Wir lieben Reisen, weil sie unseren Horizont erweitern

24.12.2022 Tierische Erlebnisse in Brixental

GFDK - Reisen und Urlaub

(Brixental) Welche Vierbeiner dürfen die Begleitung für den Winter-Ausflug im Brixental sein? Jeden Dienstag freuen sich tierliebe Familien mit Nachwuchs auf eine rund anderthalbstündige Winterwanderung durch Kirchberg.

Mit dabei: Eine Gruppe Ziegen, die vor allem die Kleinen zum Laufen motivieren und zwischendurch reichlich Zeit für Streicheleinheiten haben (Kosten: mit Gästekarte kostenlos, ansonsten 10 Euro p. P.; Anmeldung: in den Infobüros der Region oder online).

Ganz im Einklang mit sich selbst und der Natur sind Urlauber donnerstags in Westendorf unterwegs:

Dann sind Alpakas das entspannte Gefolge auf der ca. zweistündigen Schneeschuhtour durch die malerische Winterlandschaft (Kosten: 17 Euro p. P.; Anmeldung: telefonisch unter +43 67 63 37 40 60). Romantiker hingegen schnappen sich warme Decken und eine dampfende Tasse Punsch und lauschen dem gleichmäßigen Traben von Pferden, die sie durchs abendliche Westendorf ziehen

(Kosten: 20 Euro p. P. inkl. Glühwein oder Punsch; Anmeldung: in den Tourismusbüros der Region). Das Winteraktiv-Programm des Brixentals lockt mit vielen weiteren wöchentlichen Angeboten und Touren – von der Schnapsbrennerei-Besichtigung über magische Fackelwanderungen bis hin zum Langlaufkurs für Anfänger.

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

mehr

21.12.2022 Klarheit, Ruhe und innere Stabilität

GFDK - Reisen und Urlaub

Vom Schnee-Ausflug direkt ins preisgekrönte SPA: Auf 7.900 Quadratmetern fällt die Entscheidung nicht leicht, ob es zuerst in einen der beheizten Pools, in die 3D-Bergsauna mit Panoramablick oder doch zu einem Rosenblütenbad geht.

Zum anschließenden Relaxen laden die verschiedenen Ruhezonen des Hotel Jungbrunn ein – eine von ihnen sogar mit Blick auf die namensgebende Quelle, umgeben von einem riesigen Glaszylinder.

Hartgesottene erfrischen sich im eiskalten Quellteich mit glasklarem Bergwasser, fördern so ihre Durchblutung und stärken das Immunsystem.

www.jungbrunn.at/spa-wellness

Winter-Yoga im Jungbrunn: Klarheit, Ruhe und innere Stabilität

Wer zu Jahresbeginn (zurück) zu sich selbst finden möchte, hat im Rahmen der Yoga- und Meditationstage von 9. bis 13. Januar 2023 im Tiroler Hotel Jungbrunn die Gelegenheit.

Unter dem Motto „Winter – Klarheit und Ruhe“ bringen Yoga-Fans Körper, Geist und Seele in Einklang. Dafür treffen sich die Teilnehmer morgens und abends zu gemeinsamen Yoga- sowie Meditationsstunden.

Tagsüber haben sie Zeit zur freien Verfügung, genießen die Annehmlichkeiten des 7.900 Quadratmeter großen SPA oder erkunden das winterliche Tannheimer Tal.

Für einen gelungenen Tagesabschluss sorgt jeweils das gemeinsame Abendessen in den drei Restaurants der Jungbrunn Kulinarik3. Vier Nächte im EZ kosten ab 1.438€/Pers. inklusive Jungbrunn-Verwöhnpension sowie dem genannten Programm.

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

mehr

20.12.2022

GFDK - Reisen und Urlaub

(Alta Badia) Wer die Lagazuoi-Skirunde in Alta Badia geschafft hat, wird mit einem ganz besonderen Abenteuer belohnt: Ein Pferdegespann bringt Wintersportler zurück ins Skigebiet Alta Badia.

