11.01.2014 08:45 Authentische Kuren

Entspannung und Erholung in Indien und Sri Lanka - Ayurveda-Kuren in spezialisierten Resorts

Reisen Ayurveda Shirodhara

Beim „Shirodhara“ (Stirnguss) rinnt ein feiner Strahl medizinischen Öls über die Stirn - zirka 45 Minuten lang. © Somatheeram Ayurvedic Health Resort

Reisen Ayurveda Strand Somatheeram

Bis zum Horizont – der Strand vor dem Somatheeram Ayurvedic Health Resort.

Reisen Ayurveda Dr. Perera

© Somatheeram Ayurvedic Health Resort

Reisen Ayurveda Eingang Kalari Kovilakom

Dr. Perera ist einer der führenden Ayurveda-Ärzte des Landes. Seit 16 Jahren braut der 80-Jährige in den Barberyn Ayurveda Resorts aus verschiedenen Heilpflanzen die Medizin für jeden einzelnen Kurgast. © Barberyn Resorts

Reisen Ayurveda Erandia Marari

Eintreten und sich einlassen – Eingang des Kalari Kovilakom. © Kalari Kovilakom

Die Anlage aus rotbraunem Lateritstein entspricht der lokalen Bauweise. © SwaSwara

Von: Angelika Hermann-Meier

Der südindische Bundesstaat Kerala gilt als Wiege des Ayurveda. Bis heute haben müde Menschen, die im Urlaub nachhaltige Revitalisierung für Körper und Geist suchen, hier die Wahl zwischen zahlreichen Ayurveda-Resorts auf hohem Niveau. Eine ähnliche Medizin-Tradition entwickelte sich parallel auch in Sri Lanka. Nachfolgend einige Empfehlungen für spezialisierte Resorts in Indien und Sri Lanka, in denen Ayurveda besonders professionell und nach allen Regeln der jahrtausendealten Heilkunst angewendet wird. Tropisches Urlaubsgefühl inklusive. Übrigens: Die beste Reisezeit hat gerade begonnen und dauert bis März.

Somatheeram Ayurvedic Health Resort: „Die Mutter“ der Ayurveda-Resorts in Indien

Bereits seit über 20 Jahren kommen Europäer ins Somatheeram Ayurvedic Health Resort, um authentisches Ayurveda in tropischer Beach-Atmosphäre zu erleben. Beliebt ist das von einer deutsch-indischen Familie betriebene Resort vor allem wegen seiner besonders intensiven Synchronmassagen und der Lage an einem der schier endlos langen Strände Keralas nahe der Hauptstadt Trivandrum. 13 traditionelle Kerala-Häuser und 53 Cottages verteilen sich in einem üppigen Garten zwischen Blüten und Palmen. Das Somatheeram erhält regelmäßig die staatliche Auszeichnung „Bestes Ayurveda-Zentrum in Kerala“, 2011 bereits zum zehnten Mal. Achtung: nicht zu verwechseln mit dem benachbarten Somatheeram Ayurveda Resort.

Preis für 2 Wochen Kur ab 1.456 Euro pro Person im Doppelzimmer

Barberyn Reef Ayurveda Resort: Vorreiter auf Sri Lanka

Gegründet 1984, wird das erste Ayurveda-Resort im benachbarten Inselstaat Sri Lanka bis heute erfolgreich von einer sri-lankischen Familie geführt. Das Barberyn Reef Resort liegt an der Südwestküste, etwa 3 Stunden südlich der Hauptstadt Colombo, direkt am weiten Strand von Beruwela. 2003 eröffnete die Barberyn-Familie noch eine weitere Anlage im Süden der Insel: Das Barberyn Beach Resort in der Bucht von Weligama wurde kürzlich zum dritten Mal von der hiesigen Regierung als „Bestes Ayurveda-Resort Sri Lankas“ geehrt. Beide Resorts zeichnen sich neben ihrem Erfahrungsreichtum auch dadurch aus, dass sie 70 Prozent der ayurvedischen Medizin vor Ort produzieren – stets abgestimmt auf die individuellen Bedürfnisse der Gäste. Um die Qualität der verwendeten Rohstoffe zu gewährleisten, stammt der Großteil sogar aus eigenem Anbau. Eine weitere Besonderheit ist, dass auch Akupunktur-Behandlungen zur Kur gehören.

