29.06.2013 08:05 Die etwas andere Afrikareise

Außergewöhnliches erleben: Heiraten an den Stränden Namibias

Hochzeit Atlantik Namibia

Paare geben sich das „Ja-Wort“ während einer Trauungszeremonie in der Namibwüste und feiern anschließend mit Einheimischen im Township Mondesa. © African Desk

Von: African Desk

Wer heute etwas Außergewöhnliches erleben und über den Tellerrand schauen will, sollte in außergewöhnliche Situationen eintauchen. African Desk, ein Reiseanbieter in Namibia, gibt Reisenden aus aller Welt Gelegenheit dazu. Die Inhaberin, Elizabeth de Beer, stellt Rundreisen in Namibia zusammen, die nicht nur in Nationalparks, sondern auch in Dorfgemeinschaften, Großfamilien und zu Musikern führen. Kinder können in der Savanne mit Gleichaltrigen Fußball spielen. Schriftsteller und Künstler finden ein inspirierendes Umfeld im Haus eines Dorfschulleiters am Rande der Kalahari.

Paare geben sich das „Ja-Wort“ während einer Trauungszeremonie in der Namibwüste und feiern anschließend mit Einheimischen im Township Mondesa. Musikbegeisterte lernen in Workshops an Namibias Atlantikküste afrikanische Beats und traditionellen Gospel kennen. Die Reisen können als Komplettpaket mit Unterkünften, Mietwagen und Reiseführer gebucht werden.

Seit 13 Jahren betreibt Elizabeth de Beer African Desk in Swakopmund, einem kleinen Seebad an Namibias Atlantikküste. Nach einem Relaunch hält die Internetseite www.africandesk.com  eine Fülle von Reiseberichten, Tipps und außergewöhnlichen Fotos von Namibiareisenden bereit. Außerdem neu: Aktuelle News aus Namibia, Slideshows sowie Videos und Audio-Player mit Gospel-Stücken der „Seaside Singers Swakopmund“. Geplant ist ein mit Hilfe von Einheimischen und Reise-Erfahrenen gemeinsam gestalteter Bereich mit Rezepten für den gusseisernen „Potjie“-Topf - unentbehrlich für Reisende, die sich über offenem Feuer ein afrikanisches Gericht unter sternenklarem Himmel zubereiten möchten. (1.645 Zeichen. Fotos auf Anfrage)

http://www.africandesk.com

Pressekontatk:  alm@africandesk.com