18.05.2013 08:10 Trekking-Tour

Eine Reise durch beeindruckende Natur - erkunden Sie das ehemalige Shan-Reich Myanmar

Myanmar

Nach einem kurzen Aufenthalt in Yangon, der Hauptstadt des Landes, beginnt die Trekkingtour im ehemaligen Reich der Shan, die das heutige Myanmar Jahrhunderte beherrschten. © e-kolumbus

Von: e-kolumbus

Lange Zeit gehörte Myanmar zu den isoliertesten Ländern der Erde. Nach der politischen Öffnung des Staates wird auch das Reisen dort leichter. Für so manchen Globetrotter ist Myanmar das schönste Land Südostasiens. Der mächtige Irawady Fluss ist eine seiner Lebensadern. Landschaft und Kultur sind beeindruckend: zum Beispiel die Sandstrände und Mangrovengürtel am Golf von Bengalen, die riesigen Reisanbaugebiete im Ayeyarwady-Delta und die berühmten Pagoden, Tempel und Klöster von Bagan.

Beim Online-Spezialisten e-kolumbus finden Reisende jetzt eine Reihe verschiedener Möglichkeiten, um das Land näher zu kennen zu lernen. Neben klassischen Studienreisen können Naturfans Myanmar auch auf einer Trekkingtour erkunden, die durch die Berglandschaft im Süden des Landes führt. Sie ist unter www.e-kolumbus.de ab 2.699 Euro buchbar.

Trekking im „Goldenen Land“ – 14-tägige Reise durch Myanmar

Nach einem kurzen Aufenthalt in Yangon, der Hauptstadt des Landes, beginnt die Trekkingtour im ehemaligen Reich der Shan, die das heutige Myanmar Jahrhunderte beherrschten. Dieses Gebiet grenzt im Norden an China, im Osten an Laos und im Süden an Thailand. Drei Tage lang geht es durch die von Pinienwäldern gesäumte Berglandschaft von einem Dorf zum nächsten. Dabei übernachten die Reisenden auch in einem buddhistischen Kloster. Eine weitere Wanderung hat den malerischen Inle See zum Ziel. Das Hotel der Gruppe liegt mitten in dem Süßwassersee, der bekannt ist für seine schwimmenden Dörfer. Die Besucher rudern im eigenen Boot zum „Kloster der springenden Katzen“, sehen den heiligsten Schrein dieser Region und sind in einer Lotusweberei zu Gast.

Einen Zwischenstopp machen die Besucher in Mandalay, der zweitgrößten Stadt des Landes, bevor sie weiterfahren nach Amarapura, der ehemaligen Königshauptstadt mit dem 150 Jahre alten Kloster Mahagandayone, in dem junge Mönche ausgebildet werden. Mit der Fähre geht es dann in die alte Metropole Ava und nach Sagaing, einem der bekanntesten buddhistischen Zentren Myanmars. Einer der Höhepunkte der Reise ist sicherlich Bagan, die Stadt der tausend Pagoden. Nach der Besichtigung bleibt Zeit, um die Umgebung mit dem Mountainbike zu entdecken. Eine abschließende Zugfahrt bringt die Gruppe zurück nach Yangon.

Reisedetails:

Die 14-tägige Reise findet vom 30.11. bis 13.12.2013 statt. Der Reisepreis von 2.699 Euro pro Person im Doppelzimmer umfasst die Flüge zwischen Frankfurt und Yangon, die Bahnfahrten zum Flughafen Frankfurt und zurück, die Übernachtungen in Hotels und Klöstern, die Eintrittsgelder und Stadtrundfahrten sowie die deutschsprachige Reiseleitung. Für die Wanderungen mit Tagesrucksack empfiehlt sich eine gute Grundkondition. Weitere Fragen beantworten die Mitarbeiter des Service Centers von e-kolumbus täglich unter der kostenlosen Rufnummer 0800 1492 1492.

Detaillierte Infos zur Reise unter: http://bit.ly/12b6ziL

Zu e-kolumbus:

Beim TÜV-geprüften Internet-Spezialisten e-kolumbus können sich Reisende über die vielfältigen Angebote für Rund- und Erlebnisreisen auf dem deutschen Markt informieren und direkt online buchen. Das Portal ermöglicht Urlaubern einen transparenten Überblick über diese breite Palette an Reisen, die von einer Vielzahl großer und kleiner Spezialveranstalter konzipiert werden. Aktuell können Kunden auf www.e-kolumbus.de  aus über 6.000 Rundreisen wählen. Für Myanmar bietet e-kolumbus derzeit über 60 verschiedene Reisen, deren Routenverlauf, Preise und Leistungen sich online vergleichen lassen.

Pressekontakt: presse@e-kolumbus.de