26.05.2012 07:12 am Dienstag, 29. Mai, um 20.15 Uhr im hr-fernsehen

Die hr-Autoren Astrid Dermutz und Josef Kirchmayer auf Schlemmerreise - hr-fernsehen unternimmt kulinarische Reise durch Südhessen

Schlemmen an der Bergstraße - Ritteressen auf Schloss Auerbach - Foto: hr/Josef Kirchmayer - Weitere Bilder Siehe Text

Von: Sebastian Hübl

Im Süden von Darmstadt, wo der Frühling früher beginnt als anderswo in Deutschland und wo Mandelbäume entlang der Weinberge wachsen, beginnt die hessische Bergstraße – auch hessische Toskana genannt. Dass Wein hier bestens gedeiht, haben schon die Römer erkannt und edle Reben angepflanzt.

Viele Ausflügler aus der nahen Umgebung und Touristen aus aller Welt kommen heute, um die malerischen kleinen Fachwerkstädtchen an der „strata montana“ und die herrlichen Burgen an den Ausläufern des Odenwaldes zu besichtigen.

Für ihren Film „Schlemmen an der Bergstraße“ begeben sich die beiden hr-Autoren Astrid Dermutz und Josef Kirchmayer am Dienstag, 29. Mai, um 20.15 Uhr im hr-fernsehen auf eine Schlemmerreise entlang der hessischen Bergstraße, um von Seeheim-Jugenheim bis Heppenheim wahrhaft Köstliches zu entdecken.

Das Restaurant „Goldschmidts Park“ in Seeheim-Jugenheim etwa bietet seinen Gästen seit nunmehr 1994 einen Ort, an dem sie sich – zumindest für einen Augenblick – wie Gott in Frankreich fühlen können.

Torten gibt es in Monika Margas Konditorei „Süße Träume“ in Seeheim-Jugenheim nur auf Vorbestellung, denn jede wird individuell gefertigt – ob für Hochzeiten, Geburtstage, Jubiläen, Kinderfeste oder andere Anlässe.

Die edlen Tropfen des Weinguts Simon-Bürkle in Zwingenberg sind überregional bekannt, und auch im Gault-Millau-WeinGuide 2012 wurde das Gut wieder mit zwei roten Träubchen ausgezeichnet – die Kennzeichnung für Betriebe, die in ihrer Klasse besondere Aufmerksamkeit verdienen.

Ebenfalls in Zwingenberg findet sich das gemütliche „Schmitz – Essen & Trinken“. Das außergewöhnliche Ambiente und die gute, saisonale Küche zieht vor allem Stammgäste an, die sich hier in jeder Hinsicht wohl fühlen.
Über Bensheim-Auerbach liegt Schloss Auerbach – die größte und schönste Festungsanlage der Bergstraße.

Schloss Auerbach lockt nicht nur mit seiner grandiosen Aussicht, sondern vor allem mit den seit über zwanzig Jahren veranstalteten Rittermahlen. Chef Andreas Pietralla schlüpft selbst in die Rolle des Herolds, begrüßt die Gäste in alter Sprache und nimmt die Giftprobe vor jedem Gang.

Ebenfalls im Bensheimer Ortsteil Auerbach liegt das Weinlokal „Alte Dorfmühle“. Hier servieren Toni Como und seine Frau Astrid zu Weinen von der Bergstraße herrliche Gerichte und Brot aus der eigenen Bäckerei – und das seit nunmehr 25 Jahren.

Das „Parkhotel Herrenhaus“ im Staatspark Fürstenlager ist über die Bergstraße hinaus für seine exzellente Brennnesselsuppe bekannt – und auch sonst weiß Florian Eck mit seinen Speisen zu überzeugen: Was auch aufgetischt wird, ist ein kulinarisches Erlebnis – geschmackvolle Atmosphäre inklusive.

Im Bensheimer Stadtteil Zell liegt „Vetters Mühle“. Ob sommers oder winters, besonders an Wochenenden floriert das Kuchengeschäft. Dann reisen sogar Gäste von weither an, um sich an den Kuchen zu erfreuen, die nach über einhundert Jahre alten Rezepten gebacken werden.

Nicht nur die „Bensheimer Mischung“ ist bei Irene Seiler eine Eigenkreation: Zwanzig unterschiedliche Pfeifentabake lässt sie in Hamburg nach eigenen Vorstellungen produzieren. Mit seinen erlesenen Produkten hat sich das Bensheimer Fachgeschäft „Rauchkultur“ bei Pfeifen- und Zigarrenrauchern – über die Bergstraße hinaus – einen Namen gemacht.

Schon die Römer nutzten das Klima der Bergstraße für den Weinanbau. Heute bewirtschaften hunderte Winzerfamilien die vielen Hang- und Steillagen. 422 schlossen sich zur Bergsträßer Winzergenossenschaft zusammen – und im Heppenheimer Laden lassen sich Vielfalt und Qualität der Region verkosten.

Das Restaurant „Halber Mond“ in Heppenheim schließlich lädt zur kulinarischen Reise durch Hessen-Darmstadt, Württemberg, Baden und Nassau, dazu gibt es selbstgebrautes Bier und regionale Weine – und zum Nachtisch eine Zigarre in der hauseigenen Raucher-Lounge.

Bild 2 Schlemmen an der Bergstraße - Blick auf die Heppenheimer Altstadt

Foto: hr/Josef Kirchmayer

Bild 3 Schlemmen an der Bergstraße - Blick auf die Altstadt von Zwingenberg

Foto: hr/Josef Kirchmayer

Sebastian Hübl


sebastian.huebl@remove-this.hr.de