13.07.2014 08:40 Ab in die Wildnis

Afrika auf Safaris durch Botswana und Namibia entdecken

Botswana Sonnenuntergang

Beim Wildcamping ist man Nilpferden, Elefanten und anderen großen Säugetieren so nah, wie sonst nirgendwo © Travel and Personality

Namibia BotswanaNamibia Sandduenen von SossusvleiOkavango-Delta Sonnenuntergang
Von: Travel and Personality

Das südliche Afrika lässt sich wunderbar auf einer Wüstensafari nach Botswana und Namibia entdecken. Eine Safari, die zu den Höhepunkten des südlichen Afrikas mit Wüsten, Wasser und einer beeindruckenden Tierwelt und Pflanzenwelt führt. Im Okavango-Delta, einem scheinbar undurchdringlichen Labyrinth aus Lagunen und Kanälen auf einer Boot-Safari durch die unberührte Wildnis gehen, ist schon ein Erlebnis für sich.

Erstreckt sich die Wildnis des Okavango-Deltas doch auf immerhin 17.000 km2 mit einem wunderbar funktionierenden Ökosystem. Eine große Oase in der Kalahari Wüste, die das Wasser des Okavango-Flusses geschaffen hat und einer der aufregendsten Orte auf der Erde mit zahlreichen Begegnungen der afrikanischen Tierwelt. Beim Wildcamping ist man Nilpferden, Elefanten und anderen großen Säugetieren so nah, wie sonst nirgendwo.

Magisch wird es in den mystischen Makgadikgadi Salzpfannen, den größten Salzpfannen der Welt. Kubu Island ist eine Felseninsel aus Granit und von großer landschaftlicher Schönheit. Für viele Einwohner ist es ein heiliger Ort, der von einem Meer aus weißem Salz umgeben ist. Mit Safarifahrzeugen geht es weiter durch die faszinierenden Wüsten Kalahari und Namib. In der kargen Wüstenlandschaft, die mit ihrem roten Sand und den hochwachsenden Akazienbäumen beeindruckt, haben die witzigen Erdmännchen ihre Heimat und man erlebt Sonnenuntergänge, die einem fast den Atem rauben.

Von natürlicher Schönheit und mit einer einzigartigen Flora und Fauna ist der Fish River Canyon wirklich atemberaubend. Tiefe Schluchten und hoch aufragende Felswände, ähnlich wie beim Grand Canyon in Amerika, sind von gigantischem Ausmaß, die durch Erdbewegungen in Millionen von Jahren entstanden sind und morgens und abends ein schönes Farbenspiel bieten. In der Wüste Namib steht man staunend vor den Sanddünen von Sossusvlei, die zu den wohl spektakulärsten Sehenswürdigkeiten Namibias zählen. Die Sanddünen erheben sich, wie in der Rub al-Khali im Oman, teilweise bis zu 300 Metern hoch zu einer scheinbar endlosen Dünenlandschaft und dürfen auf keiner Namibia-Reise fehlen.

Leistungen:

Linienflug ab/an Frankfurt – Johannesburg, Windhoek (verschiedene Abflughäfen möglich, Schweiz, Österreich ggf. Aufpreis)

4 Nächte in Bed & Breakfast, 13 Zeltübernachtungen in komfortablen 2-Personen Zelten (teilw. auf Campingplätzen, vielfach in freier Natur)

17x Frühstück, 15x Mittag, 12x Abend

Rundreise im speziellen Safarifahrzeug

Alle Eintritte inkl. Nationalparks

Qualifizierte deutschsprachiger Reiseleiter/FahrerTermine:                 24.07. – 12.08.2013

Preis:                     € 3.390,- pro Person

                                Einzelzimmer-/Zelt-Zuschlag: 120,– €

Gruppengröße:    4 – 9 Personen

http://travel-and-personality.de/erlebnisreisen/1047/erlebnisreise_botswana_namibia.php