30.03.2013 08:25 Katalogisierung von Ayurveda-Heilpflanzen

Barberyn Resorts entwickeln erste Datenbank Sri Lankas

© Barberyn Resorts

Von: Linda Schneegaß

Bestandteile des „Wissen vom Leben“, wie Ayurveda übersetzt heißt, sind ab sofort in der ersten Pflanzen-Datenbank Sri Lankas zusammengefasst – entworfen von den Barberyn Ayurveda Resorts und der Ruhuna Universität, Sri Lanka. Aktuell sind darin 1.373 medizinisch wirksame einheimische Pflanzen auf Englisch gelistet, katalogisiert nach Namen, Beschreibung, Bildern und Anwendungsgebieten.


Die Entwicklung und Umsetzung der Datenbank für die Wirkstoffe der 5000 Jahre alten Heillehre dauerte vier Jahre.  Bisher wurden die ayurvedischen Rezepte in Sanskrit und auf Palmblättern „verwaltet“. Die Datenbank gibt´s unter www.ayurvedicmedicinalplantssrilanka.org, Infos zu den beiden Resorts der Barberyn Group unter www.barberyn.de

Neben ihrem großen Nutzen für die Ayurveda-Welt soll die Datenbank auch das Bewusstsein der einheimischen Bevölkerung um den unschätzbaren Wert der Heilpflanzen schärfen und sie dazu animieren, die teilweise schon vom Aussterben bedrohten medizinischen Kräuter zu schützen – und selbst wieder anzubauen. „Unsere Heilkunst ist absolut abhängig von den medizinischen Pflanzen“, so Geetha Rodrigo Karandawala, Tochter des Barberyn-Gründers. „Diese zu hüten und in höchster Qualität zu kultivieren, ist eines unserer größten Anliegen“. Die Barberyn Resorts unterhalten nur für den Anbau und die Züchtung von Heilpflanzen eine ganze Insel im Bentota-Fluss in der Nähe des Barberyn Reef Ayurveda Resorts sowie einen Garten.

Schon vor knapp 20 Jahren nahm die Familie Rodrigo eine Vorreiterrolle im heutigen Gesundheits-Tourismus ein, als Sudana Ridrogo 1984 mit dem Barberyn Reef Ayurveda Resort nahe Beruwela das erste Ayurveda-Hotel Sri Lankas gründete. Anfänglich wurden die Rodrigos für das Angebot rund um die traditionelle Heilkunst von den Einheimischen belächelt. Kaum einer konnte glauben, dass sich jemand im Urlaub freiwillig einer medizinischen Kur unterzieht, teilweise bittere Medizin trinkt und dafür auch noch Geld bezahlt.

Aber seit langem gibt der Erfolg den Rodrigos Recht: Sie eröffneten im Jahr 2003 in der Bucht von Weligama ganz im Süden der Insel eine weitere Anlage, das Barberyn Beach Ayurveda Resort. Beide Häuser liegen an langen palmengesäumten Stränden und verbinden authentisches Ayurveda mit tropischer Urlaubsatmosphäre.

 

Preis für 2 Wochen Kur im „Ayurveda-Klassiker“ Barberyn Reef Resort ab 1.382 Euro pro Person im Doppelzimmer.

Weitere Infos und Buchung unter www.barberyn.de oder info@barberyn.lk

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Pressekontaktlinda.schneegass@hermann-meier.de