27.04.2014 08:40 Für Schnorchel- und Tauchfans

„Become a Reef Explorer“ auf den Florida Keys

Reisen Florida Keys Taucher Spiegel Grove

Tauchlehrgänge verschiedener Niveaus und eine Ausbildung zum Tauchlehrer sind buchbar auf den Florida Keys. © Florida Keys News Bureau

Reisen Florida Keys Reef Explorer Heft
Von: LMG Management

Ab sofort können Schnorchler und Taucher ihr Zuhause mit einem personalisierten Poster von der Unterwasserwelt der Florida Keys & Key West schmücken. Das neu ins Leben gerufene „Become a Reef Explorer“-Programm macht es möglich. Interessierte Teilnehmer fragen bei der Buchung einer Tauch- oder Schnorcheltour nach einem kostenlosen „Reef Explorer Guide“ an. Das Heft enthält alle sehenswerten Riffe der Destination und steht alternativ im Internet unter www.fla-keys.com/diving/reefexplorer/ als Download bereit. Nun gilt es bei jedem Riffbesuch in den insgesamt fünf Regionen der Inselkette - Key Largo, Islamorada, Marathon, Big Pine Key & The Lower Keys sowie Key West - einen Stempel zu sammeln. Um ein Poster zu bekommen, muss pro Region mindestens ein Stempel im Heft enthalten sein. Wer fleißig war, schreibt eine E-Mail an reefexplorer@fla-keys.com und erhält als Antwort einen Zugangscode, um sein persönliches Poster zu gestalten.

Einen Mausklick auf den Downloadlink, ein Befehl an den Drucker und schon schwimmen die Fische aus den Florida Keys im Bild an der heimischen Wand. Weitere Informationen unter www.fla-keys.com/diving/reefexplorer. Tauchcenter mit neuem Namen, neuer Location und neuen Spots: Geschäftsführer Captain Spencer Slate hat sein populäres Atlantis Dive Center durch das neu gegründete Unternehmen Captain Slate’s Scuba Adventure ersetzt und bietet ab sofort ein erweitertes Serviceangebot und neue Tauchmöglichkeiten an neuer Stelle. Slate, einst in Key Largo ansässig, verlegte den Firmensitz nach Tavernier in das Einkaufsviertel Casa Mar Village. Hier operiert er nun auch als offizieller Tauchausrüster für das Islander Resort, a Guy Harvey Resort auf Islamorada. Neue Tauchspots wie „Davis Reef“, „Pleasure Reef“, „Crocker Wall“ vor Islamorada, „Snapper Ledge“ vor Key Largo und das „Molasses
Reef warten darauf entdeckt zu werden.

Ausflüge zu den Schiffswracks „Spiegel Grove“, „Duane“ und „Eagle“ stehen ebenso auf dem Programm wie spezielle Touren für Taucher mit Handicap. Tauchlehrgänge verschiedener Niveaus und eine Ausbildung zum Tauchlehrer sind ebenfalls buchbar. Slate, der seit 1978 im Tauchgeschäft zuhause ist, ist vor allem für die Organisation von Events wie der jährlichen Ostereiersuche unter Wasser bekannt. Während des von ihm kreierten Tauchgangs „Creature Feature“ haben Teilnehmer die Gelegenheit, riesige Zackenbarsche und Muränen hautnah zu erleben. Die Begegnungen mit den Meeresbewohnern werden auf Video festgehalten. Zur Flotte von Captain Slate’s Scuba Adventure gehören zwei zirka zwölf Meter lange Boote, die maximal 25 Tauchern oder 36 Schnorchlern Platz bieten, und ein kleineres Boot für kleinere Gruppen. Weitere Informationen unter www.captainslate.com.

Bluwave Adventure Dive Center eröffnet auf Key Largo

Das Bluwave Adventure Dive Center ist der neueste Zugang der Tauchanbieter auf Key Largo. Unterwasserfotograf und Besitzer Tom Dailey bietet verschiedene Ausflüge, darunter auch Tief- oder Nachttauchgänge, mit Pressluft- oder Nitrox-Flaschen an. Wer möchte, kann einen der vielfältigen Tauchlehrgänge, eine Ausbildung zum Rettungstaucher oder einen Kurs in Unterwasserphotographie absolvieren. Für perfekte Unterwasseraufnahmen verleiht das Tauchcenter eine hochauflösende Hasselblad Digitalkamera. In Zusammenarbeit mit Mitarbeitern der Handicapped Scuba Association organisiert Bluwave Adventure Dive darüber hinaus spezielle Trainings für Menschen mit Behinderung. Nur sechs Taucher nimmt Tom Dailey an Bord seines zirka neun Meter langen Bootes, das unter anderem mit Süßwasserduschen und einer hydraulischen Hebebühne für schweres Equipment ausgestattet ist. Weitere Informationen unter www.bluwaveadventure.com.

Weitere Informationen zu den Florida Keys & Key West finden sich unter www.fla-keys.de, www.facebook.com/floridakeysandkeywestDE und www.twitter.com/thefloridakeys.

Pressekontakt: driess.ext@lmg-management.de