20.02.2013 08:00 Geheimtipp

Die Liparischen Inseln – Ein Wanderurlaub auf den lebenden Bergen des Aioles!

Bild 1-4: Wandern auf den aktiven Vulkanen der Liparischen Inseln © Travel and Personality

Von: Roswitha Frank - 4 Bilder

Die LiparischenInseln sind ein Paradies im Meer und noch immer ein Geheimtipp zum Wandern. Nach dem griechischen Windgott Aioles benannt, gehören die Liparischen Inseln Lipari, Stromboli, Vulcano, Salina, Alicudi, Filicudi und Panarea heute zum Weltnaturerbe. Auf ausgiebigen Wanderungen erfahren Wanderfreunde mediterraner Insel-Landschaften Spannendes über Vulkanismus, Natur, Kultur, Land und Leute. Ein Wanderurlaub auf den Liparischen Inseln ist für alle, die auf der Suche nach einem individuellen und außergewöhnlichen Reiseerlebnis sind.


Erlebniswandern zum Erdinneren ist das Motto dieses Wanderurlaubs zum schönsten italienischen Inselarchipel des Mittelmeeres. Immer auf den Spuren des Vulkanismus entdeckt man auf dieser Reise neben den aktiven Vulkaninseln Stromboli und Vulcano auch das quirlige Lipari und das unbekannte, fast einsame Eiland Alicudi. Auf allen Wanderungen aber immer dabei: traumhafte Szenerien von Inseln und Küsten, Vulkanlandschaften, schwarze Strände und Meer. Entdeckt werden kann auch das verträumte Salina oder das mondäne Panarea.

Ein einzigartiges Naturphänomen weltweit erlebt man auf Stromboli, dessen typische Rauchwolke man am Gipfel schon von weitem sieht und ihn kräftig grollen hört. Mit seinen nächtlichen Feuerfontänen voller glühender Lava strahlt der Stromboli etwas Mystisches und Geheimnisvolles aus. Ein grandioses Feuerschauspiel bietet dieser majestätische Berg aber auf  einer Nachtwanderung zum Krater. Der Vulkan Stromboli ist ein einziger Lavaberg, der in kurzen Abständen glühende Lava in die Luft schleudert und es in sich hat. Auch wenn er nur knappe 1000 Meter aus dem Tyrrhenischen Meer herausragt, verbergen sich immer noch stattliche 2000 Meter unter der Wasseroberfläche.

Stromboli gelang erst in den 50er Jahren durch den legendären Film von Roberto Rosselini „Stromboli, Terra di dio“ mit Ingrid Bergmann in der Hauptrolle der Sprung in den Tourismus. Sanft und behutsam gibt es hier bis zum heutigen Tag keine großen Hotels, sondern nur kleine aber feine Ferienanlagen und Häuser.

Ein Wanderurlaub auf die Liparischen Inseln belohnt mit herrlichen Aussichten auf die Inseln, die wie kleine Perlen an der Kette aufgereiht aus dem Meer ragen.

 

 

 

 

Pressekontakt: roswitha.frank@web.de