22.05.2018 13:56 Zentrum der Spiritualität

Eine spirituelle Reise durch Indien

Indien gilt fuer viele Menschen als Zentrum der Spiritualitaet und Bangalore ist das Eldorado des Medizintourismus

Indien gilt für viele Menschen als Zentrum der Spiritualität und Bangalore ist das Eldorado des Medizintourismus. (c) Flickr/ Anandajoti Bhikkhu CC BY 2.0

Von: GFDK - Reisen und Urlaub

Immer mehr Menschen suchen im Urlaub gezielt nach Orten und Momenten des Innehaltens, des Friedens und des Krafttankens, um sich von den Strapazen und der Hektik des Alltags zu erholen. Das wichtigste Reiseziel vieler Ruhesuchenden ist Indien.

Das Land gilt vielen Menschen als Zentrum der Spiritualität, hat es doch eine Vielzahl an Heilern, Visionären und spirituellen Lehrern hervorgebracht. Wir verraten euch, welche Orte in Indien sich für eine erholsame und mystische Reise lohnen.

Bangalore - das Eldorado des Medizintourismus

Eine Stadt voller Kontraste und antiker Heiligtümer - das ist Bangalore. Die Hauptstadt des Bundesstaates Karnataka ist die fünftgrößte Metropole Indiens und wird besonders gern von Menschen besucht, die sich für Medizin interessieren. Denn in Bangalore haben sich zahlreiche spirituelle Gurus und Heiler niedergelassen, um Besuchern die Gelegenheit zu geben, ihre hochenergetischen Methoden kennenzulernen.

Zwei der bekanntesten Orte für spirituelle Zeremonien sind der Bull Tempel und der Feuertempel. So soll beispielsweise der Bulle aus dem Bull Tempel ein Ebenbild des Gottes Shiva sein, der sowohl als Zerstörer als auch Schöpfer neuen Lebens gilt.

Menschen pilgern dorthin, um den Bullen mit Kokosöl einzureiben, ihn zu ehren und auf eine neue Phase in ihrem Leben zu hoffen. Ebenso beliebt ist die Palmblattbibliothek von Bangalore. Die Bibliothek bietet unter anderem die Lesung des eigenen Palmblattes an; diese Zeremonie gilt als Highlight vieler spiritueller Reisen.

Denn bis heute glauben viele Hindus daran, dass die Rishis, die Weisen Indiens, die Vergangenheit und die Zukunft eines jeden Menschen auf Palmblätter geschrieben haben - mit etwas Glück steht folglich auch eure Zukunft auf einem der Blätter.

Puttaparthi als Mekka spiritueller Lehren

Wer sich nicht auf die Vorhersagen eines Palmblattes verlassen möchte, hat heutzutage entweder die Möglichkeit, sich auf Websites wie Questico die Zukunft mittels Wahrsagen kostenlos vorhersagen zu lassen - oder man stattet der Stadt Puttaparthi einen Besuch ab. Der kleine Ort liegt rund 250 Kilometer von Bangalore entfernt und gilt als Mekka der Heilung, der Spiritualität und als Oase des Friedens.

Dort leben zahlreiche spirituelle Gurus, die für einen spirituellen Austausch mit Reisenden offen sind und auch die Zukunft prognostizieren. Es lohnt sich zudem, durch die zahlreichen Geschäfte zu stöbern und verschiedene Naturheilmittel, ayurvedische Öle, Klangschalen, Steine und weiteres auszuprobieren, um zu mehr Entspannung und Gelassenheit zu gelangen.

Wem das noch nicht ausreicht, der sollte dem Kloster Pangri Zampa Lhakhang in Bhutan einen Besuch abstatten und sich von den dort lebenden Mönchen in die Geheimnisse der Astrologie einweihen lassen.

Wenn das Gute über das Böse siegt - Navaratri

Das Navaratri gehört zu den wichtigsten und heiligsten Festen der Hindus. Das Fest wird 9 Tage und 9 Nächte lang gefeiert und symbolisiert den Sieg des Guten über das Böse. So wie einst Lord Rama den Dämonenkönig Ravana besiegte, so soll auch der Mensch negative Eigenschaften wie Eifersucht, Ärger oder gar Hass bekämpfen, um am 10. Tag erfüllt mit innerem Frieden heimkehren zu können.

Wer folglich noch einen Anstoß braucht, um sein Leben zu verändern oder mit etwas Neuem zu beginnen, bekommt auf diesem Fest die perfekte Gelegenheit dafür geboten und kann mit neuer Kraft und innerem Frieden in seinen Alltag zurückkehren.

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft