Wir lieben Reisen, weil sie unseren Horizont erweitern

05.10.2020 Pool Suites Magic Moments

GFDK - Reisen und Urlaub

Herbstzeit – Kuschelzeit: Exklusive Momente für Verliebte verspricht die Therme Meran, die 2020 ihren 15. Geburtstag feiert: In den neuen, über der Badehalle schwebenden Pool Suites erleben sie Deluxe-Wellness zu zweit und genießen die Zeit im privaten Whirlpool, Dampfbad oder auf dem Wasserbett.

Das Besondere: Von den stylisch designten Holzkuben haben Paare freien Blick über die Becken von Südtirols Signature Spa, die Rückzugsorte mit eigener Dusche und Toilette hingegen sind von außen uneinsehbar.

Die Auszeit „Pool Suites Magic Moments“ mit dem neuen Romantik-Paket beinhaltet drei Stunden bei Kerzenlicht in einer der vier Oasen inklusive Ganztageseintritt in die Therme Meran für 2 Personen.

Badetasche, Bademäntel, Handtücher, Badeschuhe, aromatisiertes Wasser, Obst, Pralinen und eine Flasche Südtiroler Sekt sind ebenso enthalten wie Duschgel, Bodylotion, Peeling, eine Packung für das Dampfbad sowie Rosenblüten und duftendes Badesalz für den Whirlpool.

Preis: 250 €. Wer möchte, bucht zudem ein Paar-Treatment, bei dem die hauseigene MySpa-Naturkosmetiklinie aus regionalen Rohstoffen zum Einsatz kommt.

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

mehr

02.10.2020 Golderner Herbst in Innsbruck

GFDK - Reisen und Urlaub

Neben der Neueröffnung im September 2020 dürfen sich Gäste des Boutique-Hotels Schwarzer Adler Innsbruck in diesem Herbst auch auf ein attraktives City Package freuen.

Mit der Innsbruck Card für 24 Stunden entdecken sie spannende Attraktionen und Sehenswürdigkeiten in der und rund um die Tiroler Landeshauptstadt.

So sparen sich Kurzurlauber Eintrittspreise etwa beim Besuch im Alpenzoo, mit Bergisel-Sprungstadion oder bei einer Fahrt mit den Innsbrucker Nordkettenbahnen.

Nach einem erlebnisreichen Tag in der Stadt erholen sich Reisende in den neuen Design-Zimmern des zentral gelegenen Hotels Schwarzer Adler.

Bei einem Mindestaufenthalt von zwei Nächten kostet das Angebot mit der Innsbruck Card für 24 Stunden 142,50 €/Pers./Nacht (2 Pers. im DZ für insgesamt 210 €/Nacht) inklusive Frühstück.

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

mehr

02.10.2020 dem Herbstblues vorbeugen in Südtirol

GFDK Reisen und Urlaub

Die Blätter färben sich sanft, der morgendliche Nebel umhüllt die Landschaft und die Tage werden langsam kürzer. Während es im Herbst Aktive noch nach draußen oder zum Sightseeing zieht, kuscheln sich Romantiker bei einer Wellness-Auszeit ein, Gesundheitsbewusste machen sich fit für den Winter.

Ob bunte Natur, ruhige Städte oder genussvolle Küche – Kurztrips abseits klassischer Wandervorschläge vom Bayerischen Wald bis ins Tessin verlängern den Spätsommer und beugen dem Herbstblues vor.

Wenn das Vieh von den Almen im Tal angekommen, die letzte Fuhre Wein abgeliefert und das Gemüse für den Winter eingekocht ist, kehrt auf den Südtiroler Höfen der Marke „Roter Hahn“ Ruhe ein.

Dann haben die Bauersleute Zeit, das Zusammensein mit ihren Gästen zu genießen. Die milden Temperaturen zwischen Eisack und Etsch erlauben auch im Spätherbst noch gemeinsame Wanderungen oder Fahrradtouren direkt ab Hof.

Abends trifft man sich am Ofen in der Stube zum Musizieren, Basteln oder Knödelessen. Auf Wunsch bleiben Urlauber aber auch ganz ungestört und genießen etwa ihr Frühstück wann und solange sie möchten – in der eigenen Ferienwohnung.

Gern bereitet die Bäuerin einen reich befüllten Korb mit hofeigenen Produkten vor. Liebevoll angerichtet stehen hausgemachte Marmelade, selbstgebackenes Brot sowie Eier, Milch und Käse von den Tieren im Stall zur gewünschten Uhrzeit vor der Tür.

