12.10.2011 07:56 von 18. November 2011 bis 15. April 2012.

Faszination Ski ab 1.299 Euro pro Person - Northstar-at-Tahoe, Kalifornien/USA - Jüngstes Familienmitglied der Vail Resorts

Vom Village at Northstar direkt auf die Piste: Big Springs Express Gondola

Von: Julia Boyn - 3 Bilder

Northstar-at-Tahoe ist seit 2011 das jüngste Familienmitglied der Vail Resorts und bietet beste Voraussetzungen für einen rundum gelungenen Wintersport-Urlaub in Kalifornien – für jede Könnensstufe.

Auch der zweifache Olympia-Goldmedaillen-Gewinner im Snowboarden, Shaun White, weiß das Potential des Skigebiets zu schätzen und erklärt es aktuell zu seinem Haus- und Trainingsberg.

Damit sich Gäste sowohl „on mountain“ als auch in „Village at Northstar“ noch wohler fühlen, investiert Vail Resorts für die Winter-Saison 2011/2012 insgesamt 30 Millionen US-Dollar in neue Lifte, Pisten, ein Bergrestaurant und eine knapp 7 Meter hohe Halfpipe, die von Shaun White designt ist.

Die Saisonzeiten sind von 18. November 2011 bis 15. April 2012. Im Februar geht es zum Beispiel mit Faszination Ski ab 1.299 Euro pro Person inklusive Flug, sieben Übernachtungen mit Frühstück, Sechs-Tage-Liftpass und Mietwagen zum Ski fahren nach Kalifornien. Weitere Auskünfte unter www.snowusa.com

und www.faszinationski.de

m 1.215 Hektar großen Skigebiet Northstar-at-Tahoe – das entspricht einer Größe von knapp 1.200 Fußballfeldern – warten 95 Pisten, 5 Terrain Parks, 19 Lifte und eine jährliche Schneefallmenge von 9 Metern auf die Wintersportler.

Könner finden ihr Glück auf der Rückseite des „Mount Pluto“ (2.624 Meter), wo ausschließlich schwarze Pisten und das unpräparierte, aber gesicherte Wald-Gebiet „Sawtooth Ridge“ beheimatet sind.

Der zweite Berg, auf dem das Ski-Areal angesiedelt ist, heißt „LookOut Mountain“. Er ist mit 2.475 Metern zwar der niedrigere der beiden Gipfel, hat seinen Namen – Aussichtsberg – aber nicht von ungefähr: Von der Bergstation des „Martis Camp Express“ blicken Wintersportler in das weite, überwiegend flache Land der Sierra Nevada-Ausläufer.

Wer genug hat vom Rundumblick, genießt ein paar seiner steileren Abfahrten oder fährt hinüber in das leichtere, weitläufigere Gebiet des „Mount Pluto“ mit seinen 5 Terrain Parks und der neuen, knapp 7 Meter hohen Shaun White-Halfpipe.

Für den kleinen Hunger zwischendurch empfiehlt sich, ganz amerikanisch, ein Burger im neuen Bergrestaurant „Zephyr Lodge“. Wer es exklusiver mag, geht ins „The Ritz-Carlton, Lake Tahoe“, das auf knapp 2.000 Metern direkt im Skigebiet liegt und alle Annehmlichkeiten eines Luxus-Hotels bietet.

Zum Après-Ski treffen sich die Northstar-Urlauber im „Village at Northstar“ (1.929 Meter), wo sich gemütliche Cafés und Restaurants um die lebendige Eislauffläche reihen.

Dank der vielen Outdoor-Feuerstellen, für die amerikanische Skigebiete so bekannt sind, wird es auch beim kühlen Bier unter freiem Winterhimmel nicht kühl. Der höchste Punkt des Resorts ist mit 2.624 Metern der Gipfel des „Mount Pluto“.

Northstar-at-Tahoe liegt knapp zehn Kilometer vom historischen Bergort Truckee und ebenso weit von Lake Tahoe, dem zweittiefsten See der USA, entfernt. Das Skigebiet ist über den Flughafen San Francisco in rund drei Autostunden zu erreichen.

Weitere Informationen zu den Vail Resorts gibt es unter www.snowusa.com, Telefon +49 (221) 9 23 56 92 (Repräsentanz D, A, CH) und info@vailresorts.de.

Vail Resorts ist eines der weltweit größten Skigebiets-Unternehmen. Zu ihm gehören die vier Wintersportorte Vail, Beaver Creek, Breckenridge und Keystone in Colorado sowie zwei Resorts in Kalifornien:

Heavenly und Northstar. Jedes Resort besticht durch seinen unverwechselbaren Charakter, den persönlichen (Pisten-)Charme sowie seinen typischen Baustil.

Julia Boyn 

Fon +49 (8807) 2 14 90 16 

julia.boyn@hermann-meier.de

Prinz-Ludwig-Straße 23 – D-86911 Diessen am Ammersee

Fon +49 (8807) 2 14 90 0 Fax +49 (8807) 2 14 90 22

info@hermann-meier.de 

www.hermann-meier.de