Dort endet und beginnt die spektakuläre Tour, die mit einer der längsten Abfahrten in den Dolomiten punktet. Von 2730 Metern geht es auf der Armentarola-Piste siebeneinhalb Kilometer durch den Naturpark Fanes-Sennes-Prags bis hinab zur Capanna Alpina auf 1660 Metern.

Skifahrer ziehen ihre Schwünge vorbei an steilen Eisfällen und den Felswänden der Fanis-Gruppe mit dem Cima Scotoni (2874 m) und der majestätischen Conturinesspitze (3064 m).

Unten angekommen, wartet bereits der Schlitten mit zwei angeschirrten Norikern, um Skifahrer bis zum Armentarola-Lift im Skigebiet Alta Badia abzuschleppen.

Der Pferdedienst kostet drei Euro pro Person. Die gesamte Tour dauert etwa einen halben Tag. Übrigens: Jeder Kutscher hat mindestens drei Pferde, die er wechseln kann, damit die Tiere nicht überanstrengt werden.

Die robusten Kaltblüter stammen aus den Alpentälern zwischen Italien und Österreich und dienten früher als Zug- und Arbeitspferde in der Landwirtschaft.

Die Lagazuoi-Runde ist auch Teil der Gebirgsjäger-Tour – mit 31 Pistenkilometern eine der längsten Skirunden der Alpen.

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

mehr

20.12.2022 Musi-Skiwoche“ in Bad Kleinkirchheim

GFDK - Reisen und Urlaub

(Bad Kleinkirchheim) Ab Montag, 16. Januar, wird Bad Kleinkirchheim zum Mekka der Schlager- und Volksmusik-Szene. Während der „Musi-Skiwoche“ erkunden musikbegeisterte Besucher die Pisten im zweitgrößten Skigebiet Kärntens und treffen mit etwas Glück ihre Stars persönlich.

So steigt die Vorfreude auf das große Winter Open Air „Wenn die Musi spielt” garantiert. Bei zünftiger Live-Musik kommt die „Musi-Familie“ beim Einkehrschwung in den urigen Hütten zusammen.

Am Samstag, 21. Januar, steigt dann das bekannte Open Air – mit Live-Übertragung im TV. Tausende Fans feiern bei der Talstation der Kaiserburgbahn mit, Millionen weitere vor den Bildschirmen.

Bereits am Vortag sind alle Künstler zur Generalprobe vor Ort – vielleicht die Gelegenheit, um Die Nockis, Ross Antony, Nik P., Die Draufgänger, Natalie Holzner und Co. hautnah zu erleben.

Wie wäre es mit einem „Rundum-Paket”, um bei der Musi-Skiwoche nichts zu verpassen? Sieben Nächte gibt es ab 674 Euro – inklusive 6-Tages-Skipass und Kombi-Ticket für Generalprobe und Open Air.

Die Vier-Tages-Variante mit drei Übernachtungen und Kombi-Ticket ist ab 206 Euro buchbar. Tipp: Wer die Musi-Skiwoche ohne Ski erleben möchte, kann alle Hütten zu Fuß oder bequem mit der Bergbahn erreichen. 

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

mehr

14.12.2022 Skifahren auf der „Last Line“ im Pillerseetal

GFDK - Reisen und Urlaub

(Fieberbrunn) Die letzten Sonnenstrahlen aufsaugen, den Blick auf die Kitzbüheler Alpen in der Abenddämmerung genießen und über nahezu menschenleere Pisten gleiten:

Wer ins Pillerseetal kommt, erlebt an ausgewählten Terminen exklusiven Skigenuss zum Tagesausklang. Ein ortskundiger Guide empfängt die Teilnehmer um 15.30 Uhr an der Talstation der Bergbahnen Fieberbrunn zum Begrüßungsgetränk, anschließend nimmt die Gruppe die letzte Gondelfahrt nach oben.