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

mehr

01.10.2020 Tokio im Zeichen der Kunst

GFDK - Reisen und Urlaub

Aufgrund ihrer Architektur, Kultur und Kulinarik gilt Japans Hauptstadt seit Langem als beliebte Urlaubsdestination. Mittlerweile ist es auch kein Geheimnis mehr, dass Tokio über eine zeitgenössische Kunstszene verfügt, die locker mit anderen Metropolen mithalten kann.

Von zahlreichen kleinen Galerien, die sich in Nebenstraßen verstecken, über zeitgenössische Museen, die von Stararchitekten entworfen wurden bis hin zu kunstthematischen Cafés, Geschäften und Hotels ist Tokios pulsierende Kunstszene in den letzten Jahren zunehmend gewachsen.

Neben Roppongi, Harajuku und Shibuya erlebt die kleine Insel Tennozu in der Bucht von Tokio eine wahre Renaissance unter Kunstliebhabern.

Mit der Eröffnung des neuen Galeriekomplexes TERRADA ART COMPLEX II im September ist die Hauptstadt um eine weitere Attraktion reicher.

Der TERRADA ART COMPLEX II ist eine Erweiterung des bereits 2016 eröffneten TERRADA ART COMPLEX, der momentan über acht Galerien verfügt und an das neue Gebäude angrenzt.

Bis zum Frühjahr 2021 soll sich die Anzahl der Galerien auf insgesamt 18 erhöhen – damit bilden die beiden Gebäude den größten Galeriekomplex Japans. Der Neubau verfügt über vier Etagen und einer Gesamtfläche von 4.353 Quadratmetern.

Im zweiten Stockwerk befinden sich aktuell die ersten drei Mieter: Das Art Office Mori hat sich auf zeitgenössische Kunst spezialisiert und nimmt an weltweiten Messen teil.

Mit der Eröffnung der Galerie im neuen TERRADA ART COMPLEX II möchten die Inhaber japanische Künstler und das Kunstverständnis weiter in den Fokus rücken. Die Tokyo International Gallery wurde 2019 gegründet und widmet sich der Vorstellung internationaler Künstler in Japan.

Dabei hinterfragen die Galeriebetreiber die Stellung der Kunst in der Gesellschaft einschließlich Umweltthemen, Traditionen oder Meinungsfreiheit. Die gallery UG Tennoz feiert ihr 20. Jubiläumsjahr mit der Eröffnung einer zweiten Galerie im TERRADA ART COMPLEX II, die die erste Filiale in Ginza ergänzt.

Das Unternehmen arbeitet mit rund 30 jungen Künstlern zusammen und konzentriert sich vorrangig auf dreidimensionale Werke. Das gesamte Jahr über können Besucher hier Einzel- und Sonderausstellungen besuchen und dabei die faszinierenden Skulpturen der Künstler bestaunen.

Wer sich zwischen seinen Galeriebesuchen eine Pause gönnen möchte, der kann im neuen Café (öffnet im November) oder in der kleinen Parkanlage entspannen.

Der neue TERRADA ART COMPLEX II hat dienstags, mittwochs, donnerstags und samstags jeweils von 11.00 bis 18.00 Uhr und freitags von 11.00 bis 20.00 Uhr geöffnet. Sonntags und montags sowie an Feiertagen ist das Gebäude geschlossen. Öffnungszeiten der einzelnen Galerien könnten abweichen.

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

mehr

16.09.2020 Rundwanderwege im Lechtal

GFDK - Reisen und Urlaub

In der österreichischen Naturparkregion Tiroler Lechtal erstreckt sich zwischen Lechtaler und Allgäuer Alpen ganzjährig ein weites Netz an Rundwanderwegen – von leichten Spaziergängen im Tal und entlang des Wildflusses Lech über erlebnisreiche Ausflüge für die ganze Familie bis hin zu anspruchsvollen Touren hinauf zu klaren Bergseen.

Die Baichlsteinrunde

Während sie dem rauschenden Wildfluss Lech lauschen und Vögel am Ufer beobachten, laufen Wanderer ganz entspannt entlang der gut präparierten Wege auf der Baichlsteinrunde. Start- und Zielpunkt ist der Naturbadeteich „Badino“ in Vorderhornbach, der im Anschluss eine willkommene Abkühlung bietet.

Die Route erstreckt sich bis zur Hornbach-Brücke und weiter zum Waldrand, wo der Höhenweg mit vielen Panoramablicken auf das Tiroler Lechtal beginnt.

Anschließend folgt der zehnminütige, gemächliche Aufstieg auf den Baichlstein. Oben erwartet die Wanderer die Aussicht auf Stanzach, Vorderhornbach und das Lechtal. Der Rückweg leitet über einen breiten Forstweg am Lech entlang bis nach Vorderhornbach zurück.

