14.10.2014 08:15 Portugal mal anders!

Delfin- und Vogelwatching in Lissabon: Auch Naturliebhaber kommen bei einem Citytrip auf ihre Kosten

Lissabon bei Nacht

Rund 50 Kilometer südlich von Lissabon erstreckt sich entlang des Flussdeltas des Sado das Naturschutzgebiet Reserva Natural do Estuário do Sado. Lissabon bei Nacht © Turismo de Lisboa

Von: GFDK - Global Communication Experts

Lissabon lockt mit jeder Menge Sehenswürdigkeiten, Kultur, Architektur und Kunst immer mehr Städtereise-Fans zu einem Kurztrip in die Stadt. Doch auch Naturliebhaber kommen in der Region der portugiesischen Hauptstadt voll auf ihre Kosten. Ein Highlight unter den Ausflügen ist eine Bootstour zur Vogel- und Delfinbeobachtung:

Rund 50 Kilometer südlich der Metropole erstreckt sich entlang des Flussdeltas des Sado auf 23.160 Hektar das Naturschutzgebiet Reserva Natural do Estuário do Sado. Besucher können im Wasser des Flusses Delfine entdecken, denn hier befindet sich eine der wenigen Delfinschulen Europas. Die Flaschennasen-Delphine halten sich das ganze Jahr über in der Mündung aber auch in der Küstenumgebung rund um die Bucht Portinho da Arrábida auf. Verschiedene geführte Touren bieten ganzjährig beispielsweise die Unternehmen „Vertigem Azul” und „SadoArrábida“ an. Auf den Bootsfahrten nähern sich die Säugetiere oft bis auf wenige Meter – ein Naturerlebnis der ganz besonderen Art. Erwachsene zahlen für die Tour ab 30 Euro, Kinder bis zwölf Jahre ab 15 Euro.

Urlaub in Europa

Mit seiner einzigartigen Dünen- und Wattlandschaft ist das Gebiet auch ein Rückzugsort für seltene Vogelarten. „Vertigem Azul” organisiert von Oktober bis März deshalb auch Vogelbeobachtungen. Wasservögel wie Flamingos und Rot- oder Graureiher lassen sich besonders bei Ebbe gut bestaunen. Für die dreistündige Tour zahlen Erwachsene 35 Euro, Kinder bis zwölf Jahre 20 Euro.

Urlaub in Portugal

Wer noch mehr Vögel sehen möchte, der findet hierfür auch im Naturschutzgebiet des Tejo-Deltas beste Bedingungen: Die Reserva Natural do Estuário do Tejo erstreckt sich am östlichen Ende des Tejo-Binnenmeeres auf über 14.560 Hektar und dient zahlreichen Zugvögeln auf dem Weg zwischen Nordeuropa und Afrika als Zwischenstation. In den Wintermonaten halten sich in den weitläufigen Sumpfgebieten bis zu 120.000 Vögel auf. Das Tejo-Delta wurde als ökologisch bedeutendstes Feuchtgebiet Portugals 1976 zum Naturschutzgebiet erklärt. Verschiedene geführte Touren bietet das Unternehmen Birds & Nature Tours an. Eine Halbtagestour kostet 130 Euro für 2 Personen.

 

Global Communication Experts GmbH
Hanauer Landstraße 184
60314 Frankfurt
E-mail: info@gce-agency.com