweise vor einem Bild, dem eine Tigerskulptur zu entsteigen scheint, und sich an der optischen Täuschung erfreuen.

Von Schloss Augustusburg aus können Besucher, ob mit oder ohne Motorrad, weiterfahren zu einem der nahe gelegenen Schlösser, wie zum Beispiel Schloss Lichtenwalde, das mit seinen zahlreichen Wasserspielen besonders im Sommer ein reizvolles Ziel ist, das zauberhafte Familienschloss Schlettau oder das Wasserschloss Klaffenbach.

Mehr Informationen zu den Schlössern, Burgen, Gärten und Veranstaltungen im Schlösserland Sachsen gibt es unter www.schloesserland-sachsen.de.

Die Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gemeinnützige GmbH (SBG) besteht aus der Zentrale mit Sitz in Dresden und nachfolgenden Objekten: Albrechtsburg Meissen, Klosterpark Altzella, Schloss Colditz, Burg Gnandstein, Barockgarten Großsedlitz, Schloss Weesenstein, Burg Kriebstein, Burg Mildenstein, Schloss Moritzburg und Fasanenschlösschen, Schloss Nossen, Barockschloss Rammenau, Schloss Rochlitz, Burg Stolpen sowie Schlösser und Gärten Dresdenmit Festung Dresden, Großer Garten Dresden, Dresdner Stallhof, Schloss & Park Pillnitz und Dresdner Zwinger.

SBG arbeitet eng mit den gGmbH Festung Königstein sowie Schloss Augustusburg, Burg Scharfenstein und Schloss & Park Lichtenwalde zusammen. Die Dachmarke von SBG heißt »Schlösserland Sachsen«. Zur touristischen Vermarktung der sächsischen Sehenswürdigkeiten kooperiert SBG mit anderen touristisch genutzten Schlössern, Burgen und Gärten, die während dieser Kooperation als Partner von »Schlösserland Sachsen« auftreten. www.schloesserland-sachsen.de

Pressekontakt: sbg@remove-this.zucker-kommunikation.de