Tipp von Berg-Experte Michael Kohler: „Vom Baichlstein aus hat man den schönsten Blick auf den typischen Lechzopf. Zudem blüht im Frühjahr ganz in der Nähe bei Martinau im größten Frauenschuhgebiet Europas die geschützte Gelbe Frauenschuh-Orchidee in den schattigen Wäldern.“

Dauer: 3 Stunden, Länge: 8,7 km, Anspruch: mittel

Weitere Auskünfte

Lechtal Tourismus    Untergiblen 23    A-6652 Elbigenalp

Anja Ginther, Marketing & PR

Fon +43 5634 5315-13    marketing@lechtal.at 

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

mehr

15.09.2020 Der Roßkarsee schimmert tiefgrün

GFDK - Reisen und Urlaub

Schwere Runde am Roßkarsee - Klare Bergseen, rauschende Wasserfälle und weite Ausblicke – eine landschaftlich abwechslungsreiche Tour in ursprünglicher Natur bietet die Gramaiser Seenrunde im Tiroler Lechtal. Trotz idyllischer Zwischenstopps ist sie vor allem für Geübte zu empfehlen.

Zunächst geht es entlang des Roßkarbachs gemütlich ins Tal, schon bald führt der Weg aber teilweise steil durch Geröllfelder hinauf zum grün schimmernden Roßkarsee.

Weiter verläuft er über einen felsigen Steig in Richtung Heinzensprossenrücken, mit 2.290 Metern höchster Punkt der Wanderung. Oben angekommen, belohnt ein beeindruckendes Bergpanorama für den anspruchsvollen Aufstieg.

Vor dem Hirschleskopf zweigt die Strecke ab und leitet das letzte Stück über eine Wiese zum Schafkarsee mit Blick auf die Große und Kleine Schafkarspitze, bevor man wieder in Gramais ankommt.

Tipp von Berg-Experte Michael Kohler, Geschäftsführer Lechtal Tourismus: „Mit etwas Glück begegnen Wanderer den so genannten Schwarznasenschafen, einer seltenen Tierrasse. Im Anschluss an die Tour empfehle ich eine Einkehr mit frisch zubereitetem Kaiserschmarrn im Gasthof Alpenrose in Gramais.“

Dauer: 7,5 Stunden, Länge: ca. 14 km, Anspruch: schwer

Weitere Auskünfte

Lechtal Tourismus    Untergiblen 23    A-6652 Elbigenalp

Anja Ginther, Marketing & PR

Fon +43 5634 5315-13    marketing@lechtal.at  

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

mehr

15.09.2020 Panoramablick und Herzklopfen

GFDK - Reisen und Urlaub

Panoramablick und Herzklopfen, und Rundwanderungen durch das Tiroler Lechtal. Ein Erlebnis, das in Erinnerung bleibt, ist die Überquerung der 200 Meter langen Holzgauer Hängebrücke.

Schwindelfrei sollte man dabei auf jeden Fall sein, denn sie überspannt die romantische Höhenbachtalschlucht in 110 Metern und verbindet die Wiesen des Gföllbergs mit dem Sonnenplateau am Schiggenberg.

Die Runde startet am Dorfplatz von Holzgau und passiert dessen prunkvoll bemalte Häuserfassaden, für die der Hauptort des Tiroler Lechtals berühmt ist.

Nach der schwindelerregenden Partie über die Seilhängebrücke erwartet Wanderer auf der anderen Seite ein flacher Weg weiter in Richtung Schiggen.

Über Wiesen und Holzstege geht es leicht abfallend hinunter bis zum Ortseingang und entlang der alten Dorfstraße zurück zur Kirche.

Tipp von Berg-Experte Michael Kohler: „Auf der Hängebrückenrunde befindet sich auch ein Teil des neuen Vital Panoramwegs mit Kneippangeboten. Einen kleinen Abstecher wert ist außerdem der wild-tosende Simmswasserfall im Höhenbachtal.“

Dauer: ca. 1,5 Stunden, Länge: ca. 4,5 km, Anspruch: leicht

Weitere Auskünfte für die Medien

Lechtal Tourismus    Untergiblen 23    A-6652 Elbigenalp

Anja Ginther, Marketing & PR

Fon +43 5634 5315-13    marketing@lechtal.at 

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

mehr

13.09.2020 Urlaub an der Mecklenburgischen Seenplatte

GFDK - Reisen und Urlaub

Naturnah. Der Müritz-Nationalpark (322 km²) mit dem UNESCO-Weltnaturerbe „Alte Buchenwälder“ ist der größte landseitige Nationalpark Deutschlands. Sieben weitere Naturparks liegen in der Seenplatte oder grenzen an.

