26.04.2013 08:15 Unter karibischer Sonne

Gospel von der Insel - Barbados feiert das Gospelfest 2013

Coconut Vendor

Dieses Jahr lockt das Festival, das bereits zum 21. Mal auf Barbados stattfindet, erneut mit namhaften Künstlern aus der Karibik und Nordamerika, darunter John Yarde aus Barbados, Mali Music und Small Fire aus den USA und Dave Brown aus Kanada © GCE Agency

Bridgetown Carlisle BayBridgetown Clocktower ParliamentCrop Over Festival
Von: GCE Agency - 4 Bilder

Barbados im Gospel-Fieber: Vom 18. bis 26. Mai 2013 findet auf der östlichsten Karibikinsel wieder das traditionsreiche Gospelevent "Barbados Gospelfest 2013" statt. Unter dem Motto "Touching Lives Changing Nations" treten an neun Tagen nationale sowie internationale Gospel-Größen auf und präsentieren auf sieben Konzerten stimmungsvolle Lieder und Gesänge, die sonst nur sonntags aus den Kirchen klingen.

Dieses Jahr lockt das Festival, das bereits zum 21. Mal auf Barbados stattfindet, erneut mit namhaften Künstlern aus der Karibik und Nordamerika, darunter John Yarde aus Barbados, Mali Music und Small Fire aus den USA und Dave Brown aus Kanada.

Seinen Ursprung hat das „Barbados Gospelfest“ im Jahr 1993. Es entstand aus einer spontanen Idee des damaligen Tourismusministers Wes Hall heraus. Nicht von ungefähr, denn die religiösen Gesänge sind für die Einheimischen von Barbados von großer Bedeutung: Die insgesamt über 100 etablierten Religionen und Glaubensgemeinschaften zeigen den hohen Stellenwert des Spirituellen auf der Insel. Priester und Prediger haben großen Einfluss auf die Gemeinschaft, der Glaube ist für die Insulaner fester Bestandteil des kulturellen Lebens – der sonntägliche Kirchgang ist selbstverständlich und damit ein fester Termin in jedem Kalender.

Zusammen mit dem amerikanischen Fernsehguru Alvin Jones schaffte es die Barbados Tourism Authority, den in der Gospelcommunity weltbekannten Dr. Bobby Jones des „Bobby Jones Gospel“ für das erste Festival zu gewinnen. Damit erreichte der Gospel-Event in seinem ersten Jahr bereits internationale Anerkennung. 

Weitere Gospelgrößen wie etwa Donnie McClurkin und Alvin Slaughter haben ebenfalls das Festival geprägt. Die Einflüsse bekannter Künstler, aber auch die der jungen, aufstrebenden Gospelsänger und -chöre machen das Festival jedes Jahr zu einer einzigartigen Veranstaltung.

Weitere Informationen zu den diesjährigen Künstlern sowie Events unter www.barbadosgospelfest.com.

Barbados besitzt eine der abwechslungsreichsten Naturlandschaften der Karibik: Auf einer Fläche von 431 Quadratkilometern präsentiert sich die Koralleninsel im Norden mit dramatischen Formationen, die atlantische Brecher aus den Felsen geschliffen haben, auf der West- und Südseite mit sanft abfallenden Sandsträn­den, im Osten als herbe Schönheit mit langen rauen Stränden sowie im Inneren relativ flach mit verstreuten Dörfern und tropisch-grüner Vegetation. Ob aktiv in der Natur, entspannt am Strand oder unterwegs zu eindrucksvollen Sehenswür­digkeiten – Barbados bietet beste Voraussetzungen für vielfältige Urlaubserleb­nisse. Die Uhr tickt etwas langsamer auf dieser Insel; ideal also, um jeglichen Stress hinter sich zu lassen. Der Zeitunterschied zu Kontinentaleuropa beträgt während unserer Winterzeit minus fünf Stunden (MESZ -5). Weitere Informationen unterwww.visitbarbados.de.