Über die mittlerweile leeren Pisten geht es ein Stück hinunter zum Hörndlingergraben, wo nach dem malerischen Sonnenuntergang am Berg der Abend in der urigen Pulvermacher Almhütte genussvoll ausklingt:

Gäste erwartet neben stimmungsvoller Livemusik ein Dreigängemenü mit Fokus auf hochwertige und heimische Zutaten.

Anschließend stehen Shuttles direkt vor der Hütte bereit und bringen Urlauber bequem zurück zur Talstation der Bergbahnen Fieberbrunn.

Termine: 6. Januar, 10. und 17. Februar sowie 3 März. Anmeldung bis 12 Uhr am Vortag an der Bergbahn-Kasse oder online über den Ticketshop, 95 Euro p. P. (exkl. Skipass).

Übrigens: Frühaufsteher bleiben beim etablierten Morgen-Pendant – jeden Mittwoch treffen sie sich um kurz nach sieben zur geführten First Line-Tour mit anschließendem Frühstück. 

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

mehr

14.12.2022 Mit den Natur-Spürnasen Wandern

GFDK - Reisen und Urlaub

(Tölzer Land) Laufend sein Wissen erweitern: Bei den drei neuen im Winteran der Seite der Tölzer Ranger und Gebietsbetreuer geht das besonders gut.

Das gilt für Menschen ebenso wie neuerdings auch für Hunde, die bei der Isarwanderung nach Arzbach am 14. Januar sowie bei der Bergwanderung auf die Lenggrieser Hütte am 18. März gern gesehene Natur-Spürnasen sind.

Unterwegs geben die Experten reichlich Informationen über die Region, die beeindruckende Artenvielfalt am Berg wie im Tal und erklären, warum das Respektieren der Winterruhe der Tiere in den Wald-Wild-Schongebieten und den Wildschutzgebieten so (überlebens)wichtig ist.

Tierisch interessant wird es auch bei der Rangerwanderung am 4. März: Ohne Hund, dafür „auf den Spuren des Auerhuhns in den Wasserbergen“, geht es vom Parkplatz Stuben am Achenpass zur Hochalm – erstaunliche Fakten und traumhafte Ausblicke garantiert.

Anmeldung bei Lenggries Tourismus: info@lenggries.de, Tel.: 08042 5008-800.

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

mehr

13.12.2022 100 Kilometer Winterwanderwege

GFDK - Reisen und Urlaub

(Eggental) Das Südtiroler Eggental, das nahe Bozen und gleichzeitig idyllisch in den Bergen liegt, bietet auch im Winter beste Bedingungen zum Wandern. Insgesamt 100 Kilometer an geräumten Winterwanderwegen stehen zur Auswahl.

Aber auch querfeldein geht es durch die weiße Pracht im Herzen des Dolomiten UNESCO Welterbes in Richtung der tief verschneiten Gipfel von Rosengarten und Latemar.

Das passende Schneeschuhequipment können sich Gäste in den beiden Skigebieten, Ski Center Latemar in Obereggen und Carezza Dolomites, leihen.

Über Tourenplanung, Lawinenlageberichte und geeignete Notfallausrüstung kann man sich online unter www.eggental.com informieren oder vor Ort in den jeweiligen Tourismusbüros.

Tipp: Berg- und Wanderführer zeigen im Eggental regelmäßig das Beste, was der Winter abseits der Piste bietet. Es geht „Auf den Spuren von Hasen und Reh“ oder auf der „Panoramatour 360 Grad“ durch den Schnee.

Romantisch wird es dann abends bei der Laternenwanderung oder dem Lichterzauber, wenn die winterliche Landschaft ihren besonderen Reiz hat.

Egal ob mit oder ohne Schneeschuhe, alleine oder in Begleitung: Die vielen Almhütten mit großen Sonnenterrassen bieten das perfekte Ziel für die Wanderungen. Etliche sind im Winter nur zu Fuß erreichbar.

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

mehr

13.12.2022 Im Langlaufcamp mit Trainer Martin Scheiber

GFDK - Reisen un Urlaub

(Umhausen) Wer seine Skills verbessern oder sich im Langlaufen einfach mal ausprobieren möchte, checkt von 20. bis 22. Januar 2023 im Explorer Hotel Ötztal ein.