Ranger bieten ganzjährig kostenlose Tier- und Naturführungen an. Familien begeben sich dabei auf „Spurensuche“, lauschen dem „Abendlichen Froschkonzert“ oder erfahren, warum Pilze als „Heimliche Herrscher des Waldes“ gelten.

Das gesamte Programm finden Interessierte in der Broschüre Unterwegs des Müritz-Nationalparks. Kinderfreundliche Rad-, Wander- oder Kanutouren sowie Abenteuerspielplätze runden das Angebot ab.

Ein weiteres Highlight sind die Walderlebnispfade, zum Beispiel von Zinow nach Serrahn. Hier geht’s zu den Naturerlebnissen.

Heimisch. Großzügiges Familienhotel, gemütliches Mietshäuschen im Ferienpark oder lieber 5-Sterne-Camping? Die Mecklenburgische Seenplatte hat ein breit gefächertes Angebot für alle Bedürfnisse.

Den passenden Unterschlupf finden Urlauber mit Kids zum Beispiel im Familotel Borchard’s Rookhus am Großen Labussee mitten im Müritz-Nationalpark, im Ferienpark Mirow samt Badesee, Reiterhof sowie Abenteuerspielplatz oder im Camping- und Ferienpark Havelberge mit komfortablen Mobilheimen, eigenem Waldseilgarten und Tipidorf. Hier kann man prima Übernachten.

Weitere Auskünfte

Tourismusverband Mecklenburgische Seenplatte e.V.

Turnplatz 2    17207 Röbel/Müritz    Fon +49 39931 538-19 

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

mehr

11.09.2020 Bären im Wald beobachten

GFDK - Reisen und Urlaub

Tierisch. Im Herzen der Seenplatte bevölkern 15 gerettete Braunbären ein naturbelassenes Waldstück: den ganzjährig geöffneten BÄRENWALD Müritz in Stuer. Ein ausrangierter Zirkuswagen dient als Mahnmal und Infozentrum.

Familien können die Einzelschicksale der Wildtiere verfolgen, mit etwas Glück lassen sich die Bären im Wald beobachten.

26 Schaubecken mit Fischen, Muscheln oder fast ausgestorbenen Schildkrötenarten gibt’s hingegen in Deutschlands größter Aquarienlandschaft für heimische Süßwasserfische.

Das Müritzeum in Waren (Müritz) informiert kindgerecht mit interaktiven Themenräumen und historischen Exponaten über Wasser-, Wald- und Moorlandschaften der Mecklenburgischen Seenplatte.

Einen Besuch lohnen auch die Tierparks von Lelkendorf, Grabowhöfe oder Neustrelitz. Hier geht’s zu den Tiererlebnissen.

Weitere Auskünfte

Tourismusverband Mecklenburgische Seenplatte e.V.

Turnplatz 2    17207 Röbel/Müritz    Fon +49 39931 538-19 

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

mehr

11.09.2020 Familienurlaub in der Mecklenburgischen Seenplatte

GFDK - Reisen und Urlaub

Familienurlaub in der Mecklenburgischen Seenplatte spielt sich vor allem an einem Ort ab: draußen. Ob auf oder im Wasser, bei Erlebnistouren im Wald oder seltenen Tierbegegnungen – im Land der 1000 Seen gelingt der Spagat aus hocherfreuten Kids und tiefenentspannten Eltern ganz mühelos. www.1000seen.de/familie

Sommerfrisch. Die Mecklenburgische Seenplatte zwischen Berlin und der Ostsee zählt 200 offizielle Naturbadestellen. Im Gegensatz zum Baltischen Meer gibt’s im Land der 1000 Seen jedoch kaum Strömungen und somit höhere Temperaturen.

An vielen Gewässern ist der flache Einstieg ins Wasser möglich, während Sport- und Spielflächen sowie Kioske die Ufer säumen.

Die Badestelle in Boeker Mühle etwa verfügt über einen Abenteuerspielplatz, eine Flachwasserzone und feinen Sand. In der gesamten Region werden teilweise täglich Schwimmkurse veranstaltet – und Kids kehren „zertifiziert“ als Ente, Delfin, Frosch, Seepferdchen oder Pirat aus dem Urlaub zurück. Hier geht’s zu den Bade-Erlebnissen.

Weitere Auskünfte

Tourismusverband Mecklenburgische Seenplatte e.V.

Turnplatz 2    17207 Röbel/Müritz    Fon +49 39931 538-19

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

mehr
Treffer: 180