11.06.2013 08:30 Boutiqueflair in Hoi An

Anantara Hoi An Resort - luxuriöses Boutiquehotel eröffnet im vietnamesischen Hoi An

Anantara Hoi An Resort Grand Suite

Die insgesamt 93 Zimmer und Suiten Anantara Hoi An Resort vereinen klassischen europä-ischen Chic mit exotisch-asiatischen Akzenten. © Anantara Hoi An Resort

Anantara Hoi An Resort Aussenansicht

Hoi An (Übersetzung: „Friedlicher Treffpunkt“) liegt in Zentralvietnam, etwa 35 Kilometer vom Da Nang International Airport entfernt. © Anantara Hoi An Resort

Anantara Hoi An Resort in der Abenddaemmerung

Vier Restaurants und Bars sorgen für Gourmetfreuden und bieten einen herrlichen Ausblick auf den Fluss. © Anantara Hoi An Resort

Von: Stromberger PR - 3 Bilder

Neuzugang im luxuriösen Portfolio: Das Anantara Hoi An Resort empfängt ab sofort als zweites Anantara Hotel in Vietnam Gäste. 2011 legte die thailändische Hotelgruppe den Grundstein im „Land der Drachensöhne“ und eröffnete das Anantara Mui Ne Resort & Spa im Süden. Nun freut sich das neueste Resort in Zentralvietnam, unweit des lebendigen Stadtzentrums von Hoi An, auf Reisende. Bestehend aus mehreren zwei- oder dreistöckigen Gebäuden im Kolonialstil fügt sich das Resort gefällig in die Umgebung ein und verzaubert mit charmantem Boutiqueflair.

Die insgesamt 93 Zimmer und Suiten vereinen klassischen europä-ischen Chic mit exotisch-asiatischen Akzenten. Alle Einheiten bestehen aus zwei höhenversetzten Ebenen. Oben befinden sich der Schlafbereich und das Bade-zimmer und drei Stufen tiefer ein Loungebereich sowie eine Terrasse oder ein Balkon. Vier Restaurants und Bars sorgen für Gourmetfreuden und bieten einen herrlichen Ausblick auf den Fluss.

Gäste haben die Wahl zwischen traditionell vietnamesischer Küche oder internationalen Spezialitäten. Erholungssuchende entspannen im Spa bei typisch asiatischen Anwendungen, wie zum Beispiel einer vierhändigen vietnamesischen Massage. Künstlerisch und kulinarisch Interes-sierte nehmen an einem Koch- oder Malkurs teil, versuchen sich im Falten von kleinen Kunstwerken aus Palmenblättern oder in der Herstellung asiatischer Lampions. Ein Doppelzimmer im Anantara Hoi An Resort kostet pro Nacht für zwei Personen ab 105 Euro inklusive Frühstück. Weitere Informationen finden sich unter der Website www.anantara.de.com.

Hoi An (Übersetzung: „Friedlicher Treffpunkt“) liegt in Zentralvietnam, etwa 35 Kilometer vom Da Nang International Airport entfernt. Die Kleinstadt war einst eine Station der "Seidenstraße des Meeres" und ihre Ursprünge reichen über 2000 Jahre zurück. Am besten lässt sie sich mit dem resorteigenen Streetwise Guru entdecken. Das historische Hoi An zeichnet sich durch seinen Mix aus traditionell südostasiatischen Bauten und architektonischen Zeitzeugen der Kolonialzeit aus.

Nicht zuletzt wegen seines besonderen Flairs wurde Hoi An 1999 zum UNESCO Weltkulturerbe ernannt. Zum Großteil besteht sie aus Holzhäusern mit wunderschön verzierten Balkonen aus dem frühen 19. Jahrhundert. Umgeben von Reisfeldern, Kräuter- und Obstplantagen bietet Hoi An alles, was der Vietnamurlauber sich wünscht. Ebenso zum Weltkulturerbe zählen die Ruinen von My Son, die etwas außerhalb liegen.                                                     

Ausflüge an die Küste empfehlen sich vor allem aufgrund der traumhaft weißen Sandstrände mit türkisblauem Meer. Zum Anderen finden sich auch hier weitere besuchenswerte Sehenswürdigkeiten, wie zum Beispiel der Marble Mountain, auf dem ein etwa 60 Meter hoher Lady Buddha thront.

Über Anantara:

Seit Jahrhunderten stellen die Menschen in Thailand ein Gefäß mit Wasser vor ihre Häuser, als Erfrischung für vorbeigehende Reisende. Der Name Anantara leitet sich von einem alten Sanskrit-Wort ab und bedeutet "grenzenlos“, als Symbol für die herzliche Gastfreundschaft, die das Kernziel der Anantara Gruppe ausmacht.

Im üppigen Dschungel, an unberührten Stränden, in der Wüste und in lebendigen Metropolen: Die 2001 gegründete thailändische Hotelgruppe Anantara Hotels, Resorts & Spas betreibt 22 Resorts in Thailand, auf den Malediven und Bali, in Vietnam, China und den Vereinigten Arabischen Emiraten. Weitere Neuzugänge folgen in Thailand, China, Laos, Mauritius, Sri Lanka, Dubai sowie im Oman. Mehr Informationen unter www.anantara.com und www.facebook.com/anantara.

Anantara Resorts ist ein Tochterunternehmen von Minor International (MINT) und Mitglied der Global Hotel Alliance (GHA), der weltgrößten Vereinigung von unabhängigen Hotels. www.globalhotelalliance.com

Pressekontakt: hoebler@strombergerpr.de