Im Langlaufcamp lernen Teilnehmer unter Anleitung von Trainer Martin Scheiber die Grundlagen der sanften Sportart im klassischen Stil und im Skaten.

Für das perfekte Erlebnis kommt es aber auch auf die Ausrüstung an: Neben dem aktiven Part im Schnee verrät der Profi im Workshop, was beim Präparieren und beim Kauf des Equipments zu beachten ist.

Das Gelernte können Teilnehmer in der Explorer Ski Area direkt umsetzen, wo sie ihre Bretter fit für den nächsten Einsatz machen.

Nach einem Tag in der Loipe entspannen Besucher im Explorer Sport Spa und tauschen ihre Erfahrungen beim gemeinsamen Abendessen aus.

Das Camp kostet für Hotelgäste ab 389 Euro pro Person und beinhaltet neben zweieinhalb Tagen Techniktraining zwei Übernachtungen im trendigen Design-Zimmer inklusive vitalem Frühstücksbuffet mit DIY-Eierbratstation, Lunchpaketen sowie Nutzung des Sport Spa.

Langlaufausrüstung kann gegen Gebühr ausgeliehen werden. Übrigens: Die insgesamt zehn Explorer Hotels dienen als Basislager für aktive, umweltbewusste Bergurlauber und sind die ersten Passivhaus-Hotels Europas.

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

mehr

09.12.2022 Nachhaltigkeit auf Erfolgskurs

GFDK - Reisen und Urlaub

(Farchant) Für den Landkreis Garmisch-Partenkirchen ist die Eröffnung des Explorer Hotels in Farchant ein Meilenstein in Sachen Nachhaltigkeit. Beim offiziellen Opening am Samstag sprachen die Tourismus-Verantwortlichen von einer Aufwertung für die gesamte Region.

Weil immer mehr Menschen auch in den Ferien auf ihren ökologischen Fußabdruck achten, geht man vor Ort von einer enormen Impuls-Wirkung aus.

Das neue Urlaubszuhause für umweltbewusste und aktive Gäste in Farchant ist das 10. Haus der Explorer-Familie, die bereits 2010 in Oberstdorf mit dem ersten zertifizierten Passivhaus-Hotel Europas startete und seitdem ihre Nachhaltigkeitsstrategie konsequent weiter zuspitzt.

Alle Häuser sind im Betrieb klimaneutral. Neben zertifiziertem Umweltmanagement und Sensibilisierung der Gäste steht die Verwendung ressourcenschonender Materialien im Fokus.

So besteht der Teppich im Explorer Hotel in Farchant zum Beispiel komplett aus recycelten Fischernetzen und PET-Flaschen.

Die Explorer, die sich selbst als Basislager für sportliche Entdecker bezeichnen, bieten 100 stylische Zimmer im Angesicht von Alpspitze und Zugspitze.

Zum Konzept gehören auch in Farchant die Werkbank zum Fitmachen der Sportausrüstung, ausreichend Stauraum sowie Sportlocker fürs Equipment.

Katja Leveringhaus und Jürnjakob Reisigl, die Gründer, Eigentümer und Geschäftsführer der Explorer-Gruppe, freuten sich über die positive Resonanz bei der offiziellen Eröffnung und kündigten weitere Projekte an.

Bis 2030 sollen es insgesamt 25 Häuser im deutschen und österreichischen Alpenraum sein, die Tourismus und Nachhaltigkeit vereinbaren.

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

mehr

06.12.2022 Jeder ein Sieger über sich selbst

GFDK - Reisen und Urlaub

Vom 20. bis 22. Januar 2023 ist es wieder soweit: Nach zwei Jahren Zwangspause kann der Dolomitenlauf, Österreichs größte Langlaufveranstaltung, endlich wieder stattfinden. Bei dem internationalen Bewerb, der auf 53 Jahre Renngeschichte zurückblicken kann, nehmen mittlerweile über 2.000 Sportler aus aller Welt teil.

