02.06.2012 07:45 an den beliebten oberitalienischen See

Drei Lago-Maggiore-Klassiker mit Niveau - LetterAltura, Baveno Festival und das Settimane Musicali locken jeden Sommer eine internationale Zuschauerschaft an

Bild 1 Baveno

Bild 2 Valle Anzasca

Von: Anne-Kathrin Boch

Den Auftakt macht der jüngste Klassiker unter den dreien, das 6. Berg-, Reise- und Abenteuer-Literaturfestival LetterAltura. Nach den Eröffnungstagen in Verbania (28.06.-01.07.2012) zieht die Veranstaltung zunächst weiter in die Valle Antigorio, genauer nach Baceno und Crodo (07./08.07.).

Dann folgen eine Station in Ameno und Miasino am Lago d Orta (14./15.07.) und schließlich der Ausklang in Macugnaga am Fuße des Monte Rosa (20.-22.07.). Besucher dürfen sich in diesem Jahr auf rund 55 Programmpunkte freuen, darunter wie immer Autorengespräche, Musik- und Theatervorstellungen sowie Kinder- und Erwachsenenworkshops.

Berge, Gipfel und Gletscher bilden dabei wie sollte es anders sein den roten Faden. Mehr als 60 Gäste aus der ganz Welt werden erwartet, anwesend sind u. a. die Schriftsteller Luis Sepulveda, Andrea Molesini, Pap Khouma und Laura Pariani, die Band Têtes de Bois, die Bergsteiger Ermanno Salvaterra und Maurizio Giordani, die Astrophysikerin Margherita Hack, die Regisseure Krzysztof Zanussi und Michele Trentini sowie der Fotograf Hilaire Dumoulin.

Zu den stets wiederkehrenden Themenbereichen Bergsport (Alpinismo), Existenz und Widerstand ((R)Esistenze) sowie Gebirge in Europa (Montagne d'Europa) gesellen sich in diesem Jahr die Themen Ziege (La capra) und Ziegenkäse (Il formaggio di capra). Mehr Informationen bietet www.letteraltura.it.

Vom 06. bis zum 15.07.2012 kommt dann mit dem Baveno Festival Umberto Giordano? ein weiterer Klassiker dazu. Come dincanto heißt die 15. Edition, womit nicht zuletzt der Zauber gemeint ist, den Baveno auf viele seiner Besucher ausübt. Dementsprechend findet das letzte Konzert des Festivals in einem Steinbruch statt, von dem ein besonderer Reiz ausgeht.

Giovanni Sollima und Monika Leskovar werden auf dem Violoncello ein naturgewaltiges Programm spielen, darunter Stücke von Marin Marais sowie Robert und Clara Schumann. Ansonsten dürfen sich die Zuhörer auf Prokofjews Peter und der Wolf, auf Giordanos Fedora, auf eine Hommage an Claude Debussy u.v.m. freuen.

Der Tradition des Festivals entsprechend werden neben den Ohren auch die Augen verwöhnt: die Video-, Licht- und Klanginstallation von Sebastiano Romano auf dem Kirchplatz von SS. Gervaso und Protaso sowie auf der Fassade der Kirche selbst werden das ganze Festival über zu sehen sein. www.festivalgiordano.it hält weitere Informationen bereit.

Mit den berühmten Settimane Musicali di Stresa e del Lago Maggiore folgt ab dem 20.07.2012 schließlich der dritte Klassiker im Bunde. Die 51. Auflage beginnt mit drei Midsummer Jazz Concerts? im Garten der Villa Palazzola an Stresas malerischer Seepromenade.

Zwischen dem 27.07. und dem 03.08. schließt sich sodann die sechsteilige Reihe Meditazioni in Musica an. Veranstaltungsorte sind verschiedene Kirchen im Gebiet, darunter auch das Kloster Santa Caterina del Sasso in Leggiuno am Ostufer.

Ab dem 25.08. startet schließlich der Hauptteil der Musikfestspiele. Unter dem Motto Guardando avanti werden bis zum 08.09. insgesamt 15 Konzerte gegeben  nicht nur in Stresa, sondern beispielsweise auch auf den beiden Borromäischen Inseln Isola Madre und Isola Bella.

Wie immer kann sich das Publikum auf hervorragende Solisten, Kammermusiker und Orchester aus der ganzen Welt freuen. Mit dabei sind diesmal u. a. die Jan Garbarek Group mit dem indischen Perkussionisten Trilok Gurtu, der Cellist Miklós Perényi, das norwegische Vokaltrio Mediaeval, das Budapest Festival Orchestra unter der Leitung von Iván Fischer, Misha Maisky (Violoncello) mit Tochter Lily Maisky (Klavier) und die beiden Geigerinnen Viktoria Mullova und Alina Ibragimova.

Weitere Informationen zum Stresa Festival, das seit 2000 unter der künstlerischen Leitung von Gianandrea Noseda steht, finden Sie unter www.stresafestival.com.

MAGGIONI Tourist Marketing

Dietrich-Bonhoeffer-Str. 3

10407 Berlin

T. +49 (0)30 44044398

F. +49 (0)30 42088582

M. ak.boch@maggioni-tm.de

www.maggioni-tm.de