03.11.2013 08:20 An den besten Stränden der Insel

Dinarobin Kitesurf-Schule auf Mauritius: Kitesurfen und Paddleboard lernen

Kitesurfing

Die Dinarobin Kitesurf-Schule ist sowohl für Anfänger, als auch Fortgeschrittene geeignet und steht Hotelgästen ab zehn Jahren zur Verfügung. © Beachcomber Hotels

Von: LMG Management

Ab sofort können Kitesurf-, aber auch Stand-Up Paddleboard-Interessierte Gäste der Beachcomber Schwesterhotels Dinarobin Hotel Golf & Spa und Paradis Hotel & Golf Club in der neuen Dinarobin Kitesurf-Schule ihrem favorisierten Wassersport nachgehen. Übungs- und Trainingsstunden werden von Montag bis Samstag zwischen neun und 17 Uhr angeboten. Die Kitesurfer üben an den Spots „La Pointe“ und „Kite Lagoon“, die zu den besten der Insel zählen und nur ein paar Minuten Transfer vom Dinarobin Hotel Golf & Spa entfernt liegen. Gäste, die lieber direkt vom Hotelstrand aus starte möchten, können hier direkt das Paddle-Surfing lernen.

Zwei Stunden Kite-Unterricht in der Gruppe kosten 90 Euro, für 20 Stunden werden 680 Euro berechnet. Der Preis für zwei Privatstunden liegt bei 210 Euro. Zwei Unterrichtsstunden Paddle Boarding, in denen im Stehen, kniend oder sitzend auf dem Brett gerudert wird, kosten rund 60 Euro. Die Kitesurf-Schule im brandneuen Bootshaus des Dinarobin Hotel Golf & Spa ist Mitglied der IKO, der Internation Kitesurf Organization und der EFK, French School of Kitesurfing.

Ein kostenfreier Minibus-Shuttle fährt stündlich vom Hotel zu den beiden Surfspots, an denen auch internationale
Kitesurf Wettbewerbe ausgetragen werden. Die Schule, die in Kooperation mit der renommierte Yoaneye Kite Center betrieben wird, legt viel Wert auf Qualität und Sicherheit. So wird neuestes Equipment der Firma Slingshot verwendet, die qualifizierten Ausbilder unterrichten ein Maximum von vier Schülern pro Lehrer. Vor ihrer Kitesurf Session werden die Teilnehmer mit detaillierten Informationen über Wind und Seegang versorgt.

Die Dinarobin Kitesurf-Schule ist sowohl für Anfänger, als auch Fortgeschrittene geeignet und steht Hotelgästen ab zehn Jahren zur Verfügung. Jüngere Kunden können sich schon mal darin üben Kites am Strand fliegen zu lassen oder auf den neuen Paddle Boards zu stehen. Paddle Boarding ist eine ganzheitliche Sportart und bietet einen idealen Weg, um Muskeln sanft und auf spielerische Weise aufzubauen. Weitere Wassersportaktivitäten, wie Surfen, Segeln oder Wasserskifahren, werden kostenfrei in der Wassersportbasis des Paradis Hotel & Golf Club angeboten.

Weitere Informationen zu den Beachcomber Hotels finden Endkunden unter: www.beachcomberhotels.com, auf Facebook und Twitter.

Pressekontakt: pr.beachcomber@lmg-management.de