Unter dem Motto „Jeder ein Sieger über sich selbst“ stellen sich Olympiasieger, Weltmeister, Profis und Amateure der sportlichen Herausforderung über 20 oder 42 Kilometer im freien Stil und über 25 oder 60 Kilometer im klassischen Stil.

Austragungsort der legendären Wintersportveranstaltung sind Osttirols Hauptstadt Lienz und das romantische Bergdorf Obertilliach, mit 1.450 Metern Seehöhe höchstgelegener Ort im Lesachtal. Besonders stolz sind die Veranstalter auf das jährliche Eröffnungsrennen.

Der sogenannte Dolomitensprint war 1980 eine Lienzer Erfindung und ist mittlerweile sogar zur olympischen Disziplin aufgestiegen.

Dennoch zählt der Kurzstreckenwettbewerb zu den spektakulärsten und spannendsten Langlaufsprints der Welt, wenn 30 der weltbesten Kurzstreckenläufer in der eigens errichteten Flutlichtarena um Ruhm und Ehre kämpfen.

Die Anmeldung zum legendären Dolomitenlauf 2023 läuft bereits, Online-Anmeldeschluss ist der 18. Januar um 17 Uhr.

Die Startgebühr für Frühbucher beträgt 75 Euro (20/25 km) und 90 Euro (42/60 km). Nachmeldungen sind noch bis vor dem Start vor Ort möglich. Infos zum Rennen unter dolomitenlauf.osttirol.com

Als größte Langlaufveranstaltung Österreichs und eine der wichtigsten der Welt blickt der Dolomitenlauf auf 53 Jahre bewegte Renngeschichte zurück. 

So musste das Event, das mit Start und Ziel in Lienz durch die Dörfer Lavant, Pirkach, Nikolsdorf, Dölsach und Tristach verlief, dreimal wegen Schneemangels abgesagt werden.

Die Verlegung ins schneesichere Bergdorf Obertilliach, das über ein Langlauf und Biathlonzentrum verfügt, Zukunft der Traditionsveranstaltung. Dolomitenlauf-Pionier und „spiritueller Vater“ des Slogans „Jeder ein Sieger über sich selbst“ war Robert Steiner.

Der heute 91-Jährige begründete, was den Geist des Volksrennsports und die Bedeutung der legendären Wintersportveranstaltung ausmacht: Ob jung oder alt, Amateur oder Profi, jeder Teilnehmer findet, wonach er strebt – ob die persönliche Bestleistung, die gemeisterte Strecke oder einfach nur das Erlebnis in der Natur der Dolomiten.

Einer von 20 Worldloppet-Bewerben weltweit

Der internationale Sportverband für Langlaufmarathons Worldloppet Ski Verband, kurz „Worldloppet“, hat seinen Ursprung im Juni 1978 in Uppsala/Schweden.

Das Ziel: den Langlaufsport über die Mitglieder weltweit zu bewerben und zu etablieren. Aufgenommen wird ausschließlich das beste Rennen eines Landes. Seither ist der Osttiroler Dolomitenlauf, gegründet vom Langlauf- und Radsportclub Lienz, mit den größten und bedeutendsten Volkslangläufen weltweit vereint.

Aktuell gehören der Föderation 20 Rennen von Europa über Amerika und Asien bis nach Australien an. Die Teilnahme an einem dieser Langlaufwettbewerbe gilt als beachtliche Leistung und kann im persönlichen Worldloppet-Pass registriert, aufgezeichnet und abgestempelt werden.

Das Dokument soll dazu motivieren, an möglichst verschiedenen Orten den Langlaufsport auszuüben und neue Länder, Kulturen sowie Menschen kennenzulernen. Worldloppet Master darf sich nennen, wer an mindestens zehn Bewerben mit immerhin einem außerhalb des eigenen Kontinents gelegenen teilgenommen hat.

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaf

mehr
Treffer: 308