18.06.2014 08:50 Diverse Veranstaltungen und Events

Feste, Bräuche und Traditionen in St. Anton am Arlberg

Reisen St Anton Marschmusik in der Fussgaengerzone

Zünftige Marschmusik in der Fußgängerzone von St. Anton am Arlberg. © TVB St. Anton am Arlberg / Fotograf Justina Wilhelm

Reisen St Anton Musikanten beim Almfest

Musikanten beim Almfest in St. Anton am Arlberg. © TVB St. Anton am Arlberg / Fotograf Josef Mallaun

Reisen St Anton Almabtrieb

Zum Almabtrieb in St. Anton am Arlberg sind auch die Einheimischen traditionell gekleidet. © TVB St. Anton am Arlberg / Fotograf Justina Wilhelm

Von: Yvonne Sieber

Brauchtum erleben. Auf geht´s zum traditionellen „St. Antoner Dorffest“. Am 19. und 20. Juli  ziehen zahlreiche Vereine und Gruppen mit bunten Trachten in die Fußgängerzone von St. Anton am Arlberg ein. Bei Tanz, Blasmusik, Tiroler Köstlichkeiten, Kunst und Handwerk sowie diversen Geschicklichkeits-Wettkämpfen können Gäste und Einheimische gleichermaßen feststellen: Brauchtum ist hier noch lebendig. Und das vor hochalpiner Kulisse der Tiroler Bergwelt. Weitere Informationen unter www.stantonamarlberg.com

Almfeste feiern. Die Sennerinnen und Senner oberhalb von St. Anton am Arlberg laden zu den traditionellen Almfesten ein: Am 24. und 31. Juli, sowie 7. August servieren sie in verschiedenen Hütten typische Tiroler Spezialitäten bei zünftiger Musik. Wer mag, schnürt sich die Wanderschuhe um 9.30 Uhr und startet mit einer geführten Wanderung auf die Putzen- oder Tritschalm – und zwar kostenfrei. Beide Touren dauern rund zweieinhalb Stunden und sind mittelschwer. Wer oben angekommen ist, will so schnell nicht mehr runter: Gemütlich beisammensitzen mit frischen Schmankerln von der Alm bei Live-Musik – Tiroler Gastfreundschaft wird hier eben noch groß geschrieben.

Weitere Informationen unter www.stantonamarlberg.com

Kühe schmücken. Wenn der Herbst in der Tiroler Ferienregion Einzug hält, ist es Zeit für Hirten und Sennerinnen, die Kühe von den Almen ins Tal zu begleiten. Mit lautem Glockengeläut treffen die festlich geschmückten Tiere am 13. September im Dorf ein, wo sie am so genannten Scheidplatz von der Herde getrennt und ihren Besitzern übergeben werden. Die Heimkehr des Weideviehs beim Almabtrieb ist alljährlich ein großes Spektakel im gesamten Alpenraum – und zusammen mit dem Bauernfest am gleichen Tag ein echter Grund zum Feiern für die gesamte Dorfgemeinde von St. Anton am Arlberg. Mehr Informationen unter www.stantonamarlberg.com

Weitere Auskünfte gibt´s im Informationsbüro St. Anton am Arlberg unter +43 (5446) 2 26 90 oder www.stantonamarlberg.com.

Pressekontakt: yvonne.sieber@hermann-meier.de