Preis für 2 Wochen Kur im Barberyn Reef Resort ab 1.278 Euro pro Person im Doppelzimmer

Zwischen Luxus und Askese im Ayurveda-Palast Kalari Kovilakom

Wer sich ganz und gar eine Pause von der Welt gönnen und dabei besonders intensiv auf Ayurveda und sich selbst einlassen möchte, reist ins Hinterland Keralas, ins Kalari Kovilakom. In dem ehemaligen Maharani-Palast aus dem 19. Jahrhundert, der nur 18 Suiten beherbergt, herrscht eine Atmosphäre der Ruhe und Stille. Antike Möbel und kunstvolle Malereien zeugen von jener Zeit, als hier noch die Könige von Vengunad residierten. Im Kalari Kovilakom schwingt das Leben im festen Tagesrhythmus mit sanftem Yoga vor Sonnenaufgang, Arztkonsultationen, Ayurveda-Anwendungen, Meditation und drei vom Arzt verordneten, schmackhaften Mahlzeiten am Tag. Alle Kurlauber erhalten ein eigenes weißes Kurgewand, das sie während des gesamten Aufenthalts tragen. Ayurveda wird hier sehr ernst genommen und bei allem Luxus ist auch ein wenig Disziplin gefordert. Besonders Menschen mit gesundheitlichen Problemen sind hier bestens aufgehoben.

Preis für 2 Wochen Kur ab 4.225 Euro pro Person im Doppelzimmer

SwaSwara: Ayurveda und Yoga am indischen Om-Beach

Zur gleichen indischen Hotelgruppe wie das Kalari Kovilakom (cgh earth) gehört auch das SwaSwara. Hierher kommen Erholungssuchende aus aller Welt, um in inspirierender Umgebung ihre Mitte zu finden und neue Energie zu schöpfen – vor allem durch altindische Lehren wie Yoga, Ayurveda und Meditation. SwaSwara, das am Om-Beach im südindischen Bundesstaat Karnataka liegt, ist kein reines Ayurveda-Resort. Bekannt ist es vor allem für seine vielfältigen Yoga- und Meditations-Angebote unter der Leitung erfahrener indischer Lehrer, ergänzt durch professionelle Ayurveda-Behandlungen. Seit Oktober gibt es zudem das neue Programm Prana mit Fokus auf ganzheitlichem Ayurveda.

Unabhängig davon, ob bestimmte Beschwerden wie Stress, Rückenschmerzen oder Herz-Kreislauf-Probleme behandelt werden sollen oder einfach eine wohltuende Verjüngungs-Kur gewünscht ist – erst nach umfassender Eingangsuntersuchung bestimmt einer der beiden Ayurveda-Ärzte den Behandlungsplan. Im Programm enthalten sind Lebensstil- und Ernährungsberatung, tägliche Arztkonsultation gefolgt von einer einstündigen Behandlung sowie leichtes Yoga und Meditation. Beim heilenden Ansatz erhält der Gast zudem einen auf ihn zugeschnittenen ayurvedischen Ernährungsplan.

Preis für das mindestens zweiwöchige Programm Prana ab 3.455 Euro pro Person im Doppelzimmer

Ayurveda in Style: Das neue Erandia Marari Ayurveda Beach Resort

Klein, fein und stylisch ist das brandneue Ayurveda-Resort, welches ein deutsches Paar am 18. November direkt an Keralas langem Marari-Strand nahe Alleppey eröffnet. Nur sechs moderne Bungalows, die insgesamt 13 Zimmer beherbergen, garantieren viel Raum für Erholung und eine besonders intensive Zuwendung während der Ayurvedakur. Die einzigartige Architektur verbindet westlichen Minimalismus mit indischen Stilelementen. Eine Besonderheit sind die eigens entworfenen Jalousie-Türen aus Teakholz, die jedes Haus vollständig umschließen. Über 25.000 Holzlamellen wurden speziell handgefertigt und je nach Stimmung können Gäste ihre Zimmertüren individuell einstellen – mal hell, mal dunkler.

Das architektonische Design ermöglicht auch flexible Raumgrößen: Schlaf- und Wohnraum können mit dem privaten, überdachten Terrassen-Sitout verbunden werden. So genießt man auch im Schlafzimmer ein Gefühl von „draußen“ mit Blick aufs Meer. Den Ayurveda-Ashram leiten zwei erfahrene Ärzte, die beide aus Familien mit langer Medizin-Tradition stammen. Zum Resort gehören auch ein Beach-Restaurant im Sand sowie ein Infinity-Pool. Genau das Richtige für Indien-Reisende, die es etwas schicker mögen, aber dennoch in der Hängematte zwischen zwei Palmen tagträumen wollen.

Preis für 2 Wochen Kur ab 1.820 Euro pro Person im Doppelzimmer

Alle genannten Resorts sind direkt über ihre Homepage buchbar, aber auch beim Euskirchener Spezialisten für Asien-, Yoga- und Ayurveda-Urlaub Neue Wege Seminare & Reisen. Hier gibt es neben Package-Angeboten mit Flug auch ausführliche Beratung. Fon +49 (2255) 9591-0

Pressekontakt: angelika@hermann-meier.de