12.08.2012 07:45 mit viel Charme, mit viel Hintergrund

Genuss, Kultur und Aktion - Das prachtvolle Barockschloss Löwenstein - Alles außer gewöhnlich ...

Bilder: bfs / Schloss Löwenstein GmbH & Co. KG

Von: Julia Siegers - 3 Bilder

Seit nun genau einem Jahr bietet das Barockschloss am Ufer des Mains seinen Gästen in einzigartiger Kulisse eine inspirierende Kombination aus Genuss, Kultur und Aktion. Das Konzept einer nicht alltäglichen Tagungs- und Eventlocation geht auf.

(bfs) – Nur 40 Kilometer vom geschäftigen Frankfurter Flughafen und der Innenstadt mit ihren Bürotürmen entfernt, scheint man in einer anderen Zeit gelandet zu sein. Das prachtvolle Barockschloss Löwenstein erhebt sich in einem 17 Hektar großen Park am Mainufer und die Anlehnung an den „großen“ Bruder Versailles ist unverkennbar.

Kein Wunder, denn der Entwurf stammt aus der Feder des Architekten Remy de la Fosse, der am Bau von Versailles ebenfalls beteiligt war. 1725 erbaute er in Kleinheubach den Komplex für Fürst Dominik Marquard zu Löwenstein. Heute beherbergen die altehrwürdigen Mauern hochmoderne Tagungs- und Seminarräume, charmante Gästezimmer und beeindruckende Säle für Feierlichkeiten.

Fernab von Alltag und Routine gelingt es hier schnell, nicht zuletzt dank der herzlichen und freundlichen Rundum-Betreuung, auf neue Gedanken und Ideen zu kommen bzw. Lerninhalte leichter aufzunehmen.

„Schloss Löwenstein sollte man erleben als eine ganz unkomplizierte Hotelimmobilie, mit viel Charme, mit viel Hintergrund, sie sollte auch erlebt werden mit der Action, die es bieten kann, in einem wunderbaren Park mit vielen tollen Gelegenheiten“, erläutert Hoteldirektor Ralf-Peter Spietz das Konzept, das Eleganz, Tradition und Moderne zusammenführt.

Die Vision des verstorbenen Erbprinzen Carl Friedrich zu Löwenstein setzen heute seine Frau Dr. Stephanie Erbprinzessin zu Löwenstein, sein Vater Fürst Alois K. zu Löwenstein sowie eine Schar engagierter Mitarbeiter fort. Gemeinsam gelang es ihnen, bereits im ersten Jahr, in den Olymp der 250 besten Tagungshotels aufgenommen zu werden.

Erst die Arbeit, dann das Vergnügen. Auch hier im Schloss Löwenstein folgt man diesem altbekannten Prinzip. Zählen professionell ausgestattete Konferenz- und Seminarräume mittlerweile zum Pflichtbestandteil eines jeden erfolgreichen Tagungshotels, so kommt es heutzutage zudem immer mehr auf die, oftmals ebenso wichtigen, Rahmenbedingungen an.

Anregende wie außergewöhnliche Aktivitäten vor, zwischen und nach den kräftezehrenden Meetings sollen die Firmenveranstaltungen zu einem einprägsamen Erlebnis werden lassen. Exakt dafür bietet das tüchtige und kreative Team von Schloss Löwenstein maßgeschneiderte Lösungen für unterschiedlichste Anliegen vom festlichen Empfang bis zum aktionsgeladenen Event-Tag. Erfahrene Partner-Unternehmen unterstützen das gute Gelingen jeder Veranstaltung, die auch ruhig mehrere Tage dauern kann. Stilvolle Gästezimmer sorgen für entspannten Schlaf und gute Erholung.

Von den vielfältigen Möglichkeiten des Fürstenschlosses konnten sich im Frühjahr 2012 die Teilnehmer am „Tag des Evententscheiders“ selbst überzeugen. Führende Mitarbeiter aus Vertrieb und Marketing erlebten an einem mit Ereignissen gespickten Tag, was einen Aufenthalt auf Schloss Löwenstein unvergesslich macht.

Sei es die beeindruckende Führung durch die prachtvollen Räumlichkeiten, der Spaß bei Team-Aktionen wie dem gemeinsamen Seifenkistenbau und -rennen, die Faszination exotischer Kampfkunst beim japanischen Schwertfechten oder das unterhaltsame Gentleman-Training mit ungeahnten Einsichten. Perfekter Rahmen für Outdoor-Aktivitäten bildet der weitläufige Schlosspark. Da muss es nicht bei entspannenden Spaziergängen bleiben – wie wäre es z. B. mit einem zünftigen Outdoor-Cooking?

Und wer nicht selber kochen möchte, kann auch auf wunderbare Menüs im gediegenen Schloss-Restaurant zurückgreifen, die ebenfalls auf Wunsch individuell zusammengestellt werden. Den passenden Wein zum Dinner liefert das hauseigene Weingut Fürst Löwenstein mit Spitzenweinen aus herausragenden Lagen Frankens und des Rheingaus, die seit 400 Jahren im Besitz der Familie sind.

Im ehemaligen Marstall des Schlosses werden zum Beispiel Frankenwein, Riesling oder Silvaner nach alter Tradition gekeltert und ausgebaut. Eine Weinprobe sollte man somit unbedingt einplanen.


Übrigens: Fürst Dominik Marquard zu Löwenstein wählte einst Kleinheubach als Standort für sein neues Schloss, weil der Ort im Umkreis von 50 Kilometern um seinen Stammsitz Wertheim das schönste Wetter der Umgebung aufzuweisen hatte. Im Schloss Löwenstein scheint also in jeder Hinsicht die Sonne! Wenn das nicht noch ein Grund mehr ist diesen Veranstaltungsort für die nächste Firmenfeier oder ein Mitarbeitertraining anzusteuern …

 

Kontakt:

Schloss Löwenstein GmbH & Co. KG
Schlosspark 1
D-63924 Kleinheubach
Tel: +49 (0) 93 71 / 94 94 87-0
Fax: +49 (0) 93 71 / 94 94 87-110
E-Mail: schloss@hotel-loewenstein.de
www.loewenstein.de 

Autor: bfs-presse (Julia Siegers)
Bilder: bfs / Schloss Löwenstein GmbH & Co. KG